Europa, So schmeckt die Welt, Türkei

Essen und Trinken in Istanbul – Ein kulinarischer Spaziergang

3. Juli 2015
Essen und Trinken in Istanbul Reiseplanung Checkliste

 

Istanbul ist für mich nicht nur eine Stadt der Sehenswürdigkeiten, der Moscheen und der Paläste. Klar gehören die in ihrer Einzigartigkeit auf jeden Fall mit dazu, aber was ich eigentlich noch viel spannender fand, war das lokale Essen und Trinken. All die leckeren türkischen Spezialitäten… Denn davon hat die Schöne am Bosporus mehr als genug zu bieten. Ehrlich gesagt habe ich es in meinen 10 Tagen Aufenthalt wahrscheinlich nicht mal ansatzweise geschafft, mich durch die ganze Bandbreite an kulinarischen Köstlichkeiten zu schlemmen. Aber die Highlights konnte ich alle probieren und das solltest Du auf jeden Fall auch!

 

Essen und Trinken in Istanbul – Ein typisch türkisches Frühstück

Mindestens einmal während Deiner Zeit hier solltest Du einen der zahlreichen „Breakfast Places“ besuchen. Hier treffen sich die Istanbuler nicht nur zum Frühstücken, sondern vorrangig einfach zum Quatschen und Zeit miteinander verbringen. Zu einem typischen Brunch gehört ein riesiger Korb mit unterschiedlichen Brotsorten und viele kleine Schälchen mit Paprika und Oliven, verschiedenem Käse, süßen und pikanten Aufstrichen, Honig und Marmeladen. Diese Schälchen nennt man auch „Mezze“. Dazu passt am besten eine Tasse türkischer Kavé. Du darfst ihn nicht umrühren, dann bleibt der Kaffeesatz einfach in der Tasse zurück. Lass es Dir schmecken!

 

Essen und Trinken in Istanbul

 

Übrigens kannst Du Dir mit dem in der Tasse verbliebenen Kaffeesatz Deine Zukunft voraussagen lassen! Wo das geht und auch meinen Lieblingsplatz für ein leckeres türkisches Frühstück findest Du in meinem „Insider Tipps für Istanbul bei schlechtem Wetter“ Artikel.

 

Essen und Trinken in Istanbul – Simit, leckere Sesamkringel

Das runde Gebäck mit dem Loch in der Mitte ähnlich einem Bagel ist wahrscheinlich der typischste Snack in der Stadt. Überall stehen die Verkäufer mit ihren Wägen. Und sollte mal kein Platz für einen ganzen Stand sein, wird ein kunstvoll arrangierter Turm der Kringel einfach auf dem Kopf durch die Menge balanciert. Tipp: Solltest Du einen Simit-Verkäufer finden, der einen Grill mit am Verkaufswagen stehen hat, dann schlag auf jeden Fall gleich zu! Er röstet dann den Kringel ganz frisch, bevor er ihn mit Käse oder Nutella bestreicht. Das schmeckt unheimlich lecker! Ebenfalls super gut schmecken die mit Scheibenkäse oder mit Tomate und Feta belegten Simits in den Filialen der Kette „Simit Sarayi“. Leider sind diese mit 4 TL pro Stück viel teurer als auf der Straße aber insgesamt doch noch ein recht preiswertes Vergnügen für den kleinen Hunger zwischendurch. Diese Filialen findest Du an nahezu jeder Straßenecke.

 

Essen und Trinken in Istanbul

 

Essen und Trinken in Istanbul – Geröstete Kastanien

Genau wie die Verkaufsstände mit den Simits findest Du an fast jeder Straßenecke auch welche, an denen die für Istanbul ebenso typischen gerösteten Kastanien verkauft werden. Diese schmecken eigentlich wie die heißen Maronen im Winter bei uns, nämlich sehr lecker!

 

Essen und Trinken in Istanbul – Frisch gepresste Säfte

Immer, wenn ich mal wieder zuviel von den süßen Baclava gegessen hatte und mir der Sinn nach etwas gesundem stand, hab ich mir einen Saft pressen lassen. Super lecker aber auch ziemlich sauer ist der ganz frisch vor Deinen Augen gepresste Granatapfelsaft. Außerdem gibt es noch Orange, Karotte, Zitrone und Apfel. Vielleicht habe ich aber auch eine Sorte vergessen… Du kannst auch kreativ sein, und Dir wilde Mischungen aus allen verschiedenen Fruchtsorten zusammenstellen lassen. Der Preis richtet sich immer nach der Größe des Bechers und nach der Mischung. Zwischen 2 und 6 TL bist Du dabei, nicht verpassen!

 

Essen und Trinken in Istanbul – Balik ekmek

Auf der Galatabrücke stehen dutzende Angler und fangen ganz frisch den Fisch für das zum Sterben leckere Balik ekmek. Auf ein über dem Grill angeröstetes Weisbrotbaguette kommt erst eine würzige Soße, dann ein bisschen Salat und anschließend das lecker gewürzte Makrelenfilet. Ganz wichtiger Tipp: Kauf Dir das Sandwich auf keinen Fall auf der Brücke direkt, sondern auf dem kleinen Fischmarkt im Stadtteil Beyoglu direkt unterhalb der Brücke. Dort schmeckt es tausendmal besser und Du kannst auch ganz herrlich direkt am Wasser in kleinen urigen Restaurants sitzen. Vielleicht magst Du das Ganze auch mal als Wrap probieren?

 

Essen und Trinken in Istanbul

 

Essen und Trinken in Istanbul – Manti

Die kleinen Nudeltaschen erinnern ein bisschen an unsere Ravioli und sind meist mit Fleisch gefüllt. Serviert werden sie mit einer weißen Soße aus schmackhaftem Joghurt. Der Kellner gibt beim Anrichten direkt am Tisch noch zerlassene Butter mit würziger Paprika und scharfem Chili ganz nach Deinem Geschmack darüber. Soooo gut!

 

Essen und Trinken in Istanbul

 

Essen und Trinken in Istanbul – Süße Waffeln

Hier brauche ich wahrscheinlich gar nicht so viel erklären wenn Du Dir mal das Foto anschaust, oder? In den speziellen Waffelrestaurants kannst Du Dir soviele Toppings für Deine Kreation auswählen wie Du möchtest, sogar Doppeldeckerwaffeln sind möglich! Echt verrückt… In meinem Artikel „Insider Tipps für Istanbul“ verrate ich Dir übrigens den Ort, an dem Du beim Waffeln essen den allerschönsten Ausblick hast!

 

Essen und Trinken in Istanbul

 

Essen und Trinken in Istanbul – Pudding

Ebenso wie für die Waffeln, gibt es auch für die berühmten Puddings in Istanbul ganze Läden. Riesige Vitrinen voll mit verschiedenen Sorten stehen an den Wänden und die Auswahl fällt unheimlich schwer! Meine Favoriten waren „Feige mit Walnuss“ und „Pistazie in weißer Schokolade“. Was würdest Du wählen?

 

Essen und Trinken in Istanbul

 

Essen und Trinken in Istanbul – Lokum

Diese kleinen pappsüßen Köstlichkeiten bekommst Du an jeder Ecke und in gefühlt tausend verschiedenen Sorten. Auf dem ägyptischen Basar kannst Du links und rechts an den Ständen auch alle Geschmacksrichtungen probieren! Pistazie umhüllt mit dunkler Schokolade und einem Hauch von Pfeffer fand ich richtig lecker.

 

Essen und Trinken in Istanbul

 

Essen und Trinken in Istanbul – Köfte

Köfte sind – meist pikant gewürzte – Hackfleischbällchen, die mit unterschiedlichen Beilagen serviert werden. Ganz frisch dampfend vom Grill und mit verschiedenen Salaten, Reis und Paprika angerichtet schmeckt dieses Gericht einfach nur himmlisch. Dazu noch eine eiskalte Coke – vor allem aus so einer coolen Dose – und der Tag kann gar nicht mehr schlecht werden!

 

Essen und Trinken in Istanbul

 

Essen und Trinken in Istanbul – Kocorec

Bei diesem Gericht handelt es sich um Lammdarm, der auf eine Art Dönerspieß gewickelt über dem Feuer knusprig gebraten wird. Wahrscheinlich ist das nur etwas für die ganz mutigen unter uns oder für die, die ausnahmslos alles probieren was ihnen in die Finger kommt – wie mich… Wenn Du Dir eine Portion bestellst, wird der Darm kleingehackt und mit Chili und Paprika ziemlich pikant gewürzt. Serviert wird das Ganze dann in leicht angeröstetem Baguette. Mir hat es wirklich super gut geschmeckt, traust auch Du Dich mal probieren?

 

Essen und Trinken in Istanbul

 

Essen und Trinken in Istanbul

 

Essen und Trinken in Istanbul – Sahlep

Sahlep ist ein dickflüssiges und süßes Getränk, dass mich sehr stark an flüssigen Milchreis erinnert hat. Davon konnte ich gar nicht genug bekommen – vor allem wenn er mit Zimt verfeinert wurde! Ich hab immer schon zum Frühstück den ersten getrunken und spätestens am Nachmittag im Café den zweiten… Kein Wunder, dass ich während der 10 Tage Istanbul knapp 4 Kilo zugenommen habe!

 

Essen und Trinken in Istanbul – Cay

Cay ist der in Istanbul ganz typische Schwarztee, den Du wirklich an jeder Ecke angeboten bekommst. In ganz urigen und traditionellen Kannen und mit der allerschönsten Aussicht auf die Bosporusbrücke bekommst Du ihn im Café Setüstü direkt im Gülhane Park. Den Park findest Du übrigens genau unterhalb des Topkapi Palastes im Stadtteil Sulthanamet.

 

Essen und Trinken in Istanbul

 

Essen und Trinken in Istanbul – Shisha rauchen

In Istanbul gibt es einige sehr schön gelegene und gemütliche Shisha Bars. Obwohl ich nicht rauche, sage ich zu einer Wasserpfeife ab und zu nicht nein weil es manchmal einfach gut zur Stimmung passt und schön entspannend und gesellig ist. Die für mich schönste und urigste Bar befindet sich gleich hinter der Hagia Sophia und links neben dem Eingang zum Topkapi Palast in einer engen Gasse. Die Atmosphäre dort ist wirklich einmalig und ich fand es super!

 

Essen und Trinken in Istanbul

 

Essen und Trinken in Istanbul – Aber wo?

Meine Restaurantempfehlung ist ganz eindeutig der bereits erwähnte Fischmarkt im Stadtteil Beyoglu direkt an der Galatabrücke. Tagsüber gibt es dort die urigen Tische und Stühle direkt am Wasser für ein leckeres Balik ekmek und abends kannst Du dort in den Restaurants in zweiter Reihe super essen gehen. Hier gibt es sogar kleine Kohleöfen unter den Tischen gegen kalte Füße bei schlechtem Wetter. Serviert werden leckere Mezze, verschiedener fangfrischer Fisch, Kichererbsenpuree, genial angemachter Karottensalat, Paprika und Olivenfrischkäse, Anchovis in Öl, Scampi, Kräuterfrischkäse, und, und, und… Hier herrscht immer eine sehr schöne Atmosphäre und das Essen ist himmlisch lecker. Auch die Preise befinden sich auf einem niedrigen bis mittleren Niveau und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Eine richtig geniale Foodtour durch Istanbul findest du auch noch hier.

 

Diesen Reiseführer empfehle ich Dir:

Hier findest Du neben wunderschönen Lieblingsplätzen und spannenden Sehenswürdigkeiten auch dutzende genialer Restauranttipps und viele kulinarische Empfehlungen. Mit ihm machst Du absolut nichts falsch!

 

Mittlerweile habe auch ich einen kostenlosen Reiseguide für Istanbul für Dich zusammengestellt. Schau ihn Dir doch gerne mal an, es sind wirklich haufenweise nützliche Tipps drin!

 

Flashpacker Flashpacking Reiseblog



 

Dieser Beitrag wurde unterstützt von Thomas Cook – viele coole Insidertipps von Reisebloggern zur Türkei insgesamt findest Du auch noch dort auf dem Blog. Meine Tipps sind natürlich auch mit dabei!

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply Ilona 3. Juli 2015 at 8:22

    Wenn man nicht weiß, was es ist, probiert man es wohl eh – es sieht jedenfalls sehr lecker aus :D
    Ich mag türkisches Essen… für nächstes Jahr ist eine Türkeireise geplant, da werde ich mich rauf und runter kosten :)

    • Reply Melanie 3. Juli 2015 at 11:26

      Hey Ilona,

      es war auch sehr lecker! Ich wusste aber vorher schon was es ist… ;) Du fliegst nächstes Jahr in die Türkei? Welche Orte hast Du denn so im Kopf für Deine Reise?

      LG, Melanie

      • Reply Ilona 3. Juli 2015 at 12:28

        Der Plan ist, eine Tour entlang der Westküste zu machen. Wir wollen v.a. die antiken Stätten besuchen: Troja, Ephesus, Pergamon etc. :)
        Warst du in der Ecke schon mal? Tipps?!?

        • Reply Melanie 3. Juli 2015 at 14:15

          Ich war leider noch nicht in der Ecke… Macht ihr auch Kappadokien mit? Dort muss es soooo schön sein! :)

          • Ilona 3. Juli 2015 at 14:38

            Nein, dsa nicht. Aber da waren wir vor etlichen Jahren schon mal. Und ja, es IST traumhaft schön dort! :)

          • Melanie 6. Juli 2015 at 12:44

            Oh… Ich möchte da soooo gerne mal hin! Die Heißluftballons… <3

  • Reply Rene Schmidt 3. Juli 2015 at 19:44

    Hi Melanie,

    tolle Bilder, toller Artikel sieht ja ein wenig aus, als ob Du Dich durch die Türkei isst. Auf jeden Fall leckere und gesunde Dinge…ausser so ein paar Kleinigkeiten. Lass doch einmal parallel die Waage mitlaufen ;o)

    • Reply Melanie 6. Juli 2015 at 12:43

      Hey Rene,

      ja, ich hab mich tatsächlich durch halb Istanbul gegessen! :) Die Waage parallel mitlaufen lassen ist keine so gute Idee für mich… Da vergeht mir dann der Appetit! ;)

      Warst Du schon mal in Istanbul?

      LG, Melanie

  • Reply Bina 4. Juli 2015 at 15:20

    Ach cool, danke Melanie! Ich war vor reichlich zwei Jahren in Istanbul und habe dort das beste Fischbrötchen gefunden, was ich je gegessen habe!! Seitdem habe ich immer davon geschwärmt, aber leider nie den richtigen Namen gewusst… Balik ekmek, das merk ich mir jetzt. ;)
    Hast du auch diese gedrehten Kartoffeln am Stab probiert? Die waren auch total lecker!

    Oh man, jetzt hab ich Hunger. Super Artikel!
    Beste Grüße aus dem Himalaya

    • Reply Melanie 6. Juli 2015 at 13:58

      Liebe Bina,

      bitteschön! :) Und hast Du Dein Balik ekmek auch auf dem Fischmarkt gegessen oder auf der Brücke direkt? ;) Nein, die Kartoffeln am Stab hab ich nicht probiert aber auch gar nicht bewusst wahrgenommen… Tja, muss ich wohl nochmal hin! ;)

      Und wow, Himalaya… Wo genau seid ihr gerade?

      LG, Melanie

  • Reply Bina 8. Juli 2015 at 7:59

    Eher beides nicht. Ganz in der Nähe unserer Unterkunft, ein paar Schritte westlich der Brücke in Beyoglu waren zwei kleine Balik ekmek-Stände. Aber auch dort war es viel leckerer als auf der Brücke! ;)

    Wir sind jetzt in Leh, also im äußersten Norden von Indien. Von Manali aus sind wir zwei Tage lang nur Serpentinen gefahren und haben dabei einige der höchsten Pässe der Welt überquert. Das war eine ganz schöne Holperfahrt. :D

    • Reply Melanie 8. Juli 2015 at 10:42

      Hey Bina,

      nach Leh wäre ich auch sehr gerne mal gegangen… Muss wunderschön sein die Landschaft, oder? Wie kommt ihr denn mit der Höhe zurecht? Macht einem die sehr zu schaffen oder ist es gar nicht so schlimm? Reist ihr dort vor Ort komplett individuell oder macht ihr Touren mit einem Veranstalter? Huch… Sooo viele Fragen… ;)

      GLG, Melanie

      • Reply Bina 8. Juli 2015 at 15:59

        Hi Melanie,
        jaaa, es ist wirklich genial! Vor allem der Weg hierher war atemberaubend! Schau mal, hier kannst du ein paar Bilder von unserer Herfahrt sehen: http://my-road.de/manali-leh-highway/

        An die Höhe haben wir uns jetzt schon gut gewöhnt, aber wir haben bisher auch noch nicht so viel unternommen. Vor allem an den ersten Tagen haben wir es ganz schön gemerkt. Wir wollten nur fünf Minuten bis zum nächste Restaurant laufen und waren danach so fertig, als hätten wir einen Berg bestiegen! :D

        Wir sind eigentlich immer auf eigene Faust unterwegs. Auf der Strecke nach Leh haben wir uns mal ein Taxi nehmen müssen, aber ansonsten reisen wir lieber mit Bus oder Bahn. Mal schauen, hier ist das ja nicht ganz so einfach… ;)

        Sonnige Grüße nach Jordanien!

  • Reply Nils 21. Juli 2015 at 22:05

    Das sieht alles sehr lecker aus :) Ein verlängertes Wochenende in Istanbul steht schon lange auf meinem Plan. Vielleicht klappt es ja diesen Herbst/Winter. Dann werde ich die leckeren Säfte kosten :)

    • Reply Melanie 22. Juli 2015 at 8:00

      Hey Nils,

      probiere unbedingt den Granatapfelsaft, der ist so sauer dass es Dir alles zusammenzieht aber voll lecker! Und die Waffeln!!! :)

      LG,
      Melanie

  • Reply Renate 29. Oktober 2015 at 12:17

    Hallo Melanie,
    ich habe in Istanbul unglaublich gut gegessen. An die Stände mit den frischen Säften kann ich mich gut erinnern und an Baklava mit Pistazien und Schokoladenüberzug. Wir haben ein paar Mal im Restaurant Mesale im Arasta Basar gegessen mit wunderbaren Blick auf die beleuchtete Sultanahmet Moschee, Livemusik und Sufitänzer.
    Liebe Grüße
    Renate

    • Reply Melanie 31. Oktober 2015 at 0:13

      Liebe Renate,

      danke für deinen Kommentar! Ich habe das Essen in Istanbul über alles geliebt… Ach was red ich, ich liebe die ganze Stadt total und muss unbedingt mal wieder hin! Dann werde ich auch deinen Restauranttipp ausprobieren!

      Liebe Grüße,
      Melanie

    Leave a Reply