Reisetipps

Reisetagebuch schreiben macht glücklich – Tipps und Verlosung

4. August 2017

[Werbung] Egal ob es für ein paar Tage auf Städtetrip nach New York geht, ob ich meine Koffer für den lange ersehnten Roadtrip quer durch Kalifornien packe, oder ob die bunten Kolonialstädte auf Kuba erkundet werden wollen – ein ganz wichtiges Utensil habe ich immer mit dabei: Mein JourneyBook Reisetagebuch! Ohne dieses würde ich wahrscheinlich viele der schönen, lustigen und besonderen Momente meiner Reisen einfach wieder vergessen, was ich unglaublich schade fände.

Malediven

Außerdem liebe ich es, mich abends, nach einem ereignisreichen Tag voller mitreißender Erlebnisse, ganz in Ruhe zurückzulehnen, und alles nochmal Revue passieren zu lassen. Und natürlich aufzuschreiben. Mit Stift und Papier, nicht am Laptop. Mich macht das wirklich glücklich. Nicht selten sitze ich vor meinem Büchlein und kann beim Gedanken an einen ganz bestimmten Moment des Tages einfach nicht mehr aufhören zu grinsen… Kennst du das vielleicht auch?

Malediven

Reisetagebuch zu schreiben bedeutet Zeit nur für dich

Wir nehmen uns Zeit für so gut wie alles, aber uns selbst vergessen wir dabei nur zu gerne. Beim Schreiben eines Reisetagebuches ist das anders: Diese eine Stunde am Tag gehört nur dir. Dir und deinen Erinnerungen an wunderschöne Tage und atemberaubende Erlebnisse. Gönne dir diese Minuten ganz bewusst und integriere sie fest in deinen Tagesablauf.

Dabei ist es ganz egal, ob du lieber am Morgen mit einer dampfenden Tasse Kaffee in der Hand schreibst, die faulen und heißen Nachmittagsstunden bevorzugst, oder wie ich am liebsten am Abend in Erinnerungen schwelgst. Wichtig ist nur, dass du eine Art Routine entwickelst und wirklich täglich schreibst. Zumindest die allerschönsten Momente in kurzen Stichpunkten sollten in jedem Fall drin sein, oder?

Malediven

Manche Momente und Erlebnisse gehören einfach nur dir

Du kennst das doch bestimmt auch: Wir machen ein Foto von einem schönen Ort oder fangen einen Moment mit dem Smartphone ein, und innerhalb der nächsten zwei Minuten landet dieser Schnappschuss, zusammen mit einem kurzen Text, auf Facebook oder Instagram. So weit so gut, aber was ist mit den anderen Momenten? Mit denen, die nicht für die Welt da draußen bestimmt sind? Die, die du nicht mit allen deinen Onlinefreunden teilen möchtest? Genau diese sind wie gemacht für dein JourneyBook Reisetagebuch!

Malediven

Schreib alles auf: Die lustigen Momente, bei denen du vor Lachen schon fast Bauchschmerzen bekommen hast. Die peinlichen Dinge, über die du später mit Sicherheit schmunzeln kannst und natürlich auch die, welche dir eine Gänsehaut gezaubert haben. Später wirst du wirklich glücklich über diese unbezahlbaren Erinnerungen sein, glaub mir!

Malediven

Reiseerinnerungen müssen nicht immer digital sein

So einfach und bequem das Tippen am Tablet, Smartphone oder am Laptop ist, ein Reisetagebuch aus Papier ist einfach viel persönlicher. Einfach auch, weil es von Hand geschrieben ist. Ob du es glaubst oder nicht, du drückst dich ganz anders aus, wenn du mit einem schönen Stift auf Papier schreibst. Probier es ruhig mal aus! Außerdem hast du so auch die Möglichkeit, dein JourneyBook mit eingeklebten Tickets, Eintrittskarten oder anderen Erinnerungsstücken auszuschmücken.

Am liebsten schreibe ich tatsächlich mit einem Füller. Ganz wie früher in der Schule, dass weckt bei mir coole Kindheitserinnerungen. Für diesen Beitrag habe ich von Lamy den Lamy Lx in der Farbe Ruthenium zum Testen bekommen und bin absolut begeistert. Er liegt perfekt in der Hand und schreibt unglaublich schön. Schon allein dieser edle Stift macht Lust aufs Reisetagebuch schreiben, glaub mir!

Zeichnest du vielleicht gerne? Ja? Dann spricht auch absolut nichts dagegen, dass du dein Büchlein damit ein bisschen bunter machst. Oder wie wäre es, wenn du liebe Menschen, die du unterwegs getroffen hast, ein paar Zeilen zu einer gemeinsamen Erinnerung in deinem Reisetagebuch notieren lässt? All das sind Dinge, die deine Einträge super persönlich machen, und die in elektronischer Form nicht mal ansatzweise so schön wären.

Malediven

5 praktische Tipps zum Reisetagebuch schreiben

  • Entwickle eine Routine, und versuche, wirklich jeden Tag zu schreiben. Im schlimmsten Fall, wenn du am Abend einfach viel zu müde bist und wirklich gar keine Muße mehr hast, notiere zumindest ein paar Stichpunkte. Es müssen nicht immer komplette Sätze und ganze Erzählungen sein.
  • Schreibe auf wie es wirklich war! Schreib nur für dich, so wie du es in einem normalen Tagebuch auch tun würdest. Diese Zeilen sind für keinen anderen bestimmt. Oft ist die Gefahr nämlich groß, dass man eine Situation eher so beschreibt, wie man sie gerne erlebt hätte, und nicht, wie sie wirklich gewesen ist. Mach das nicht, sei ehrlich zu dir selbst!
  • Notiere in deinen Einträgen auch immer deine ganz persönlichen Empfehlungen und Lieblingsorte. So kannst du auch noch lange nach deiner Reise deinen Freunden bei deren Reiseplanungen helfen.
  • Benutze dein Reisetagebuch und hab es immer dabei – es ist OK wenn man ihm das ansieht.
  • Schreibe leserlich und versehe deine Einträge immer mit Ort und Datum. So kannst du dir sicher sein, dass du später noch lesen kannst was du damals geschrieben hast, und dass du immer wieder nachvollziehen kannst, wann du wo gewesen bist.

Malediven

Gewinnspiel

Und jetzt zur richtig coolen Nachricht: Zusammen mit JourneyBooks und Lamy verlose ich unter allen Kommentaren hier auf dem Blog drei wunderschöne Sets aus je einem Reisetagebuch (mittlerweile kannst du aus 13 verschiedenen Ländern wählen) und je einem edlen Schreibgerät von Lamy. Lass dir diese Chance auf gar keinen Fall entgehen!

So kannst du gewinnen:

Kommentiere ganz einfach unter diesem Beitrag, warum dich Reisetagebuch schreiben glücklich macht, und wohin deine nächste Reise geht. Unter allen Kommentaren wähle ich dann am 20. August 2017 per Los drei Gewinner aus. Viel Glück!

Good Morning World




Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von JourneyBooks und Lamy. Meine Meinung ist wie immer meine eigene und wurde in keinster Weise beeinflusst. 


Teilnahmebedingungen Gewinnspiel:

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und in Deutschland, Österreich oder der Schweiz leben.

Sollte der Gewinner sich nicht innerhalb von 7 Tagen auf die Gewinnbenachrichtigung zurückmelden, verfällt der Anspruch auf den Gewinn und ein Ersatzgewinner wird ausgelost. Der Gewinn wird dem Gewinner per Post zugeschickt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung, Änderung oder ein Umtausch des Gewinns ist nicht möglich.

Datenschutzerklärung:

Die Daten werden von Good Morning World vertraulich und gemäß den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen behandelt. Sie werden nicht an Drittanbieter weitergegeben.

55 Comments

  • Reply Monique 4. August 2017 at 18:32

    Hallo Melanie,
    deine Idee, dass man die Einträge immer mit Datum UND Ort versehen sollte, finde ich wirklich gut. Vor allem, wenn man nicht nur an einem Ort ist.
    Bisher schreibe ich nicht wirklich Tagebuch, ich notiere mir nur manchmal dir Orte/Sehenswürdigkeiten, die man besucht hat, da ich es im Nachhinein oft schwer finde, mich an alles im Detail (vor allem Namen) zu erinnern. Würde aber gerne mal ausprobieren, mehr zu schreiben=)
    Mein nächster Kurztrip geht in die Schweiz;)
    LG Monique

    • Reply Melanie 5. August 2017 at 9:46

      Liebe Monique,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Probiere es unbedingt mal aus mehr zu schreiben. Für mich war es früher auch nicht so leicht, hab es ganz oft vergessen… Aber mittlerweile bin ich einfach so glücklich über all die Aufzeichnungen. Es ist echt schön, nach ein paar Jahren diese Zeilen wieder zu lesen! :) Die Schweiz ist total schön, war schon viel zu lange nicht mehr da! Viel Glück auch bei der Verlosung!

      Liebe Grüße,
      Melanie

      • Reply Monique 5. August 2017 at 18:37

        Liebe Melanie,
        ich kann mir vorstellen, dass es später eine super Erinnerung ist. Ich sollte es auch auf jeden Fall mal testen.
        Dankeschön!=)
        LG Monique

        • Reply Melanie 6. August 2017 at 12:47

          Unbedingt liebe Monique! Wo geht´s bei dir als nächstes hin?

          Liebe Grüße,
          Melanie

  • Reply Sebastian 5. August 2017 at 18:11

    Mein Reisetagebuch besteht bisher immer nur aus Notizen, damit ich zu Hause dann beim Zusammenstellen des Fotobuchs auch noch die ganzen Informationen dazu schreiben kann. Zeit das ein bisschen zu intensivieren und auch mal Gedanken in ein schönes Tagebuch reinzuschreiben.
    Die nächste Reise bringt mich nach Norwegen. Vielleicht kann ich dann ja meine Gedanken zum Nordlicht aufschreiben :-)

    • Reply Melanie 6. August 2017 at 12:48

      Norwegen… Bin gespannt wann ich es endlich mal dahin schaffe, ich möchte schon so lange! Ja, vielleicht hast du ja bald so ein schönes Set zuhause und kannst dann auch mal etwas ausführlicher schreiben! Viel Glück… :)

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Claudia 6. August 2017 at 10:29

    Als Kind habe ich angefangen Tagebuch zu schreiben, was auch meine ersten Klassen- und Jugendfahrten beinhaltete. Mit der Zeit habe ich dann für meine Urlaubsreisen wie zum Beispiel für unsere Norwegenrundfahrt spezielle Reisebücher anzulegen, wo natürlich nicht nur die Beschreibungen drin Platz finden, sondern auch weitere Erinnerungsstücke darauf bezogen wie Eintritts- und Ansichtskarten. Aber auch besondere Fotos oder auch Nachrichten von Mitreisenden. Dafür sammle ich unterwegs fleißig und schreibe bestimmte Begebenheiten und Informationen unterwegs vor. Mir macht es wahnsinnig Spaß und es hat einen tollen Erinnerungswert für später – so wird es nie wieder sein und irgenwie möchte ich mir diese schöne Erinnerungen bewahren, aber auch spezielle Informationen zu gewissen Sehenswürdigkeiten usw. möchte ich nachlesen können! Nach Luxemburg zu den Eltern meiner Schwägerin geht unser nächster Trip!

    • Reply Melanie 6. August 2017 at 12:46

      Liebe Claudia,

      vielen Dank für diesen tollen Kommentar! Du drückst genau meine Gedanken aus, Wahnsinn… Vor allem später nach einer Reise ist es doch immer unglaublich schön, von all den Erinnerungen zu lesen… Ich drück dir die Daumen für die Verlosung!

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Simone 6. August 2017 at 12:43

    Wenn man es ein paar Jahre später wieder in den Händen hält und liest, kommen schöne Erinnerungen und Eindrücke hoch

  • Reply Konstanze 6. August 2017 at 16:40

    Ich habe bei jeder Reise, die ich mit meinem Mann unternommen habe, ein Reisetagbuch geführt. Da kam alles rein, vom Aufstehen bis zum Bettgehen. Jetzt bin ich so froh, dass ich diese Tagebücher geschrieben habe. Mein Mann ist voriges Jahr gestorben und ich lese immer wieder gern in diesen Büchern und krame in diesen schönen Erinnerungen – denn ich weiß, ich werde nie wieder so schöne Momente erleben wie mit ihm. :-(

    • Reply Melanie 9. August 2017 at 9:11

      Liebe Konstanze,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Oh mann, deine Zeilen zu lesen hat mich jetzt wirklich berührt. Das tut mir sehr leid mit deinem Mann… Aber total schön, dass du diese Bücher und die Erinnerungen hast… Ich wünsche dir ganz viel Glück bei der Verlosung. Hast du denn mal wieder eine Reise geplant?

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply sanne 6. August 2017 at 20:05

    Hi – mich macht Reiseagebuch schreiben super glücklich – es hat was von Meditation und gleichzeitig Vorfreude auf später, wenn ich die Zeilen noch mal lesen kann und mich wieder zurückbeame.
    Auf meine nächste Reise freue ich mich besonders – Japan Ende des Monats – und da war ich noch nie..

    • Reply Melanie 9. August 2017 at 9:12

      Liebe Sanne,

      wow, Japan! Das wird ganz bestimmt mega gut. Ja, es hat manchmal wirklich ein bisschen was meditatives! Viel Glück bei der Verlosung!

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Martina 6. August 2017 at 22:09

    Hallo Melanie,
    mein Reisetagebuch ist mein zweites Gedächtnis. Es erinnert mich an tolle Momente auf Reisen, an schöne Erlebnisse, an Daten und Fakten. Und auch wenn ich an sich ein gutes Gedächtnis habe, in dem das meiste abgespeichert ist, so gibt es beim Blick ins Reisetagebuch immer wieder nette Aha-Effekte.
    Meine nächste Reise geht übrigens in Kürze nach Apulien. Neues Futter fürs Reisetagebuch ist also sicher.
    Liebe Grüße
    Martina

    • Reply Melanie 9. August 2017 at 9:48

      Liebe Martina,

      ja, genau diese Aha-Momente sind immer so schön!! :) Viel Glück für die Verlosung…

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply elvan 7. August 2017 at 8:15

    Reisetagebuch schreiben macht mich glücklich weil ich besondere Augenblicke festhalten kann, aber auch verbundene Emotionen. Kleinigkeiten wie ein leckeres Eis komnen mir dann wieder in Erinnerung. Oder ein Streit über den ich im Nachhinein schmunzle, der aber im Moment von der Seele geschrieben werden musste. Die Tagebücher sind eine Reise in die Vergangenheit zu den schönsten Abenteuern. Ich nehme mir ein Jahr Auszeit und gehe im Oktober auf Weltreise.

    • Reply Melanie 9. August 2017 at 9:49

      Hallo Elvan,

      wow, das hast du aber schön ausgedrückt! Und ja, manchmal muss man sich im Moment einfach was von der Seele schreiben und später denkt man schmunzelnd daran zurück… Das geht mir auch oft so! Viel Glück… :)

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Tanja Schneider 7. August 2017 at 8:38

    Hallo mein Name ist Tanja.
    Als vor 8 Jahren mein bester Freund starb, habe ich mich dazu entschlossen soviel wie möglich zu reisen. Er wollte noch so viel von der Welt sehen und hat das leider nicht mehr realisieren können.
    Ich versprach ihm bei seiner Berrdigung dass ich alles was er nicht mehr sehen konnte, meine Augen für ihn sehen werden. Und weil eine seelische Verbindung nie abreißt, wird auch er es sehen.
    Ich habe mich im Laufe der Jahre in Asien verliebt. Viele Länder durfte ich schon bereisen und auf jeder Reise führte ich ein Tagebuch. Immer für ihn geschrieben. Teilweise reichte mir eins gar nicht und ich musste mir auf Reisen ein zweites kaufen. Sämtliche Emotionen, Erlebnisse und Empfindungen, jeden Geschmack und Geruch habe ich auf Papier gebracht.
    Wieder zuhause angekommen, verstaue ich meine Reisetagebücher, Land- und Fahrkarten und alles was sonst an Erinnerungen zusammen kommt in meiner großen Reisekiste. Lange habe ich die Kiste nicht geöffnet um nochmal in den Büchern zu lesen. Ich dachte mir immer, irgendwann kommt der Moment, da brauche ich sie.
    Der Moment kam als ich selbst krank wurde und ich dann von diesen wundervollen Erinnerungen zehren konnte. Das hat mir sehr geholfen, nochmal in jedes Land einzutauchen.

    Jetzt, wieder gesund, soll es nächstes Jahr nach Thailand gehen. Auf eine Dschunke durch die Inselwelt Südthailands. Davor steht Bangkok auf dem Programm, eine Woche eintauchen in meine Lieblingsstadt. Neue Ecken erkunden, Geschmäcker testen und mit den Menschen plaudern. Wo es mich danach hinverschlägt weiß ich noch nicht. Insgesamt möchte ich 5 Wichen unterwegs sein.

    Ich kann nur jedem Menschen, der auf reisen ist, empfehlen ein Reisetagebuch zu schreiben. Unsere Erinnerungen kann uns niemand nehmen. Und mir haben sie geholfen gesund zu werden. Ich würde mich freuen im Januar, meine Erinnerungen in deinem Tagebuch festhalten zu dürfen.

    Liebe Grüße

    • Reply Melanie 9. August 2017 at 9:51

      Liebe Tanja,

      vielen Dank für deine Worte! Sie haben mich echt berührt. Wunderschön, wie du damit umgehst und dass du all diese Erinnerungen hast… Und auch deine Pläne hören sich fantastisch an, echt! Für Thailand gibt´s auch ein Journeybook, ich wünsche dir ganz viel Glück für die Verlosung!

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Sandra 7. August 2017 at 9:42

    Es ist einfach schön immer wieder in den aufschrieben zu blättern und an eine tolle Zeit zurück zu denken. Als nächstes geht es nach Indien

    • Reply Melanie 9. August 2017 at 9:52

      Liebe Sandra,

      wow, Indien. Ich habe es da so geliebt… :) Viel Glück für die Verlosung!

      LG, Melanie

  • Reply Karen 7. August 2017 at 11:36

    Ich schreibe Tagebuch auf Reisen um mich an all die schönen Momente und Orte zu erinnern. Dazu ein paar Fotos später und ich weiß auch in ein paar Jahren immer noch was wir wo wann gemacht haben. ;) Ab einem gewissen Alter wird man ja auch vergesslich. Unsere nächste Reise geht an die Ostsee…

    • Reply Melanie 9. August 2017 at 9:53

      Liebe Karen,

      ich wünsche dir viel Glück für die Verlosung und ganz viel Vorfreude für die Ostsee! :)

      LG, Melanie

  • Reply Nicole 7. August 2017 at 16:34

    Toller Beitrag und auch für erfahrene Schreiberlinge nützlich :) ich nehme auf jeder größeren Reise ein Reisetagebuch mit (die von JourneyBook mag ich besonders). Es hilft mir den Tag Revue passieren zu lassen und auch nach der Reise noch ein bisschen länger was vom Urlaubsgefühl zu haben :)

    • Reply Melanie 10. August 2017 at 5:06

      Hey Nicole,

      danke!! Und ganz viel Glück bei der Verlosung! :)

      Melanie

  • Reply Jeanny 7. August 2017 at 17:01

    ich habe angefangen Reisetagebuch zu schreiben weil ich mittlerweile sehr viele Kurzreisen mache und ich sonst die vielen kleinen Dinge zu fix vergessen würde, die mich während des Urlaubes so glücklich gemacht haben :)
    jetzt gehen meine nächsten Reisen in diesem Jahr nach Ägypten, Lissabon und Costa Rica ich freue mich jetzt schon drauf viele neue Erinnerungen zu sammeln..

    • Reply Melanie 10. August 2017 at 5:05

      Liebe Jeanny,

      ganz viel Glück bei der Verlosung!! :)

      Melanie

  • Reply Hartmann CHRISTINE 7. August 2017 at 17:11

    Hallo aus Costa Rica
    Ich bin seit vier Wochen auf Weltreise & habe mein Dankbarkeitstagebuch mit dabei. Ich lasse abends im Bett meinen Tag Revue passieren und notiere mir mindestens 3 Erlebnisse/Situationen für die ich dankbar bin. Es kommt schon mal vor, dass ich mehr schreibe. Es ist eine Mischung zwischen Tagebuch & Dankbarkeitsbuch. Ich werde aber in Zukunft auch noch den Ort mit rein schreiben, das ist eine gute Idee! :)
    Herzliche Grüsse Christine

    • Reply Melanie 10. August 2017 at 5:04

      Hey liebe Christine,

      was für eine schöne Idee!! Ich schreibe auch immer jeden Abend die drei Momente auf, die mich an diesem Tag glücklich gemacht haben… :) Viel Glück bei der Verlosung wünsche ich dir!

      LG, Melanie

  • Reply Julia 7. August 2017 at 17:20

    Danke für die tollen Tipps! Meine nächste Reise geht nach Griechenland. Da ich dort an vielen Orten sein werde, wie Athen, Naxos oder Santorin, werde ich vieles erleben, was festhalten werden möchte. Ich persönlich schreibe total gerne ein Reisetagebuch, das man an nicht so sonnigen Tagen des Leben gut lesen kann.

    • Reply Melanie 10. August 2017 at 5:03

      Santorini <3 <3 <3

      Ganz viel Glück bei der Verlosung liebe Julia!!!

  • Reply Zoe 7. August 2017 at 18:41

    Mit 7 habe ich angefangen Tagebuch zu schreiben, bzw. eher zu malen. Ich wollte unbedingt sein wie Mama. Es hat sich eine Sucht daraus entwickelt und ich habe schon ein ganzes Regalbretter nur für meine Reiseerlebnisse, was mich fasziniert aber auch schockiert wird darin festgehalten. Am liebsten würde ich jedes noch so kleine Detail beschreiben, aber bei der Beschreibung eines Dschungels scheitere ich meist, deswegen ist es noch immer essentiell dort gewesen sein und doch kann ich mich, sobald ich die Büchlein aufschlage zurück holen an all die tollen Orte dieser Welt. Um mein nächstes Abenteuer, eine Reise durch Mittelamerika festhalten zu können, wäre ein passendes Buch wundervoll!

    Liebe Grüße,

    Zoe

    • Reply Melanie 10. August 2017 at 5:02

      Liebe Zoe,

      wow, was für eine tolle Beschreibung warum es dich glücklich macht… Ja, so ein Dschungel ist einfach eine Welt für sich und sehr schwer in Worte zu fassen… Für Mittelamerika gibt´s sogar ein eigenes JourneyBook, ganz viel Glück bei der Verlosung! :)

      LG, Melanie

  • Reply Jessica 7. August 2017 at 20:28

    Hallo Melanie,
    Ich halte seit Jahren auch meine Erlebnisse auf Reisen fest, mal mehr mal weniger, manchmal nur die Sehenswürdigkeiten oder Orte an denen ich war, oft nur ein paar Stichpunkte. Wenn ich diese Zeilen dann irgendwann wieder lese löst es ein riesiges Glücksgefühl in mir aus, ich erinnere mich an die Reisen und Momente und bekomme wieder Fernweh! Meine nächste Reise geht nach Marokko, natürlich mit Reisetagebuch!
    LG, Jessica

    • Reply Melanie 10. August 2017 at 5:00

      Hey Jessica,

      viel Glück wünsche ich dir! Und ja, Marokko ist echt echt schön… :)

      LG, Melanie

  • Reply Sara 8. August 2017 at 7:38

    Ich schreibe meine Erlebnisse meiner Reisen auf, um nicht zu vergessen. Immer wieder fällt mir auf, dass ich mich nach der Reise an einiges kaum noch erinnern kann. Aber seit dem ich alles aufschreibe, kann ich immer wieder nachgucken, was ich alles erleben durfte oder was ich mir angesehen habe. Manchmal lese ich mir das Geschrieben auch einfach durch, um mich an Orte, die ich besucht habe, zurück zu träumen.
    Ich befinde mich momentan auf meiner nächsten Reise. Seit 1,5 Wochen bin ich nun in Thailand unterwegs. Und 1,5 Wochen liegen noch vor mir. :)

    • Reply Melanie 10. August 2017 at 5:00

      Liebe Sara,

      na vielleicht liegt ja dann bei deiner Rückkehr ein schönes Reisetagebuch in deinem Briefkaste… Viel Glück für die Verlosung wünsche ich dir! Und hab noch viel Spaß in Thailand… :)

      LG, Melanie

  • Reply Christin 8. August 2017 at 13:10

    Seit meiner Realschulzeit habe ich den Gedanken und den Traum einmal in die Staaten zu fliegen. Nachdem dies dann leider aus finanziellen Gründen die möglich war, haben meine beste Freundin und ich beschlossen, dass wir gemeinsam, sollten wir ein paar Jahre gearbeitet und gespart haben, uns diesen Traum verwirklichen.
    Wir wollen natürlich aufs Ganze und haben uns nun unseren Traum, 10 Jahre später verwirklicht. Es ist alles gebucht für eine Rundreise von San Francisco über den Highway one nach San Diego und von da auf noch weiter nach Las Vegas. Wir dachte uns, wenn machen wir es direkt richtig.
    Seitdem wir an der Planung sind führe ich ein Reisetagebuch, nicht nur über die Ereignisse, die vorher alle so passieren sonst auch die Planungen allgemein. Kosten, Hotels, Auto und und und. Ich liebe es gewisse Sachen aufzuschreiben und festzuhalten. Ebenso wie Liste anzufertig, was muss noch erledigt oder gekauft werden. Was möchte ich in Amerika kaufen und wo möchte ich alles hin.
    Meine Tagebücher sind teilweise eher in Form von Bildern. Ich fotografiere alles und jeden, um den Moment festzuhalten und die Erlebnisse und Gefühle einzufangen. Man kann nie genug von Bildern haben und auch nicht von solchen, die für andere eher langweilig wirken. Für einen selber haben sie einen so wichtigen und hohen Stellenwert. Man verbindet Gedanken, Musik oder ähnliches mit ihnen.
    Ich bin so unglaublich aufgeregt und die Vorfreude könnte nicht größer sein.
    In 81 Tagen geht das Abenteuer los und ich kann es kaum erwarten!!

    • Reply Melanie 10. August 2017 at 4:58

      Hallo Christin,

      vielen Dank für deinen tollen Kommentar! Wow, was für ein Plan und was für eine Story dahinter, echt super… Ich wünsche euch noch unendlich viel Vorfreude und dann einen wunderbaren Aufenthalt in den USA. Der Westen der Staaten ist unglaublich schön! Und vielleicht klappts ja auch mit der Verlosung… :)

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Jule 9. August 2017 at 6:45

    Angefangen ein Reisetagebuch zu schreiben habe ich erst dieses Jahr bei meiner lang ersehnten Thailand-Reise und ich bin wirklich sehr froh darüber. So kann ich jetzt und auch noch in vielen Jahren in meinen tollen Erinnerungen schwelgen und hab es beim nächsten Mal planen auch einfacher falls ich den ein oder anderen Ort nochmal besuchen möchte. Zusammen mit kleinen Souvenirs wie Postkarten oder Eintrittskarten und Polaroidbildern ist so ein Reisetagebuch fasst schon besser als ein Fotoalbum.
    Als nächstes geht es nun für 2 Wochen nach Frankreich ans Meer. Ein Reisetagebuch wäre also eine perfekt um auch diese Erinnerungen festzuhalten.

    • Reply Melanie 10. August 2017 at 4:56

      Hey Jule,

      ja, mir macht das Einkleben von kleinen Andenken auch immer total Freude! Ganz viel Vorfreude auf Frankreich und viel Glück für die Verlosung wünsche ich dir!

      LG, Melanie

  • Reply Steffi 9. August 2017 at 18:03

    Reisetagebücher zaubern einen ein Lächeln ins Gesicht, wenn man nach längerer Zeit wieder in ihnen blättert. Und die Journey Books sind eh so schön. Meine nächste Reise führt mich nach Kapstadt, Namibia und Botswana.

    • Reply Melanie 10. August 2017 at 4:53

      Hey Steffi,

      das hört sich ja nach einer mega Reise an!!! Viel Glück bei der Verlosung…

      LG, Melanie

  • Reply Kristin 10. August 2017 at 4:01

    Kurze Reiseberichte in ein Büchlein schreiben, hält einfach länger die Erinnerung frisch …Ich würde gerne nach Kerala, auf die Bandas oder nach Papua-Neuguinea als nächste Ziele bereisen…

    • Reply Melanie 10. August 2017 at 4:52

      Liebe Kristin,

      dann wünsche ich dir ganz viel Glück bei der Verlosung! :)

      LG, Melanie

  • Reply Carolin 12. August 2017 at 1:35

    Liebe Melanie,
    Ich bin gerade mit der Transsibirischen Eisenbahn in Sibirien unterwegs und habe dort, weit weg von Steckdosen und Handyempfang das klassische Tagebuchschreiben mit Stift und Papier erst richtig zu schätzen gelernt. Man erlebt so viele kleine Momente, die eine so große Bedeutung besitzen, gerade, wenn man eine neue Kultur kennen lernt. Für mich geht es noch weiter in die Mongolei und nach China, wo ich ein Jahr studieren werde und mir sehr viel Zeit nehmen werde auch die hintersten Ecken des Landes zu erkunden. Das Reisetagebuch wär spätestens nach dem Kahr komplett voller schöner und auch schlechter Erinnerungen, die insgesamt aber dieses besondere Jahr vollkommen machen!

    • Reply Melanie 14. August 2017 at 15:00

      Liebe Carolin,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar! Wow, die Mongolei und China… Hört sich beides super spannend an und würde dein Reisetage mit Sicherheit mit schönen und interessanten Erinnerungen füllen!! :) Ich wünsche dir ganz viel Glück für die Verlosung. :)

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Sandra 14. August 2017 at 20:03

    Hallo Melanie,

    ich schreibe schon sehr lange kurze Tagesberichte von unseren Reisen in ein kleines Notizbuch. So kann ich mich am besten an kleine Anekdoten erinnern und die Fotos für das Fotobuch besser zuordnen :-)

    Das aktuelle Buch ist fast voll und für die nächste Reise muss ich mir noch ein neues besorgen. Im September werden wir eine Woche auf der Deutschen Alpenstraße unterwegs sein und Ende des Jahres geht es noch für zwei Wochen auf die Seychellen. Es wird genug Erlebnisse geben, um ein neues Buch zu füllen ;-)

    Den von dir verwendeten Lamy Füller habe ich übrigens auch und schreibe da sehr gerne mit. Schade finde ich es immer, wenn ich Postkarten (aufgrund der Papierbeschaffenheit) nicht mit dem Füller beschreiben kann. Der Kugelschreiber erinnert mich dann immer zu sehr ans Büro.

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Reply Melanie 17. August 2017 at 9:31

      Liebe Sandra,

      dank dir für den schönen Kommentar! Tolle Reisepläne hast du da… Vor allem die Seychellen, La Digue wird dir total gefallen! :) Und ja, ein Kugelschreiber erinnert mich auch immer viel zu sehr ans Büro, ein Füller ist da viel viel schöner! Ich wünsche dir ganz viel Glück für die Verlosung!

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Christina 18. August 2017 at 21:09

    Hallo Melanie!
    Gerade noch rechtzeitig vorm 20. August hierher gefunden … dann versuche ich mal mein Glück. Ich schreibe unglaublich gerne Reisetagebuch. Zum einen, weil ich einfach gerne schreibe. Zum anderen aber vor allem deswegen, weil ich finde, dass man die unmittelbare Erinnerung fast nicht besser festhalten kann, als in einem Tagebuch, das man während der Reise führt. Man kann darin den Moment beschreiben, in dem man sich gerade befindet, die Stimmung, die Geräusche, die Gefühle. Und wenn man dann später darin liest, ist es fast ein bisschen so, als wäre man wieder da. Meine Reisetagebücher sind meistens pragmatische Paperblanks … manchmal war es auch nur ein schäbiger Papierblock. So ein „richtiges“ Reisetagebuch hatte ich bisher noch nie, richtig toll!
    Meine nächste Reise wird nach Sri Lanka gehen – Flitterwochen! In nicht mal ganz vier Wochen geht es schon los (oh Gott, da wird mir gerade klar, wie bald das schon ist, juhu!).

    Liebe Grüße,
    Christina

    • Reply Melanie 19. August 2017 at 8:31

      Liebe Christina,

      total schöne Worte hast du da gefunden! :) Paperblanks Bücher hatte ich vorher auch, die mag ich wirklich auch sehr gerne! Und ja, manchmal auch nur einen einfachen Papierblock… Ich wünsche dir ganz viel Glück für die Verlosung!

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Laura 18. August 2017 at 22:06

    Meine nächste Reise geht nach Thailand und Kambodscha und ich denke, dort werde ich sehr viele Sachen zum aufschreiben finden… ich finde es toll, wenn man Jahre später nochmal in den Büchern blättern kann und sich wieder ganz genau an die Momente erinnern kann, die man erlebt hat. An bestimmte Details und Kleinigkeiten, die einem ohne Aufschrieb einfach entfallen wären.

    • Reply Melanie 19. August 2017 at 8:29

      Liebe Laura,

      ja das stimmt! Ich finde das auch toll und würde ohne ein Büchlein ganz viel vergessen! :) Viel Glück wünsche ich dir!

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Jessica 19. August 2017 at 8:39

    Weil man es immer wieder lesen kann und sich zurück erinnern kann.

    • Reply Melanie 19. August 2017 at 8:43

      Das stimmt liebe Jessica! :)

    Leave a Reply