Amerika, Brasilien

Südamerika? Du musst unbedingt zu den Iguazu Fällen!

21. April 2016
Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Planst du vielleicht gerade eine Reise durch Südamerika? Wenn dieser faszinierende Kontinent auch auf deiner Bucketliste steht, dann solltest du dort eins auf gar keinen Fall verpassen, nämlich die wirklich atemberaubenden und unheimlich beeindruckenden Wasserfälle von Iguazu im Dreiländereck zwischen Brasilien, Argentinien und Paraguay. Ich habe die Fälle letztes Jahr im Dezember direkt nach meinem Aufenthalt in Rio de Janeiro besucht und muss sagen, dass diese auf jeden Fall zu den beeindruckendsten Naturschauspielen gehören, die ich je gesehen habe. Lass dir dieses Wunder auf gar keinen Fall entgehen, auch wenn der Weg dorthin ziemlich lang und leider auch relativ teuer ist. Du wirst es mit Sicherheit nicht bereuen, dass kann ich dir auf jeden Fall versprechen!

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Und damit du mit deinem Besuch dort auch garantiert glücklich wirst, habe ich hier zwei sehr gute Tipps und ganz viele inspirierende Fotos für dich.

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Besuche auf jeden Fall beide Seiten der Iguazu Wasserfälle

 

Du kannst die tosenden Wasserfälle sowohl von der brasilianischen als auch von der argentinischen Seite aus anschauen. Mein ernstgemeinter Rat dazu? Mach auf jeden Fall beide, denn unterschiedlicher könnten die Blickwinkel auf dieses traumhaft schöne Naturwunder kaum sein.

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

In Brasilien bewegst du dich meist auf dem unteren Level des Flusses und kannst auf einer der hölzernen Plattformen sogar direkt bis an den sogenannten Teufelsschlund herankommen. Pack aber sowohl dich als auch deine Kamera auf jeden Fall wasserdicht ein, denn dort wirst du unter Garantie tropfnass.

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Es ist einfach nur unglaublich, wieviel Wasser dort jede einzelne Sekunde über den Abhang in die Tiefe stürzt… Ehrlich gesagt bin ich aus dem Staunen gar nicht mehr herausgekommen und irgendwie will der Kopf das auch alles gar nicht so recht begreifen. Aber manchmal ist es auch einfach an der Zeit, den Verstand mal abzuschalten, richtig?

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Auf der argentinischen Seite bewegst du dich dann komplett auf der Höhe des oberen Flusses und hast aufgrund der wirklich vielen verschiedenen Plattformen und Rundwege unglaublich spektakuläre Ausblicke auf die tosenden Wassermassen unter dir.

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Auf dieser Seite werden auch einige Touren sowohl mit dem Boot als auch mit dem Helikopter angeboten. Wenn du darauf Lust hast, dann solltest du auf jeden Fall genügend zusätzliche Zeit einplanen.

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Komm für mindestens drei volle Tage nach Iguazu

 

Zwei Tage brauchst du ja auf jeden Fall schon für die Besichtigung der Wasserfälle von beiden Ländern aus. Eigentlich würde das dann auch reichen, aber ich empfehle dir trotzdem noch mindestens einen weiteren Tag als Puffer für schlechtes Wetter mit einzuplanen. Wenn es regnet oder total neblig ist – was hier aufgrund der tropischen Lage mitten im Regenwald leider doch sehr häufig vorkommt – sehen die Fälle einfach nicht ganz so schön aus. Wenn die Sonne scheint, entstehen wie aus dem Nichts an den schönsten Stellen überall leuchtende Regenbögen, was für ein schöner Zauber! Spektakulär sind die Wasserfälle natürlich immer, aber das Tüpfelchen auf dem i macht einfach die Sonne.

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Bei schönem Wetter flattern auch überall viele bunte Schmetterlinge um dich herum und in den Bäumen kannst du mit etwas Glück exotische Vögel wie Kolibris oder den in dieser Gegend heimischen und herrlich farbenfrohen Tukan entdecken.

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Bei Sonnenschein macht es übrigens auch noch viel mehr Spaß, die knuffigen Nasenbären zu beobachten. Ganz schön frech sind die! Als ich dort war, hatten sie gerade ganz putzige und verspielte Babies und ich konnte mich an diesen süßen Tierchen gar nicht satt sehen!

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Noch ein kleiner Tipp für die Iguazu Wasserfälle

 

Meistens ist es günstiger, mit dem Flugzeug auf die brasilianische Seite zu fliegen und sich dort ein Hotel für ein paar Nächte zu suchen. Der Reiseveranstalter DERTOUR* hat sowohl sehr schöne Hotels als auch komplett fertige Reisebausteine für ein gelungenes Abenteuer an den Wasserfällen im Programm. Den ganzen Tag über fahren öffentliche Busse von Brasilien aus über die Grenze nach Argentinien und am Abend wieder zurück.

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Meine Reiseführerempfehlung für die Iguazu Wasserfälle

 

Rein nur für die Iguazu Wasserfälle gibt es soweit ich weiß keinen Reiseführer auf dem Markt, aber du wirst ja wahrscheinlich sowieso deinen Trip dorthin mit einem Besuch von einem der beiden Länder kombinieren, oder? Jetzt ist nur noch die Frage ob mit Brasilien oder Argentinien? Oder vielleicht auch mit beiden? Tja, wer die Wahl hat, hat auch die Qual… Aber vielleicht hilft dir das Stöbern in diesen beiden Reiseführern ein bisschen bei der Auswahl. Dabei wünsche ich dir ganz viel Spaß und Vorfreude! Wenn es soweit ist, dann sag mir doch gerne Bescheid, für welche Kombination und Route du dich entschieden hast, ich bin schon ganz gespannt!

 

Warst du schon mal bei den Iguazu Wasserfällen?

 

Welche Tipps hast du noch? Fandest du die brasilianische oder die argentinische Seite schöner? Oder habe ich dir jetzt so richtig Lust auf dieses Abenteuer gemacht? Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar!

 

Flashpacker Flashpacking Reiseblog



 

*Bei diesem Link handelt es sich um Werbung für den Reiseveranstalter DERTOUR. Meine Reise zu den Iguazu Fällen fand allerdings komplett individuell und ohne jegliche Unterstützung statt. Alle Erfahrungen im Text und auch die Fotos sind wie immer meine eigenen. Du musst unbedingt dahin!!!

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply Sandra von followtheworld 30. April 2016 at 0:33

    Liebe Melanie,
    oh wow, diese Bilder! Ich plane im November eine Brasilienreise und will dann unbedingt nach Rio und an der Küste entlang bis nach Igazu. Oder gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten dorthin zu kommen als mit dem Flugzeug? Die Flüge sind ja leider unheimlich teuer…
    Denkst du es lohnt sich, mit dem Mietwagen von Rio bis dorthin zu fahren oder würdest du eher fliegen?
    Ich freu mich auf deine Tipps!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Reply Melanie 2. Mai 2016 at 18:45

      Hey Sandra,

      also die schnellste Möglichkeit ist tatsächlich zu fliegen. Wenn du darauf achtest, auf der brasilianischen Seite der Fälle zu landen und auch zu wohnen geht das eigentlich mit dem Flugpreis. Ich habe von Rio aus zu den Fällen und von dort zurück nach Sao Paulo etwa 250 Euro bezahlt. Ich glaube mit dem Bus kannst du es auch noch viel günstiger machen, allerdings bist du da voll lange unterwegs. Ich habe leider keine Ahnung ob das mit dem Mietwagen eine gute Alternative wäre, sorry…

      Hast du Paraty auf deiner Brasilien Liste?

      LG, Melanie

  • Reply Roland Zipfel 3. Mai 2016 at 11:26

    Mietwagen !? Teuer und der Straßenverkehr ist nicht ohne Risiko.Empfehle die sehr guten 5 Sterne Buslinien,Komfort von einer in Europa unbekannten Qualität.Sitze mit Fußstützen,Bus mit Toiletten und Stewardessen.Halte von Länderreisen per Flugzeug wenig.Habe Südamerika auf mehreren Reisen kennengelernt.Alles per Bus und ohne Planung.Mein einziger Flop war der Karneval in Rio,die Umzüge finden in einem sterilen Stadion statt,dem Sambadrom.Sicher es ist im Gegensatz zu ASIEN an einigen Orten gefährlich.In Iguazu warnten mich die Ein heimischen vor Spaziergängen in der Dunkelheit.In Rio raste der Taxifahrer mit 120 km zum Flughafen aus Angast vor Überfällen auch am Tage.In Sao Paulo zog ich es vor mich im Taxi auf den Boden zu legen,als wir an Ampel hielten.Anderseits erlebte ich eine große Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft in allen Ländern Südamerikas.Besonders danke ich der Familie des Restaurants „Tico Rico“ in schönen Cali,die mir in der Nacht um 2 Uhr Gastfreundschaft gewährten.

    • Reply Melanie 7. Mai 2016 at 2:45

      Hallo Roland,

      danke für deinen Kommentar! Ja da sieht man mal wieder wie unterschiedlich die Erfahrungen sind, oder? Ich hab mich in Rio und auch in Sao Paulo zum Beispiel tatsächlich nicht unsicher gefühlt… Aber du hast natürlich recht, ungefährlich ist es da echt nicht. Ich finde einen Flug statt dem Bus manchmal schon viel angenehmer! ;)

      Ganz liebe Grüße aus Mexiko,
      Melanie

  • Reply Hans Roland 7. Mai 2016 at 12:05

    Hallo Melanie,viel Spaß in Mexico !
    Faszinierend Xochimilco,die schwimmenden Gärten,die Klänge der Marimbas.
    Ein von Touristen wenig besuchter Ort ist Veracruz,der Zocalo mit Klängen vieler Marimbas,einem Klangrausch den ich nie vergessen werde.
    Auch fand ich an einem Haus eine Gedenktafel an den Geheimnisumwobenen Schriftsteller „B.Traven“,war berührt.Erinnerungen an seine Bücher aus meiner Kindheit wurden wach.

    Meine 1.große Reise nach Indien plante ich mit 12 Jahren.
    Ich wollte ein Bild von der Welt gewinnen,den politischen-sozialen-ökologischen Zustand,der Natur,den Menschen,ihrem Leben,ihrem Alltag.
    Das Taj Mahal ist faszinierend,aber der Weg zu diesem Ziel war ein Rausch.
    „Angenehm ? War z.B. der Weg von Deutschland nach Indien-die Tramptour durch die Sahara nach Westafrika usw.angenehm ?
    Es hat mein Sicht auf die Welt,das Leben verändert,meine Gedankenwelt angeregt,mich reicher,mein Leben glücklicher und zufriedener gemacht.
    Danke Leben !
    Ganz liebe Grüße aus Mannheim,
    Roland

    • Reply Melanie 7. Mai 2016 at 21:22

      Lieber Roland,

      danke für diesen tollen und inspirierenden Kommentar! Da kann und will ich einfach nichts mehr hinzufügen…
      Außer vielleicht, dass ich jetzt wohl noch einmal mehr nach Mexiko muss weil du mir nun voll Lust auf diese Ziele gemacht hast! ;)
      Schwimmende Gärten… Marimbas… Hört sich super gut an!

      LG aus San Cristóbal,
      Melanie

  • Reply Hans Roland 11. Mai 2016 at 18:50

    Liebe Melanie,
    nett deine Begeisterungsfähigkeit !
    Abenteuer Leben !
    Du bist in San Cristobal in Mexico -es gibt viele Orte mit Namen „San Cristobal“ !
    Wie sind deine weiteren Pläne ?

    Ich bereise „vielleicht“ im Sommer die Seidenstraße,entweder mit dem eigenen Auto oder …….?
    Betrachtete heute die umfangreichen Visaanträge für Iran,Turkmenistan,Usbekistan und China.
    Der Papierkram verstört meine Reiselust.
    Ich reise normalerwiese ohne fixen Plan.
    Die Strecke bis Meschad-Iran kenne ich ,ca 6500km,kein Problem,aber ich treffe meine Reiseplanung nach Lust und Laune,natürlich ohne Hotelreserverierung.
    Ein alter Reisekumpan aus Indien reiste nur mit kleinem Gepäck max.5 kg,ich normalerweise mit Rucksack ca.12-15 Kg und leichtem Daunenschlafsack.
    Vor 2 Jahren machte ich erstmalig ohne Schlafsack einen 7 Tage Kurztrip nach Singapur-Penang.Orte die sich leider extrem zum Negativen verändert haben.
    LG aus dem sommerlichen Mannheim-Heidelberg.
    Roland alias lucky Hans

    • Reply Melanie 12. Mai 2016 at 2:39

      Lieber Hans,

      ab morgen geht´s für mich mal wieder nach Europa. Nach Griechenland um genau zu sein. :)
      Die Seidenstraße steht zwar nicht direkt auf meiner Wunschliste (noch nicht), aber sehr interessant finde ich sie schon.
      Ich hab übrigens auch nur nen leichten Rucksack mit 12 kg dabei, ist einfach mehr Freiheit als so ein riesiges Ding.
      Berichte mir mal, ob du das mit der Seidenstraße dann wirklich machst, ok? Bin sehr gespannt…

      LG, Melanie

  • Reply Hans Roland 12. Mai 2016 at 12:17

    Liebe Melanie,
    was machst du in Griechenland !?
    Das mit der Seidenstraße meine ich ernst.
    Allerdings ist die Reise purer Stress und mir behagen die Einschränkungen durch die Visabestimmungen nicht sonderlich.Werde morgen mein Visa für den Iran beantragen.
    Die Lebenslust und faszinierende Musik wie in Brasilien,Argentinien und Mexico, oder der Spirit Indien und Indochinas, ist vermutlich nicht vorhanden.
    Erinnere mich an meine Reise mit der Transib von Mannheim bis nach Nachodka am Pazifik und per Schiff weiter nach Yokohama.
    Japan war interessant ,die Japanerinnen war sehr freundlich zu mir,schnitten mir Strähnen meiner blonden Haaren ab.
    Ich war damals erst 19 Jahre,noch ein Kind,alleine in Tokio in der Nacht ohne Hotel,manchmal war es wie gelebtes Kino !
    Genug,ich komme ins träumen.
    Einige Fragen zu deiner Reise-Weltreise !?
    Hast du die Reiseroute vorher geplant,Flugtickets gekauft,Flugtermine-Hotels gebucht !?
    Was war und sind deine Intensionen für diese Reise ?
    Budget-Flugticket und Sonstiges,Zeitrahmen ?
    Lieben Gruß von Roland

    • Reply Melanie 14. Mai 2016 at 11:34

      Hey Roland,

      ich bin seit gestern in Istanbul und gehe gleich auf ein Kreuzfahrtschiff. Ende der Kreuzfahrt ist Athen. :)
      Ich liebe planen ein bisschen zu sehr, deswegen steht bei mir im Vorfeld immer schon relativ viel fest. Und sobald ich mich in ein neues Ziel verguckt hab buche ich auch immer gleich Flüge und Hotels. Ist zwar nicht sehr spontan aber mir gefällt das so sehr gut. Dann kann ich mich immer ganz lange darauf freuen!

      LG, Melanie

  • Reply Hans Roland 14. Mai 2016 at 14:47

    Hallo Melanie
    Istanbul ist im Sommer faszinierend,Sonnenaufgang mit Blick auf den Bosphorus.
    Hoffe du hast den Topkapi Palast-Museum gesehen.
    Wohnte mal im Divan Hotel….!
    Wünsche dir eine ruhige Seefahrt nach Athen.
    Erlebte einen schweren Ägäis-Sturm auf der Strecke Alexandria-Piräus.
    Toll ist die Annäherung per Schiff an Venedig.
    Langsam, wenn aus einem dünnen Strich am Horizont die Skyline von Venedig langsam größer wird …..!
    Wie geht es weiter….!
    Konkrete Pläne ?
    Kennst du Brasilien und Rio?
    Kalt hier,vielleicht bin ich am Sonntag in München,Deutsche Museum anschauen !
    Bin sehr spontan,mal sehen,hängt von meiner Tagesform ab.
    Flüge buche ich max.24 Std.vor Abflug,wohne nur 30 Min.vom Frankfurter Flughafen entfernt.
    Habe allerdings noch einen schönen „Job-Beruf“,den ich allerdings im Sommer vernachlässigen werde.
    „Wat mutt dat mutt“.(Norddeutsches Sprichwort)
    Lieben Gruß von Roland
    P.s.Gute Reiseliteratur:
    „Gebrauchsanweisung für die Welt“ und andere Reisebücher von Andreas Altmann.
    Div.Bücher von Helge Timmerberg !!!(Amüsanter Erzähler)
    „Die Enden der Welt“,Roger Willemsen.

  • Reply Hans Roland 14. Mai 2016 at 21:45

    Sorry,natürlich kennst du Brasilien.Etwas verpennt!

  • Reply Chupacabras 23. Juni 2016 at 20:43

    Genau, bei meinem ersten Besuch war ich von den Distanzen ganz schon erschlagen und musste notgedrungen ein paar Stops auslassen um nicht in Zeitnot zu geraten.

  • Leave a Reply