Wohin an Silvester? Hier findest du die coolsten Locations!
Reisetipps

Wohin an Silvester? Hier findest du die coolsten Locations!

12. Oktober 2015
Wohin an Silvester?

 

Wohin an Silvester? Ehrlich gesagt stelle ich mir diese Frage in diesem Jahr zum ersten Mal so richtig… Bis jetzt habe ich jedes Silvester relativ unspektakulär aber dennoch immer sehr schön mit den Freunden oder der Familie zuhause verbracht. Ich war echt noch nie während dem Jahreswechsel an einer richtig coolen Location. Das wird sich aber bald ändern, denn dieses Jahr werde ich höchstwahrscheinlich Silvester in Rio de Janeiro an der Copacabana verbringen und freue mich schon ohne Ende darauf! Falls du bis jetzt noch keine so richtig gute Idee hast wo du den letzten Tag des Jahres verbringen willst, habe ich für dich einige Reiseblogger nach ihren schönsten, aufregendsten und spannendsten Locations für Silvester gefragt. Lass dich überraschen, was dabei herausgekommen ist.

 

Wohin an Silvester? Bali – Die Insel der Tempel, Surfer und Yogis

 

Melissa von IndojunkieFeuerwerk bei Minusgraden? Pfui! Will ich nicht. Dann lieber warm, im T-Shirt und am Meer, oder? Eine Silvesterparty eingepfercht in betrunkene Menschenmassen? Nee, danke! Dann lieber gemütlich am Strand mit Gitarrenklängen! Mein liebster Ort um ins neue Jahr zu starten ist und bleibt die indonesische Insel Bali. Ob Bier oder Arak – die flüssige Beilage bekommst du hier reichlich. Tolle Menschen, mit denen du ins neue Jahr hinein feiern kannst gibt es an jeder Ecke. Ein Feuer am Strand, die Knaller über dem Meer, Sand zwischen den Zehen, Gitarrenklänge neben dir und ein paar großartige Menschen im Arm… Was will man mehr?

Ob auf der Bukit-Halbinsel, rund um Canggu oder auf den Gilis – es gibt eine Menge Orte rund um Bali um magisches Silvester zu feiern. Wenn du es lieber wild und busy magst, kannst du natürlich auch in der “Hölle” Kuta oder Seminyak feiern. Bali hat einfach unglaublich viele Orte zu bieten und für jeden ist ein perfekter Silvesterspot vorhanden. Und was gibt es dann schöneres als das neue Jahr mit surfen, tauchen oder Yoga zu starten?!?

 

Wohin an Silvester?

 

Ich bin Melissa und blogge seit 2 Jahren über das Reisen, Leben und Arbeiten in Indonesien. Wenn du noch Infos für deine nächste Indonesienreise suchst, dann schau mal auf Indojunkie vorbei oder lass dich einfach nur von der Magie des größten Inselreichs der Welt anstecken!

 

Wohin an Silvester? Feiern auf dem Tafelberg in Kapstadt!

 

Eve von Modern HippieVor vier Jahren bin ich in Südafrikas schönster Stadt ins neue Jahr gerutscht. Kapstadt über den Jahreswechsel zu erleben war bisher mein größtes Highlight an Silvester. Die Stadt an sich hat schon eine ganze Menge zu bieten, aber auf dem höchsten Berg Kapstadts – dem Tafelberg – ins neue Jahr zu feiern ist der absolute Wahnsinn. Vor dem Sonnenuntergang ging es mit der Seilbahn in über 1.000 Meter Höhe auf den Tafelberg. Von dort aus genossen wir alle den Sunset und hatten unsere ersten Drinks. Eine bessere Location wird es für Silvester kaum geben. Die Lichter der Stadt zu sehen, das Meer und den Lions Head – den zweitgrößten Berg Kapstadts – machten diesen Ausblick und das ganze Erlebnis nahezu perfekt.

 

Wohin an Silvester?

 

Nachdem wir auf dem Tafelberg gut ins neue Jahr gekommen sind ging es auf die Longstreet – Kapstadts Partystraße – um dort weiter zu feiern. Für mich war dieses Silvester einmalig, aber aus zwei Gründen: So ein Ausblick zu Silvester wurde mir bisher noch nie geboten und es wird auch schwer werden diesen jemals zu übertreffen. Außerdem habe ich in dieser Nacht maßlos übertrieben und durfte im Nachhinein das Krankenhaus besuchen. Dennoch war es eine der besten Nächte meines Lebens!

 

Wohin an Silvester? Schottland!

 

Sebastian von Off the Path. Mein absoluter Lieblingsort um Silvester zu feiern ist Schottland oder besser gesagt Edinburgh. Die Schotten feiern zu Silvester nämlich das sogenannte Hogmanay, an dem Line und ich die letzten zwei Jahre teilgenommen haben. Hogmanay ist auch nicht nur ein Tag oder ein Abend, sondern findet an mehreren Tagen vor und nach der Silvesternacht statt. Edinburgh verwandelt sich dann zu einer richtigen Feststadt. Überall gibt es etwas zu entdecken und auch viele der Museen haben dann besondere Ausstellungen.

 

Wohin an Silvester?

 

Am beeindruckendsten ist für mich jedes Jahr die Torchlight Procession, bei der tausende Menschen angeführt von Wikinger-Männern mit Fackeln durch die Stadt laufen und am Ende ein großes Feuer auf dem Calton Hill anmachen – eine wahnsinnige Atmosphäre. Dieses Erlebnis sollte man auf keinen Fall verpassen! Ein weiteres Highlight ist für mich der Loony Dook, bei dem sich Schotten bei South Queensferry verkleidet ins eiskalte Meer stürzen. Natürlich habe ich letztes Jahr auch daran teilgenommen und mich in einem roten, engen Kleid samt roten Stöckelschuhen den ganzen Verrückten angeschlossen.

Doch das ist noch nicht alles… Zur Silvesternacht verwandelt sich Edinburgh in eine einzige Party. Überall sind Bühnen aufgebaut und teilweise treten richtig große Namen auf. Das neue Jahr wird dann mit einem wunderschönen Feuerwerk direkt über dem Edinburgh Castle eingeleitet und dass sieht einfach wahnsinnig cool aus! Was mir aber fast schon am meisten gefällt, sind die Schotten an sich. Egal wie voll und eng es wird, bleiben die Schotten stets ruhig und freundlich, drängeln nicht, und es herrscht eine rundum entspannte Stimmung. In anderen Städten habe ich bei solchen Menschenmassen schlichtweg keinen Spaß, aber hier ist das anders! Deshalb komme ich auch immer wieder gerne nach Schottland und Edinburgh zurück!

 

Wohin an Silvester? Prag – Eine unvergessliche Nacht erleben!

 

Sandra von Follow the worldSilvester in Prag ist definitiv eine Überlegung wert. Von Deutschland aus bist du mit dem Auto oder dem Fernbus in nur wenigen Stunden in der tschechischen Hauptstadt und kannst ein unvergessliches Silvester erleben. Es lohnt sich auf jeden Fall ein bis zwei Tage früher anzureisen und sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt anzusehen. Da sich die meisten Spots im Freien befinden solltest du dich warm anziehen. In Prag ist es sehr, sehr kalt um diese Jahreszeit. Ein paar Grad weniger als in Deutschland sind durchaus üblich. Da es an jeder Ecke einen Glühwein to go gibt, lässt sich das aber gut ertragen. Viele Restaurants bieten am Silvesterabend nur überteuerte Menüs an. Empfehlen kann ich dir das Lehka Hlava, ein veganes Restaurant mit erstklassiger Küche. Hier kannst du bei humanen Preisen a la carte bestellen, eine Reservierung ist aber dennoch empfehlenswert.

 

Wohin an Silvester?

 

Den besten Blick auf das Feuerwerk hast du definitiv von der Prager Burg wenn es nicht zu nebelig ist. Die Karlsbrücke ist zwar für das Feuerwerk sehr beliebt, aber um dort einen guten Platz zu ergattern solltest du mindestens 2 Stunden vorher dort sein. Anschließend kannst du eine der vielen Silvesterpartys besuchen oder auch einfach nur von Bar zu Bar ziehen. Wer nicht so viel Trubel mag, der sollte im Dejavu vorbeischauen. Das ist ein kleiner Club mit einer Bar und ganz viel Charme! Das beste an Silvester in Prag? Am Neujahrstag findet um 18 Uhr noch einmal ein Feuerwerk statt. Somit kannst du gleich zwei spektakuläre Feuerwerke sehen. Bei den Hotels gilt übrigens wie immer an Silvester: Umso früher du buchst, umso günstiger wird’s. Aber auch zwei Tage vorher findest du noch kleine Pensionen mit vernünftigen Preisen. Fazit: Silvester in Prag ist zwar eiskalt, aber definitiv eine Reise wert!

Auf Sandra`s Reise- und Lifestyleblog followtheworld findest du geniale Reisetipps rund um die Welt sowie einen kostenlosen Florida Reiseguide. Gesunde Rezepte, Fitnessideen sowie Inspiration für deinen Lifestyle findest du dort ebenfalls.

 

Wohin an Silvester? Weiße Silvester in Rio de Janeiro!

 

Gregor von SabbaticalismSilvester in Rio ist neben Karneval das Highlight in der cidade maravilhosa – der schönsten Stadt der Welt. Etwa 2 Millionen Menschen pilgern jedes Jahr zur Copacabana, Rios 4 Kilometer langem Traumstrand, um sich im Caipi-Rausch eines der weltweit spektakulärsten Feuerwerke anzusehen. Wer will, stürzt sich kurz nach zwölf auch noch in die Wellen. Das soll Glück bringen und macht Spaß. Traditionell erscheint man an diesem Abend ganz in weiß. Zumindest befolgen diesen Glücksbrauch 90 % der Einheimischen und 99,9 % der Touristen.

 

Wohin an Silvester?

 

Da viele Brasilianer erst noch mit der Familie zu Abend essen, füllt sich der Partystrand so richtig dann kurz vor zwölf. Wer nicht das Glück hat, eine der begehrten Unterkünfte in Laufweite vom Strand zu ergattern, sollte aber schon früher da sein, da der öffentliche Nahverkehr an diesem Abend eine Pause macht. Für die Rückfahrt in andere Stadtteile müssen Taxis und selbst U-Bahn-Tickets vorab reserviert werden. Einige Brasilianer schlafen daher einfach direkt am Strand. Unterkünfte sollten auch frühzeitig organisiert werden. Die meisten Hostels und Airbnb-Apartments haben Spezialtarife, etwa 2 – 3 mal teurer für einen Minimum-Aufenthalt von 5 Tagen. Und noch ein Hinweis: Gib acht mit den Caipis! Im Gegensatz zu Deutschland wird hier nicht am Alkohol gespart, was man durch die hohe Menge Zucker aber erst mitbekommt, wenn es schon zu spät ist… Meinen Reisebericht mit allen Fotos kannst du hier nachlesen.

 

Wohin an Silvester? Nach San Francisco…

 

Tanja von ReiseaufnahmenRomantische Hollywood-Blockbuster sind ab und zu die perfekte Unterhaltung für mich. Bestimmt kannst du dich auch an die eine oder andere amerikanische Silvesterfilmszene erinnern? Vielleicht aus „Schlaflos in Seattle“ oder „Harry und Sally“. Egal wo, wenn in Amerika die Uhr auf zwölf Uhr und damit aufs neue Jahr umschaltet, erklingen nicht nur die Feuerwerkskörper am Himmel. Dort wo verfügbar erschallt auch die Musik des Liedes „Auld Lang Syne“ aus den Lautsprechern. Im Song ist eigentlich von alten Zeiten, alten Freunden und einem Stößchen darauf die Rede, nicht von Silvester. Dennoch ist dieses Lied für die Silvestertradition der Amerikaner unverzichtbar.Am Hafen von San Francisco in Kalifornien stehend, überkommt mich eine Gänsehaut als das Lied aus den Lautsprechern erklingt. Um mich herum wird geküsst, umarmt, gesungen und geschaukelt. Es erklingen keine Sektkorken und auch sonst wird eigentlich kein Alkohol zum Anstoßen getrunken, außer aus Papiertüten, die den Inhalt verstecken. Öffentlicher Alkoholkonsum ist nämlich nicht erlaubt. Die Stimmung ist dennoch überragend.

 

Wohin an Silvester?

 

Während ich sonst auf öffentlichen Plätzen Angst vor Feuerwerkskörpern zwischen den Beinen habe, ist das private Feuerwerk in San Francisco schlicht wegen der ganzen Holzbauten, die typisch für die USA sind, verboten. Das Feuerwerk selbst ist dafür umso schöner. Vom Hafengebäude, dem Ferry Building, sowie von zwei dahinter liegenden Schiffen wird ein unfassbares Feuerwerk abgebrannt. Der Blick vom Hafengebäude ist genial, da du dort genau zwischen Oakland Bay Bridge und der Golden Gate stehst.

Perfekter Tipp für die Stunden davor: Ein Abendessen beim Italiener. Das italienische Viertel liegt hinter dem Hafenbereich und bietet sich so ideal an, um gemütlich den Abend zu erobern. Solltest du auf eine offizielle Veranstaltung wollen, musst du dich frühzeitig um Tickets bemühen.

 

Wohin an Silvester? Wie wär´s mit Köln?

 

Jasmin von Packlisten.orgIch bin kein Silvester-Freak. Eigentlich nervt es mich jedes Jahr aufs Neue, am 31. Dezember etwas Besonderes unternehmen zu müssen. Für mich ist es ein Tag wie jeder andere. Schließlich, denke ich immer, könnte sich auch mal jemand verzählt haben im Laufe der Jahrhunderte und der 1. Januar 0:00 Uhr ist gar nicht die Jahreswende…

Der größte Silvester-Vorteil ist in meinen Augen allerdings, dass sich auch andere Freunde die Tage rund um den 1. Januar freihalten. So können wir zusammen etwas machen, wegfahren und Zeit zusammen verbringen. Da es mehrere Freundeskreise gibt, habe ich in den letzten Jahren völlig verschiedene Silvester-Runden verbracht.

 

Wohin an Silvester?

 

Meine Lieblingslocation ist dort, wo wir zusammen sind. Egal ob das in einem kleinen Häuschen in der Pampa im Spreewald ist oder in einem AirBnB-Appartment in Köln oder bei mir zu Hause mit “Dinner for one” und Raclette. In jedem Fall sprechen wir uns vorher ab, legen fest wer was mitbringt und was wir kochen. So gibt es immer leckeres Essen, Schachpartien, Spaziergänge und gute Gespräche. Dieses Jahr fahren wir nach Kołobrzeg (Kolberg) an die polnische Ostsee. Vielleicht wird das ja mein neues Location-Highlight. Es wird in jedem Fall gut, denn wir sind zusammen dort.

 

Wohin an Silvester? New York Baby…

 

Susanne von Travel Zentric. Einmal Silvester in New York. Das muss einfach sein! Bei mir ist es nun 15 Jahre her, dass ich Silvester in New York war. Das war die Zeit, in der der Y2K Bug ein wenig gefürchtet und das neue Millennium euphorisch gefeiert wurde. Aber was bietet New York an Silvester? Daran hat sich bis heute nichts geändert… Zu Silvester gibt es für die meisten insbesondere ein Ziel, den Times Square. Und während die meisten New Yorker sich möglichst weit weg davon bewegen, gehen diejenigen, die um Mitternacht die große Kristallkugel fallen sehen möchten ins Zentrum Manhattans.

Auch ich fand mich mit einer Gruppe Studenten neben circa 1,5 Millionen Menschen und vielen Polizisten am Times Square ein. Wichtig: Man muss mittags da sein um auf den Platz zu gelangen. Wir haben uns am frühen Abend dann entschieden, ein Restaurant außerhalb unseres „eroberten Platzes“ zu suchen. Danach hieß es allerdings das Ende der „Schlange“ finden. Die war in unserem Fall am Central Park. Von dort konnten wir tatsächlich die Kugel am Times Square sehen. Von irgendwo tauchten Sektflaschen auf und wir lernten nette Menschen aus aller Welt um uns herum kennen und feierten mit ihnen ins neue Jahrtausend. Es war definitiv ein ganz besonderes Silvester. Im vorderen Bereich mit Blick auf das Bühnenprogramm von aktuellen Top-Sängern und wenn dann „New York, New York“ angestimmt wird, kann die Stimmung die Kälte und Warterei sicherlich noch etwas leichter wett machen.

 

Wohin an Silvester?

 

Wer Alternativen zum Times Square sucht, findet diese in Brooklyn, Harlem, auf einer Bootstour oder beim Midnight Run im Central Park. Good to know: Wer später am Silvesterabend auf den Times Square möchte, kann sich mit einem Ticket für circa $ 250 – $ 500 in eine der Parties oder Events in den Restaurants, Clubs oder Hotels am Times Square einkaufen. Die gibt´s zum Beispiel bei TGI Fridays oder Rennaissance New York.

Susanne schreibt auf Travel Zentric über bewusstes und individuelles Reisen. Wenn du nach Reiseberichten aus aller Welt, Tipps zur Reiseplanung, Informationen zu lokalen Preisen oder auch nur ein wenig Inspiration suchst, schau mal bei Travel Zentric vorbei!

 

Wohin an Silvester? Mal ganz anders – im Flugzeug!

 

Madlen von PuriyManchmal kommt alles anders und anstatt auf dem Amazonas zu schippern – wie ich es eigentlich vorhatte – feierte ich 2010 mein außergewöhnlichstes Silvester überraschenderweise an Bord von Aerolíneas Argentinas über dem Atlantik. Ich war ein paar Tage zuvor in Madrid gestrandet und hatte mir kurzer Hand das „günstigste“ Ticket nach Südamerika gekauft. Das führte dazu, dass ich um Mitternacht über Madeira flog und mich dort von 2010 verabschiedete. Der größte Luxus war, dass der Flieger nur zu einem Drittel gebucht war und sich kurz nach dem Start jeder eine Sitzreihe schnappte um sich hinzulegen.

 

Wohin an Silvester?

 

Als wir über Madeira flogen, kam das Flugpersonal mit Hütchen auf dem Kopf und Papierschlangen um den Hals durch die Gänge und gab noch einmal eine extra Runde aus. Danach genoss jeder wieder im Tiefschlaf den restlichen Flug. Ich glaube, ich hatte noch nie zuvor so einen wunderbar entspannten Langstreckenflug in der Economy Class. Und als Silvestermuffel kam mir das total entgegen. Als ich in den frühen Morgenstunden im Landeanflug auf Buenos Aires war, schlief die Stadt noch ihren Rausch aus. Die Straßen waren total verwaist und voller Müll. Doch im Laufe der nächsten Stunden änderte sich das Bild an der Avenida 9 de Julio, denn dort startete an diesem Neujahrstag die Ralley Dakar. Und plötzlich war ich mittendrin – im Geschwindigkeitsrausch, im Jetlag und im Jahr 2011. Wer auf Feiern zum Jahreswechsel verzichten kann und gern günstig und entspannt reist, dem kann ich den 31. Dezember eines Jahres wärmstens empfehlen.

 

Wohin an Silvester? In die Liwa-Oase in Abu Dhabi!

 

Caro und Martin von We travel the worldWir sind keine Fans von Menschenmassen und deshalb ist unser Tipp einen Ausflug in die Wüste Abu Dhabis zu machen – zur Liwa-Oase. Das ist definitiv die coolste Location die man sich vorstellen kann. Bei Liwa beginnt der „Empty Quarter“ (die Rub al-Chali), die größte Sandwüste der Welt. Sie hat eine Fläche von 780.000 Quadratkilometern und Dünen die bis zu 300 Meter hoch sein können. Deutschland ist gerade mal 360.000 Quadratkilometer groß.

Wir machten mit Freunden eine Jeepsafari durch die Dünen und rundeten das Abenteuer mit Camping in der Wüste ab. Abends saßen wir am Lagerfeuer mit leckerem Barbecue und feierten ins neue Jahr hinein. Wir schlugen unseren Zeltplatz circa 20 Minuten entfernt vom Qasr al Sarab Resort auf, ein Luxus Resort mitten im nirgendwo. Kurz vor Mitternacht wanderten wir in die Nähe des Qasr al Sarab, um das Feuerwerk des Resorts zwischen den Dünen bewundern zu können.

 

Wohin an Silvester?

 

Am nächsten Morgen erklommen wir nochmal die gigantischen Dünen bei Tageslicht – Sanddünen so weit das Auge reicht! So eine einzigartige Landschaft muss man auf sich wirken lassen. Absolut traumhaft.

 

Wohin an Silvester? Feiern im wunderschönen Sydney…

 

Sarah von VerwandertNoch bevor ich Pony Egon hatte und mit ihm durch Deutschland gewandert bin, habe ich ein Jahr Work & Travel in Neuseeland und Australien gemacht. Den Jahreswechsel 2008 / 2009 habe ich in Sydney mit einigen Freunden verbracht. Wir wollten unbedingt einen guten Blick auf die Oper und die Harbour Bridge und entsprechend stand ich morgens (!) um halb 8 in einer langen Schlange vor dem Botanischen Garten. In diesen werden 20.000 Leute hereingelassen. Und glaub mir – das ist nicht viel! Ich war unter den ersten 1.000 die in den Park gelassen wurden, doch obwohl um 10 Uhr die Tore geöffnet wurden, war ich trotzdem erst um 12:15 Uhr drin. Dann galt es schnell sein… Wir sind einfach losgerannt und haben versucht, so nah wie möglich ans Wasser zu kommen. Letztlich haben wir es dann in einen nochmal abgesperrten Bereich geschafft, in den nur 3.000 Leute gelassen werden. So konnten wir dem Gedränge etwas entgehen. Die Stunden bis zum Feuerwerk gingen super schnell herum und als es um Mitternacht dann anfing, stand ich mit Tränen in den Augen da – die Stimmung war einfach unbeschreiblich!

 

Wohin an Silvester?

 

Wohin an Silvester? Palma de Mallorca…

 

Nina von ReisehappenDie letzten 10 Jahre habe ich an Silvester – wenn andere Leute feiern – immer gearbeitet. Mit einer Ausnahme: Vor einigen Jahren habe ich Silvester auf Mallorca, genauer gesagt in Palma de Mallorca verbracht. Zuerst waren wir in Santa Catalina, dem wie ich finde schönsten Stadtviertel Palmas, bei einem netten kleinen Italiener essen. Um 23 Uhr haben wir uns dann mit einer Flasche Cava unter dem Arm zum Rathaus von Palma aufgemacht, denn hier trifft man sich traditionell in der „noche vieja“, wie die Spanier die Silvesternacht nennen. Man wartet gemeinsam auf das Leuten der Glocken, welche das neue Jahr ankündigen.

Unbedingt dabei haben sollte man neben der Flasche Cava ein Päckchen  „uvas de la suerte“, die sogenannten Glückstrauben. 12 sind immer in einem Tütchen und bei jedem Glockenschlag schiebt man sich eine Traube in den Mund und wünscht sich etwas für das neue Jahr. Es ist übrigens gar nicht so einfach in 12 Sekunden 12 Weintrauben zu futtern. Probier’s mal aus! Nicht lachen, oder reden, nicht atmen, einfach nur kauen und runter! Ein frohes neues Jahr, „feliz año nuevo“, wünscht man sich dann nach der letzten Traube in der ersten Sekunde des neuen Jahres und dann wird gefeiert. Diesen Brauch gibt es übrigens nicht nur vor dem Rathaus in Palma, sondern überall auf der Insel und am Festland.

 

Wohin an Silvester?

 

Es gibt natürlich auch in Palma ein Feuerwerk, allerdings ist dieses relativ klein. Das größte Feuerwerk findet auf Mallorca erst am 20. Januar, zu San Sebastian wenn die Mallorquiner ihren heiligen Schutzpatron feiern, statt. Noch heute hat jedes Feuerwerk in der Stadt für mich etwas magisches. Ich liebe es wenn die wunderschönen Häuser der Altstadt und die Kathedrale in den bunten Farben des Feuerwerks erstrahlen und das Echo der Böller durch die schmalen Gassen dröhnt. Nach dem traditionellen Part gehen Jung und Alt in Palma auf die Piste und man feiert die Nacht in den Discos, Clubs und Bars der Stadt durch. Ganz besonders gerne gehe ich ins Hostal Cuba feiern. Einem kleinen Restaurant, in dem ab 23 Uhr die Tische beiseite geschoben werden und man zu Salsarythmen die Nacht durchtanzt.

 

Wohin an Silvester? Feiern auf der wunderschönen Insel Boracay!

 

Tobi und Marcel von Home is where your bag isEs war schon immer ein Traum von uns beiden, Weihnachten und Silvester mal nicht in Schnee und Kälte, sondern unter Palmen zu verbringen. Letztes Jahr haben wir uns diesen Traum erfüllt und die Zeit auf Boracay in den Philippinen verbracht. Auch wenn unsere Boracay-Reise nicht unbedingt vom besten Wetter geprägt war, war es doch ein sehr schöner Aufenthalt. Ein Highlight war natürlich der berühmte White Beach, der trotz des großen Touristenaufgebotes einfach ein Traum ist. Gerade während der Feiertage ist auf Boracay sehr viel los. Am Silvesterabend finden am White Beach unzählige Partys statt. Besonders der Bereich an der Station 1 und 2 ist voll von Neujahrspartys, er gehört jedoch auch zum Klientel der Urlauber mit mittlerem bis Luxus-Budget. Wenn du es etwas günstiger haben und eher Backpacker antreffen willst, kannst du auch wunderbar an der Station 3 feiern.

Doch es muss nicht immer groß und teuer sein. Wir haben zum Beispiel in der kleinen Exit Bar zwischen der Station 1 und 2 gefeiert. Zusammen mit Leuten aus Japan, Südafrika, Nigeria, der Türkei und natürlich Filipinos, sowie etlichen günstigen Rum-Cokes… Wir hatten eine richtig coole Feier. Die Bar ist allgemein absolut zu empfehlen und bietet sogar trotz der kleinen Fläche ein Live-DJ-Pult. Einen Blick auf die Feuerwerke kannst du von überall am White Beach haben, denn sie verteilen sich über den ganzen Strand, der etwa 2 Kilometer lang ist.

Fazit: Wenn du Silvester schon immer mal in Südostasien feiern wolltest und du gerne etwas mehr Trubel hast, ist Boracay mit Sicherheit eines der Top-Ziele! Buche deine Unterkunft und deine Flüge allerdings SEHR früh.

 

Wohin an Silvester?

 

Auf Home is where your bag is bloggen Tobi und Marcel regelmäßig über Südostasien. Du findest auf ihrem Blog zahlreiche Tipps zu Destinationen in Thailand, Indonesien, Malaysia, den Philippinen und vielen anderen Ländern. Folge ihnen auch auf Facebook.

 

Wohin an Silvester? Schon mal an Santiago de Chile gedacht?

 

Mandy von Movin´n´GroovinObwohl es schon 11 Jahre her ist, bleibt der Silvesterabend in Santiago de Chile mein bisheriges Highlight. Dabei fing alles gar nicht so gut an… Am Abend zuvor bin ich mit Freunden in einer sehr belebten Ecke Santiagos mit vielen Restaurants und Bars unterwegs gewesen. Sehr schön, also steht schnell fest, dass wir dort auch Silvester verbringen wollen. Aber Pustekuchen! Als wir am Silvesterabend in der am Abend zuvor noch lebhaften Straße ankommen, ist nichts los – alle Geschäfte sind geschlossen! Da stehen wir etwas ratlos auf der menschenleeren Straße. Nach kurzem Überlegen springen wir in das nächstbeste Taxi und fragen den Fahrer etwas verunsichert, wo die Leute in Santiago denn Silvester feiern. Er solle uns doch bitte dort hin fahren – gesagt, getan!

 

Wohin an Silvester?

 

So landen wir im Stadtzentrum Santiagos, wo sich die Menschen auf den Straßen tummeln, zu Livemusik tanzen und gemeinsam trinken… Alles sehr entspannt und fröhlich. Wir werden von allen Seiten angesprochen und zum Anstoßen eingeladen… Irgendwoher kommt immer noch jemand, der unsere Becher nachfüllt. Kurz vor Mitternacht fangen die Leute um uns herum plötzlich an, Sektflaschen zu schütteln. Neben dem Feuerwerk gab es also eine Sektdusche obendrauf! Anschließend tanzen und trinken wir noch eine ganze Weile auf der Straße… Und das bei herrlichen sommerlichen Temperaturen, so lässt sich Silvester aushalten! Der Abend, der etwas holprig startete, endete mit einem so schönen Erlebnis. Einfach unvergesslich! Dieses Jahr reise ich wieder nach Südamerika, werde Silvester in Buenos Aires verbringen und freue mich schon sehr darauf Silvester mal wieder im Sommer zu feiern!

 

Wohin an Silvester? Einmal an die Ostsee bitte…

 

Jana von Sonne und Wolken. So sehr ich das Reisen liebe, die Zeit zwischen Weihnachten und dem neuen Jahr verbringe ich am liebsten ganz klassisch mit Familie und Freunden – schon alleine deshalb, weil ich finde dass Silvester immer besser ist, je geringer die Erwartungen sind. Ein Silvester allerdings an dem ich mit meiner Routine gebrochen habe und an das ich mich gerne zurückerinnere, habe ich bei Freunden in einem kleinen Dorf in der Nähe von Eckernförde an der Ostsee verbracht. Das besondere daran: Es gibt dort eine Silvestertradition, die sich „Rummelpott“ nennt. Und zwar zieht die „Dorfjugend“ von Haus zu Haus, singt plattdeutsche Lieder und trinkt mit den Dörflern zusammen Schnäpse. In jedem Haushalt wurden wir herzlich empfangen und viele, besonders alte Menschen haben sich sehr über unseren Besuch gefreut. All die netten Menschen kennenzulernen und die verschiedenen weihnachtlich geschmückten Wohnungen zu sehen, während draußen die Schneeflocken tanzten machte dieses Silvester zu etwas ganz besonderem. Und auch die plattdeutschen Lieder fielen mir mit jedem Schnaps Haus leichter.

 

Wohin an Silvester?

 

Den Neujahrsmorgen haben wir dann mit einem herrlich ausnüchternden und erfrischenden Strandspaziergang begonnen. Auf der Ostsee trieben die Eisschollen und außer uns war niemand unterwegs. Danach gab es noch eine heiße Tasse Kakao bevor es dann wieder Richtung Heimat ging.

 

Wohin an Silvester? Nach Queenstown in Neuseeland!

 

Julia von GlobusliebeLange bevor in Deutschland um Mitternacht die Sektkorken knallen, begrüße ich das neue Jahr im Kiwiland, denn dank der Zeitzone starten die Neuseeländer als eines der ersten Länder der Welt ins neue Jahr. Rund 18.000 Kilometer von Deutschland entfernt, 12 Stunden in der Zeit voraus und mit weitaus angenehmeren Temperaturen – in Neuseeland ist Sommer – verbringe ich die letzten Stunden des Jahres am wunderschönen Lake Wakatipu, der mit seiner türkisleuchtenden Farbe fast unrealistisch wirkt.

 

Wohin an Silvester?

 

An Silvester ist es in Queenstown, der Stadt die am Rande der neuseeländischen Alpen auf der Südinsel liegt, noch ein wenig verrückter als sonst sowieso schon an jedem anderen Tag des Jahres. Neben den vielen Touristen kommen etliche junge Neuseeländer um den Jahreswechsel in der Partystadt zu feiern. Entsprechend voll sind die Straßen und Kneipen. Die Atmosphäre kommt der eines Festivals sehr nahe.

Um Mitternacht sitze ich inmitten einer riesigen Menschenmasse am Seeufer und lasse mich von dem unglaublichen Feuerwerk, dass direkt über dem See in den Himmel geschossen wird, mitreißen. Diese Kulisse ist beeindruckend. Von den Bühnen, die am Seeufer aufgebaut sind, schallt Livemusik. Unter dem Sternenhimmel tanze ich ins neue Jahr.

 

Wohin an Silvester? Vielleicht in Sizilien?

 

Sabrina von Let´s find TiggySilvester mit ÄtnablickUnbedingt zu empfehlen. Taormina – zweifellos einer der schönsten Orte Siziliens – ist das ganze Jahr über eine Reise wert. Das gilt wegen der besonderen Stimmung insbesondere auch für die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel. Und eben diese Stimmung war es, die unser Silvester in Taormina zu einem für uns ganz besonderen Silvester gemacht hat. Auf dem Corso Umberto, der Flaniermeile im Zentrum Taorminas mit seinen zahlreichen Bars, Cafés und Geschäften, heißt es sehen und gesehen werden. Direkt am Corso liegt die Piazza IX. Aprile, von der aus man einen wunderbaren Blick auf den Ätna hat. Hier lässt sich das neue Jahr gut einleiten.

 

Wohin an Silvester?

 

Wenn du das Beste aus der sizilianischen Küche erleben möchtest, dann sei dir das Silvestermenü im Restaurant “La Botte dal 1972″ (Piazza Santa Domenica 4) empfohlen. Die Wände des Lokals sind über und über verziert mit Photos von Prominenten, die das Lokal seit 1972 besucht haben und es macht Spaß sich umzuschauen wer schon alles dort gewesen ist. Wir haben ernstlich daran gezweifelt, dass es uns gelingen wird, das ganze Menü zu bewältigen, aber es ist uns tatsächlich gelungen und war einfach nur göttlich und zudem gut getimed: Punkt Mitternacht war das Dessert verspeist.

Nachdem du dann auf den Jahreswechsel angestoßen hast, kannst du einfach nach draußen gehen und bist direkt mitten im Geschehen. Nach ein paar Stunden Schlaf gibt es dann am Neujahrstag nichts Schöneres als auf der Piazza IX. Aprile in der Sonne zwischen allerlei Menschen zu sitzen und auf den Ätna zu schauen. Randnotiz: Für uns war es damals übrigens das erste Silvester zu dritt und ich war mit Baby im Tragetuch unterwegs.

 

Wohin an Silvester? In Schweden!

 

Anna und Vanessa von The travelogueLaut, kalt und wunderschön: Das war unser Silvester in Stockholm! Ursprünglich wollten wir den Jahreswechsel in einem Club feiern, doch spontan haben wir uns umentschieden und uns auf den Weg zum Hafen gemacht. Denn von dort hat man einen grandiosen Blick über die Altstadt und man kann die zahlreichen Feuerwerke bestaunen, die überall in der Stadt gezündet werden. Es gibt nicht nur ein Feuerwerk, welches zum Beispiel vom Königshaus organisiert wird, sondern alle Einwohner können ihr eigenes Feuerwerk veranstalten. Somit ist man ständig in Bewegung, da rund um einen herum überall die bunten Kunstwerke am Himmel zu sehen sind. Schon nach kürzester Zeit war die komplette Innenstadt in Rauch gehüllt, was eine mystische Stimmung hervorbrachte und die Stadt ganz besonders machte.

 

Wohin an Silvester?

 

Ein Spaziergang durch die Stadt bietet sich wirklich an und ist mal eine andere Art und Weise ins neue Jahr zu „feiern“. Stockholm ist auch bei Nacht eine wunderschöne Stadt, die ihren ganz eigenen Charme hat. Gerade die Altstadt Gamla Stan besticht durch ihre bunten Häuser, die schmalen Gassen und die kleinen Cafés. Daher ist dieses Viertel auch wirklich perfekt für die Silvesternacht, die auch die Einwohner der Stadt ganz besonders macht. Denn eins steht fest: Die Schweden sind ein wahnsinnig liebevolles und hilfsbereites Volk, dass jeden Besucher mit offenen Armen empfängt!

 

Wohin an Silvester? Und zum Schluss nochmal nach Kapstadt!

 

Thomas von Reisen und EssenKapstadt liegt auf der Südhalbkugel und an Silvester ist dort Hochsommer. Herrlich warme Temperaturen warten in Kapstadt auf dich. Dazu eine traumhafte Kulisse mit dem tiefblauen Meer, satten Grüntönen und einem dominierenden Tafelberg, der immer wieder seine berühmte Tischdecke über sich zieht. Kapstadt hat mich fasziniert, wie auch das restliche Südafrika. Kapstadt selbst hat einiges zu bieten wie das farbenfrohe Bo-Kaap, District Six oder Robben Island, wo Nelson Mandela viele Jahre verbringen musste. Ferner Castle of Good Hope, die Innenstadt mit den vielen Restaurants und Kneipen bis hin zum Nachtmarkt in der Adderly Street. Etwas außerhalb Camps Bay mit dem Strand und den vielen Surfern im Meer sowie den Blick auf die 12 Apostel.

Eine Fahrt über die Küstenstraße Chapmans Peak Drive ist ein herrliches Erlebnis. Mach einen Abstecher in Bolders Bay bei der Pinguinkolonie. Weiter geht es zu einer ganz besonderen Attraktion: Dem Kap der guten Hoffnung mit der berühmten Südspitze und dem Leuchtturm.

 

Wohin an Silvester?

 

Zu Silvester kannst du am Abend zum Beispiel an der Waterfront essen gehen und um Mitternacht das Feuerwerk genießen. Für den Gaumen gibt es natürlich verschiedene Fischspezialitäten oder Meeresfrüchte. Empfehlen kann ich übrigens auch ein Straußenfilet. An der Waterfront ist zu Silvester eine Bühne aufgebaut und es wird einiges geboten. Ein spezieller Tipp: Unbedingt den Tafelberg besuchen und den Ausblick genießen. Du solltest die erste Gelegenheit ergreifen und die Seilbahn auf den Tafelberg nehmen. Wegen starker Winde und der Tischdecke wird der Betrieb oft eingestellt. Mehr über Kapstadt und meine Südafrika-Reise findest du in meinem Blog.

 

Wohin an Silvester? Oder doch gemütlich zuhause bleiben?

 

Ehrlich gesagt finde ich es immer sehr schön zusammen mit der Familie oder den Freunden zuhause zu feiern. Es geht doch nichts über ein leckeres Raclette mit viel viel Käse und ein paar schöne Filme um die Zeit bis Mitternacht zu verkürzen… Hier hab ich noch ein paar Filmideen für dich:

 

Tanja hat es in ihrem Tipp für Silvester in San Francisco ja schon angesprochen… Der Gänsehautmoment wenn Punkt 12 die Melodie von „Auld Lang Syne“ aus den Lautsprechern schallt ist einfach unbeschreiblich. Harry und Sally ist DER Klassiker für einen gemütlichen Silvesterabend zuhause und ich könnte ihn mir immer und immer wieder ansehen!

Den Film Happy new year mag ich ziemlich gerne, weil er nicht einfach nur kitschig und voller Klischees ist sondern auch manchmal ziemlich nachdenklich macht und mit den ganz normalen Alltagsproblemen und Emotionen von Menschen wie dir und mir spielt. Meine Empfehlung für das nächste Silvester!

Zwei total unterschiedliche Frauen brauchen mal etwas Luftveränderung vom tristen Alltag und beschließen zum Jahreswechsel ihre Häuser in Amerika und England zu tauschen. Daraus entstehen viele witzige Zufälle und herrliche Verstrickungen. Ich liebe Liebe braucht keine Ferien, du musst ihn dir unbedingt mal anschauen!

 

Und? Sind einige gute Ideen für dich dabei? Ich denke, bei dieser tollen Auswahl schon, oder? Welche Location findest du am coolsten? Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar!

 

Flashpacker Flashpacking Reiseblog



You Might Also Like

31 Comments

  • Reply Saskia 12. Oktober 2015 at 9:11

    Bei den vielen guten Vorschlägen, stehen die Silvesterpläne für die nächsten zehn Jahre definitiv fest. ;) Wir hatten in Budapest bisher unser tollstes Silvester. Auf unserem Blog haben wir auch einen Artikel verfasst, warum es für uns die perfekte Stadt für eine paar Tage um den Jahreswechsel war.

    • Reply Melanie 12. Oktober 2015 at 9:25

      Liebe Saskia,

      das ist gut, dass du jetzt für die nächsten zehn Jahre Ideen hast und dir solange den Kopf nicht mehr zerbrechen musst… ;) Danke für deinen Link, ich schau mir deinen Artikel später gleich an! :)

      LG, Melanie

  • Reply Julia 12. Oktober 2015 at 10:36

    Oh mein Gott, eine großartige Auswahl!
    Ich möchte mein Silvester bitte in dieser Reihenfolge
    an all den tollen genannten Orten einmal feiern ;)
    Danke für den tollen Artikel und dass ich mit meinem
    Neuseeland Tipp dabei sein durfte.
    Drück dich :-*
    Julia

    • Reply Melanie 12. Oktober 2015 at 15:17

      Liebe Julia,

      haha, dann wärst du 19 Jahre lang an Silvester verplant… Krass! Ich danke dir fürs mitmachen und für deinen total schönen Tipp!

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Kerstin 12. Oktober 2015 at 13:38

    Hi Melanie,
    ich bin kein großer Silvester-Party Fan und bin vor mehr als 10 Jahren mal in den Westen Irlands gefahren, nach Achill Island, um dort ohne Böller, dafür aber mit Dudelsackbands, die um Mitternacht durch’s Dorf marschieren, das neue Jahr einzuläuten. Seitdem fahr ich immer wieder hin. Immer mit ein paar Gästen, mit denen ich ein paar Stunden am Tag an der frischen Luft bin und von denen immer auch welche zum Anbaden in den Atlantik mitkommen – am 1. Januar um 13 Uhr laufen wir alle in Badeklamotten für einen guten Zweck in den Atlantik. Unter riesigem Gekreische. Danach dann einige hot whiskeys und man ist wieder warm! :-) Kann ich sehr empfehlen. Super entspannend, die Woche. Nehm gern noch Leute mit :-) Viele Grüße sendet Kerstin.

    • Reply Melanie 12. Oktober 2015 at 15:21

      Liebe Kerstin,

      erstmal danke für deinen tollen Kommentar! Dein Vorschlag hört sich echt total gut an, vor allem das Anbaden (hab zuerst anbandeln gelesen, haha) finde ich super. Wobei ich weiß nicht ob ich es schaffen würde in das eiskalte Wasser zu gehen. Aber ich glaube dir gerne, dass das total witzig ist!

      Liebe Grüße,
      Melanie

      • Reply Kerstin 14. Oktober 2015 at 9:52

        Liebe Melanie, anbandeln ist natürlich nicht ausgeschlossen. Ist mir auch passiert :-)

  • Reply Mandy // Movin'n'Groovin 12. Oktober 2015 at 19:06

    Wowwww, das ist ja mal ne ordentliche Liste geworden! Dann sind die nächsten Jahre ja gesichert mit Silvester-Ideen! :)

    Liebe Grüße!
    Mandy

    • Reply Melanie 13. Oktober 2015 at 2:22

      Hey Mandy,

      ja, die nächsten 19 Jahre sind in trockenen Tüchern! ;) Danke, dass du mitgemacht hast!

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Bibo & Tanja von Auszeitnomaden 12. Oktober 2015 at 20:28

    Hallo Melanie,

    da hast du wirklich einen tollen Artikel zusammen bekommen !
    Herzlichen Glückwunsch dazu !
    Trotz unseres fortgeschrittenen Alters haben wir noch nie “außerhalb” Silvester zu feiern.
    Dieses Jahr wird es das erste Mal sein, dass wir irgendwo auf einer philippinischen Insel Silvester erleben werden.
    Wir sind schon gespannt, ob es ganz ruhig oder doch etwas lauter wird. :-)

    Liebe Grüße
    Bibo & Tanja

    • Reply Melanie 13. Oktober 2015 at 2:27

      Hey ihr beiden,

      wie geht es euch? Wann geht’s denn los auf die Philippinen oder seid ihr schon unterwegs? Hey, da geht’s euch nicht anders als mir… Hab Silvester auch noch nie “außerhalb” gefeiert aber dieses Jahr zum ersten Mal und dann wahrscheinlich auch noch in Rio! Bin unglaublich drauf gespant!!!

      Liebe Grüße aus Bali,
      Melanie

  • Reply Sara 13. Oktober 2015 at 15:23

    Wow, sind da viele tolle Berichte dabei!
    Mich persönlich hat Silvester in der Wüste irgendwie am meisten beeindruckt! Das ist einfach komplett was anderes und macht auch für mich einen ganz besonderen Reiz aus. Kommt auf jeden Fall mit auf meine Liste.

    Liebe Grüße

    Sara

    • Reply Melanie 14. Oktober 2015 at 5:28

      Liebe Sara,

      Silvester in der Wüste zu feiern stell ich mir auch ganz außergewöhnlich vor… Deine Liste ist bestimmt auch schon mega lang, oder? ;)

      Liebe Grüße,
      Melanie

      • Reply Sara 14. Oktober 2015 at 17:25

        Meine Liste, frag lieber nicht nach… Ich hab meine Bucketlist eigentlich auf 40 Erlebnisse beschränkt, aber irgendwie könnt ich langsam locker das Doppelte draus machen ! :)
        Aber ab nächstem Jahr wird angefangen abzuhaken!
        Und wie kommst du so voran? :)

        Liebe Grüße
        Sara

        • Reply Melanie Schillinger 15. Oktober 2015 at 14:06

          Hey Sara,

          hehe, schlecht bis gar nicht! ;)
          Jetzt bin ich zum Beispiel ganze 2 Monate auf Bali obwohl das gar nicht auf meiner Liste stand… Und so vergeht die Zeit! Aber es ist ja auch schön sich einfach treiben zu lassen und nicht nach den Punkten auf der Bucketlist zu gehen. Und ab und an erwische ich auch mal einen! :)

          Ganz liebe Grüße,
          Melanie

  • Reply puriy zu Gast bei... - 14. Oktober 2015 at 12:28

    […] Wohin zu Silvester bei Goodmorningworld […]

  • Reply Synke 15. Oktober 2015 at 21:15

    Silvester, das ist so ein wunder Punkt. Jedes Jahr möchte ich weg und dann bin ich doch in Berlin, weil sich Besuch ankündigt oder ich einfach nix geplant habe. Tolle Inspirationen werde ich für meine diesjährige Planung mal im Kopf behalten ;)

    • Reply Melanie 16. Oktober 2015 at 2:12

      Liebe Synke,

      ja, mir ging es da bis jetzt immer genauso! War auch immer zuhause… Aber die Liste ist schon mal ein Anfang, oder? ;)

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Reni von Swiss Nomads 17. Oktober 2015 at 6:47

    Wow! Grossartige Zusammenstellung. Wir waren vor zwei Jahren in Sydney. Das Feuerwerk in Sydney zu erleben, war für uns bisher der schönste Start ins neue Jahr.
    Dieses Jahr steht Kuala Lumpur auf dem Programm und wir hoffen, einmal im Leben den Jahreswechsel in New York zu erleben.
    Und Kapstadt klingt auch toll, oder Rio oder Bali…. ach, es gibt ja so viele Möglichkeiten

    Liebe Grüsse,
    Reni

    • Reply Melanie 17. Oktober 2015 at 7:52

      Hey Reni,

      danke für deinen Kommentar! Ja, du hast recht… Es gibt unglaublich viele und unterschiedliche Möglichkeiten aber ich glaube Kuala Lumpur wird bestimmt auch sehr cool werden…

      Ganz liebe Grüße aus Bali,
      Melanie

  • Reply Mrs Globalicious 17. Oktober 2015 at 23:14

    Ja, Silvester ist immer so eine Sache für sich. Zuerst werden grosse Pläne geschmiedet und letztendlich ist man doch froh, wenn man daheim unter der Decke bleiben kann. Zumindest ist das bei mir so. Für einige deiner Ziele könnte ich mich jedoch begeistern. Silvester feiern mit einer geilen Reise zu verbinden ist doch eine gigantische Idee.

    Danke für deine tollen Tipps!

    Liebe Grüsse,

    Doris

    • Reply Melanie 18. Oktober 2015 at 2:24

      Liebe Doris,

      ja genau, genau so ist es bei mir auch! Aber bitte nicht weitersagen… ;)

      LG, Melanie

  • Reply Silvester mal Anders... - Teilzeitreisender.de 21. Oktober 2015 at 10:41

    […] Noch mehr Silvester-Reisetipps hat Melanie auf ihrem Blog zusammengefasst. […]

  • Reply Janina 21. Oktober 2015 at 17:55

    Toller Artikel! Ich träume ja schon länger von Silvester in New York. Obwohl mich die Kälte und die Menschenmassen dann doch irgendwie ein bisschen abschrecken. Dein voraussichtliches Silvesterziel – Rio – klingt so dermaßen traumhaft. Ich bin gespannt auf die Fotos.

    Liebe Grüße,

    Janina

    • Reply Melanie 22. Oktober 2015 at 0:25

      Hey Janina, danke für deinen Kommentar! :) Also ich hab jetzt doch tatsächlich in der letzten Woche meine ganzen Pläne umgeschmissen und es wird definitiv nicht Rio… Lass dich mal überraschen!!! ;)

      Ganz liebe Grüße aus Bali,
      Melanie

  • Reply Lieblingshappen im Oktober | Reisehappen 30. Oktober 2015 at 23:05

    […] wenn Du noch keine Pläne für Silvester hast schau doch mal hier vorbei. Außer mir verraten noch viele andere Reiseblogger, wo man ein wirklich schönes Silvester […]

  • Reply Meine Lieblingsfundstücke im Oktober 2015 - soschy on tour 1. November 2015 at 0:03

    […] Wo verbringst du Silvester? Hast du deinen Silvesterabend schon geplant? Ich bin eher der klassische Typ der am liebsten im Kreis guter Freunde mit einem guten Essen feiert. Besonders schön war mein Silvester in Schweden. Mein Silvester in Neuseeland hingegen war ziemlich lahm, wir haben nämlich nicht gefeiert und sind, weil die Nacht davor im Zelt stürmisch und schlaflos war, vor Mitternacht schlafen gegangen. Tja, am Fox Glacier ist es auch sehr ruhig an Silvester. Im Blog Good Morning World hab ich einen klasse Artikel gefunden mit vielen Silvester Empfehlungen und Geschichten von Reisebloggern. Jetzt hab ich total Lust über Silvester wegzufahren. > Eine Kindheit im Amazonas: Interview mit Catharina Rust […]

  • Reply Markus 12. November 2015 at 5:22

    Tolle Tipps :D
    dieses Jahr steht mit Gisborn (Neuseeland) das rhythm and vine schon auf dem plan, aber für die nächsten Jahre könnte da was dabei sein :D

    • Reply Melanie 12. November 2015 at 6:14

      Hey Markus,

      Neuseeland hört sich mega gut an! Schauen wir mal was für nächstes Jahr dabei ist, oder? Genug verschiedene Möglichkeiten sind es ja… ;)

      LG, Melanie

  • Reply Noch ein Reiseblog 2. August 2016 at 21:16

    Tolle Liste :)
    Nach langem überlegen haben wir uns dieses Jahr für Malaysia / Kuala Lumpur entschieden :)
    Danach noch ein wenig Georgetown und weiter nach Koh Lipe :)
    Mal sehen was uns da erwartet!

    Schon jemand Erfahrungen mit KL an Silvester gemacht? Reni?

    Liebe Grüße :)

    • Reply Melanie 3. August 2016 at 0:26

      Hey,

      dank dir! Ich hab mir noch überhaupt keine Gedanken gemacht für dieses Jahr… ;) Aber KL hört sich sehr gut an!

      LG aus Mexiko,
      Melanie

    Leave a Reply