Reisetipps

Reiseziele September – 6 spannende Länder weltweit für alle Reisetypen

22. Juli 2017
Spanien Costa Blanca Reiseziele September

Reiseziele September – Der Hochsommer ist vorbei, die Tage werden kürzer, und du hast noch Urlaubstage zu verbraten? Dann nichts wie weg aus Deutschland und den Sommer am Strand verlängern. Oder doch lieber in kühlere Gefilde wie Island? Ich könnte mich nur schwer entscheiden, denn auch Gletscherlagunen und heiße Quellen haben durchaus ihren Reiz.

Reiseziele September: Hier findest du Entspannung & Abenteuer

Traumstrände und das ein oder andere Abenteuer erwarten dich an der Ostküste Australiens. Kulturelle Schätze und prägende Begegnungen mit Einheimischen in den Anden machen Peru zu einem unvergesslichen Reiseziel. Aber auch die Costa Blanca in Spanien oder die Azoren vor Portugal katapultieren dich in nur wenigen Stunden vom Bürostuhl in den Urlaubsmodus.

Erlebe den Zauber Islands im September

Island ist ein magisches Fleckchen Erde. Wo sonst gibt es eine Elfenbeauftragte, die Bauvorhaben abblasen kann, wenn an der geplanten Stelle Feen, Elfen und Trolle ihr Zuhause haben?! Doch nicht nur der Glaube an die Existenz dieser übernatürlichen Wesen macht Island so außergewöhnlich. Bezaubernde Sonnenaufgänge an schwarzen Vulkanstränden, abgelegene Lagunen, in denen sich bizarre Eisformationen spiegeln oder überirdisch türkis leuchtende Kraterseen umgeben von rauchenden, blubbernden Erdlöchern – auf Island fühlst du dich oft wie auf einem anderen Planeten!

Wenn du die Natur genauso liebst wie die Isländer, wird dich die Insel im hohen Norden besonders beeindrucken. In Landmannalaugar wanderst du durch regenbogenfarbene Berge, Tausende von gigantischen Wasserfällen stürzen sich über die Insel verteilt in die Tiefe, und unzählige natürliche heiße Quellen laden inmitten idyllischer Natur zum Entspannen ein.

Island Joerkulsarlon Reiseziele September

Island Gulfoss Reiseziele September

Island Reiseziele September

Island ist definitiv kein günstiges Reiseziel, aber eines der außergewöhnlichsten. Ich habe in einer Woche circa 1.500 Euro ausgegeben inklusive Mietwagen. Grundsätzlich ist es möglich, die Insel innerhalb von sieben Tagen auf der Ringstraße einmal zu umfahren. Viel Zeit für Aktivitäten bleibt dann jedoch nicht. Was du auf jeden Fall bei deiner Planung bedenken musst, ist die Abgeschiedenheit der Unterkünfte in unbewohnten Regionen fernab der Ringstraße. Deswegen, tanke, wann immer sich die Möglichkeit bietet, und hab immer ein paar Snacks auf Vorrat dabei.

Im September kannst du übrigens schon das Glück haben die spektakulären Nordlichter wie Melanie in Lappland zu sehen.

Südamerika im September: auf den Spuren der Inkas in Peru

Eine Reise nach Peru ist im September vor allem dann zu empfehlen, wenn du gerne aktiv bist und etwas erleben willst. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Trekkingtour in den Anden oder einem Abenteuer im peruanischen Dschungel? Der Rainbow Mountain in der Nähe von Cusco wird dir den Atem rauben und ist derzeit noch nicht überlaufen. Es gibt sogar eine Tour, bei der du der erste auf dem Berg sein kannst! Hier geht’s zu meinem ausführlichen Bericht: Cusco und der Rainbow Mountain.

Cusco_Rainbow Mountain_Reiseziele September

Der Machu Picchu ist für viele ja DAS Must-See in Peru und ja, er ist auch wirklich beeindruckend. Vor allem die Lage, eingebettet in grüne Berge, hoch oben in den Anden, versprüht einen mystischen Zauber. Vor allem dann, wenn er früh morgens noch in Nebel gehüllt ist. Dichter Dschungel erstreckt sich nur eine Flugstunde von Cusco entfernt, in Puerto Maldonado. Versteckte Seen, drollige Faultiere und geheimnisvolle Geräusche – hier kann jeder Schritt zum Abenteuer werden. Vor allem eine Nachtwanderung verspricht eine aufregende Jagd nach exotischen Tieren.

Eines der ältesten Völker Südamerikas kannst du am Titikakasee auf den Uros Inseln kennenlernen. Einige Bewohner dieser Schilfinseln bieten Unterkünfte und einmalige Einblicke in ihre faszinierende, ursprüngliche Lebensweise an. Für mich eines der schönsten Erlebnisse auf meiner Peru-Reise!

Lares Trek_Machu Picchu_Peru_Reiseziele September

La Paz Titikakasee Puno

Falls du etwas mehr Zeit hast und noch ein paar Tage am Strand verbringen willst, solltest du eine etwas längere Anreise in den Norden in Kauf nehmen, da im Süden starker Nebel und Wolken wenig Lust auf entspannte Strandtage machen können.

Urlaub im September: die bezaubernde spanische Costa Brava

September ist ein herrlicher Monat für ein paar ruhige, nicht zu heiße Tage in Spanien. Mein Tipp ist die Region an der Costa Blanca zwischen Alicante und Valencia im Osten des Landes. Seit vielen Jahren komme ich jedes Jahr hierher und verbringe 1-2 Wochen in einem Ferienhaus. Die Region ist beliebt für Ferienhäuser und -apartments, aber dennoch ist hier das typisch spanische Flair erhalten geblieben.

Schroffe Steilküsten, versteckte Buchten und verträumte Orte direkt am Meer wechseln sich ab. Türkisblaues Wasser leuchtet so verlockend, dass du einem Sprung ins erfrischende Nass kaum widerstehen kannst. Wenn du ein Häuschen mit Pool mietest, gibt es natürlich nicht wirklich einen Grund, das Haus und die bequeme Liege in der Sonne überhaupt zu verlassen – außer vielleicht zum Essen zu gehen, Lebensmittel einzukaufen oder durch die malerischen Gässchen der Orte zu bummeln.

Spanien Costa Blanca Reiseziele September

Spanien Altea Reiseziele September

Für Aktive hat die Region auch einiges zu bieten. Wandern, Rennradfahren, Quads mieten oder Bootstouren zu einsamen Buchten stehen unter anderem zur Auswahl. Du kannst aber auch Ausflüge in die hübschen Städtchen Altea, Moraira oder Guadalest unternehmen. Kleine Lädchen mit handwerklichen Schätzen und authentische, rustikale Tapas Bars verstecken sich in den schmalen Gassen.

Sollte dir eher nach einem Städtetrip sein, dann erkunde doch einfach die schönsten Ecken Barcelonas?! Hier bekommst du Stadt und Strandfeeling an einem Ort. Super Tipps findest du hier in Melanies Beitrag: Barcelonas Sehenswürdigkeiten. Oder hast du Lust auf einen Roadtrip? Opodo hat kürzlich die coolsten Ideen für Roadtrips durch Spanien, Portugal und Griechenland zusammengestellt, vielleicht ist das ja eine gute Inspirationsquelle für dich?

Vielseitig und faszinierend anders: Marokko im September

Findest du die Welt aus 1001 Nacht auch so berauschend wie ich? Ich könnte stundenlang durch orientalische Märkte mit ihren intensiven, fremdländischen Gerüchen schlendern, während meine Augen immer wieder in den verwinkelten Innenhöfen fasziniert an den bunten, kunstvoll gestalteten Fließen der Wände hängenbleiben.

Marokko eignet sich hervorragend für eine Rundreise und ist eines der besten Reiseziele im September. Es ist nicht so heiß wie im Sommer, aber immer noch angenehm warm, und eine leichte Brise sorgt für Abkühlung. Für die Wüste oder das Atlasgebirge solltest du aber sicherheitshalber ein paar warme Klamotten einpacken. Hier kann es vor allem nachts überraschend frisch werden.

Marokko_Marrakesch_Reiseziele September

Marokko erleben Rundreise Wüste Sahara Reiseziele September

Idealer Startpunkt ist das pulsierende Marrakesch mit seinen engen Gassen und traumhaft schönen Riads, in denen du herrlich schlafen wirst. Von hier aus kannst du die Faszination Wüste erleben und einen der schönsten Sternenhimmel bestaunen, den du je gesehen hast. In Casablanca thront die viertgrößte Moschee der Welt, die du auch als Nicht-Muslim besichtigen kannst. Ein absolut beeindruckendes Bauwerk! Berber, Schafhirten und ihre Traditionen lernst du im Atlasgebirge kennen, und in Taghazout kommen Surffans voll auf ihre Kosten. Viele Surfschulen bieten hier Komplettpakete für beispielsweise eine Woche an, inklusive Surfkurs, Unterkunft und Essen.

Ein besonderes Juwel ist die Stadt Chefchaouen im Norden Marokkos. All ihre Häuserfassaden erstrahlen in hellem Blau, Türen, Treppen und Fenster sind mit wundervollen, vielfältigen Ornamenten verziert. Kleine Läden verkaufen traditionell Selbstgemachtes und -hergestelltes. Diesen besonderen Ort solltest du nicht verpassen!

Geheimtipp für Reiseziele September: die portugiesischen Azoren

Ruhe fernab des Massentourismus, das findest du auf den Azoren nahezu unbegrenzt. Neun Inseln bilden das Archipel im Atlantik, das den westlichsten Punkt Europas markiert. Die größte Insel heißt São Miguel und ist im Regelfall dein Zielflughafen.

Grün soweit das Auge reicht, blühende Wiesen mit glücklichen Kühen und beeindruckende Steilklippen sind nur einige der Attraktionen der Azoren. Aufgrund ihres vulkanischen Ursprungs triffst du hier zudem auf beeindruckende Lavastrände und einsame Kraterseen. Um nur faul am Strand zu liegen wäre eine Reise auf die Azoren jedoch viel zu schade, denn die wunderschöne Natur lädt zu zahlreichen Aktivitäten ein. Egal ob Wandern, Mountainbiken, Canyoning oder Surfen, du entscheidest, wie du sie am liebsten erkunden willst.

Azoren_Reiseziele September

An Entspannungsmöglichkeiten mangelt es hier allerdings auch nicht. Die brodelnde Hitze unter der Erde sorgt für herrlich warme, schwefelhaltige Quellen, in denen du baden kannst. Einheimische verwenden die Energie sogar zum Kochen. Probiere unbedingt eins der Gerichte, die unter der Erde in einer Schwefelquelle gekocht werden! Ein weiteres Highlight ist die Vulkanhöhle Algar do Carvão, die mehr als 90 Meter tief ist.

Noch sind die Azoren im Vergleich zu ihrer Nachbarinsel Madeira nicht so bekannt und überlaufen. Also nutze das, und schnell dorthin!

Einzigartige Naturschauspiele in Australien im September

Australien ist ein riesiger Kontinent! Deshalb möchte ich dir heute die Australien Ostküste besonders schmackhaft machen, denn hier herrschen im September optimale Bedingungen. Ein klassischer Roadtrip entlang der Küste führt normalerweise von Brisbane nach Cairns oder umgekehrt. Auf dieser Route jagt ein Highlight das nächste.

Nördlich von Cairns erstreckt sich der Daintree Regenwald, der älteste der Welt. Scheinbar undurchdringliches Grün trifft hier unmittelbar auf einsame Traumstrände. Weiter südlich strahlt einer der weißesten Strände der Welt – der Whitehaven Beach – mit der Sonne um die Wette. Er liegt im paradiesischen Archipel der Whitsunday Inseln. Egal ob aus dem Helikopter oder vom Aussichtspunkt, an dem du im Rahmen eines Segeltrips Stopp machst, dieses Wunder der Natur lässt dich beinahe ehrfürchtig staunen.

Australien Ostküste Whitsunday Inseln Reiseziele September

Australien Ostküste Whitehaven Beach Reiseziele September

Und dann ist da noch Fraser Island, die größte Sandinsel der Welt. Hier kommst du nur mit einem robusten Jeep in dem tiefen Sand voran. Traumhafte Seen, in denen du dich mit Silikonsand waschen und sogar die Zähne putzen kannst, die blubbernden Champagne Pools oder der gigantischste Sternenhimmel, den ich je gesehen habe, diese Insel steckt voller spektakulärer Überraschungen.

Südlich von Brisbane befindet sich übrigens noch das coole Surferörtchen Byron Bay. Surfen, chillen, essen, schlafen und repeat – hier geht es ganz entspannt zu. Wie bei den Hippies eben.

Für einen Roadtrip entlang der Ostküste solltest du mindestens zwei Wochen einplanen. Wenn du noch mehr Zeit hast, häng einfach ein paar Tage in Sydney und Melbourne dran. Von letzterem ab kannst du auch noch die Great Ocean Road, eine der schönsten Küstenstraßen der Welt, entlangfahren. Und natürlich ist auch die Westküste ein absoluter Traum. Hier kannst du dich davon überzeugen: Westaustralien – Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Touren.

Für welches dieser Reiseziele September entscheidest du dich?

Egal ob in Europa, Ozeanien oder Südamerika, diese Reiseziele sind ideal für einen Urlaub im September. Da sie unterschiedlicher nicht sein könnten, ist für jeden Reisetyp ein passendes Ziel dabei. Es ist noch nicht zu spät, günstige Flüge zu ergattern. Also ran an die Planung! Ich seh dich schon am Whitehaven Beach, im Dschungel Perus oder staunend vor den Eisschollen Islands! Welche Reiseziele kannst du noch für September empfehlen? Hinterlasse sie gerne als Kommentar unter dem Beitrag!

Fernweh Reiseblog



No Comments

Leave a Reply