Reisetipps

Die beste kostenlose Kreditkarte zum Reisen

20. Juni 2015
Die beste kostenlose Kreditkarte zum Reisen

 

Die beste Kreditkarte zum Reisen – mit ihr kannst Du weltweit kostenlos am Automaten Bargeld abheben, direkt und ohne Gebühren in Hotels oder Geschäften bezahlen und zudem dient sie auch als Sicherheit und Garantie bei Onlinebuchungen von Flügen oder Hotels. Da ich in letzter Zeit ziemlich oft gefragt werde, wie ich meine Geldangelegen-heiten unterwegs regele und es auch einige wichtige Punkte gibt, die Du bei der Wahl der besten Kreditkarte zum Reisen berücksichtigen solltest, möchte ich Dir hier mal die für mich perfekte Lösung vorstellen. Eine Illusion muss ich Dir aber leider gleich zu Beginn nehmen: Damit Du wirklich in allen Situationen kostenlos bleibst, reicht eine Karte nicht aus. Aber mit zwei Kreditkarten bist Du dabei! Und diese beiden möchte ich Dir jetzt vorstellen.

 

Die beste Kreditkarte zum Reisen – Warum brauchst Du eine?

In Europa kannst Du problemlos mit Deiner EC-/Maestro Karte Geld abheben oder auch direkt im Geschäft bezahlen. Leider funktioniert das in Ländern außerhalb Europas nicht mehr, denn dort wird die Girocard entweder gar nicht akzeptiert oder Du musst ziemlich hohe Gebühren bezahlen. Ein gutes Argument um sie gleich ganz zuhause zu lassen. Dann kannst Du sie zum einen nicht verlieren und stehlen kann sie Dir auch niemand. Die Lösung für Reisen außerhalb Europas ist eine Kreditkarte!

 

Die beste Kreditkarte zum Reisen – VISA oder Mastercard?

Für mich ist die beste Lösung sowohl eine VISA als auch eine Mastercard dabei zu haben! Manchmal wird eine der beiden Marken nicht akzeptiert und schon stehst Du da. Besorge Dir deswegen unbedingt beide Marken!

 

Hier kannst Du sie Dir ganz einfach und schnell holen:

VISA-Karte der DKB Bank

VISA-Karte der Comdirekt Bank

Mastercard der Advanzia Bank

 

Bei der Wahl der VISA-Karte kannst Du Dich einfach zwischen der DKB Bank und der Comdirekt Bank entscheiden. Bis auf ganz minimale Abweichungen beim Wechselkurs sind beide Kreditkarten gleich gut zum Reisen geeignet. Die Comdirekt Bank bietet zusätzlich noch eine attraktive Prämie für die Neueröffnung eines Kontos. Deswegen habe ich mich für die Kreditkarte der Comdirekt Bank entschieden!

Die beste Kreditkarte zum Reisen – Warum gerade diese beiden?

Ich nutze beide Karten (VISA-Card der Comdirekt Bank und Mastercard der Advanzia Bank) schon ziemlich lange selbst und bin absolut überzeugt von dieser Kombination. Mit diesem Duo kannst Du nahezu alle Gebühren im Ausland vermeiden und hast trotzdem alle Möglichkeiten!

 

  • Keine einmalige Ausstellungsgebühr
  • Keine monatlichen oder jährlichen Gebühren
  • Du musst keine Mindestumsätze tätigen
  • Kein Mindestgeldeingang. Du musst die Konten nicht als Gehaltskonto verwenden
  • Keine Gebühren für den Einsatz der Karten im Ausland
  • Keine Gebühren bei der Benutzung am Geldautomaten
  • Keine Fremdwährungsgebühren
  • Keine sonstigen Bearbeitungsgebühren oder Zusatzkosten

 

Die beste Kreditkarte zum Reisen – Geld abheben am Automaten

Das kannst Du kostenlos an allen Geldautomaten mit VISA-Zeichen entweder mit der Kreditkarte der DKB Bank oder der Kreditkarte der Comdirekt Bank machen. Wichtig ist, dass Du regelmäßig Deine Kontoauszüge kontrollierst. Manche Banken im Ausland erheben trotzdem Fremdnutzungsgebühren am Geldautomaten – leider unvermeidlich und total unabhängig von der Art der Kreditkarte. Der entscheidende Vorteil bei diesen beiden Banken ist, dass Du Dir diese Gebühren komplett wieder erstatten lassen kannst! Du sammelst die einzelnen Beträge einfach über ein paar Wochen hinweg und sendest diese dann in einer formlosen Mail an die Bank. Klappt ganz wunderbar!

 

Die beste Kreditkarte zum Reisen – Vor Ort direkt bezahlen

Für das direkte Bezahlen in Geschäften vor Ort in der jeweiligen Landeswährung benutzt Du dann die Mastercard der Advanzia Bank. Das ist nämlich nur mit dieser Kreditkarte kostenlos möglich! Zu dieser Karte brauchst Du übrigens kein angeschlossenes Konto zu haben, von dem der Betrag abgebucht wird. Die Rechnung von der Bank kommt einfach im Folgemonat per E-Mail. Ganz wichtig ist, dass Du nicht vergisst diese Rechnungen innerhalb der Fälligkeit zu bezahlen, sonst werden Dir ziemlich hohe Zinsen in Rechnung gestellt!

 

Die beste Kreditkarte zum Reisen – Fazit

Nicht nur um möglichst alle Gebühren zu vermeiden, sondern auch für den Fall, dass Du mal eine Karte verlieren solltest ist es absolut sinnvoll mehrere Kreditkarten dabei zu haben. Mach Dir also einmal die Mühe und beantrage zwei dieser Karten. Davon profitierst Du dann jahrelang auf all Deinen zukünftigen Reisen! Ich weiß, dieser bürokratische Kram nervt ziemlich. Aber ganz ohne geht es leider nicht…

 

Die beste Kreditkarte zum Reisen – Allgemeine Tipps

  • Setze ein vernünftiges Limit. So hältst Du im Fall des Falles den Schaden geringer. Solltest Du mit der Karte allerdings manchmal hohe Beträge wie zum Beispiel Flüge bezahlen wollen schränkst Du Dich damit aber auch sehr ein. Denke also genau über die für Dich richtige Höhe des Limits nach. Einrichten kannst Du es dann ganz einfach online
  • Verdecke bei der PIN-Eingabe immer das Eingabefeld mit der anderen Hand oder mit einem Gegenstand wie zum Beispiel Deinem Geldbeutel. Am besten ist es, wenn Du Deine PIN blind eingeben kannst
  • Hab immer die Kontaktdaten Deiner Bank bzw. die allgemeine Sperrnummer mit dabei, damit Du für den Fall der Fälle schnell handeln und Deine Karte sperren lassen kannst

 

Die beste Kreditkarte zum Reisen – Aufbewahrung

Bei der Aufbewahrung Deiner Kreditkarten solltest Du unbedingt auf verschiedene Orte setzen, damit bei Gepäckverlust oder Diebstahl nicht alle Karten auf einmal weg sind. Du kannst zum Beispiel eine Kreditkarte an einem gut durchdachten Ort in Deinem Rucksack aufbewahren und die andere immer mit Dir mitführen.

 

Die beste Kreditkarte zum Reisen – Was tun wenn sie weg ist?

Da gibt es gar nichts zu überlegen, unbedingt sofort sperren lassen! Es ist zwar super ärgerlich diesen Schritt zu machen und sie vielleicht später doch wieder zu finden, aber wenn Du zu lange wartest trägst Du ein großes finanzielles Risiko bei einem eventuellen Missbrauch Deiner Kreditkarte. Manchmal bleibst Du dann sogar auf dem gesamten Schaden sitzen wenn Du den Verlust zu spät meldest. Die zentrale Sperrnummer aus dem Ausland ist übrigens die +49 116 116. Entweder Du merkst Dir diese Nummer gut oder Du notierst sie Dir.

 

Die beste Kreditkarte zum Reisen – Karte geschluckt?

Das ist mir leider vor ein paar Jahren in Kenia passiert. Mein größter Fehler dabei war es, dass ich zu einer Zeit Geld abheben wollte als die zum Automaten gehörende Bankfiliale bereits geschlossen hatte. Deswegen hier mein allerwichtigster Tipp: Hebe nur an Automaten Geld ab, die direkt in der dazugehörigen Bankfiliale stehen und auch nur während der Öffnungszeiten. So hast Du immer sofort die Möglichkeit einen Verantwortlichen zu kontaktieren und die Herausgabe Deiner Karte zu verlangen. Nimm Dir diesen Tipp bitte zu Herzen, sonst hast Du keine andere Möglichkeit als die Kreditkarte sperren zu lassen.

 

Hier kannst Du die von mir empfohlenen Kreditkarten ganz einfach online beantragen:

VISA-Karte der DKB Bank

VISA-Karte der Comdirekt Bank

Mastercard der Advanzia Bank

 

Und? Haben Dir meine Empfehlungen und Tipps geholfen? Hast Du die Karten schon beantragt oder kennst Du eine noch bessere Lösung? Ich freue mich sehr auf Deinen Kommentar!

 

Flashpacker Flashpacking Reiseblog



You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Thomas 1. Juli 2015 at 12:30

    Ich selbst nutze die Kreditkarte der DKB und bin sehr zufrieden damit. Bei den vielen Anbietern, die es aber mittlerweile gibt, sollte man sich die Zeit für einen Vergleich nehmen. So findet jeder etwas passendes.

    • Reply Melanie 1. Juli 2015 at 14:05

      Hey Thomas,

      ja da hast Du recht! Jeder sollte für sich selbst vergleichen und dann entscheiden welches Angebot das beste für einen persönlich ist! :)

      LG, Melanie

  • Reply Vanessa @ The Travelling Colognian 25. April 2016 at 11:40

    Hallo Melanie,

    vielen Dank für den hilfreichen Artikel. Ich bin über Synke, die ich von der TBEX in Lloret de Mar letztes Jahr kenne, auf Deinen Blog gekommen. Durch Dich habe ich mir Mastercard Gold der Advanzia geholt und dabei Deinen Affiliate-Link genutzt. Bei der comdirect bank habe ich schon seit 2006 ein Girokonto und bin dort sehr zufrieden. Seit Februar habe ich außerdem auch noch die Visa Card der DKB-Bank. Leider haben sich inzwischen sowohl die comdirect als auch die DKB entschieden, die Fremdnutzungsgebühren – sprich die Gebühren, die die Banken z. B. in Thailand oder Jordanien für das Geldabheben am Automaten verlangen – künftig nicht mehr zu erstatten. Dadurch wird es für uns natürlich teurer, aber immerhin gibt es doch noch eine ganze Reihe Länder, in denen die Banken keine Fremdnutzungsgebühren erheben. Und immerhin fallen bislang weder bei der comdirect noch bei der DKB Gebühren für das Geldabheben im Ausland an.

    • Reply Melanie 26. April 2016 at 17:09

      Liebe Vanessa,

      dank dir! :) Ja, in den Genuss der Gebühren bin ich auch schon gekommen… Und auch das „nein“ der Comdirektbank auf die Frage der Erstattung hatte ich jetzt schon… Hmm, ist schon ärgerlich aber ich habe noch keine bessere Lösung gefunden! Wenn du eine weißt, dann kannst du mir die gerne schreiben! Aber die Mastercard Gold finde ich zum Bezahlen nach wie vor unschlagbar, oder?

      Ganz liebe Grüße aus Mexiko,
      Melanie

      • Reply Vanessa @ The Travelling Colognian 27. April 2016 at 14:30

        Liebe Melanie,
        leider habe ich noch keine Alternative zu comdirect und DKB gefunden. Die Mastercard Gold habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht eingesetzt, da ich nicht noch nicht unterwegs war, seit ich sie bekommen habe. Ich hoffe jedoch, schon bald wieder in die Ferne zu reisen und sie dann auch einsetzten zu können.
        Ganz liebe Grüße aus Köln,
        Vanessa.

  • Reply Laaba 23. Oktober 2016 at 17:41

    Interessantes Thema. Als Vielreisender habe ich mich kürzlich für die Prepaid Karte von Revolut entschieden. Die Karte kann mit den drei Währungen £,€ und $ geladen werden, so dass man je nach Destination keine unangenehmen zusätzlichen Umrechnungskurse in Kauf nehmen muss. Ich habe die Karte als Backup Karte dabei, da man die Karte einfach via Mobile App verwalten und auch Sperren/Entsperren kann. Als Backupkarte bewahre ich die Karte in meinem Backpack auf und lasse sie gesperrt bis ich sie einsetzen will. Aber die inovative Karte hat noch manche zusätzliche Vorteile welche auf der Webpage revolut.com erklärt werden. Die Karte wird ohne jährliche Gebühren gratis abgegeben. Man kann selber entscheiden ob man nur eine Virtuelle Karte möchte oder die physische benötigt.

    • Reply Melanie 25. Oktober 2016 at 8:41

      Hallo Laaba,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Das klingt sehr interessant. Muss ich mir bald mal anschauen… Danke für die Info! :)

      Lg, Melanie

    Leave a Reply