Lifestyle

Alleine reisen: Gedanken, Herausforderungen & wertvolle Tipps für deinen Urlaub alleine

St Regis Bora Bora Urlaub Haengematte

Enthält Werbung*

Alleine reisen und dabei die vollkommene und ultimative Freiheit und Unabhängigkeit genießen, oder doch lieber zusammen mit einer anderen Person die gemeinsamen Urlaubstage verbringen? Besser solo oder zu mehreren unterwegs sein? Welche dieser verschiedenen Varianten zu reisen nun schöner, besser oder erstrebenswerter ist, lässt sich gar nicht so einfach beantworten.

Ich kenne die unterschiedlichen Reisearten mittlerweile recht gut. Früher unternahm ich alle Reisen zusammen mit meinem damaligen Freund. Während meiner Weltreise war ich zum größten Teil alleine. Oft bin ich mit einer Freundin, ab und zu auch mit meiner Mum unterwegs. Jede einzelne dieser Arten zu reisen bringt seine eigenen Vor-, aber leider auch Nachteile mit sich. Aber ist das alleine Reisen denn wirklich so erstrebenswert, wie du mittlerweile überall und auch auf vielen unterschiedlichen Reiseblogs lesen kannst?

Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, habe ich im nachfolgenden Artikel meine ganz persönlichen Gedanken, sowie die Herausforderungen und die Pros und Kontras, die das alleine Reisen mit sich bringt, zusammengeschrieben. Dazu gibts als Ergänzung meine besten Tipps, die ich durch meine eigenen Reisen im Laufe der Jahre gelernt habe. Viel Spaß beim Lesen wünsche ich dir!

Jordanien solo Wadi Rum

Ist solo reisen wirklich die beste Art unterwegs zu sein?

Alleine zu reisen bedeutet die vollkommene Freiheit

Wenn du alleine unterwegs bist, kannst du wirklich tun und lassen was du gerade möchtest. Du musst absolut keinem Menschen über irgendetwas Rechenschaft ablegen, kannst auch mal bis zum Mittag faul im Bett liegen bleiben und deinen kompletten Tagesablauf selbst bestimmen. Freiheit pur!

Diese Unabhängigkeit ist für mich ein riesiger Pluspunkt beim alleine Reisen. Denn glaub mir, ich weiß leider aus mehrmaliger persönlicher Erfahrung, wie anstrengend es sein kann, mit Menschen unterwegs zu sein, die ganz andere Interessen und Vorlieben haben. In der Regel muss dann immer einer nachgeben und auf etwas verzichten, was er aber eigentlich gerne möchte. Dieser ständige Kampf kann dabei ganz schön an den Nerven zerren. Manchmal geht das sogar so weit, dass man sich nur noch wünscht, die Reise solle möglichst schnell vorbei gehen. Das ist mega schade.

Beim alleine Reisen kann dir so etwas nicht passieren. Du kannst essen was du willst, zum Strand gehen wann du willst und ganz nach Lust und Laune deinen Urlaubstag leben. Bist du schon mal solo unterwegs, dann genieße diese ultimative Freiheit und koste jeden Moment in vollen Zügen aus!

New York City Manhattan Soho

Solo unterwegs: die ultimative Freiheit!

Wenn du alleine unterwegs bist, lernst du dich besser kennen

Vielleicht wirst du nirgendwo sonst im Leben nochmal so eine verdammt gute Chance bekommen, dich selbst so richtig gut kennenzulernen, wie auf einer längeren Reise während du alleine unterwegs bist. Ich habe Sachen geschafft, die ich mir vor ein paar Jahren noch nicht mal ansatzweise zugetraut hätte. Meisterst du unterwegs eine Herausforderung, dann sei ruhig stolz darauf und rufe dir deinen Erfolg immer wieder hervor!

Ich habe aber auch viele Schwächen an mir entdeckt, wo ich vorher nicht mal im Traum gedacht hätte, dass ich damit Probleme haben würde. Du lernst beim alleine Reisen ganz automatisch, mit dir selbst im Reinen zu sein, auf dein Herz, deinen Bauch und auch auf deinen gesunden Menschenverstand zu hören. Du wirst nach und nach immer ruhiger und vertraust diesen uns ganz natürlich innewohnenden Stimmen immer mehr!

Ich habe durchs solo Reisen auch wunderbar herausfinden können, was mir im Leben wirklich wichtig ist und auf welche Dinge ich sehr gut verzichten kann. Welche Gewohnheiten ich lieber loswerden möchte und auch was, und vor allem welche Menschen, mich glücklich machen. Nimm diese vielleicht einmalige Chance bewusst an und vertraue voll und ganz auf deinen Bauch und deine Gefühle!

Ganz wichtig: Lass dich durch etwaige Misserfolge und Rückschläge auf keinen Fall entmutigen. Die sind ganz normal und gehören sowohl zum Reisen als auch zum normalen Alltag einfach mit dazu. Lerne daraus und versuche einfach, es beim nächsten Mal besser zu machen!

Urlaub Alleine Reisen Karibik

Ergreife die Chance und finde heraus, was dich glücklich macht

Wirst du dich beim alleine Reisen einsam fühlen?

Hier kann ich erstmal nur für mich sprechen: Wenn ich ganz ehrlich bin, lautet die Antwort auf die Frage, ob ich mich beim alleine Reisen oft einsam fühle, wohl überwiegend nein. Ich war schon immer ein Mensch, der recht gut mit sich selbst alleine sein kann. Auch zuhause in meinem normalen Alltag war das schon immer so. Aus diesem Grund macht es mir wahrscheinlich auch nicht so viel aus, öfters mal solo unterwegs zu sein.

Was bist du für ein Typ Mensch? Hältst du auch mal Stille, Langeweile oder einfach auch nur dich selbst aus? Wenn du weißt, dass du damit eher Probleme hast, dann muss das aber noch lange kein Hindernis fürs alleine Reisen sein. Vielleicht macht es die Herausforderung größer, du kannst dann aber auch viel mehr daran wachsen und dich dadurch weiterentwickeln!

Es ist übrigens wirklich so, wie alle erzählen. Du lernst unterwegs echt ständig neue Menschen kennen, egal ob du das gerade möchtest oder nicht. Die Entscheidung liegt dann bei dir: Beginnst du einfach ein nettes Gespräch und verbringst vielleicht sogar eine schöne Zeit mit der neuen Bekanntschaft, oder vergraulst du denjenigen gleich wieder mit einem Schweigen.

Meine Erfahrung hat mir über die Jahre hinweg folgendes gezeigt: Egal ob du introvertiert, irgendwo in der Mitte, oder genau das Gegenteil davon bist – neue Kontakte zu knüpfen ist auf Reisen ziemlich einfach, weil wirklich jeder auf irgendeine Weise nach Anschluss sucht. Es muss definitiv keiner alleine bleiben wenn er das nicht möchte, vertrau mir!

Gruppenreise Mexiko

Nur weil du alleine losziehst, musst du nicht alleine bleiben

Kontakte mit anderen Reisenden knüpfen

Wie ich gerade schon geschrieben habe, heißt solo reisen ja noch lange nicht, dass du zu jeder Zeit komplett alleine bleiben musst. Du hast die vollkommene Freiheit, selbst zu entscheiden, wann und wie lange du jemanden an deiner Reise teilhaben lassen möchtest. Hier habe ich den wohl wichtigsten Tipp für dich, der das Kennenlernen von anderen Reisenden unterwegs ein bisschen einfacher macht:

Anstatt in Hotels zu übernachten, schlafe lieber in Hostels. Mittlerweile gibt es überall auf der Welt wirklich schöne Hostels, die mit den engen, lauten und stinkigen 12er Schlafsälen von früher gar nichts mehr gemeinsam haben. Ich buche mir beim alleine Reisen zum Beispiel gerne ein Einzelzimmer in einem Hostel. Dann kann ich auf jeden Fall gut schlafen, finde aber trotzdem ganz leicht Anschluss zu anderen Reisenden beim Kochen in der Gemeinschaftsküche, oder wenn am Abend alle noch ein bisschen im Gemeinschaftsraum abhängen.

Auch Airbnb ist eine gute Idee: Schau vor dem Buchen in den Bewertungen, ob sich der Gastgeber, den du dir ausgesucht hast, gerne Zeit für seine Gäste nimmt. Ganz oft zeigen die Locals dir sehr gerne ihre Heimat.

Reisen in der Gruppe Mexiko

Keiner muss beim alleine Reisen auch alleine bleiben

Herausforderungen & Probleme meistern und lösen

Ein wirklich großer Nachteil beim alleine Reisen ist für mich, dass ich jede einzelne, manchmal vielleicht noch dazu schwierige Situation selbst lösen muss. Wenn man zu zweit oder mit noch mehreren reist, dann kannst du die unliebsamen Aufgaben oder auch einfach den anfallenden Organisationskram wunderbar aufteilen. Und in wirklich blöden oder brenzligen Situationen hast du jemanden an deiner Seite, um dich zu beratschlagen und mental zu unterstützen.

Allerdings hat das solo Reisen dann auch wiederum den wunderbaren Effekt, dass du aus jedem einzelnen dieser selbst und allein gelösten Probleme viel stärker und mit mehr Selbstbewusstsein hervorgehst. Das macht dich stark, lässt dich wachsen und ist ein riesengroßer Pluspunkt für deine persönliche Entwicklung. Das solltest du nicht unterschätzen!

Mein Tipp: Mittlerweile gibt es immer mehr Veranstalter, die spezielle Trips für Alleinreisende im Programm haben. Buchst du so ein Rundum-Sorglos-Paket, dann kann vor Ort schon nichts mehr organisatorisches schiefgehen. Das ist für deine erste Reise alleine vielleicht gar keine schlechte Idee, oder?

Bei den Urlaubspiraten zum Beispiel findest du eine große Auswahl an Angeboten speziell für Alleinreisende. Auch entfällt bei solchen Singlereisen in der Regel der teure Einzelzimmerzuschlag, den du als Einzelperson ganz oft bei einer Hotelbuchung zahlen müsstest. Es lohnt sich also, ein bisschen im Internet zu stöbern.

Alleine reisen Indonesien

Auf einer Reise Probleme allein zu lösen macht dich stark

Wenn du solo unterwegs bist, nimmst du alles intensiver wahr

Wenn ich solo reise, dann empfinde ich alles um mich herum viel intensiver: Beim Schnorcheln am Korallenriff gehe ich vollkommen in dem kunterbunten Gewimmel an Meeresbewohnern auf. Bei einer Wanderung im dampfenden Regenwald nehme ich die verschiedenen Geräusche der Natur und der Vögel viel deutlicher wahr, als zu zweit oder in einer Gruppe. Ganz einfach, weil keinerlei Ablenkung von den auf dich einwirkenden Sinneseindrücken vorhanden ist. Da bist nur du und der Ort, an dem du dich gerade befindest. Nichts sonst. Nur unglaubliche Intensität.

Der große Nachteil dabei: Das intensiver wahrnehmen gilt leider nicht nur für die schönen und positiv aufregenden Momente, sondern ebenso für die negativen Gefühle während einer Reise. Angst oder Unsicherheit fühlen sich alleine erlebt schnell mal doppelt so schlimm an, als wenn du jemanden an deiner Seite hast, der ja automatisch zusammen mit dir in der gleichen Situation steckt. Schon alleine durchs drüber sprechen und Lösungen diskutieren relativieren sich die negativen Gefühle ein bisschen.

Alleine reisen Bali

Sinneseindrücke fühlen sich intensiver an wenn du solo reist

Geteiltes Glück ist doppeltes Glück, auch beim Reisen

Bei der Frage, ob ich solo unterwegs oft einsam bin, habe ich geschrieben, dass meine Antwort darauf wohl überwiegend nein lautet, erinnerst du dich? Leider gibt es aber schon ab und zu Momente, in denen ich einfach gerne jemanden bei mir hätte. Nämlich immer genau dann, wenn ich etwas ganz besonders schön finde oder mich etwas sehr berührt. Bei den Momenten, die mir eine Gänsehaut bereiten. Da möchte ich gerne jemanden haben, den ich genau dann fragen kann, ob er gerade auch so hin und weg ist wie ich, ob er auch eine Gänsehaut hat.

Schöne Momente und Glück zu teilen macht einfach alles noch viel viel besser! Nicht umsonst besagt ein altes Sprichwort: Geteiltes Glück ist doppeltes Glück. Dieser Punkt wiegt für mich verdammt schwer und ist auch der Grund, warum ich nicht voller Überzeugung sagen kann, dass das alleine Reisen die absolut perfekte Variante für mich ist.

Lofoten reisen mit Freunden

Das Nordlicht zu sehen wäre alleine nur halb so schön gewesen

Jede Art zu reisen bringt Vor- und Nachteile mit sich

In den letzten Jahren habe ich mehr und mehr die Erfahrung gemacht, dass es die perfekte Art zu reisen eigentlich gar nicht gibt. Für die persönliche Weiterentwicklung ist meiner Meinung nach ein guter Mix das beste: Beim alleine Reisen lernst du, Probleme und schwierige Situationen alleine zu lösen und zu meistern, auch mal Stille auszuhalten und gut mit dir selbst auszukommen. Bei einer Reise zusammen mit Freunden oder in einer Gruppe werden dafür deine Sozialkompetenzen, wie zum Beispiel deine Kompromissfähigkeit, gestärkt. Das alles ist in gleichem Maße wichtig, um als Person zu wachsen!

Ich glaube auch, je nach Persönlichkeit fällt manchen Menschen das alleine Reisen leichter, andere wiederum fühlen sich eher in einer Gruppe wohl. Wichtig finde ich dabei, dass du dich nicht immer nur in deiner Komfortzone ausruhst, sondern auch mal das ausprobierst, wovon du weißt, dass es eine kleine Herausforderung für dich sein wird!

Dhulikhel Dwarikas Resort Nepal Pool Aussicht Berge

Alle Reisearten haben ihre eigenen Vor- und Nachteile

Alleine reisen ist manchmal sonderbar und wunderbar zugleich, macht manchmal Angst aber dann auch wieder unfassbar glücklich. An manchen Tagen sogar all das kurz hintereinander. Eine echte Achterbahnfahrt der Gefühle. Aber genau dafür lohnt es sich doch unterwegs zu sein, oder nicht? Wie ist deine Meinung dazu? Reist du gerne solo oder verbringst du deinen Urlaub lieber mit anderen Menschen zusammen? Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar hier auf meinem Reiseblog!

Mit Freunden reisen Malediven


Noch ein paar mehr Gedanken zum Thema Reisen

  • Reisen verändert – daran besteht kein Zweifel. Welche Veränderungen bei mir ganz auffällig sind, darüber schreibe ich hier
  • Bist du noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk für Reisende? Schau unbedingt mal hier vorbei, viele Vorschläge und Anregungen, inklusive Buchtipps, warten auf dich
  • Langstreckenflug überstehen: In diesem Beitrag habe ich viele Tipps für dich, wie die Zeit in der Maschine fast wie im Flug vergeht
  • Auf Irenes schönem Black Hoody Blog findest du 12 weitere Gründe, warum du mindestens einmal im Leben alleine losziehen solltest

Urlaub alleine New York


*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Urlaubspiraten. Für die Texterstellung habe ich eine Vergütung erhalten. Trotzdem sind alle meine Erfahrungen zum Thema alleine Reisen komplett meine eigenen und wurden in keinster Weise beeinflusst.

You Might Also Like

52 Comments

  • Reply Corinna 30. November 2015 at 17:09

    Hallo Melanie,

    ein tolles Thema, dass ich auch schon vor einiger Zeit aufgegriffen habe. Alleine reisen ist für mich die ultimative Freiheit! Wenn ich alleine sein will, bin ich alleine und wenn ich Gesellschaft will, finde ich sie. Ich muss nirgendwohin, weil wer anders hin will und meine Erlebnisse teile ich auf meinem Blog mit der Welt! Ich liebe es! :)

    Liebe Grüße,
    Corinna

    • Reply Melanie 1. Dezember 2015 at 2:37

      Liebe Corinna,

      ich geb dir da voll und ganz recht, aber fehlt dir nicht manchmal jemand der einfach mit dabei ist? :)

      Ganz liebe Grüße aus Rio,
      Melanie

  • Reply Simon 2. Dezember 2015 at 19:48

    Hi Mel :)
    Vor kurzem gab es schon eine ähnliche Blogparade zu dem Thema, darum hab ich einen gleich parat, mit Pros & Contras übers alleine oder zu zweit reisen.
    War selbst noch nicht alleine reisen aber nächstes Jahr ist es dann soweit. Warum genau kannst du in meinem Artikel lesen. :)
    Liebste Grüße
    Simon

    • Reply Melanie 3. Dezember 2015 at 16:28

      Hey Simon,

      danke für´s mitmachen, ich freu mich voll! :)
      Auch ein sehr cooler Artikel!

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Solo Reise: Warum es Zeit wird, mal wieder alleine zu reisen 3. Dezember 2015 at 10:09

    […] Update: Obwohl der Artikel schon älter ist, passt er perfekt zu Melanies Blogparade „Solo Reise und Urlaub alleine“. Ich bin gespannt, was meine Bloggerkollegen zu dem […]

  • Reply Franzi 3. Dezember 2015 at 10:12

    Hi Melanie,

    zu dem Thema habe ich mir im Sommer auch schon Gedanken gemacht :-) – bei der Blogparade bin gerne mit meinem Artikel dabei:

    http://www.coconut-sports.de/my-coconut-life/solo-reise/

    Bin gespannt auf weitere Beiträge!

    Liebe Grüße
    Franzi

    • Reply Melanie 3. Dezember 2015 at 16:25

      Liebe Franzi,

      ich freue mich echt voll, dass du hier mitmachst… :)
      Und sehr cooler Artikel, danke dafür! Wo treibst du dich denn gerade rum?

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

      • Reply Franzi 3. Dezember 2015 at 16:29

        Ich freue mich auch :-)
        Bin gestern aus BKK gekommen und jetzt wieder im schönen München. Allerdings nicht lange, nächstes Wochenende gehts schon wieder weiter.

        Wo bist du gerade?
        Liebe Grüße
        Franzi

        • Reply Melanie 4. Dezember 2015 at 2:24

          Ich bin gerade in Rio de Janeiro… Danach geht´s erst noch kurz zu den Iguazu Wasserfällen und dann nach New York für Weihnachten und Silvester! Ich freue mich so drauf, dass kann ich dir gar nicht sagen! Das steht schon ewig auf meiner Bucketlist! :)

          Wohin geht´s bei dir „weiter“?

          Liebe Grüße,
          Melanie

          • Franzi 4. Dezember 2015 at 15:15

            Wow, das klingt ja traumhaft :-)
            Vor allem New York, ich liebe die Stadt einfach so sehr – da beneide ich dich wirklich. Nächstes Wochenende gehts bei mir ein paar Tage nach Berlin und dann nach Sölden zum Skifahren. Über Weihnachten wahrscheinlich auch ins Warme, aber ich bin aktuell noch unentschlossen. Hoffe wir lernen uns bald mal irgendwo in der Welt persönlich kennen.
            Liebe Grüße
            Franzi

          • Melanie 7. Dezember 2015 at 19:19

            Hey Du,

            ich freue mich tatsächlich ohne Ende auf New York! Und ja, ich hoffe auch, dass wir uns bald mal persönlich kennenlernen! :)

            LG, Melanie

  • Reply Gruppenreise, Solo-Trip oder besser mit dem Partner urlauben? - Couchabenteurer 3. Dezember 2015 at 20:28

    […] oder als Gruppe?“ – diese Frage stellt auch Robin von Travel Forever und Melanie von „Good morning world“ in ihren Blogparaden. Doch was ist denn nun der ultimative Weg zum Reiseglück? Hier liest […]

  • Reply Marlene alias Couchabenteurer 3. Dezember 2015 at 20:57

    Hallo Melanie,

    ich lese immer gerne wie andere Blogger es auf ihren Tripps handhaben. Schau doch mal wie ich so reise: „http://www.couchabenteurer.de/gruppenreise-solo-trip-oder-besser-mit-dem-partner-in-den-urlaub“ Ich bin gespannt was du sagst.

    Grüße Marlene

    Viele Grüße Marlene

    • Reply Melanie 4. Dezember 2015 at 2:28

      Liebe Marlene,

      danke für deinen Kommentar und den Link! Ich finde es auch immer spannend wie es anderen Menschen mit diesem Thema so geht!

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Alleine reisen – richtig cool oder eher nicht? - 3. Dezember 2015 at 22:39

    […] endlich etwas zu diesem Thema zu schreiben. Es wurde auch höchste Zeit! Schau auf ihrem Blog Good Morning World vorbei und lies, was sie und andere Blogger über das alleine Reisen […]

  • Reply Nina 3. Dezember 2015 at 22:59

    Hi Melanie,

    ich liebe es allein zu reisen – die Offenheit und das Unwissen, was und wen der nächste Tag bringen wird. Aber ich reise fast genauso gern mit Freunden, die meisten meiner Reisen mit Freunden resultieren sogar aus Reisen, die ich allein unternommen habe ;)
    Auf jeden Fall super, dass du mir mit deinem Blogroll einen Anstoß gegeben hast, endlich einen Beitrag zu diesem Thema zu schreiben, das mich schon so lange beschäftigt:
    http://www.reiselieber.org/7245-alleine-reisen

    Sehr schönes Blog Good Morning World, ich werde gleich noch etwas stöbern.

    Viele Grüße
    Nina

    • Reply Melanie 4. Dezember 2015 at 2:27

      Liebe Nina,

      erstmal danke für deine netten Worte, hab mich gerade sehr gefreut! :)
      Und ziemlich cooler Beitrag, auch danke dafür! Nicht zu wissen was der Tag so bringt mag ich auch total mittlerweile… ;)

      Ganz liebe Grüße und danke fürs mitmachen,
      Melanie

  • Reply “Gruppenreisen gehen gar nicht!” – Warum Gruppenreisen besser sind als ihr Ruf. | wandernd 7. Dezember 2015 at 10:10

    […] “Alleine reisen, zu zweit oder als Gruppe” auf “Travel forever” und “Solo reisen udn Urlaub alleine” auf goodmorningworld.de. Bevor ich dort allerdings als nur und ausschließlich für […]

  • Reply Ilona 7. Dezember 2015 at 10:12

    Ich hab tatsächlich bereits darüber geschrieben. Einmal darüber, warum ich finde, dass Gruppenreisen besser sind als ihr Ruf – und warum ich es durchaus genieße, in Gesellschaft unterwegs zu sein: https://wandernd.wordpress.com/2015/10/27/gruppenreisen-besser-als-ihr-ruf/

    Und damit zusammenhängend der Artikel, warum ich trotzdem immer wieder mal alleine unterwegs bin: https://wandernd.wordpress.com/2015/01/09/alleine-reisen-oder-nicht/

    Mir geht es da nämlich wie Dir: Ich kann nicht zum Alleine reisen voll und ganz „JA“ sagen, aber natürlich ist es immer wieder praktisch und tut auch gut.

    • Reply Melanie 7. Dezember 2015 at 19:21

      Liebe Ilona,

      danke für deinen Kommentar und das Mitmachen! Cool zu wissen, dass es dir da ähnlich geht…

      Ganz liebe Grüße aus Rio,
      Melanie

  • Reply Warum Du nicht alleine reisen solltest 11. Dezember 2015 at 12:54

    […] Beitrag ist Teil der Blogparade von Melanie von Good Morning […]

  • Reply Jennifer 11. Dezember 2015 at 12:58

    Liebe Melanie,

    ich habe auch schon mal einen Artikel dazu geschrieben, warum du lieber nicht alleine reisen solltest – obwohl ich immer ein Verfechterin des alleine Reisens war. Aber wie Du auch schon sagst, gibt es einfach so viele Gänsehaut Momente unterwegs, die ich dann doch lieber teilen möchte – am liebsten mit einem Menschen, der mich kennt. :)
    Hier geht’s zu meinem Artikel: http://www.snippetsofatraveller.de/warum-du-nicht-alleine-reisen-solltest/

    Lieben Gruß,
    Jennifer

    • Reply Melanie 13. Dezember 2015 at 2:43

      Liebe Jennifer,

      danke für deinen tollen Beitrag und natürlich auch für´s Mitmachen! Das ist ja sehr interessant, dass du deine Meinung über´s alleine reisen so geändert hast aber ich denke da ja genauso wie du! :)

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Alleine auf Mallorca - Freiheit oder Einsamkeit? - 12. Dezember 2015 at 19:47

    […] ‚Solo reisen und Urlaub alleine – Richtig cool oder eher nicht?‘ […]

  • Reply Kira Siefert 13. Dezember 2015 at 9:36

    Liebe Melanie,
    ich danke dir für diese fantastische Blogparade, so habe ich mich an einen schönen Urlaub zurückerinnert. Hier geht’s zu meinem Beitrag auf FIELFALT:
    http://fielfalt.de/alleine-reisen-freiheit-oder-einsamkeit/

    Ich wünsche Dir eine tolle Zeit in New York, genieße jeden Moment!:)
    Lieben Gruß,
    Kira

    • Reply Melanie 14. Dezember 2015 at 13:06

      Liebe Kira,

      danke für´s Mitmachen, sehr toller Beitrag und voll schön, dass du dich dadurch wieder an all die schönen Momente erinnert hast! :)

      Ganz liebe Grüße von den Iguazu Wasserfällen,
      Melanie

  • Reply Alexander 17. Dezember 2015 at 16:45

    Hallo Melanie,

    wahrscheinlich hörst Du das andauernd, aber ich finde Deine Fotos richtig klasse. Allein das erste Pic. vor diesem satten Grün ist – atmosphärisch – wohl kaum noch zu toppen.

    Zum Thema selbst: Ich bin früher des öfteren allein gereist und habe einen großen Vorteil festgestellt: Man geht offener auf seine Mitmenschen zu und lässt sich auf sie ein. Das betrifft übrigens nicht nur Reisen, sondern bspw. auch ein Seminar, das man besucht. Ist man mit Kollegen angereist, steht man beinahe zwangsläufig in den Seminar-Pausen beisammen. Ist man jedoch allein unterwegs, so schließt man sich irgendwo an – wenn man möchte! Als negativ empfand ich bislang nur bei einer einzigen Reise, dass es einfach Orte gibt, wo man(n)/frau sich besser nicht allein aufhalten sollte…

    Liebe Grüße
    Alexander

    • Reply Melanie 18. Dezember 2015 at 15:22

      Hey Alexander,

      lieben Dank für deinen netten Kommentar und nein, ich höre das nicht andauernd und deshalb hab ich mich gerade echt gefreut! ;)
      Deine Meinung zum Thema allein reisen kann ich absolut nachvollziehen… Danke auch dafür! Ich geh auch offener auf Menschen zu wenn ich alleine unterwegs bin.

      Herzliche Grüße aus New York,
      Melanie

  • Reply Work and Travel alleine? | Work and Travel und Backpacking 27. Dezember 2015 at 12:05

    […] oder doch lieber zu zweit. In dem Blog goodmorningworld.de läuft im Moment die Blogparade „Solo Reisen und Urlaub alleine“. Dies will ich zum Anlass nehmen und hier ein bisschen über meine Erfahrung als alleine […]

  • Reply Johanna 27. Dezember 2015 at 14:09

    Hallo Melanie,
    schöne Blogparade. Ich habe mir Gedanken dazu gemacht und diesen Artikel in meinem Blog veröffentlicht: http://blog.workntravel.info/work-and-travel-alleine/
    LG
    Jo

    • Reply Melanie 28. Dezember 2015 at 17:27

      Hey Johanna,

      dank dir für´s Mitmachen und für den Artikel zu diesem Thema! Werde mich jetzt gleich hinsetzen und lesen… :)

      Ganz liebe Grüße aus NYC,
      Melanie

  • Reply Alleine reisen ... warum? Oder warum nicht? - Reiseaufnahmen 18. Januar 2016 at 10:58

    […] diesem Beitrag nehme ich Teil an der Blogparade von Melanie von Good Morning World. Außerdem ist er die Eröffnung meiner Serie „Das Inspiration-Alphabet“ und steht für […]

  • Reply Tanja 19. Januar 2016 at 10:51

    Hallo Melanie,

    yippieh, ich habe es geschafft mitzumachen.

    Ein schönes Thema, gerade auch, weil ich es immer spannend finde, von alleine Reisenden zu lesen. Aber selbst irgendwie nie dazu kam, das zu machen. Meine Gedanken, ob das was für mich wäre, warum ich es nie gemacht habe und Co. die findest du jetzt hier:
    http://www.reiseaufnahmen.de/ueber-mich/alleine-reisen-warum-oder-warum-nicht

    Viele liebe Grüße
    Tanja

    • Reply Melanie 19. Januar 2016 at 17:30

      Liebe Tanja,

      mega spannend! Setz mich jetzt gleich hin und fang zu lesen an… Bin schon sehr gespannt was du zu sagen hast! :)

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Dani 20. Januar 2016 at 7:59

    Liebe Melanie,

    endlich habe ich meinen Relaunch erfolgreich geschafft, gerade noch rechtzeitig, um bei deiner Blogparade mitzumachen.
    Mein Artikel „Warum du unbedingt mal einen Solo-Roadtrip in Australien machen solltest!“ ist zwar schon etwas älter, aber ich ihn upgedatet und deine Fragen am Ende beantwortet. Du findest ihn hier: http://weltkopfunter.de/solo-roadtrip-australien/

    Vor allem in Australien haben vor allem Mädels noch sehr viel Angst davor, einfach mal alleine zu starten. Ich finde es persönlich auch schöner zu zweit, aber wenn gerade der passende Reisepartner nicht aufzutreiben ist, sollte man oder frau einfach alleine los.

    Sonnige Grüße aus Perth! Dani

    • Reply Melanie 21. Januar 2016 at 17:09

      Liebe Dani,

      als erstes ganz lieben Dank fürs mitmachen!

      Als zweites: Na toll… Nachdem ich jetzt wieder viel zu lange in deinem Blog gestöbert hab will ich jetzt wieder nach Australien… ;)
      Deine Seite ist aber auch zu schön geworden! Sieht total perfekt aus alles, echt! Da bekommt man unheimlich Fernweh. Naja, und der Artikel mit dem Solo Roadtrip tut dann halt noch sein übriges. Mal schauen wann es bei mir soweit ist. Wenn dann will ich auf jeden Fall nach Westaustralien!

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Alleine, mit dem Rucksack – Bambooblog Hamburg 23. Januar 2016 at 12:41

    […] Blogparade von goodmorningworld.de zum Thema „allein reisen“ bietet weitere Einblicke. Die Blogparade geht noch bis zum […]

  • Reply Ulrike 23. Januar 2016 at 12:45

    Liebe Dani,
    ich reise schon seit langem viel alleine. Es ist für mich „normal“. Superlative spar ich mir lieber. Denn jeder hat seine eigene Interprestation von „ultimativer“ Freiheit“ oder „ultimativem Glück“.
    Ich für Dich und Deine Blogparade einen alten Artikel auf meinem Blog etwas frisiert und stelle den zu den Beiträgen für Deine Blogparade. http://bambooblog.de/2013/10/03/alleine-mit-dem-rucksack/
    Ich wünsche Dir wieterhin viel Erfolg!
    Liebe Grüße
    Ulrike

    • Reply Melanie 24. Januar 2016 at 19:33

      Liebe Ulrike,

      danke fürs Mitmachen und für deinen Artikel! Klar geht es jedem Einzelnen mit dem Thema anders, gerade deswegen ist es ja auch so spannend! :)

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Jules 29. Januar 2016 at 18:08

    Hallo. Gerade das erste Mal auf deinen Blog gestoßen. Gefällt mir sehr gut. Da ich heute in einem Monat zu meinem ersten großen Trip alleine aufbreche, habe ich mir natürlich auch Gedanken zu dem Thema gemacht:
    Freue mich an der Blogparade teilzunehmen.
    Alles Liebe Jules
    http://www.mabelicious.com

    • Reply Melanie 1. Februar 2016 at 13:38

      Hey Jules,

      danke für deinen Artikel zu diesem spannenden Thema und auch danke für´s mitmachen! :)
      Werde mich jetzt gleich hinsetzen und ihn lesen!

      LG, Melanie

  • Reply Marion 31. Januar 2016 at 18:20

    Liebe Melanie,
    mal wieder auf den letzten Drücker, aber gerade noch Just-in-time, oder? ;-)

    Ich für meinen Teil mag ja Gruppenreisen, bin aber auch öfter mal alleine oder mit einer Freundin unterwegs. Und jede dieser Reisearten hat so ihre Vor- und Nachteile. Deshalb bin ich der Meinung, dass es die Mischung ausmacht. Ein Städtetrip oder relaxter Strandurlaub als Solotrip, Erlebnisreisen mit einer Prise Abenteuer in der Gruppe – und wo immer es passt natürlich auch mit Freunden.

    Hier ist mein Beitrag zu Deiner Blogparade: http://escape-from-reality.de/solo-reisepartner-gruppenreise/

    Liebe Grüße,
    Marion

    • Reply Melanie 1. Februar 2016 at 13:37

      Liebe Marion,

      klar noch rechtzeitig auch wenn wirklich auf den letzten Drücker… ;)
      Danke für´s Mitmachen und für deinen Artikel, mach mich jetzt gleich ans Lesen!

      LG, Melanie

  • Reply Ilona 24. März 2016 at 11:38

    gibts eigentlich schon eine Auswertung? Ich hab noch keine gefunden.

    • Reply Melanie 24. März 2016 at 13:43

      Hey Ilona,

      hab´s noch nicht geschafft… Aber ich bin dran! ;)

      LG, Melanie

  • Reply Anja 19. September 2016 at 14:49

    Hallo :)
    Ich bin auch schon die ganze Zeit am überlegen, alleine zu verreisen, doch irgendwie finde ich bis jetzt noch nicht den „Mut“ dazu.
    Letztes Jahr wollte ich nach Sri Lanka alleine reisen, habe dann den Flug wieder storniert, da ich mich einfach nicht wohl dabei gefühlt habe. Denn wie du auch geschrieben hast, habe ich ein wenig „Angst“ davor, Probleme die auftreten könnten alleine zu lösen.
    Doch vielleicht sollte ich einfach mal über meinen Schatten springen und alleine reisen!

    Dein Artikel hat mich auf jeden Fall sehr davon überzeugt :)

    Liebe Grüße
    Anja

    • Reply Melanie 19. September 2016 at 20:28

      Liebe Anja,

      probier es unbedingt mal aus! So viele Probleme kommen da gar nicht, glaub mir… Such dir für den Anfang ein einfaches Land aus, in dem du dich nicht unwohl fühlst. Ohne Witz, spring über deinen Schatten und trau dich! Ich will das alleine Reisen wirklich nicht in den Himmel loben, aber eine wunderbare und bereichernde Erfahrung ist es auf jeden Fall! :)

      Liebste Mutmachgrüße aus Mexiko,
      Melanie

  • Reply "Allein reisen? Nichts für mich!" - 4 Vorurteile über das Alleinreisen 21. April 2017 at 8:54

    […] empfehlen kann ♦ Auch Melanie von Good morning world hat sich Gedanken gemacht und zählt Vorteile, aber auch Nachteile des Alleinreisens […]

  • Reply Irene Giesbrecht 26. Juni 2019 at 12:54

    Melanie! Vielen Dank für den tollen Artikel und das verlinken!! :*

    • Reply Melanie 26. Juni 2019 at 17:32

      Sehr gerne liebe Irene!!! :)

  • Reply Anette 21. Oktober 2019 at 19:34

    Hallo. Gerade das erste Mal auf deinen Blog gestoßen und find es super!

    • Reply Melanie 28. Oktober 2019 at 3:20

      Danke dir liebe Anette! :)

    Leave a Reply