Indiens Norden - Die Farben von Rajasthan
Asien, Indien

Indiens Norden – Die Farben von Rajasthan

14. August 2015
Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Was Indiens Norden und vor allem den Staat Rajasthan angeht war ich auf so einiges vorbereitet. Extreme Hitze, Lärm, ziemlich viel Dreck und nicht enden wollendes Chaos. Auch starrende Männer die anzüglich mit der Zunge schnalzen wenn eine westliche Frau an ihnen vorbeigeht hatte ich mit einkalkuliert. Ebenfalls die bittere Armut auf den Straßen. Die meisten gut gemeinten Warnungen kamen jedoch von Menschen, die selbst noch nie in Indien waren und ja, ich habe das ein oder andere davon vorgefunden. Aber was für mich vollkommen überwogen und alles andere damit unwichtig gemacht hat, war die wirklich atemberaubende Schönheit des Landes. Die unbändige Vielfalt und unvorstellbare Farbenpracht von einfach allem. Die glitzernden Saris der indischen Frauen leuchten schöner als jeder Regenbogen und sogar die einzelnen Städte und Dörfer im Norden Indiens präsentieren sich jeweils in ganz unterschiedlichen Farben.

 

Indiens Norden – Kunterbuntes Chaos in Nawalgarh

Nawalgarh ist ein quirliges und sehr lebendiges Städtchen, dass ganz im Westen von Rajasthan gelegen ist. Ich fand es richtig aufregend durch den absolut lebhaften Ortskern zu spazieren, die prächtigen und bunten Häuser zu begutachten und unzählige Fotos von einfach allem zu machen. Der Marktplatz dort ist ein heilloses Durcheinander von Ständen, die über und über mit reifen Früchten beladen sind, Eselskarren, knatternden Tuk Tuks und sonstigen Fortbewegungsmitteln. Dazwischen tummeln sich Frauen mit wunderschön leuchtenden Saris, spielende Kinder und die für Indien so typischen Kühe. Und die stecken sogar ab und zu ihre Köpfe in die Geschäfte um nach Leckerlis Ausschau zu halten. Dieser noch nicht sehr touristische Ort ist ein echtes Gesamtkunstwerk!

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Ich habe dort in einem wunderschönen alten Herrenhaus – ja fast schon in einem kleinen Palast – übernachtet und mich ungelogen wie ein Maharadscha aus früheren Zeiten gefühlt. Dieses Heritage Hotel strahlt so unheimlich viel Charme und Nostalgie aus wie ich es noch nie zuvor erlebt habe. Es heißt Roop Niwas Kothi und liegt etwas außerhalb des Ortes aber noch in Gehweite. Ich bin immer noch ganz hin und weg wenn ich nur daran denke.

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Indiens Norden – Bikaner, eine Stadt trägt Rot

Bikaner ist mit etwa einer Million Einwohnern riesig und überwiegend aus rotem Sandstein erbaut. Die Stadt an sich ist – bis auf das rote Fort – relativ unspektakulär. Trotzdem erwartete mich dort ein riesengroßes Highlight, denn ich wollte unbedingt den überall bekannten Rattentempel Karni Mata besuchen. Davon hatte ich schon unzählige Fotos gesehen und vielen Erzählungen gelauscht. Du darfst den Tempel nur barfuß betreten und solltest Ausschau nach den seltenen weißen Ratten halten, denn die gelten als besonders heilig. Wenn Du eine davon findest, darfst Du Dir sogar etwas wünschen! Ich habe keine weiße gefunden, hatte dafür aber umso mehr Spaß mit den braunen!

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Nützlicher Tipp: Falls Du nicht so sehr auf Ratten stehst, bietet sich auch ein Ausflug auf eine nahegelegene Kamelfarm an. Die Führung dort ist sehr interessant und es gibt frische Kamelmilch mit Ananasgeschmack zum Trinken!

 

Indiens Norden – Die goldene Wüstenstadt Jaisalmer

Mitten in der heißen und staubtrockenen Wüste Rajasthans liegt Jaisalmer, die goldene Stadt. Richtig wunderbar ist es hier! Ganz besonders schön fand ich es, auf der alten Stadtmauer des riesigen Forts umher zu schlendern und meinen Blick in die Ferne über die wunderschöne Stadt schweifen zu lassen. Alles ist hier sandfarben, beige und gold. Ein absolut zauberhafter Anblick. Überall gibt es Rooftoprestaurants, die den ganzen Tag über echt leckeres Essen und Trinken anbieten. Wie wäre es also mit einem würzigen Chai mit Blick über die Dächer Jaisalmers? Das Fort ist übrigens komplett bewohnt und die engen hübschen Gässchen laden zum Bummeln und Shoppen ein. Ich habe mir dort sogar ein Henna Tattoo machen lassen – als Erinnerung an einen wunderschönen Tag in einer ziemlich interessanten Stadt.

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Die absolut beste Location um den Sonnenuntergang zu beobachten sind übrigens die etwa 30 Kilometer von Jaisalmer entfernt liegenden Sanddünen. Auf dem Kamelrücken geht´s zu einem wunderschönen Aussichtspunkt auf der höchsten Düne und nach dem Sunset ins Camp zu einer traditionellen Musik- und Tanzaufführung.

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Indiens Norden – Blau in allen Schattierungen in Jodhpur

In wirklich allen Nuancen der Farbe Blau leuchtet Jodhpur den Augen derer entgegen, die ihre Blicke von der riesigen Festung aus – dem majestätischen Mehrangarh Fort – über die sich unter ihnen ausbreitende Stadt schweifen lassen. Der Eintritt zum Fort kostet einmalig 500 Rupien plus weitere 100 Rupien für die Kamera, aber der stolze Preis ist gerechtfertigt, denn die wunderschöne und atemberaubende Aussicht ist eigentlich unbezahlbar. Am schönsten ist diese übrigens von einem der reich verzierten Balkone im obersten Stockwerk aus auf den etwas versteckt liegenden hinteren Teil der Stadt.

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Nützlicher Tipp: Absolut göttliches und leckeres indisches Essen gibt es im Restaurant „On the Rocks“. Das Erdnuss Masala, das Chili Paneer und das Garlic Naan haben mich ebenso wie das mega gute Mango Lassi echt von den Socken gehauen! Wie wäre es also mit einem leckeren Dinner dort nach einem genialen Sightseeing Tag? Das Restaurant findest Du hier: Ajit Bhawan near Circuit House, National Highway 65, Ajit Colony, Jodhpur.

 

Indiens Norden – Die weiße Stadt Udaipur

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit in Udaipur ist mit Sicherheit der berühmte See mit dem in unglaublichem weiß leuchtenden und prachtvollen Palast darin. Den kannst Du ganz gemütlich im Rahmen einer Bootstour erkunden. Was ich aber noch viel eindrücklicher und auch ziemlich besonders fand, war die atemberaubende Aussicht von einer ganz wunderbaren Dachterrasse mitten in der Altstadt Udaipurs. Mit einer Tasse Chai in der Hand habe ich dort stundenlang in der warmen Abendsonne gesessen und die Affenbande beobachtet die lustig von Haus zu Haus gesprungen ist und versucht hat Sachen aus den Zimmern der dort wohnenden Menschen zu klauen. Was für ein Schauspiel!

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Meine Lieblingsdachterasse in Udaipur findest Du hier: Janak Niwas, 15, Sahiwalo ki gali, Bhattiyani Chotta, Udaipur. Du kannst hier übrigens sogar einen richtig guten Kochkurs am Abend belegen.

Fast nebenan befindet sich auch ein wunderschöner Tempel, den ich am Abend noch besucht habe. Ich hatte das große Glück genau zur richtigen Zeit dort zu sein, denn es fand gerade eine ziemlich beeindruckende Zeremonie mit Gesang und Tanz statt. Am liebsten hätte ich die ganze Nacht im Tempel bei den Feiernden verbracht und einfach nur gestaunt. Gänsehaut pur!

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Indiens Norden – Pushkar, der bunte Traum am See

Rund um den hübschen Pushkar Lake – der wohl schönsten Sehenswürdigkeit der Stadt – findest Du unzählige enge und urige Gässchen, die sich für einen kleinen und gemütlichen Spaziergang geradezu anbieten. Am See selbst kannst Du ungelogen mehrere Stunden verbringen und einfach nur dem kunterbunten Treiben der Gläubigen zuschauen. Für mich war Pushkar wie Varanasi in klein und gemütlich. Die Einheimischen waschen und baden sich im heiligen Wasser des Sees und überall am Ufer segnen Priester die Menschen. Dazwischen treiben lustige Affen und die allgegenwärtigen Kühe ihre Späße mit den Besuchern.

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Nützlicher Tipp: Such Dir unbedingt einen Zugang zum See an dem nicht allzu viele Priester sind, denn die wollen Dich nämlich alle gegen ziemlich viel Geld segnen und können ganz schön hartnäckig und auch sehr unfreundlich sein. Dann setz Dich gemütlich auf die Steinstufen am Wasser und genieße das vollkommen authentische Leben, dass sich direkt vor Deinen Augen abspielt.

 

Indiens Norden – Jaipur, the pink city

Das quirlige Jaipur verspricht schöne Aussichten zum Beispiel vom weltberühmten Amber Fort und die wohl buntesten Saris von ganz Indien. Hier findest Du auch den bekannten Palast der Winde, der mich persönlich allerdings nicht so sehr begeistert hat. Ich fand ihn sogar ziemlich enttäuschend. Das coolste und authentischste Erlebnis in Jaipur war für mich ein Bollywoodabend im ältesten Kinosaal von ganz Südostasien, dem Raj Mandir. Der Film war klasse und im Kino wird vor Begeisterung geklatscht, laut gelacht und auch gepfiffen. Ein absolut geniales Erlebnis, dass ich Dir wärmstens empfehlen kann!

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Indiens Norden Rajasthan Rundreise

 

Indiens Norden – Meine Reiseführerempfehlung

Dieser Reiseführer für den Norden Indiens ist wirklich klasse. Er liefert Dir zuverlässige Infos zu den einzelnen Orten und Städten und lässt Dich in keinem Fall im Stich. Auch dann nicht, wenn es um die kleinen Feinheiten geht, die Dich ein Land erst so richtig kennen und lieben lernen lassen.

 

Warst Du vielleicht auch schonmal in Indien oder Rajasthan unterwegs? Welcher Ort hat Dir am besten gefallen und was hat bei Dir die größten Spuren hinterlassen? Ich freue mich sehr auf Deinen Kommentar!

 

Flashpacker Flashpacking Reiseblog



 

Ich wurde von Shoestringreisen zu dieser tollen Rundreise durch Rajasthan eingeladen. Vielen Dank dafür! Meine Begeisterung für dieses atemberaubend schöne Land und auch meine Meinung sind wie immer meine eigenen und wurden durch die Einladung nicht beeinflusst. 

You Might Also Like

18 Comments

  • Reply Janine 14. August 2015 at 7:38

    Ein wunderschöner Artikel und toll geschrieben! Die Bilder sprechen für sich und sind einfach traumhaft. Ich kann dir nur Recht geben, als ich nach Indien ging, sagte mir meine Mutter, du wirst noch vergewaltigt und abgeschlachtet. Trotz aller Bedenken anderer Leute, waren meine Erfahrungen durchweg positiv. Ich habe das Land als sehr gastfreundlich, warmherzig und hilfsbereit kennengelernt. Natürlich gehört die Kehrseite dazu, jedoch wurde ich auch positiv überrascht. Die Schönheit Indiens hat mich überwältigt!

    Ich wünsche dir weiterhin eine tolle Reise mit vielen einzigartigen und positiven Eindrücken!

    Liebe Grüße,
    Janine

    • Reply Melanie 14. August 2015 at 17:34

      Hey Janine,

      ja, genau diese Sprüche und Warnungen hab ich auch nur zu oft gehört… Aber so ist es hier gar nicht, es ist ziemlich schön, die meisten Menschen sind total freundlich und mit einer gesunden Portion Menschenverstand ist auch alles in Ordnung. Ich bin mega gespannt was Du für Pläne in Südindien hast, spann mich nicht zu lange auf die Folter, ok?

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Julia 14. August 2015 at 9:53

    Wow dein Bericht und die tollen Bilder machen Lust auf Indien! Am liebsten würde ich sofort in den Flieger steigen und dieses wundervolle Land selbst erleben.
    Hab eine wundervolle Zeit :-*
    Julia

    • Reply Melanie 14. August 2015 at 17:28

      Liebe Julia,

      dankeschön für Deine netten Worte und das Kompliment mit den Bildern! :) Am besten Du steigst wirklich in den Flieger und kommst ein bisschen rüber! Aber ich kann natürlich sehr gut verstehen, dass Kanada auch seinen Reiz hat und vorgeht! ;) Hab Du auch eine wundervolle Zeit in Kanada und Amerika!

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Annika 14. August 2015 at 16:43

    Liebe Melanie,
    das freut noch sehr, dass dir Indien so gut gefallen hat. Ich hatte ja so meine Probleme mit dem Land, irgendwie bin ich nicht mit Indien warm geworden. Für alle, die auch ein bisschen Bammel vor Indien haben, kann ich empfehlen in Südindien, Kerala zu starten, da gibt es ein bisschen “Indien light”. Und mit etwas Abstand kann auch ich sagen, dass Indien wirklich schöne Ecken hat :-)
    GLG Annika

    • Reply Melanie 14. August 2015 at 17:31

      Liebe Annika,

      hehe, ich hab diese Woche erst Deinen Artikel zu Kochi gelesen und mir gedacht: Schade, dass Dir Indien gar nicht so sehr gefallen hat und woran das wohl gelegen hat… Aber manchmal passt einfach die Chemie zwischen einem selbst und einem Ort nicht und man kann weder was dafür noch kann man das so einfach ändern! Auf Kerala freue ich mich schon ganz arg, ich mache da für zwei Wochen Ayurveda in einem ziemlich schönen Hotel…

      Wo geht´s bei Dir als nächstes hin?

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply EDL 15. August 2015 at 2:03

    Schönheit des Landes Rajasthan? Ich hab Rajasthan auch bereist und die meisten oben genannten Orte besucht – wohlgemerkt mit einem Fahrer. Insofern habe ich das Land wirklich auch gesehen und dabei viel Landschaftlich schönes nicht entdecken können. In den südlichen Regionen Rajasthans wird es dann grüner … aber sonst gibt es viel karge Landschaft. Das hat auch seinen Reiz aber schön? Natürlich sind die berühmten Städte mit Ihren Burgen und Schlössern überwältigend und das hat mich auch sehr beeindruckt aber man sollte nicht übertreiben. Die Städte ersticken generell im Smog und Dreck und wenn man die Touristengegenden (meist die Altstädte) verlässt, ist nichts mehr schön. Aber so ist Indien – ein Land in dem es noch sehr viel zu tun gibt und nicht nur manchmal noch weit von dem Entwicklungsstand der westlichen Welt entfernt ist. Mir pers. hat es in der kleinen Stadt Jaisalmer am besten gefallen und da würde ich auch immer wieder gern hinfahren. Je kleiner die Städte in Indien, desto angenehmer wird es eigentlich …

    • Reply Melanie 15. August 2015 at 6:38

      Hallo,

      erstmal danke für Deinen Kommentar! Natürlich hast Du Recht mit dem Smog und dem Dreck und auch mit den Bereichen außerhalb der Sehenswürdigkeiten. Da würde ich Dir auf gar keinen Fall widersprechen aber trotzdem hat mir auch ganz oft die Landschaft außerhalb der Orte und Städte gefallen… Die karge Wüstenlandschaft rund um Jaisalmer zum Beispiel oder die grünen Wälder bei Udaipur. Indien ist halt ein Land der Gegensätze und auch ich habe es teilweise so erlebt wie du auch schreibst. Jaisalmer war übrigens auch mein absoluter Favorit, da kannst Du dem “wunderschön” aber nicht widersprechen, oder? ;)

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Sabine de Zoysa 15. August 2015 at 9:49

    Hallo Melanie,
    dein Bericht hat mir sehr gut gefallen, ich liebe Rajasthan mit seinen guten und schlechten Seiten, Dreck,Smok,Bettler, aber besonders das karge Land dass sich nach dem Monsun in eine grüne Oase verwandelt.In den 38 Jahren die ich jetzt nach Indien fahre habe viele gute Freunde gewonnen, miterlebt wie sich das Land verändert. Einblicke in die kleinen und großen Sorgen der Menschen bekommen. Ich organisiere in kleinen Gruppen Reiterreisen mit kleinen Rundreisen und den meisten Teilnehmern hat es sehr gut gefallen ,so das einige immer wieder mitfahren. Aber ja Indien ist speziel, entweder man liebt es und kommt immer wieder oder nie mehr
    Alles liebe für deine weiteren Projekte Gruß Sabine

    • Reply Melanie 17. August 2015 at 17:47

      Liebe Sabine,

      freut mich sehr, dass Dir mein Bericht gefallen hat! Du, genau das was Du über die karge Wüstenlandschaft gesagt hast hab ich erleben dürfen… Einige Tage vor meiner Reise hat es sehr ergiebig geregnet und die ganze Wüste war grün und voller Blumen! Wirklich super schön war das! Wow, eine Reittour in Indien stelle ich mir sehr schön vor, vor allem in Rajasthan… Aber dazu müsste ich erstmal das Reiten lernen… :)

      Ganz liebe Grüße aus Goa,
      Melanie

  • Reply Sabrina 15. August 2015 at 18:51

    Hallo Melanie,

    hier ist dir ( wie so oft) ein Toller Artikel gelungen, mit Eindrucksvollen Bildern. Indien steht bei mir auch ziemlich weit oben auf der To do Liste und auch einige der Städte die du besucht hast. Wie lange wirst du noch in Indien verweilen? Reist du auch nach Darjeling?
    Für mich geht es jetzt aber erstmal September nach Singapur und Indonesien, aber 2016 ist auch noch ein Reisejahr.

    • Reply Melanie 17. August 2015 at 17:53

      Liebe Sabrina,

      ganz lieben Dank für deine netten Worte und Dein Lob! Das geht runter wie Butter… ;)

      Ich bin noch für etwa 5 bis 6 Wochen in Indien denke ich obwohl ich es nicht ganz genau weiß… Darjeeling werde
      ich leider nicht besuchen, aber Kerala…

      Oh, Singapur und Indonesien stehen bei mir auch ganz hoch im Kurs für meine Weiterreise! Wohin geht es denn bei dir genau in Indonesien?

      Ganz liebe Grüße aus Goa,
      Melanie

  • Reply Shirani 20. August 2015 at 10:19

    Da werde ich ganz neidisch und würde am liebsten sofort den nächstbesten Flug zurück nach Indien buchen! Wunderschöne Bilder und ein schöner Artikel – der nächste Indien Trip lässt bestimmt nicht lange auf sich warten :)

    • Reply Melanie 21. August 2015 at 4:51

      Hi Du,

      dankeschön für die netten Worte! Bin ja auch gerade vor ein paar Tagen über Deinen Blog gestolpert und finde ihn total schön! Du warst ja selbst ziemlich lange in Indien, oder?

      Liebe Grüße aus Goa,
      Melanie

      • Reply Shirani 6. Juli 2016 at 13:56

        Hallo Melanie, da habe ich deine Antwort doch tatsächlich gerade erst entdeckt! Ich war “nur” sechs Wochen in Indien, und auch nur in Dharamsala. Ich hab dort meine Yogalehrer Ausbildung gemacht. Aber sechs Wochen waren viel, viel zu kurz. Ich habe bis jetzt nur noch keinen Flug nach Indien gebucht, weil ich jetzt schon Angst habe, mich auf einen Rückflug festzulegen.. Ich finde deinen Blog auch schön :) Liebe Grüße und viel Spaß in Las Vegas <3

        • Reply Melanie 6. Juli 2016 at 20:26

          Liebe Shirani,

          ja, sechs Wochen sind manchmal gar nichts je nachdem an welchem Ort man ist. Mir ging es zum Beispiel so auf Bali, da waren meine zwei Monate auch viel zu schnell vorbei! Oh nein, dann buch doch einfach erstmal nur ein Hinflugticket??? ;)

          Ganz liebe Grüße,
          Melanie

  • Reply Sabrina 21. August 2015 at 21:20

    Hallo Melanie,

    ich fliege nach Bali, Lombock und den Gillis damit also die Klassiker.
    Gruß Sabrina

    • Reply Melanie 22. August 2015 at 3:13

      Du, genau diese Klassiker reizen mich aber auch gerade… Mal schauen, vielleicht komme ich auch nach Bali! ;)

    Leave a Reply