New York´s Sehenswürdigkeiten - Meine besten Tipps
Amerika, New York

New York´s Sehenswürdigkeiten – Meine besten Tipps

8. Januar 2016
New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

New York hat so unglaublich viele verschiedene Sehenswürdigkeiten zu bieten, dass man unmöglich alle während nur eines einzelnen Aufenthaltes hier entdecken und erleben kann. Viele waschechte New Yorker sagen von ihrer Stadt sogar, dass ein ganzes Leben hier nicht mal annähernd ausreichen würde um alles von dieser faszinierenden City gesehen zu haben. Trotzdem habe ich natürlich versucht, während meiner knapp drei Wochen hier soviel wie möglich von New York zu entdecken. Genau diese Erlebnisse, meine absoluten Lieblingsplätze, die schönen Momente die ich erleben durfte und natürlich auch viele hilfreiche Tipps möchte hier in diesem Artikel mit dir teilen. 

Ich war während der Weihnachtszeit und über Silvester in der Stadt, deswegen findest du hier einige Anregungen für die kalte Winterzeit in New York. Viele der Sachen davon sind aber natürlich auch für den Frühling, den Sommer oder den Herbst bestens geeignet und zu diesen Jahreszeiten manchmal sogar noch schöner. Ich denke da zum Beispiel an das Spazierengehen im Central Park wenn du dann nicht bis auf die Knochen frierst. Such dir einfach das für dich am besten passende aus und fang gleich noch heute mit der Planung deiner ganz persönlichen Reise nach New York City an, denn Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Besuch ein Musical am Broadway

 

Ein Musicalbesuch am weltberühmten Broadway geht immer, egal zu welcher Jahreszeit. Die erhabene und ganz besondere Atmosphäre in den alten und ehrwürdigen Theatern ist mit Worten ganz schwer zu beschreiben. Die musst du einfach selbst erleben! Ich habe mir das Stück „Finding Neverland“ angesehen und war von der wunderschönen Geschichte, den brillanten Darstellern, den authentischen Kostümen, der zauberhaften Musik und einfach von dem ganzen Drumherum restlos begeistert. Am Ende der Vorführung musste ich mir mit Mühe und Not sogar ein paar Tränen verkneifen. Ein absolutes „must do“ wenn du in New York bist!

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

Foto: Broadway Collection

 

Nützliche Tipps: Auf der Webseite der Broadway Collection findest du alle aktuell laufenden Stücke inklusive der Preise und der Adressen der verschiedenen Theater am Broadway. Eine Kurzbeschreibung aller Musicals für einen ersten Überblick und natürlich zur einfacheren Auswahl fehlt auf der Seite natürlich auch nicht. Ich wünsche dir schon jetzt ganz viel Spaß beim Stöbern!

Bonustipp: Beim sogenannten TKTS Stand am Times Square bekommst du ganz oft richtig günstige Restplätze für die meisten Musicals. Geh am besten ein paar Stunden vor deinem gewünschten Showbeginn dorthin und versuche dein Glück. Allerdings klappt das bei den richtig erfolgreichen Stücken am Broadway – wie zum Beispiel „Aladdin” – eher schlecht und vielleicht musst du auch ein bisschen flexibel sein. Vor dem „New Amsterdam Theater“ werden übrigens zweimal täglich Karten für Aladin verlost, die dann nur noch 30 $ anstatt weit über 100 $ kosten.

Es gibt auch noch einen zweiten TKTS Standort direkt am South Street Seaport in Lower Manhattan. Hier kommen die Angebote etwas schneller an als in Midtown und du kannst auch Tickets für eine Vorstellung am nächsten Tag kaufen was beim Stand am Times Square leider nicht möglich ist. Mehr Informationen über den TKTS findest du auf dieser Seite.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Geh verloren in Chinatown

 

Die berüchtigte Canal Street ist die Hauptschlagader des quirligen und wuseligen Chinatowns in New York. Dunkle verruchte Gässchen führen von hier aus zu kleinen Apotheken mit mysteriösen Kräutern und zwielichtig scheinenden Shops. In den unzähligen asiatischen Restaurants hängen ganze Enten und Schweine an glänzenden Haken in den Schaufenstern und in den vielen Lädchen findest du alle nur erdenklichen Fälschungen der bekannten und teuren Luxusmarken. Besonders faszinierend ist Chinatown auch am Abend, wenn vor allem die riesige Canal Street von unzähligen Leuchtreklamen mit chinesischen Schriftzeichen darauf taghell erleuchtet ist.

Nützliche Tipps: Die Canal Street erreichst du ganz einfach von überall aus mit der Subway. Hier in Chinatown zahlst du für eine (natürlich gefälschte) Handtasche nur einen Bruchteil von dem, was du im nahegelegenen SoHo (natürlich für ein Original) bezahlen würdest. Am besten lässt du dich einfach treiben und genießt das wuselige Durcheinander dieses aufregenden Stadtteils von New York.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Unternimm eine Tour mit dem Bus

 

Drei Tage lang habe ich mir New York vom offenen Oberdeck eines coolen knallroten Grayline Doppeldeckerbusses aus angeschaut. Fünf verschiedene Hop on Hop off Rundtouren waren in diesem Ticket von Musement inklusive, einschließlich der Fähre zur Freiheitsstatue und den Eintrittstickets für die Aussichtsplattformen des Empire State Buildings und des Top of the Rocks. Zur Auswahl gab es den Downtown Loop, den Uptown Loop, eine Nachttour, den Brooklyn Loop und den Bronx Loop. Bei dieser eher kurzen Tour durch die Bronx von nur etwa einer Stunde machst du übrigens einen Stop am berühmten Yankee Stadium und kannst dieses natürlich auch ausgiebig besichtigen.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Wenn du glücklicherweise genau während der Baseballsaison in New York City bist, solltest du auf jeden Fall auch ein Spiel der Yankee´s besuchen. Für diesen Fall: Wärm deine Stimmbänder gut auf und mach die Erfahrung deines Lebens, denn Baseball in New York ist nicht nur irgendein Sport sondern eine ganze Lebenseinstellung. So wurde mir das zumindest mehrmals bestätigt!

Jede Rundtour dauert je nach Verkehrslage etwa zwei bis drei Stunden wenn du nicht aussteigst. Außer die bereits erwähnte kürzere Tour durch die Bronx. Natürlich kannst du bei jedem Loop an allen vorgegebenen Stopps aus- oder wieder zusteigen und dir bei allen Sehenswürdigkeiten so viel Zeit lassen wie du möchtest.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Nützliche Tipps: Während der Weihnachtszeit gibt es zusätzlich zu den normalen Loops noch die zauberhafte „Holiday lights tour“, bei der ganz viele der wunderschönen und sehenswerten Weihnachtsdekorationen der Stadt – natürlich auch einschließlich des großen Weihnachtsbaumes am Rockefellercenter – angefahren werden. Diese Tour findet dann täglich zwischen 17 Uhr und 22 Uhr während der Dunkelheit statt. Abfahrt der Busse ist etwa alle 20 Minuten von den Haltestellen am Times Square aus.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Schlemme im Chelsea Market

 

Der in ganz New York und auch über die Grenzen der Stadt hinaus bekannte Chelsea Market ist ein wahres Paradies für Foodies und Leckermäuler. Der Markt befindet sich in einem alten, super edel renovierten Backsteinlagerhaus im angesagten Meatpacking District. Von Boutique Bäckereien mit Namen wie „fette Hexe“ über Shops mit exquisiten italienischen Delikatessen und Läden mit den für New York so bekannten und leckeren Frühstücksbagels findest du hier wirklich alles was ein leerer Magen nur begehren könnte. Und wenn dann dein Bauch voll ist, kannst du durch die zahlreichen Geschäfte der lokalen Künstler schlendern und nach Mitbringseln für Zuhause Ausschau halten.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Nützliche Tipps: Der Chelsea Market liegt im Meatpacking District. Am einfachsten erreichst du ihn mit der L-Linie der Subway von der Union Square Station aus. Übrigens ist die gesamte Gegend mit den vielen hübschen Backsteinlagerhäusern und dem nahegelegenen Hafen sehr sehr hübsch und einen gemütlichen Spaziergang mehr als wert. Auch die bekannte Highline findest du gleich nebenan. Vergiss auf keinen Fall deine Kamera!

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Flaniere auf der Highline

 

Die über zwei Kilometer lange Highline ist eine relativ neue Errungenschaft New York´s. Die ehemalige Gütertrasse im hippen Meatpacking District wurde dabei zu einem wunderhübschen Park umfunktioniert, in dem du in luftiger Höhe durch den faszinierenden Großstadtdschungel flanieren kannst. Immer wieder gibt es auf dem Weg richtig schön und auch außergewöhnlich gestaltete Sitzmöglichkeiten mit tollen Ausblicken von oben auf die Straßenschluchten der Stadt oder den nicht weit entfernten Hudson River.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Nützliche Tipps: Wenn du deinen Spaziergang im Greenwich Village beginnst und zufällig auch noch ein heimlicher oder sogar großer Fan der Serie „Sex and the city“ bist, dann kannst du vorher noch den berühmten Hauseingang zu Carries Filmwohnung mit der geschichtsträchtigen Treppe besuchen. Ich weiß gar nicht wie viele Szenen ich von diesem Ort zwischen Carrie und Mr. Big schon gesehen habe, aber es waren einige, hach…

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Carries Filmwohnung (auf dem Foto) findest du in der 66 Perry Street im Greenwich Village. Eine Kombination mit dem Besuch des coolen Chelsea Markets bietet sich ebenfalls perfekt an.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Genieße die Aussicht von oben

 

Die absolut genialsten Aussichten über ganz New York hast du entweder vom Empire State Building aus oder noch besser, von der Aussichtsterasse des Rockefellercenters. Das „Top of the Rocks“ ist zwar nicht ganz so hoch wie das Empire State Building, aber dafür hast du von hier aus einen wirklich wunderschönen Blick auf genau dieses.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Ganz neu und richtig edel ist auch die Aussichtsplattform „One World Observatory“ im 102. Stock des neuen One World Trade Centers. Aus ganzen 1.250 Fuß Höhe kannst du die Skyline New York´s bewundern und an klaren Tagen bis zu 70 km weit sehen. Der Aufzug hier bringt dich übrigens in unter 60 Sekunden vom Boden bis in den 102. Stock des Wolkenkratzers. Krass, oder?

Nützliche Tipps: Alle drei Aussichtspunkte sind jeweils anders und jeder für sich absolut empfehlenswert. Außerdem sind alle drei ganz einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln – am einfachsten mit der Subway – zu erreichen. Die schönste Zeit für einen Besuch „ganz oben“ ist wie ich finde der späte Nachmittag. Dann kannst du New York sowohl bei Tageslicht als auch später als funkelndes Lichtermeer unter dir bestaunen. Und wenn du Glück hast, gibt es auch noch einen traumhaften Sonnenuntergang obendrauf! Übrigens: Direkt beim Rockefellercenter und der Aussichtsplattform „Top of the Rocks“ findest du zur Weihnachtszeit auch den weltbekannten riesigen Weihnachtsbaum.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Das Empire State Building – oder genau genommen die obersten 30 Stockwerke davon – sind übrigens das ganze Jahr über je nach Anlass immer unterschiedlich beleuchtet. Zur Weihnachtszeit als ich in New York war erstrahlte es in Grün, Rot und weiß. Die Antenne sah dabei aus wie eine riesige Zuckerstange und der Rest wie ein übergroßer Weihnachtsbaum oder ein Geschenkpaket mit einer roten Schleife dran. Andere Varianten der Beleuchtung gibt´s auch noch für den Valentines day in Rosa oder für die Gay pride week in den Farben des Regenbogens.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Die Grand Central Station

 

Die Grand Central Station an der 42. Straße in Midtown ist ein ziemlich großes Terminal wo ganz viele der New Yorker Subway Linien zusammenlaufen. Das Gebäude an sich ist wunderschön im Art Deco Stil erbaut und wirklich sehr sehr hübsch. In der Haupthalle hätte ich stundenlang einfach nur an die zauberhafte türkise Decke mit den goldenen Abbildungen der Sternzeichen schauen können. Außerdem war natürlich für Weihnachten alles total festlich dekoriert.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Im Untergeschoss gibt es außerdem einen genialen Foodcourt, in dem nahezu alle bekannten Restaurant- und Caféketten der Stadt mit absolut köstlichen Leckereien vertreten sind. In einem Seitenteil der Station befindet sich auch noch der bekannte Grand Central Market mit allerhand exquisiten Köstlichkeiten.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Nützliche Tipps: Einen Besuch der Grand Central Station brauchst du eigentlich nicht extra planen, da es dich sowieso irgendwann dorthin verschlägt wenn du eine der vielen Sehenswürdigkeiten New York´s anfährst. Dann aber solltest du auf jeden Fall ein paar Stunden Zeit mitbringen und die Grand Central Station ausführlich erkunden. So viel Flair an einem Ort findet man selten!

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Die Radio City Music Hall

 

In der Radio City Music Hall finden das ganze Jahr über verschiedene Konzerte der Extraklasse statt. Zu Weihnachten zum Beispiel treten die landesweit ziemlich berühmten „Rockettes“ auf. Ich habe es zeitlich leider nicht geschafft eine der Shows dort zu besuchen, aber der Menschenschlange am Ticketschalter nach zu urteilen und natürlich auch vielen Medienberichten zufolge müssen die Aufführungen hier wirklich der Hammer sein.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Nützliche Tipps: Die Radio City Music Hall findest du in der 1260 Ave of the Americas ganz in der Nähe vom Times Square und des Rockefellercenters. Auch hier kannst du deine Sightseeingspots wieder gut untereinander kombinieren.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Geh ganz ausgiebig shoppen

 

Nicht nur aber vor allem zur Weihnachtszeit ist das riesige Einkaufszentrum „Macy´s“ DIE Institution wenn es um Shopping in New York geht. Aber auch die gesamte 5th Avenue ist für ihre absolut genialen Shoppingmöglichkeiten weltweit bekannt. Zur Weihnachtszeit sind übrigens auch die aufwendigen Dekorationen der verschiedenen Schaufenster vieler Einkaufszentren in der 5th Avenue einen etwas genaueren Blick wert! Wenn du auf alte Sachen und Vintage stehst, bist du in Brooklyn, genauer gesagt in Williamsburg an der richtigen Adresse. Hier verkaufen viele lokale Künstler allerhand coole Dinge.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Nützliche Tipps: Wenn du bei Macy´s an der Information direkt am Eingang erwähnst, dass du als Tourist hier bist und eine Empfehlung von einem Tourguide von was auch immer für einer Tour (zum Beispiel die Hop on Hop off Bustour) erhalten hast, bekommst du nochmal 10 % Rabatt auf deinen Einkauf.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Schlendere durch den Central Park

 

Der riesige und wunderschöne Central Park ist eine der ganz großen Sehenswürdigkeiten von New York und dass auch im wahrsten Sinne des Wortes. Eine ungefähre Ahnung von seiner immensen Größe bekommst du erst, wenn du entweder einen Blick von oben auf ihn wirfst oder wenn du versuchst ihn von Nord nach Süd zu Fuß zu durchqueren.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Wenn du durch den Central Park schlenderst, dann schau dir auch immer mal wieder die Rückenlehnen der Parkbänke an. Dort sind nämlich ganz viele verschiedene private Widmungen und schöne Sprüche angebracht. Manche sind unglaublich inspirierend und manche regen eher zum Nachdenken an.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Nützliche Tipps: Zu Weihnachten gibt es im südlichen Teil des Central Parks eine große Eislaufbahn und viele Pferdekutschen, die dich gerne ganz gemütlich durch den Park chauffieren. In diesem Teil und im Plaza Hotel genau gegenüber am Parkeingang wurden übrigens auch viele Szenen aus „Kevin allein in New York“ gedreht.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Erlebe die nächtliche Skyline

 

Mit Rent a Guide habe ich eine sehr schöne Tour durch das nächtliche New York unternommen. Mit dem Kleinbus ging es zuerst vom Times Square direkt in das eher ländliche Jersey um von zwei verschiedenen Aussichtspunkten aus die Skyline von Manhattan zu bewundern. Leider hatten wir dabei etwas Pech, denn der Großteil der Wolkenkratzer und Gebäude war aufgrund des nebeligen Wetters von hier aus fast gar nicht zu erkennen. Absolut atemberaubend war dann aber später unser dritter Stop in Dumbo, dem Stadtteil von Brooklyn genau unter der Brücke und direkt am hübschen Hafen. Der Blick von hier aus auf die golden leuchtende Stadt gegenüber und auf die wunderschöne Brooklyn Bridge selbst hat sich für immer in mein Herz eingebrannt.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

New York´s Sehenswürdigkeiten -

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Staune am Times Square

 

Der Times Square ist eine DER Sehenswürdigkeiten von New York und du kommst um einen oder mehrere Besuche dort auf gar keinen Fall herum. Ich finde ja chaotisch, verrückt und faszinierend sind die drei Worte, die diesen Ort am besten beschreiben. Geh einfach verloren im unendlichen Chaos der vielen Restaurants, der lauten Bars, der zuckenden Leuchtreklamen und der wild durcheinanderlaufenden und nach oben starrenden Besucher. Ich wette, du wirst auch unglaublich fasziniert sein!

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Nützliche Tipps: Die beste Sicht auf den Times Square hast du angeblich von der „R Lounge“ des Renaissance Hotels in der 48th und 7th Straße aus. Alternativ erklimmst du einfach die Stufen auf dem Dach des TKTS Standes an dem es auch die Musicalkarten zu einem Bruchteil des normalen Preises zu kaufen gibt. Der Ticketcounter ist eigentlich nicht zu übersehen, denn er befindet sich genau in der Mitte vom Times Square.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Bewundere die Dyker Heights

 

Die Dyker Heights sind ein kleiner Ortsteil von Brooklyn, in dem du die allerschönsten Weihnachtsdekorationen von ganz New York bewundern kannst. Viele der überwiegend italienischen Anwohner hier haben ihre Privathäuser aufwändiger als in jedem Hollywoodfilm geschmückt. Du wirst ganz bestimmt aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, dass kann ich dir hiermit versprechen!

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Du hast drei relativ einfache Möglichkeiten dorthin zu kommen. Entweder mit dem Taxi, im Rahmen einer geführten Bustour oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Entscheide selbst, ob du einen individuellen Ausflug einer Gruppentour vorziehst. Ich würde dir auf jeden Fall zu ersterem raten, weil du dann einfach mehr Zeit vor Ort zum Bestaunen der vielen Häuser hast und du auf keinen anderen Menschen Rücksicht nehmen musst.

Nützliche Tipps: Zieh dich auf jeden Fall warm an, denn du wirst ziemlich lange in der Kälte unterwegs sein und nichts kann die Stimmung mehr vermiesen als wenn du frierst. Außerdem ist es besser, wenn du etwas früher dort bist. Dann hast du die ganz besondere und zauberhafte Stimmung noch etwas länger für dich bevor später ganze Busladungen voller Touristen eintreffen.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Versuche dich auf Schlittschuhen

 

Dabei hatte ich unglaublichen Spaß! Das letzte Mal, dass ich auf Schlittschuhen stand ist ungefähr drei oder vier Jahre her, aber es hat noch ganz wunderbar funktioniert. Die jeweilige Kulisse und Atmosphäre an den verschiedenen Eislaufbahnen ist wirklich unübertroffen!

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Zwischen folgenden Eislaufbahnen kannst du dich entscheiden:

 

Eislaufbahn im Central Park. Absolut schön ist es, wenn du am Spätnachmittag hierher kommst und während des Eislaufens beobachten kannst wie rund um dich herum die Lichter in den vielen Wolkenkratzern angehen. Das gilt übrigens für alle Eisbahnen in New York.

Iceskatingrink im Briant Park. Diese Eislaufbahn ist wahrscheinlich die schönste der ganzen Stadt. Sie ist wunderbar eingebettet zwischen all den Wolkenkratzern und umringt von den duftenden Buden des Briant Park Winter Villages. Zuerst kannst du dich mit den Schlittschuhen austoben und dich danach auf dem Weihnachtsmarkt mit allen möglichen Leckereien an den vielen verschiedenen Ständen stärken. Geöffnet ist das Winter Village inklusive der Eislaufbahn von Ende Oktober bis Anfang März. Du findest es in der 42th Straße in der Nähe der Grand Central Station.

Schlittschuhbahn am Rockefellercenter. Wolltest du schon immer ganz romantisch direkt unter dem berühmtesten Weihnachtsbaum von Manhattan deine Runden auf dem Eis drehen? Hier am Rockefellercenter wird dein Traum Wirklichkeit!

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Mach einen Hubschrauberrundflug

 

Das war für mich eines der genialsten Erlebnisse in New York City! Leider war es am Tag meines Fluges ziemlich bewölkt und neblig, aber selbst dass hat meiner Begeisterung absolut keinen Abbruch getan. Ich bin vorher noch nie mit einem Heli geflogen und war den ganzen Tag schon total aufgeregt und auf das Gefühl dort drin sehr gespannt.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Als ich dann nach der Kälte beim Warten auf dem Helipad endlich im warmen Ledersitz des Hubschraubers saß und den Kopfhörer mit der leisen und entspannenden Musik auf dem Kopf hatte war ich hin und weg. Ehrlich gesagt hab ich gar nicht so viel davon mitbekommen was der Pilot über die Stadt erklärt hat, so sehr war ich allein mit schauen und staunen beschäftigt. Die Freiheitsstatue, Ellis Island, das Empire State Building und der Hudson River… Alles lag wie auf einem Silbertablett serviert unter mir. Einfach grandios!

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Fotografieren auf Reisen

 

Nützliche Tipps: Meinen Rundflug habe ich auf HeliNY.com gebucht und war von vorne bis hinten mit der ganzen Abwicklung und auch mit dem Service vor Ort mehr als glücklich. Normalerweise dauert der Flug „The New Yorker“ gerade mal 12 – 15 Minuten und ich hatte echt Angst, dass das mehr als kurz ist. Abschließend waren wir dann aber über 18 Minuten in der Luft, was ich richtig richtig gut fand!

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Entspanne in der NY Public Library

 

Die New York Public Library ist ein ganz zauberhafter Ort. Ein wunderschönes prunkvolles und edles Gebäude mit tollen Räumen der Ruhe. Als ich dort war wurde leider gerade der wirklich sehr sehenswerte Lesesaal renoviert, weshalb ich leider nicht rein durfte. Dafür stand aber im Eingangsbereich ein prächtiger und echt schön geschmückter Weihnachtsbaum, der mich dafür wieder ein bisschen entschädigt hat. Hier in dieser Halle wurde übrigens auch eine Szene von „Sex and the City“ gedreht, weißt du welche ich meine?

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Nützliche Tipps: Wenn es dir diese alten und erhabenen Büchereien angetan haben, dann gibt es nicht weit von der New York Public Library entfernt noch die Morgan Library. Ich habe es zwar leider nicht mehr geschafft diese auch noch zu besuchen, doch sie soll mindestens genauso schön und prunkvoll wie ihre große Schwester sein.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Die Roosevelt Island Tram

 

Eine Fahrt mit der Roosevelt Island Tram Seilbahn beschert dir nicht nur traumhafte Ausblicke über Manhattan und den East River, sondern kostet dich auch nur einen kleinen Schwenk mit deiner Metro Card. Diese Bahn ist nämlich ein ganz normales öffentliches New Yorker Verkehrsmittel. Don´t miss it!

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Erkunde New York mit der Fähre

 

Mit der gelben Staten Island Ferry kannst du rund um die Uhr von der Südspitze Manhattans aus den Stadtteil Staten Island erreichen und diese kostenlosen Fahrten ganz ungeniert auch als Sightseeing nutzen. Die Fähre fährt nämlich genau an der Freiheitsstatue vorbei und auch der Blick auf die atemberaubende Skyline von Manhattan ist nicht von schlechten Eltern.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Nützliche Tipps: Die An- und Ablegestellen sind in Manhattan die „Whitehall Street“ im Battery Park und auf Staten Island das „Saint George Ferry Terminal“. Die Fähre ist kostenlos und fährt 24 Stunden rund um die Uhr.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Spaziere über die Brooklyn Bridge

 

Die wirklich wunderschöne Brooklyn Bridge ist knapp zwei Kilometer lang und führt vom südlichen Teil Manhattans über den East River direkt bis nach Brooklyn. Sie sieht nicht nur am Tag, sondern vor allem auch am Abend sehr schön aus, wenn langsam die Lichter in den unzähligen Büros der vielen Wolkenkratzer im Financial District angehen und auch die restliche Skyline Manhattans in einem warmen Licht strahlt.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Nützliche Tipps: Direkt unterhalb der Brücke findest du das absolut sehenswerte Viertel „Dumbo“ mit vielen atmosphärischen alten Lagerhäusern aus roten Ziegelsteinen die fast alle zu stylischen Cafés, gemütlichen Restaurants oder hübschen Lädchen umfunktioniert wurden. Vom unmittelbar am East River gelegenen Brooklyn Bridge Park aus hast du nochmal einen echt wunderbaren Blick auf eben diese und zudem auch mal aus einer etwas anderen Perspektive. Hier findest du übrigens auch das Ferry Terminal um zum Beispiel eine Tour zur Freiheitsstatue und zu Ellis Island mit dem interessanten Immigrationsmuseum zu unternehmen. Ein Bummel durch diese überaus hübsche Gegend unter der Brücke lohnt sich wirklich.

Im Sommer – etwa von Juli bis August – verwandelt sich der Brooklyn Bridge Park in ein riesiges kostenloses Freiluftkino. Dann werden auf einer Großleinwand verschiedene Klassiker der amerikanischen Filmgeschichte gezeigt, während im Hintergrund die Skyline Lower Manhattans leuchtet. Ein Grund mehr für mich im Sommer nochmal wieder zu kommen.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Dieses geniale Foto vom Empire State Building, dass hier ziemlich hübsch durch die Manhattan Bridge spitzt, kannst du übrigens auch im Viertel „Dumbo“ in Brooklyn machen.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Besuch den Stadtteil Harlem

 

Ich habe für knapp drei Wochen via Airbnb in Harlem gewohnt und fand diesen Teil Manhattans absolut interessant. Hier kannst du ganz viel über die afrikanisch-amerikanische Geschichte lernen sobald du nur mit offenen Augen und ohne Vorurteile durch die Straßen gehst. Die Leute hier – natürlich überwiegend Farbige – sind unglaublich nett und immer hilfsbereit. Außerdem ist Harlem ziemlich berühmt für sein „Soulfood“ und seine Jazzclubs. Auch auf keinen Fall verpassen darfst du einen Gospelgottesdienst an einem Sonntag. Das war definitiv eines meiner coolsten Erlebnisse hier in der Stadt!

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Geh shoppen in SoHo

 

Der absolut hippe Stadtteil SoHo (SOuth of HOuston) und auch das benachbarte Nolita (NOrth of Little ITAly) bieten dir viele hübsche Boutiquen, haufenweise angesagte Shops und nette Cafés. Auf dem Weg von einem Laden in den nächsten solltest du aber immer mal wieder deinen Blick nach oben richten und die wirklich überaus hübschen Häuser mit ihren für New York so typischen Feuerleitern zu betrachten. Für mich hat dieser Teil Manhattans mit Abstand das größte Flair und nicht umsonst werden hier am laufenden Band Filme und Werbespots gedreht.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Das quirlige little Italy bietet dir zusätzlich auch noch eine Unmenge an leckeren italienischen Restaurants um dich nach deinem Shoppingmarathon wieder zu stärken.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Sing Karaoke in Koreatown

 

Die Straßen unterhalb des Empire State Buildings sind fest in asiatischer Hand und bilden den kleinen Stadtteil Koreatown. Hier findest du unheimlich leckere koreanische Restaurants, asiatische Supermärkte, Delikatessengeschäfte und auch einige witzige Karaokebars. Na, wie wär´s mit einer kleinen Gesangseinlage?

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Das Memorial der Twintowers

 

Hier reichen einfache Worte eigentlich nicht aus um die Stimmung dieses Ortes auch nur annähernd zu beschreiben. Ich denke fast jeder von uns kann sich noch genau an diesen schlimmen Tag im September 2001 erinnern… Ich zum Beispiel weiß auch noch ganz genau wo ich gerade war und was ich gemacht habe als ich die schreckliche Nachricht zum ersten Mal im Radio gehört habe. An den Stellen, an denen früher die Twintowers standen, befinden sich jetzt zwei riesige schwarze Pools. Diese sollen die Leere symbolisieren die jetzt dort vorherrscht wo vorher Leben war. Beim Lesen der Namen der vielen Opfer des Anschlags hatte ich wirklich ohne Ende Gänsehaut.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Ich würde dir neben dem Besuch des offiziellen Museums auf jeden Fall auch einen Abstecher in das One world Tribute Center ans Herz legen. Dort berichten Angehörige und Familienmitglieder der Opfer aus erster Hand über diesen schrecklichen Tag und die schwere Zeit hinterher. Hier geht alles viel persönlicher zu als im offiziellen Museum der Stadt. Mir ging das ganze unheimlich unter die Haut und nicht umsonst stehen in jedem Raum Spender mit haufenweise Taschentüchern.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Vom Flughafen zur Unterkunft

 

Wie kommst du am schnellsten und einfachsten vom Flughafen zu deiner Unterkunft und später auch wieder Retour ohne dabei gleich einen Haufen Geld loszuwerden? Ich habe meinen Transfer im Voraus über Rent a Guide gebucht und war mit dem Service und der Qualität von „Supershuttle“ mehr als zufrieden. Die Shuttles fahren etwa alle 30 Minuten vom Flughafen ab und auch die Abholung von meiner Unterkunft für den Rücktransfer erfolgte pünktlich auf die Minute. Daumen hoch für diese absolut stressfreie Variante!

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Wohin zum Essen?

 

Shake Shack. Ziemlich leckere und zusätzlich auch noch gesunde Burger. Für die göttlichen Cheesefries könnte ich glatt sterben… Die Filialen dieser New Yorker Kette findest du an nahezu allen bekannten Orten der Stadt.

Grimaldis Pizza. Die wahrscheinlich leckerste Pizza der Welt direkt unterhalb der Brooklyn Bridge. Und als Nachspeise eine Kugel double chocolate icecream mit zusätzlich chocolatechips von der berühmten Brooklyn Icecream Factory gleich unterhalb. Oder besser gleich drei Kugeln – dann ist es nicht ganz so teuer…

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Magnolia Bakery. Unglaublich leckere und hübsche Cupcakes, Torten und anderer Süßkram. Die bekannteste Filiale findest du in der 401 Bleecker Street im Greenwich Village unweit von Carries Filmwohnung.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten Tipps

 

Grand Central Station Market. Perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch wenn man hier eh umsteigen muss. Ebenso unglaublich gut für kleine Snacks oder auch ein richtiges Frühstück ist der Chelsea Market.

Ellens Stardust. Gleich vorneweg, das Essen ist hier höchstens Mittelklasse wenn nicht eher noch schlechter. Der Grund, warum man trotzdem hierher kommt sind die singenden Kellner, die am laufenden Band Musicalklassiker und andere Hits  zum besten geben. Unglaublich gut und mindestens einen Besuch wert! Dieses außergewöhnliche Restaurant findest du direkt am Times Square.

 

New York´s Sehenswürdigkeiten – Meine Reiseführerempfehlung

Dieser Reiseführer ist eine wahre Schatztruhe an schönen Ideen und Erlebnissen für die Stadt der Städte. Hier drin stehen außerdem ziemlich viele sehr gute Insidertipps von waschechten New Yorkern wie man die City auch noch ganz anders als normal erleben kann. Unbedingt mitnehmen! Übrigens gibt´s bei DER.com* sehr günstige und wirklich schöne Angebote für einen gelungenen Städtetrip nach New York. Klick dich doch einfach mal ein bisschen durch die verschiedenen Pakete!

Ich habe mich echt in New York verliebt und muss auf jeden Fall nochmal im Sommer wiederkommen! Geht´s dir auch so? Hat die Stadt dich auch total verzaubert? Was war dein schönstes Erlebnis dort? Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar!

 

Flashpacker Flashpacking Reiseblog



 

Vielen Dank an die Broadway Collection für die Einladung in das wunderschöne Musical, an HeliNY für den tollen Rundflug über Manhattan und an Rent a Guide und Musement Travel für die tollen Touren und nützlichen Transfers. Dass ich zu diesen Aktivitäten eingeladen wurde, beeinflusst in keinster Weise meine Meinung.

*Bei diesem Link handelt es sich um Werbung.

You Might Also Like

19 Comments

  • Reply Franzi 11. Januar 2016 at 15:46

    Wie schön, ich liebe New York :-)
    Warst du wirklich ganze drei Wochen da? Das ist ja total cool. Wo bist du denn da untergekommen, hast du einen Tipp für mich? Würde auch gerne mal länger dableiben.
    Liebe Grüße, Franzi

    • Reply Melanie 13. Januar 2016 at 22:13

      Liebe Franzi,

      knapp drei Wochen war ich dort, 18 Tage um genau zu sein. Ich hab mir einfach ein Zimmer über Airbnb gesucht, da gab´s eigentlich echt viele normalpreisige Angebote. Habe 700 Euro für 17 Nächte bezahlt, ich denke das ist ok für über Weihnachten und Silvester, oder? Stöber dich doch einfach mal durch!

      LG, Melanie

  • Reply Mandy 11. Januar 2016 at 16:34

    Liebe Melanie,

    hach, New York ist einfach “the City”! :) Mittlerweile war ich schon 5x dort und habe immer noch nicht genug…ich könnte auch gar nicht sagen, was mein schönstes Erlebnis in NY war, es waren so viele tolle! Am intensivsten in Erinnerung habe ich allerdings den 1. Tag auf meinem ersten Trip, wo ich ganz kurz nach der Ankunft, auf das Top of the Rock hochgefahren bin, auf New York geblickt habe und zum ersten Mal realisiert habe, dass ich endlich in New York – und Amerika – bin. Damit ist damals 2010 ein ganz großer Traum in Erfüllung gegangen…Und am Tag danach habe ich mit der Staten Island Ferry einen der bisher schönsten Sonnenuntergänge in einer Stadt erlebt. :) Also mein 1. Trip – allein – war glaube ich im Endeffekt auch der coolste, was NY betrifft!
    Was ich übrigens noch empfehlen kann, ist ein Abstecher nach Coney Island und ein Bummel durch’s South Street Seaport. Ansonsten sind alle Highlights hier sehr schön zusammengefasst – danke für deine wunderbaren Eindrücke aus dem winterlich-weihnachtlichen NY. :)

    Liebe Grüße
    Mandy

    • Reply Melanie 13. Januar 2016 at 22:17

      Liebe Mandy,

      danke für den schönen Kommentar! :) Wow, du warst schon 5 mal dort? Bin gespannt ob ich das irgendwann auch mal von mir sagen kann… Aber ich möchte jetzt unbedingt im Sommer nochmal hin! Ich stelle es mir voll schön vor einfach mal nen ganzen Tag in der Sonne im Central Park zu verbummeln oder in den vielen Cafés ganz gemütlich draußen sitzen zu können… Hach, ja mich hat´s auch echt erwischt! ;)

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Torsten 11. Januar 2016 at 20:38

    Hallo Melanie,

    in deinen drei Wochen New York bist du ja ordentlich rum gekommen. Sehr großartig!

    Auch für mich, denn während des Lesens habe ich mich an meine vielen Erlebnisse in New York erinnern können. Leider habe ich jetzt einmal mehr wieder mit dem Fernweh zu kämpfen und riesige Lust erneut den Big Apple zu erkunden.
    Das Jahr hat ja glücklicherweise gerade erst begonnen und meine Planungen stehen noch nicht zu 100%.

    Liebe Grüße, Torsten …

    • Reply Melanie 13. Januar 2016 at 22:10

      Lieber Torsten,

      sehr cool, Fernweh ist immer gut! ;) Mir geht´s übrigens genauso, ich überlege ja auch direkt im Sommer wieder hinzufliegen! Ich an deiner Stelle würde es mit einplanen! :)

      LG, Melanie

  • Reply Savi Brown 15. Januar 2016 at 14:38

    Hallo Melanie,

    finde deine Eindrücke ganz toll…Man fühlt sich so als ob man selbst vor Ort war :) Kannst du mir Tipps über den Aufenthalt geben? Braucht man da auch als Deutscher ein Visum? Welche Stadtteile würdest du zwecks Aufenthaltes empfehlen? Könnten auch sieben bis zehn Tage für einen Trip ausreichend sein?

    Vielen Dank im voraus und Liebe Grüße

    • Reply Melanie 18. Januar 2016 at 0:03

      Hey Savi,

      danke für deine netten Worte! Klar sind sieben bis zehn Tage auch ausreichend, dass ist wahrscheinlich noch mehr als viele andere haben… ;) Als Deutscher brauchst du kein richtiges Visum, du musst dich lediglich vorab online registrieren und dafür etwa 12 Euro bezahlen. Bei mir auf dem Blog unter der Rubrik Reisetipps findest du dazu auch einen ganzen Artikel…

      Ich hab in Harlem gewohnt und hab mich dort total wohlgefühlt. Mit der Metro war ich in weniger als 20 Minuten mitten im Geschehen und ne Menge Charme hat die Gegend auch. Williamsburg in Brooklyn ist aber auch eine sehr gute Alternative von der aus du echt schnell mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Manhattan bist. Außerdem gibt´s da viele schöne Cafés!

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Kathi 15. Januar 2016 at 22:59

    Hach New York. Da bekomm ich richtig Lust, auch wieder dorthin zu reisen. New York geht einfach immer! Ich oute mich übrigens auch als Shake-Shack-Fan. Die Burger sind einfach zu gut!

    Liebe Grüße,
    Kathi

    • Reply Melanie 18. Januar 2016 at 0:04

      Hey Kathi,

      New York geht auf jeden Fall immer und immer wieder! Hmm, lecker… Ich bekomm gleich wieder Appetit wenn ich dann die Burger denke. Aber am leckersten fand ich die Pommes mit der Käsesoße! ;)

      LG, Melanie

  • Reply Beispiellose Reiseberichte aus aller Welt: das hast du verpasst! [Reisefundgrube 1/2016] - um die Weltreise 24. Januar 2016 at 17:31

    […] tun in einer Stadt, die alles hat? „Good morning world“ weiss es und teilt ihre Tipps für die Sehenswürdigkeiten von New York mit […]

  • Reply Katrin and Sandra 29. Januar 2016 at 16:29

    Hey Melanie,

    New York City gehört ebenfalls zu unseren Lieblingsstädten. Wir waren im letzten Juni zum Arbeiten und Fotografieren dort und wir lieben es. Sind schon am Planen, wann es für uns wieder hingehen soll.
    Highline, Grand Central, Central Park…. ach, einfach genial.
    Wir waren noch essen im http://katzsdelicatessen.com (wo Harry und Sally gegessen haben). Wow… genial.
    Wir freuen uns auf weitere Posts von dir.
    LG, Katrin und Sandra von littlebluebag.

    • Reply Melanie 1. Februar 2016 at 13:27

      Hey ihr beiden,

      ich hab mich auch Hals über Kopf in New York verliebt und plane schon den nächsten Trip dorthin! Den Tipp für das Restaurant von Harry and Sally merke ich mir auf jeden Fall, danke dafür! :)

      LG, Melanie

  • Reply Look Back Januar 2016 - Reiseblog Gecko Footsteps 2. Februar 2016 at 14:17

    […] Good morning world: Melanie ist gerade auf Weltreise und hat im Zuge dessen viel Zeit in New York verbracht. In ihrem Artikel verrät sie die Sehenswürdigkeiten, die Du Dir als Besucher nicht entgehen lassen darfst:  New York’s Sehenswürdigkeiten […]

  • Reply Hannah 8. Februar 2016 at 10:19

    Hallo Melanie,

    da hast Du wirklich einiges zusammengetragen. Super! Ich war auch bereits etliche Male auf Reisen in New York und habe sogar mal eine Zeit lang dort gelebt. Du hast wirklich einige der besten Orte entdeckt!
    Einziges Manko: Bitte nicht Kutsche fahren im Central Park. Ja, es sieht toll aus und ist romantisch. Leider ist es aber eine große Tierquälerei. Wer sich näher damt beschäftigt oder sogar geplant oder zufällig die Stallungen der Pferde sieht, weiß wovon ich spreche. Dann lieber mit Fahhrad, Fahrrdtaxi oder zu Fuß durch den Park ;-)
    Liebe Grüße
    Hannah von http://justlikehannah.de/

    • Reply Melanie 8. Februar 2016 at 10:59

      Liebe Hannah,

      danke für dein Lob! Wow, du hast in NY gelebt? Sehr sehr cool… :)
      Ja ich weiß das mit den Pferden und bin auch genau aus diesem Grund nicht mit den Kutschen gefahren… Zu Fuß oder mit dem Fahrrad ist eh viel gesünder! ;)

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Luana 10. Februar 2016 at 13:54

    das sind echt viele nützliche Tipps:-) Habe mir ein paar notiert;-) Ich fliege im Sommer für einige Wochen in die USA und die Zeit will ich ja gut ausnutzen. Hast alles sehr gut beschrieben und da bekomme ich Lust am liebsten jetzt schon hinzufliegen*g* VG

    • Reply Melanie 11. Februar 2016 at 15:08

      Liebe Luana,

      danke für deine netten Worte! Freut mich sehr, dass da einige gute Tipps für dich mit dabei sind… :)
      Wo überall bist du denn in den USA?

      LG, Melanie

  • Reply Die Brooklyn Bridge – Meine absolute Nr. 1 in New York | Bravofly.de Reiseblog 18. Mai 2016 at 15:03

    […] ich an meine geniale Zeit in New York zurückdenke, dann kommt mir immer zuallererst die wirklich wunderschöne Brooklyn Bridge in den […]

  • Leave a Reply