Hi, ich bin Melanie.

 

Mit 30 habe ich meinen festen Job an den Nagel gehängt, die meisten meiner Sachen verschenkt oder verkauft, und mir von dem Geld das erste Oneway-Ticket meines Lebens gebucht. Seitdem verwirkliche ich meine Träume und reise um die Welt.

Der anfängliche Schreck bei meinen Eltern und Freunden war groß. Mittlerweile können sie aber von meinen Erzählungen gar nicht mehr genug bekommen, so viel habe ich in den letzten Jahren in knapp 50 Ländern und auf 7 Kontinenten erlebt.

Ich habe oft vor Freude geweint, gelacht bis mir der Bauch wehtat, und unzählige traumhaft schöne Momente erlebt. Aber ich habe mich auch geärgert, manchmal vor Angst gezittert oder einfach nicht mehr gewusst wie es weitergehen soll.

 

Trotzdem überwiegen die schönen Momente. Immer.

 

Costa Rica Flamingo Beach Strand

 

Die Gänsehaut beim Beobachten eines wunderschönen Sonnenuntergangs in Costa Rica zum Beispiel. Als die Sonne den kompletten Abendhimmel in ein wundervolles Aquarell aus Rosa, Orange, Gelb und Blau verwandelte.

Und auch, wie unglaublich magisch das beeindruckende Schatzhaus der Felsenstadt Petra in Jordanien im Schein tausender Kerzen geleuchtet hat, und ich mit vor Staunen offenem Mund ehrfürchtig davor im von der Nacht kühlen Sand saß.

Oder als ich vor den Iguazú-Fällen in Brasilien stand, und ungläubig all die kleinen Regenbögen entdeckte, die sich nach einem heftigen Schauer in der Sonne gebildet hatten, und die einfach nur zauberschön aussahen… Ich hätte damals schreien können vor Glück!

 

Südamerika Iguazu Wasserfälle Brasilien Argentinien

 

Genau für solche Momente lohnt sich alles, glaub mir!

 

Ich liebe Mangos, Kokosnüsse und Schokolade.

Außerdem liebe ich Bucketlisten. Die sind immer so unglaublich inspirierend und machen mächtig Lust aufs Reisen. Und ich glaube, dass du mich durch meine eigene Liste am allerbesten kennenlernst, oder? Bist du bereit für eine Portion Fernweh?

Dann erzähle ich dir jetzt von all meinen Lieblingsmomenten der letzten Jahre. Und natürlich auch davon, was ich alles unbedingt noch entdecken, ausprobieren und erleben möchte!

 

MS Europa 2 Schiff Kreuzfahrt Griechenland

 

Meine Weltkarte

 

Meine Bucketlist

 

1. Das beeindruckende Okavango Delta in Botswana zu Fuß, mit dem Mokoro und aus der Luft ausgiebig erkunden, und dabei den Tieren so richtig nahe kommen

2. In einem prächtigen Riad in der alten Königsstadt Marrakesch in Marokko wohnen, im Altstadtgewirr der quirligen Souks verloren gehen, und dem Ruf des Muezzin auf dem Djemaa el Fna lauschen

3. Ganz alleine einen Roadtrip durch Kanada machen, auf Bärensuche gehen, und an jedem einzelnen der unzähligen türkisen Bergseen aussteigen, hunderte Fotos machen und aus dem Staunen nicht mehr herauskommen

4. Mit einem Camper durch Westaustralien fahren, am schönsten Strand den ich finden kann im Sand unter den Sternen schlafen, und am Ningaloo Reef mit den faszinierenden Walhaien schnorcheln

5. Ehrfürchtig vor dem beeindruckenden Uluru in Australien stehen, die unendlichen, roten Weiten des Outbacks erkunden, und mich wie ein kleines Kind über jedes entdeckte Känguru freuen

6. Einen Sonnenuntergang in der Sahara erleben. Beobachten wie sich die Farbe des Sandes im Licht der sinkenden Sonne von einem leuchtenden Gelb über ein knalliges Orange bis hin zu einem sanften Aprikot verändert, und die Nacht in einem traditionellen Berberzelt verbringen

7. In der weit entfernten Südsee eine der faszinierenden Tuamotu Inseln besuchen, in der unglaublich türkisen Lagune baden gehen, und dort ohne Käfig mit hunderten Haien tauchen

8. Einen aktiven Vulkan besteigen und so nah an den Kraterrand herankommen, dass ich die glühende Lava sehen kann, die Hitze in meinem Gesicht spüre und meine Schuhsohlen anfangen zu schmelzen

9. Auf Bali ganz früh am Morgen hoch in die Berge fahren, die Sonne hinter einem der beeindruckenden Vulkane aufgehen sehen, und in ihren wärmenden Strahlen auf einer Panoramaterrasse Yoga machen

10. In Madagaskar die zauberhafte Alley of the Baobabs entlanggehen, unzählige Bilder von der wunderschönen Landschaft machen, und hinter den mächtigen Stämmen dieser beeindruckenden Bäume nach den süßen Lemuren suchen

11. Die wilden Strände und märchenhaften Wälder von Washington State und Oregon in den USA erkunden, testen, ob mir Seattle auch so gut gefällt wie New York, und einen verbotenen Abstecher zur beeindruckenden Vance Creek Bridge machen

12. Einen traditionellen Buttertee in Kathmandu trinken, bis zum Basecamp des Himalaya wandern, und auf die Suche nach dieser ganz besonderen Spiritualität Nepals gehen

13. In der Antarktis über die zauberschönen Schnee- und Eislandschaften staunen, den Pinguinen ganz nahe kommen, und darüber schmunzeln, dass diese putzigen kleinen Tiere genauso tollpatschig sind wie ich

14. In Papua Neuguinea auf die Suche nach den seltenen Paradiesvögeln gehen, den absolut ursprünglichen Regenwald erkunden, und zusammen mit den Einheimischen an einem traditionellen Sing Sing teilnehmen

15. Die zauberschönen Inseln von Hawaii erkunden. Auf Oahu den genialen Stairway to Heaven wandern, am beeindruckenden Kalalau Lookout den Mund vor lauter Staunen nicht mehr zubekommen, und auf Big Island der Lava dabei zusehen, wie sie dampfend ins Meer fließt

16. Auf Kuba durch die alten Straßen Havannas schlendern und den Zauber längst vergangener Zeiten spüren. Einen Sonnenuntergang am Malecón beobachten und durch das wunderschöne Valle de Viñales spazieren

17. Auf der Ringstraße die fantastische Magie Islands einfangen, vielleicht den ein oder anderen Elfen oder Troll finden, und an der blauen Lagune vor lauter Naturschönheit absolut beeindruckt sein

18. Einen Roadtrip durch den Westen der USA machen. Das Monument Valley mit dem eigenen Auto durchfahren, im Grand Canyon mindestens bis auf die Hälfte Richtung Colorado River runter wandern, und im bezaubernden Zion Nationalpark den atemberaubenden Angels Landing Trail meistern

19. Die besondere Atmosphäre von San Cristóbal de Las Casas in den Bergen von Mexiko aufsaugen, in den bunten Gassen des Städtchens spazieren gehen, und in der geheimnisvollen Kirche von San Juan Chamula der uralten Magie der Einwohner ganz nahe kommen

20. In Jordanien entdecken, wie es sich anfühlt im toten Meer zu schweben, zur schönen Monastery in der beeindruckenden Felsenstadt Petra wandern, und die rote Wüste des Wadi Rum auf einem Kamelrücken erkunden

21. Die Andamanen in Indien besuchen, auf Havelock Island am Strand Nummer 7 mit dem Elefanten Raja baden, und anschließend im Küstenwald nach den orangefarbenen Schmetterlingen suchen

22. Mit einem Heißluftballon über die zauberschöne Landschaft Kappadokiens schweben, bei Sonnenuntergang ein orientalisches Dinner auf einer der urigen Dachterrassen genießen, und in einer der traditionellen Höhlenwohnungen übernachten

23. Das glitzernde Rio de Janeiro bei Nacht vom Zuckerhut aus bestaunen, Salsa tanzen lernen, die bunten Treppen von Lapa hochsteigen, und soviel leckeren Açai am Strand von Ipanema essen, bis mir der Bauch wehtut 

24. In einem asiatischen Kloster für 10 Tage schweigen

25. Die Farben von Rajasthan in Nordindien bewundern, vom Jaisalmer Fort voller Staunen auf die goldene Stadt herabblicken, den heiligen Ratten in ihrem Tempel in Bikaner einen Besuch abstatten, und den wunderschönen Taj Mahal mit eigenen Augen sehen

26. Irgendwo auf der Welt, an einem schönen Ort, mit einem Fallschirm aus dem Flugzeug springen, und versuchen, mir vorher nicht vor lauter Angst in die Hosen zu machen

27. Das Zahnfest mit der schönen Lichterparade in Sri Lanka erleben, einen ganzen Tag lang im grünen Meer der Teeplantagen im Hochland der Insel umherwandern, den Adams Peak zum Sonnenaufgang besteigen, und diese geniale Zugfahrt von Ella nach Kandy machen, von der alle so schwärmen

28. Im weltberühmten Infinitypool des Marina Bay Sands Hotels in Singapur schwimmen, die glitzernde Skyline der Stadt bei Nacht bewundern, und am Singapore River eine würzige Chilli crab essen ohne mich dabei vollzukleckern

29. Einen warmen Spätsommertag in den Südstaaten der USA verbringen, am Nachmittag durch eine der wunderschönen, herrschaftlichen Baumwollplantagen schlendern, und die uralten Alleen mit den knorrigen, moosbewachsenen Bäumen bewundern

30. Bei Nacht in einem warmen See voll mit Leuchtplankton schwimmen, nur ein paar Sterne und sonst nichts als Beleuchtung von oben haben, und bei jeder winzigen Bewegung wie ein kleines Kind über das helle Glitzern und Glimmen freuen

31. Auf Sansibar die schneeweißen Strände und das türkisblaue Wasser genießen, die Affen von Stone Town besuchen, und vor lauter Schönheit der Natur fast blind werden

32. Am Polarkreis mit dem Hundeschlitten durch die zauberschöne Winterlandschaft Lapplands fahren, jede Nacht voller Spannung auf das Polarlicht hoffen, und mit einem Heißluftballon das weiße Wunderwerk der Natur von oben aus betrachten

33. Den Kilimandscharo in Tansania mit seiner Schneemütze bewundern, vielleicht einen Teil davon hochsteigen, aber vor allem während einer Safari die riesigen Tierherden bei der großen Wanderung beobachten

34. Eine Ayurvedakur in Indien oder Sri Lanka machen, jeden Tag zwei Stunden lang Massagen bekommen, Yoga machen und meditieren üben, und dabei mal so richtig zur Ruhe kommen

35. In der türkisblauen Lagune von Mauritius baden, mit wilden Delfinen schwimmen, und auf den Gipfel des Le Morne Brabant hinaufwandern, um die Aussicht auf diese zauberhafte Insel voll und ganz zu genießen

36. Vom höchsten Gebäude der Welt aus auf Dubai herabschauen, einen Ausflug zum Sonnenuntergang in die nahe Wüste machen, und eine Menge Geld beim Shoppen in den luxuriösen Malls der Megacity ausgeben

37. Mit einem Wasserflugzeug über die Malediven fliegen, die kleinen Spiegeleiinseln aus der Luft betrachten, die faszinierende Unterwasserwelt des Archipels beim Schnorcheln und Tauchen erkunden, und einmal im Leben in einem Overwaterbungalow wohnen

38. Weihnachten und Silvester in New York verbringen, eine Runde auf Schlittschuhen vor dem weltberühmten Weihnachtsbaum des Rockefeller Centers drehen, und mich so richtig und mit allem was ich habe in diese unglaubliche Stadt verlieben

39. Mit einem klapprigen Fahrrad alle drei Seychelleninseln einmal komplett umfahren, dabei an jedem schönen Strand anhalten und mindestens einmal ins Wasser hüpfen, und allen Riesenschildkröten, die mir begegnen, einen Kuss auf den Kopf geben

40. In Tasmanien auf dem abenteuerlichen Bay of Fires Walk wandern, unter den Sternen campen, und Ausschau nach dem tasmanischen Teufel halten

41. In einem Camper mit Dachzelt quer durch Namibia fahren, den Tieren und der Natur auf diese Weise so richtig nahe kommen, und zum Sonnenaufgang die weltberühmten roten Dünen erklimmen

42. In einem liebenswerten Gästehaus in Camps Bay übernachten, zusammen mit den süßen Pinguinen am weißen Strand im seichten Wasser planschen, und auf die Suche nach der schönsten Aussicht vom Tafelberg auf Kapstadt gehen

43. Die Insel Palawan auf den Philippinen unsicher machen, in der zauberhaften Lagune dort im glasklaren Wasser treiben, und an einem einsamen Strand fernab von jeder Zivilisation in einem einfachen Bambushüttchen ohne Türen, Fenster oder Strom schlafen. Außerdem so viele der anderen 7.106 Inseln wie möglich besuchen

44. Die Wassershow vor dem Bellagio Hotel in Las Vegas genießen, in einem der genialen Themenhotels direkt auf dem Strip übernachten, und einen freien Fall auf dem Freefall Tower des Stratosphere Hotels bei Nacht mit einer gigantischen Aussicht auf die Stadt wagen

45. Das zauberhafte Japan während der Kirschblüte erleben

46. Die endlosen Wasserwege des Mekong Deltas in Vietnam und der Backwaters in Kerala mit einem traditionellen Holzboot erkunden, auf urigen Märkten die Zutaten für die Mahlzeiten selbst einkaufen, und ganz viel vom alltäglichen Leben der Einwohner mitbekommen 

47. Auf den heiligen Stufen am Ganges in Varanasi stehen, versuchen, bei all dem Durcheinander und Chaos nicht verrückt zu werden, eines der berühmten Bananenlassis schlemmen, und die abendliche Aarti Zeremonie am Fluss besuchen

48. Ein spirituelles Retreat an den Ufern des Lake Atitlan in Guatemala besuchen, mich vom Blick auf die Vulkane rund um den See verzaubern lassen, und die uralte Magie dieses Ortes in mich aufnehmen

49. Das Tigernest Kloster in Bhutan mit eigenen Augen sehen

50. Während einer Reise ein kleines Tattoo stechen lassen, damit ich mich für immer an einen ganz speziellen Ort oder wunderschönen Moment erinnere

 

Costa Rica La Fortuna Arenal Vulkan

 

So, jetzt kennst du mich ein bisschen besser und bist hoffentlich bis oben hin voll mit Ideen und Inspiration für viele kommende Reisen. Stöbere doch gerne noch ein wenig weiter durch meinen Blog, da gibt´s noch so viel mehr davon.

Ach ja, für die neuesten Fotos und Geschichten meiner Reisen folge mir auch gerne auf Facebook und Instagram. Fernweh garantiert!

 


Flashpacker Flashpacking Reiseblog



23 Comments

  • Reply Tom Burghause 19. Januar 2017 at 11:37

    Hi Melanie,

    ist ja schon ziemlich beeindruckend, was du so in den letzten Jahren gemacht hast. Dein zu deinen Reisen gehöriger Blog und Facebook gefällt mir sehr gut. Deine interessanten Texte und fantastischen Fotos wecken bei mir Erinnerungen und fast sogar ein bisschen Neid, zumal meine Vietnam und Cambodia Abenteuer schon fast zehn Jahre her sind. Zum Glück war ich zwischendurch nochmal in Thailand, sodass mein Fernweh halbwegs erträglich ist. Aber wie man ja auch deiner To-Do-Liste entnehmen kann, geht es dir wie mir. Du bist dir bewusst, dass es auf der Welt noch viel zu entdecken und grosse Abenteuer zu erleben gibt. Deswegen wünsch ich dir weiterhin viel Spass beim Reisen und hoffe, dass du uns mit grossartigen Eindrücken und Anekdoten aus aller Welt erfreuen wirst. Und ja, Indien ist genauso chaotisch, wie immer alle erzählen…

    Viele liebe Grüße,
    Tom

    • Reply Melanie 19. Januar 2017 at 11:40

      Hallo Tom,

      wirklich schön, mal wieder von Dir zu hören und vor allem Danke für die lieben Worte und das Lob! Habe mich echt gefreut… :) Ja, seit wir uns das letzte Mal gesehen haben ist ja eine ganze Menge Zeit vergangen, und die habe ich – wann immer möglich – mit Reisen verbracht. Aber wie Du ja schon festgestellt hast, die Liste ist noch lang… ;) Und ja, natürlich werde ich mir weiterhin sehr viel Mühe geben, Dich und alle anderen regelmäßig mit neuem Lesestoff und Eindrücken zu versorgen!

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Melanie

  • Reply Kati 19. Januar 2017 at 11:43

    Sehr schöne Bucketlist! :)
    Die Pinguin Idee finde ich klasse!

    • Reply Melanie 19. Januar 2017 at 11:45

      Hi Kati,

      ja, die Pinguine würde ich wirklich sehr gerne besuchen! Leider hab ich die in Sydney ja nicht gefunden, also liegt meine ganze Hoffnung auf Kapstadt! ;)

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Daniela 19. Januar 2017 at 11:47

    Hallo Melanie,

    die Pinguine sind auch zu possierlich, die kleinen unbeholfenen Herren in ihrem Smoking, die dann zu eleganten Schwimmern werden. Und wenn Du schon da unten bist – Hai-Tauchen in Gamsbai und Wale bei Hermanus oder De Hoop sehen? Ist zwar nicht ganz Walhai schwimmen – aber zwei geniale Tiererlebnisse. :)

    Liebe Grüße

    Daniela

    • Reply Melanie 19. Januar 2017 at 11:49

      Hallo Daniela,

      wow, dass mit dem Haitauchen ist ein ganz toller Vorschlag! Aber geht das nur mit Käfig oder auch ohne? Ja, Wale beobachten ist der Hammer. Da hatte ich das Vergnügen ja schon mal auf Moorea, einer kleinen Insel im Südpazifik… Weißt Du eigentlich, dass es nichts Schöneres gibt, als dem Gesang der Buckelwale zu lauschen? Solange Dein Kopf über Wasser ist hörst Du gar nichts, aber sobald Deine Ohren unter Wasser sind ist rings um Dich alles erfüllt vom Gesang der Wale…

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

      • Reply Daniela 19. Januar 2017 at 11:52

        Liebe Melanie,
        das Haitauchen am Kap geht wirklich nur im Käfig (http://www.sharkcagediving.co.za/) – ich glaube das ist auch besser so… Oh – das klingt zu gut – und ich dachte, springende und prustende „Walsuppe“ zu sehen sei schon toll.
        Liebe Grüße
        Daniela

        • Reply Melanie 19. Januar 2017 at 11:56

          Liebe Daniela,

          danke für die Info! Ja, das sind ja nur weiße Haie dort… Da ist dann der Käfig wirklich besser. ;) Hehe… ich stell mir grad bildlich eine springende und prustende Walsuppe vor… :)

          Liebe Grüße,
          Melanie

  • Reply Frank 19. Januar 2017 at 11:59

    Guten Tag Melanie,

    als Mango-Liebhaber musst Du aber unbedingt noch nach Südamerika. Hier schmecken die Mangos je nach Region zum Teil sehr verschieden. In Paraguay zum Beispiel wo es zahlreiche Mangobäume gibt und viele Leute sich gar nicht dafür interessieren – so eventuell wie bei uns mit Äpfelbäumen – ist die Mango sehr zäh und praktisch kaum mit dem Messer vom Kern zu entfernen. Als Entschädigung ist sie aber sehr saftig und besonders süss!

    VG,
    Frank

    • Reply Melanie 19. Januar 2017 at 12:03

      Lieber Frank,
      gut, dass ich wirklich bald in Südamerika bin! Ich LIEBE Mangos ohne Ende… Paraguay steht zwar nicht auf meiner Wunschliste (einfach, weil ich gar keine Vorstellung von dem Land habe glaube ich) aber auch in den anderen Ländern Südamerikas gibt´s bestimmt mehr als genügend Mangobäume! Ganz lieben Dank also für Deinen Kommentar! Warst Du selbst wohl schon in Paraguay? Sollte ich es auf meine Liste setzen?
      LG, Melanie

      • Reply Frank 19. Januar 2017 at 12:06

        Hey Melanie,
        ich lebe gegenwärtig hier. Wenn Du ein Land, welches touristisch erst noch erschlossen werden muss kennen lernen möchtest (also pures Abenteuer mit allen Sonnen- und Schattenseiten), dann solltest Du es Dir irgendwann mal überlegen …
        Viele Grüße,
        Frank

  • Reply One Million Places 19. Januar 2017 at 13:11

    Hallo Melanie,
    eine tolle Bucketlist! :) Was wir Dir in Südamerika unbedingt empfehlen können ist Galapagos (hier gibt’s auch Pinguine und viele viele andere Tiere) und Boliviens wunderschöne Natur! Mit Walhaien sind wir in Oslob auf der philippinischen Insel Cebu geschnorchelt – der absolute Wahnsinn :-)
    Viele Grüße und eine gute Reise!

    • Reply Melanie 19. Januar 2017 at 13:14

      Hey Ihr,
      danke für den schönen Kommentar! :) Ja, nach Galapagos will ich auch unbedingt mal, dort muss die Natur ja einfach nur der Hammer sein, oder? Bin gerade in Amerika und werde das mit den Walhaien vielleicht in Mexiko in Angriff nehmen, dort ist im Sommer die Chance gegeben… :)
      Ganz liebe Grüße aus NYC,
      Melanie

  • Reply Christine 19. Januar 2017 at 13:15

    Hallo Melanie!
    Bin durch Zufall auf Deiner Homepage gelandet unter Eingabe des Stichworts Tioman.
    Bin total geflasht von Deinen Berichten und ich fühle mich mit dir seelenverwandt. Habe auch schon viel gesehen auf dieser tollen Welt und habe auch eine Bucket-Liste die ich abarbeite… In zwei Wochen gehts bei mir nach Finnisch Lappland und ich habe mit grosser Freude Deinen Blog hierzu gelesen. Mein Herz habe ich an Südafrika verloren, wo ich schon zweimal war. Pinguine am Boulders Beach!!! Must have. Ich las auf Deiner Liste Botswana oder Namibia! Ich war vor 2 Monaten in Tansania in 3 Nationalparks auf Safari. Die Massen an Tieren und auch die Vielfalt bekommst Du weder in Namibia noch in Botswana. Der Krügerpark ist auch ein Kindergeburtstag dagegen. Vielleicht schwenkst Du ja noch um. :) Du fliegst ja in Kürze nach Kuba. Pflichtbesuch ist auf jeden Fall in Havanna die La Bodeguita Del Medio Bar, wo Hemingway seinen Mojito trank. Da is abends in der kleinen Bar live Musik und mit einem Glas Mojito die perfekte Kuba-Stimmung. Wünsch Dir eine tolle Zeit, vielleicht hört man sich mal!
    Herzliche Grüße,
    Christine

    • Reply Melanie 19. Januar 2017 at 13:20

      Hallo liebe Christine,
      vielen Dank für deine netten Worte, hab mich echt sehr darüber gefreut! :) Du gehst in zwei Wochen nach Finnisch Lappland? Dann grüße mal die süßen Huskies von mir! Außerdem wünsche ich dir dann ganz viel Glück mit dem Polarlicht, hoffentlich kannst du es sehen! Hmm… Tansania hört sich natürlich auch sehr gut an und ich hatte damit schon mal geliebäugelt… Mal sehen, eigentlich bin ich für alles offen! Ich wünsche dir ganz viel Glück und schöne Momente auf deinen kommenden Reisen!
      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Julia 19. Januar 2017 at 13:22

    Du hast mit Haien getaucht????? :-)
    Hammer! Hast Du darüber auch geschrieben?
    Wenn nicht, würdest Du das mal machen?
    Mit Haien tauchen steht nämlich auch auf meiner Bucket-Liste :-) http://exciting-life.de/about-me/my-big-five-for-life/
    Übrigens gefällt mir Dein Blog wirklich sehr gut :-)
    Liebe Grüße,
    Julia

    • Reply Melanie 19. Januar 2017 at 13:22

      Liebe Julia,
      ja ich hab mit ein paar hundert Riffhaien in der Südsee getaucht und es war einfach nur sehr sehr cool! Ich würde das jederzeit wieder machen… :) Ich hab tatsächlich noch nicht darüber geschrieben aber das steht schon lange auf meiner To do liste! Und danke für das Kompliment, freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt! :)
      LG aus Mexiko,
      Melanie

      • Reply Julia 19. Januar 2017 at 13:23

        Liebe Melanie,
        awwwww….Hammer! :-)
        Ich würde mich sehr über einen Bericht darüber freuen. :-)
        Viel Spaß noch in Mexico.
        Liebe Grüße
        Julia

        • Reply Melanie 19. Januar 2017 at 13:24

          Ok, ich versuche das demnächst mal mit einzuplanen… ;)
          Dir auch eine wunderbare Zeit wo auch immer du gerade bist!

  • Reply Ralle 19. Januar 2017 at 13:25

    Hi Melanie, genial Deine to-do Liste. Und auch das was Du schon davon geschafft hast. Ich bin noch nicht ganz soweit. Aufstieg zum Kilimanjaro, Tauchen mit Walhaien vor Australien und Tauchen in Cenoten in Mexico habe ich schon hinter mir. Jetzt steht mein nächstes Projekt in der Planung. Etwas ganz anderes: Sibirien im Winter. Als Kombination mit einem Besuch der chinesischen Mauer. Und natürlich die Reise mit der Transsib. Bedeutet auch einen gewissen Luxus, denn man hat ja ein Dach über dem Kopf.

    • Reply Melanie 19. Januar 2017 at 13:27

      Lieber Ralf,
      wow, Sibirien im Winter hört sich sehr sehr genial an. Da wäre ich glatt mit dabei! :) Vor allem die Transib und die Chinesische Mauer reizen mich echt. Steht zwar noch nicht auf meiner Bucketliste, spukt aber schon ne ganze Weile bei mir im Kopf herum!
      LG, Melanie

  • Reply Manfred 19. Januar 2017 at 13:28

    Hallo Melanie,
    tolle Seite, kann deine Reisesucht gut verstehen, geht mir auch so. Am liebsten auf einer Reise schon die nächste planen. Sibirien im Winter war ich schon und ich kann nur sagen bei minus 40 Grad spürt man die Urgewalt der Natur. Mein nächstes Projekt ist die Seidenstraße entlang reisen. Einen Teil habe ich schon von Peking nach Khasgar (diesen Teil schon zweimal besucht, da absolut faszinierend).
    Wünsche dir viele interessante Erlebnisse
    LG Manfred

    • Reply Melanie 19. Januar 2017 at 13:29

      Lieber Manfred,
      vielen Dank für deine netten Worte, hab mich sehr darüber gefreut! Sibirien muss wirklich ein Traum sein, aber auch die Seidenstraße interessiert mich sehr… Hach, es gibt halt immer noch so viele Sehnsuchtsziele! Aber das kennst du ja bestimmt auch nur zu gut, oder?
      LG, Melanie

    Leave a Reply