Meine Gedanken

Fernweh? 8 Heilmittel und coole Ideen, die garantiert helfen!

13. September 2016
Belize Highlights nicht verpassen

 

[Werbeanzeige] Du hast wieder mal Fernweh? Träumst schon wieder von diesem perfekten Strand auf den Seychellen? Spürst förmlich, wie du deine Zehen in den puderzuckerweichen und schneeweißen Sand gräbst? Und die einzige Frage auf der ganzen Welt ist nur die, ob du jetzt gleich ins türkisleuchtende Meer springst, oder erst noch eine erfrischende Kokosnuss trinkst… Oh ja, ich kenne das nur zu gut, glaub mir. Tagträume sind ja immer sehr schön, aber was, wenn du im Moment aus den verschiedensten Gründen einfach nicht an eben diesen Strand entfliehen kannst? Und auch nicht die nächsten Monate? Was, wenn du das vielleicht miese Wetter zuhause noch ganz schön lange ertragen musst, bevor es für dich wieder los geht? Für genau diesen Fall habe ich mir ein paar richtig gute Dinge überlegt, die dein akutes Fernweh sehr gut lindern können. Ideen, die dir die Zeit bis zu deiner nächsten Reise versüßen. Viel Spaß beim Lesen und Nachmachen wünsche ich dir!

 

Fernweh? Hol dir den Geschmack exotischer Länder nach Hause!

 

Vor kurzem bin ich über die wunderbaren Boxen von Weltprobierer gestolpert und habe mich total verknallt. Die Welt durch Essen zu entdecken ist doch echt ein geniales Konzept, oder? Jeder Happen lässt dein Fernweh ein bisschen mehr schmelzen. Mittlerweile gibt es schon einige verschiedene Boxen mit den leckersten Sachen drin… Süße Datteln aus dem orientalischen Marokko, rauchige Guinness Chips aus dem grünen Irland oder würziges Cheesebread aus Brasilien. Wenn du im Moment schon nicht in die exotischen Ecken unserer Erde reisen kannst, dann hol sie dir einfach in deine Küche und träume beim Snacken schon mal von deiner nächsten Reise!

 

Fernweh Reiseblog

 

Fernweh? Hast du schon ein Tagebuch für deinen nächsten Trip?

 

Nie und nimmer kannst du alle schönen Momente deiner Reisen ewig im Kopf behalten… Viele davon geraten irgendwann einfach in Vergessenheit, was ja echt schade ist. Die Lösung? Du schreibst sie auf! Manchmal genügen schon ein paar Stichpunkte am Tag, zum Beispiel dein allerschönster Moment. Ein anderes Mal hast du dann vielleicht Lust und Zeit ein bisschen mehr zu schreiben. So oder so, es macht wahnsinnig viel Freude, nach ein paar Monaten die alten Zeilen wieder zu lesen, all die schönen Momente nochmal zu erleben, in freudigen oder lustigen Erinnerungen zu schwelgen und die Lust auf neue Erlebnisse wieder voll und ganz zu entfachen! Fernweh ade…

 

Fernweh Reiseblog

 

Für mich sind die wunderschön gestalteten JourneyBooks mit Abstand die schönsten Reisetagebücher auf dem Markt. Mit kurzen Anekdoten, inspirierenden Sprüchen und kniffligen Aufgaben ist jedes einzelne Buch auf das jeweilige Land abgestimmt, und gibt dir damit noch einen zusätzlichen Anreiz, den von dir besuchten Ort auf eine etwas andere und besondere Weise wahrzunehmen.

 

Fernweh? Kauf dir schon jetzt deinen neuen Rucksack!

 

Ich war ja früher immer ein echter Verfechter des Koffers, doch das hat sich im letzten Jahr meiner Weltreise komplett geändert. Ein sperriger Koffer hätte mich ganz oft nur behindert anstatt unterstützt… Außerdem habe ich mich total ins Reisen nur mit Handgepäck verliebt. Ich finde das Gefühl so befreiend, nicht mehr als unbedingt nötig dabeizuhaben, am Flughafen, ohne am Schalter lange anstehen zu müssen, einfach zum Gate gehen zu können, und nach der Landung einfach so als Erste aus dem Flughafen zu spazieren. And the list goes on… Ich liebe es wirklich! Freier als nur mit Handgepäck habe ich mich beim Reisen noch nie gefühlt. Ich kann es dir wirklich nur voll und ganz ans Herz legen. Wirf deine Zweifel über Bord und probier es zumindest mal aus, es klappt echt super!

 

Fernweh Reiseblog

 

Wirklich wichtig beim Reisen nur mit Handgepäck ist aber definitiv der richtige Rucksack. Ich habe wochenlang hin und her verglichen, bin aber immer wieder beim Osprey Farpoint 40 gelandet. Dieses kleine Raumwunder nutzt einfach jeden seiner 38 Liter optimal aus, und ich bekomme wirklich alles rein was ich brauche. Der Punkt, der dann letztendlich auch ausschlaggebend für den Kauf war, ist der große Reißverschluss, mit dem du den Rucksack rundherum wie einen kleinen Koffer öffnen kannst. Schluss mit dem von oben Hineingreifen, den untersten Gegenstand nicht erreichen können, und dann vor lauter Frustration alles genervt auf den Boden werfen… Außerdem besitzt der Osprey Farpoint 40 einen richtig breiten und bequem sitzenden Hüftgurt, der dir ganz viel des Gewichtes im wahrsten Sinne des Wortes von den Schultern nimmt. Schon allein das ist für mich fast unbezahlbar!

 

Fernweh Reiseblog

 

Fernweh Reiseblog

 

Und wie genau lindert der neue Rucksack jetzt dein Fernweh fragst du dich? Der Trick ist, ihn jetzt schon zu kaufen. Stell ihn gut sichtbar in eine schöne Ecke deiner Wohnung, und freue dich jedes Mal wenn du ihn siehst aufs Neue über deinen bevorstehenden nächsten Trip. Bei mir funktioniert das super gut!

 

Fernweh? Mach es dir mit einem guten Buch gemütlich!

 

Gerade wenn es draußen regnet, stürmt, oder einfach nur saukalt ist, dann gibt es doch nichts schöneres, als mit einem guten Buch in der Hand und einer Tasse heißer Schokolade auf der Couch zu lümmeln, oder? Bücher zum Thema Reisen gibt es ja mittlerweile viele, aber ein paar davon kann ich dir wirklich ans Herz legen.

 

In seinem Buch „Stoppt die Welt. Ich will aussteigen“ gibt dir Martin nicht nur einen gut gemeinten Arschtritt, sondern entführt dich mit seinen abwechslungsreichen Erzählungen auch rund um die Welt. Egal ob auf den Fidschi Inseln, in Tahiti oder auf seiner Tour quer durch Südamerika… Du fühlst dich immer, als wärst du live mit dabei. Echt schön finde ich auch die bunte Aufmachung des Buches mit den vielen Zeichnungen und Fotos!

 

Die liebe Gesa treibt sich ja schon seit vielen Monaten im tiefsten Afrika rum, und ich verfolge ihre Reise immer ganz gespannt auf ihrem Blog Wonderful Wild. Brandneu gibt es jetzt auch ihr erstes Buch „Frühstück mit Elefanten“ auf Amazon. Ich konnte nicht anders, als es sofort zu bestellen und in einem Zug durchzulesen. Es ist einfach der Wahnsinn, wie sie dir durch ihre gekonnte Erzählweise ihre wunderschöne neue Wahlheimat näherbringt! Ich garantiere dir eines, wenn du das Buch gelesen hast, dann willst du unbedingt nach Afrika!

 

„Das grosse Los“ von Meike Winnemuth ist für mich ein absoluter Klassiker unter den Weltreisebüchern. Ich habe es mir zu Beginn meiner Reise als E-Book bestellt und binnen zwei Tagen durchgelesen. Meikes Motto, immer für einen kompletten Monat an einem Ort zu leben, lässt mich irgendwie nicht mehr ganz los. Vielleicht sollte ich das auch mal probieren! Was? Du kennst das Buch noch gar nicht? Na dann aber gleich ab damit in den Einkaufswagen…

 

Boarderlines“ von Andreas Brendt liest sich flüssig und macht unglaublich große Lust, selbst auch das Surfen zu lernen. Ich hatte mir das Buch für meinen Flug nach Bali im letzten November bestellt, und hab dort dann tatsächlich einige Surfstunden genommen, weil Andreas mich mit seiner Begeisterung so angesteckt hatte… Mittlerweile gibt es sogar einen zweiten Teil, den ich allerdings aus Zeitmangel noch nicht gelesen habe.

 

An manchen Stellen ist „Narbenherz“ nichts für schwache Nerven, aber im Großen und Ganzen berichtet es vor allem über die Schönheit unserer Welt. Vor allem, wenn man sie mit etwas anderen Augen betrachtet, denn die Autorin hat Krebs… Ich fand und finde ihre Geschichte sehr berührend und kann dir das Buch nur voll und ganz empfehlen!

 

 

„Reisen Surfen Kochen“ ist eines der coolsten Kochbücher, die zuhause bei mir im Regal stehen! Ich kann es kaum abwarten, endlich mal wieder heimzukommen und meine Familie und Freunde mit Rezepten aus diesem Buch zu bekochen. Seit kurzem gibt es auch noch einen zweiten Band, Tacos, Tequila, Tattoos, mit leckeren Rezepten und coolen Shots aus Mexico. Na wenn das mal nichts für mich ist? Immerhin war ich in diesem Jahr ganze fünfmal in diesem tollen Land!

 

Diese Geschichten von Fernweh und Freiheit packen dich, versprochen! „The Travel Episodes“ strotzt dermaßen vor Lebendigkeit und Erzählkunst, dass du mit allen Sinnen auf den verschiedenen Reisen mit dabei bist. Fast kannst du die antarktischen Gletscher kalben hören oder die Ausdünstungen Bangkoks riechen. Im Dezember gibt es dann noch einen weiteren Teil, ich kann es gar nicht abwarten!

 

Fernweh? Mach einen Fotokurs für deine nächste Reise!

 

All zu oft scrolle ich durch die verschiedensten Accounts bei Instagram, und denke mir, wie verdammt kann man denn nur so atemberaubend schöne Fotos machen? Geht´s dir auch manchmal so? Ein erster Schritt in diese Richtung ist auf jeden Fall ein Fotokurs, denn neben einem guten Auge fürs Motiv, und ein wenig Sinn für die richtige Bildkomposition, solltest du auf jeden Fall auch mit den vielen Möglichkeiten deiner Kamera vertraut sein… Bist du noch nicht? Wie wäre es denn dann mit dem Fotokurs von 22Places? Mit den vielen, super verständlichen, und auch für absolute Anfänger perfekt geeigneten Erklärungen macht das Fotografieren lernen richtig Spaß. Und das wichtigste daran? Du kannst dich jetzt schon auf die traumhaft schönen Fotos von deiner nächsten Reise freuen!

 

Fernweh Reiseblog

 

Fernweh? Wie wäre es mit ein paar Tagen Wellness?

 

Weißt du, was eines der Dinge ist, die ich als Dauerreisende am meisten vermisse? Ein urgemütliches Wellness-Wochenende mit meiner besten Freundin, auf dass ich mich schon Wochen vorher unheimlich freuen kann. Oder natürlich auch mit einer anderen lieben Person… Am besten in einem wunderschönen Hotel mit leckerem Essen, Massagen und Sauna, wenn es draußen regnet, stürmt oder vielleicht sogar schneit. Stundenlange Gespräche, totale Entspannung und es sich einfach mal nur so richtig gut gehen lassen! Wie lange ist das bei dir her? Ich wette, schon viel zu lange, oder? Zu meinen Zeiten als Vollzeitarbeitende habe ich meine Wellnessreisen immer bei Tchibo gebucht. Dort gibt es eine wirklich tolle Auswahl an wunderschönen Hotels in ganz Deutschland. Schau dich doch einfach mal um. Du glaubst gar nicht, wie wunderbar so ein entspanntes Wochenende deine Batterien wieder auffüllen und die Zeit bis zur nächsten großen Reise überbrücken kann!

 

Fernweh Reiseblog

 

Fernweh? Dekoriere deine Wohnung!

 

Deine eigenen vier Wände sind der Ort, an dem du dich regelmäßig aufhältst. Sie bieten sich geradezu perfekt dafür an, einen Teil deiner Reiselust wiederzuspiegeln, und mit ein paar kleinen Kniffen dein Fernweh zu stillen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kunterbunten Wandtattoo in Form einer Weltkarte? Du könntest bei jedem Land, in dem du schon warst, auch noch ein Polaroid von deinem schönsten Reisemoment befestigen! Ich verspreche dir, schon allein das Anbringen der Karte und der Fotos beschert dir ganz viel Lust auf deine nächste Reise und verkürzt die lästige Wartezeit. Das schönste Wandtattoo ever habe ich neulich bei Tenstickers entdeckt!

 

fernweh-reiseblog

 

Fernweh? Überarbeite deine Bucketlist!

 

Du hast doch ganz bestimmt eine, oder? Lümmel dich mit deiner Liste, und einer heißen Tasse Kakao, gemütlich auf die Couch und geh mal alle Punkte langsam und genüsslich durch. Schau, was du dir schon alles davon erfüllen konntest und schwelge ein bisschen in den schönen Erinnerungen an all die traumhaften Momente. Und dann überleg dir neue Punkte, die du ergänzen kannst… Das macht Vorfreude auf alle zukünftigen Reisen! Warst du schon mal mit wilden Delfinen schwimmen? Oder hast auf einem aktiven Vulkankrater direkt in die brodelnde Lava geschaut? Ideen gibt es tausende, aber falls du ein paar Anregungen brauchst, findest du meine Bucketlist hier: Bucketlist Ideen – Schiebe deine Träume nicht auf!

 

Fernweh Reiseblog

 

Und? Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Beitrag ein paar coole Ideen zur Bekämpfung deines akuten Fernwehs liefern. Hast du vielleicht auch noch ein paar Heilmittel parat? Wohin geht eigentlich deine nächste Reise und wie lange dauert es noch bis dahin? Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar!

 

Fernweh Reiseblog



 

*** In diesem Beitrag befinden sich sogenannte Affiliate Links. Wenn du etwas über diese Links kaufst, dann geht ein kleiner Teil des Verkaufspreises an mich. Für dich ändert sich der Preis dadurch aber nicht. Ich danke dir schon jetzt für deine Unterstützung! ***

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply SchenkDichGlücklich 16. September 2016 at 11:38

    Toller Beitrag, jetzt habe ich nur noch mehr Fernweh :-)

    • Reply Melanie 19. September 2016 at 20:23

      Hehe, genau dass wollten wir doch aber eigentlich vermeiden, oder?

  • Reply Punka 25. September 2016 at 17:43

    Danke, für die Buchtipps. Ich lese zwar nur Bücher wenn ich auch auf Reisen bin, aber da bin ich immer auf der Suche nach passenden Büchern.

    Borderlines kenne ich bereits und fand ich auch echt gut zu lesen.

    Für eine Indienreise kann ich noch Shantaram empfehlen. Es geht zwar nicht ums Reisen, aber viele Situationen aus dem Buch habe ich auf meiner Reise wiedergefunden und hatte durch das Buch auch viel Hintergrundwissen über Indien. Meiner Meinung nach eine Pflichtlektüre für Indienreisende. :)

    • Reply Melanie 28. September 2016 at 4:59

      Hey du,

      danke für den guten Tipp mit Shantaram! Ich hatte das Buch tatsächlich schon mehrmals in der Hand, aber bin trotzdem bis jetzt irgendwie noch nicht in den Genuss gekommen es zu lesen… Leider. Wann warst du denn in Indien und welche Orte hast du besucht?

      LG, Melanie

      • Reply Punka 30. September 2016 at 9:35

        Das musst du unbedingt nach holen! ;)

        Ich war Anfang des Jahres für 4 Monate in Indien unterwegs und bin einmal quer durchs Land gereist.

        Angefangen habe ich mit Chennai und Madurai, dann gings weiter zu einigen Orten in Kerala inkl. Backwaters Tour und dann ging es hoch nach Goa. Von Goa ist meine Freundin dann nach Hause geflogen und ich bin alleine weiter. Ich bin dann nach Hampi, Gokarna, Mumbai, Aurangabad, Ahmedabad, 1 Monat in Rajasthan, Agra, Varanasi, Delhi, Amritsar, Rishikesh, Kolkata, und Darjeeling.

        Die Tour war echt schön und garantiert nicht das letzte Mal Indien! :)

        • Reply Melanie 2. Oktober 2016 at 6:31

          Das hört sich so so so gut an! Ich war auch garantiert nicht das letzte Mal in Indien, so ein tolles Land… :) Backwaters in Kerala und Goa fand ich auch mega faszinierend und schön… Dann hoffen wir mal, dass die nächste Indienreise nicht zu lange auf sich warten lässt, oder?

          LG, Melanie

          • Punka 2. Oktober 2016 at 15:04

            Goa hat mir gar nicht gefallen, das war mir zu wenig Indien. Nach einer Woche Goa habe ich nur gedacht, dass ich zurück nach Indien möchte.

            Die nächste Reise wird aber nicht nach Indien gehen, ich möchte beim nächsten mal wieder ein Reiseziel was ein bisschen erholsamer ist. Gerade im Norden und in den großen Städten war es schon gut anstrengend.

            Wir haben uns noch nicht endgültig entschieden wo es hin gehen soll, aber in der engeren Auswahl ist Costa Rica oder Laos/Kambodscha oder Vietnam. Aktuell tendiere ich für Laos und Kambodscha.

            In den nächsten 2 oder 3 Jahren werde ich aber sicherlich Indien wieder einen Besuch abstatten. :)

          • Melanie 5. Oktober 2016 at 4:27

            Hey du,

            ich bin gerade im Moment in Costa Rica und es ist sooooo wunderschön hier! Dieses Land kann ich dir wirklich voll und ganz empfehlen. :)
            Ja, gerade in manchen Städten in Indien war es wirklich gut anstrengend. Super interessant aber es schlaucht. Ich denk da zum Beispiel an Varanasi… Kambodscha fand ich auch echt toll, sehr ursprünglich und super nette Menschen! Bin gespannt wofür ihr euch entscheidet!

            LG, Melanie

  • Reply Coco 29. September 2016 at 0:42

    Hallo! Danke für die Tipps, genau heute packt mich das Fernweh doch wieder sehr… Auch wenn man trotzdem wieder Lust bekommt, seine nächste Reise zu planen :D

    VG, Coco

    • Reply Melanie 2. Oktober 2016 at 6:29

      Liebe Coco,

      eine neue Reise zu planen ist ja auch echt das beste Mittel gegen Fernweh, oder? Wo geht´s denn bei dir als nächstes hin? Hast du schon Pläne?

      LG, Melanie

  • Reply Daria 22. November 2016 at 12:13

    Super Beitrag, aber das Fernweh ist jetzt noch schlimmer!
    Die Weltprobierer Box muss ich mir mal zulegen, habe zwar schon die Degusta Box aber die hilft nicht so gut gegen Fernweh ;-).

    • Reply Melanie 22. November 2016 at 13:35

      Liebe Daria,

      vielen Dank! Ja, manchmal geht das mit dem Fernweh bekämpfen auch nach hinten los, gell? ;) Die Weltprobierer Boxen sind super, hab selbst auch ein Abo und freu mich über jede neue Box!!

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

    Leave a Reply