Menü
Reisetipps

7 nützliche Tipps, wie deine nächste Fernreise absolut perfekt wird

Reiseblog Staedtetrips Fernreisen

In fremde Kulturen hineinschnuppern, sich von neuen Eindrücken berauschen lassen, und die exotischsten Orte unserer schönen Erde entdecken. Wer will das nicht? Eine Fernreise ist eine spannende und individuelle Möglichkeit, mit all unseren Sinnen in etwas Neues und herrlich Unbekanntes einzutauchen. Egal ob es die lang ersehnte Abenteuerreise in den dichten Dschungel Südamerikas sein soll, ein relaxter Strand- und Sightseeingurlaub auf Kuba oder vielleicht doch lieber ein gelungener Mix aus Kultur und Bildung – noch nie war es so einfach, ein Ticket zum ganz persönlichen Sehnsuchtsziel zu buchen. Fehlen also nur noch ein paar nützliche Tipps, damit deine nächste Fernreise auch garantiert ein voller Erfolg wird!

1. Check dein Fernreise Traumziel aus – aber richtig!

Prüfe unbedingt die Infos zu den aktuellen Einreisebestimmungen weit genug im Voraus, denn für manche Visa musst du deinen Reisepass schon Monate vorher per Post an das zuständige Konsulat senden. Und auch von einigen Ländern vorgeschriebene Impfungen können eine Vorlaufzeit von bis zu drei Monaten in Anspruch nehmen, zum Beispiel eine eventuell benötigte Gelbfieberimpfung für manche Länder in Afrika. Seit 2020 kommen auch noch diverse Beschränkungen bezüglich Covid-19 mit dazu, die du auch unbedingt im Blick haben solltest und die sich leider ständig ändern. Prüfe also vorab auch, ob dein Reiseland zum Beispiel eine Quarantäne nach der Einreise vorschreibt, denn das kann deine gesamte Planung beeinflussen.

Und dann ganz schnell den schönen Dingen widmen

Hast du das obige alles abgehakt, dann kannst du dich nun endlich voll und ganz den schönen Dingen des Planens deiner Fernreise widmen: Welche tollen Orte willst du besuchen, welcher Strand hat den feinsten und weißesten Sand (hier findest du eine schöne Zusammenstellung der schönsten Strände der Welt laut Meinung vieler verschiedener Reiseblogger) und wo gibt es das leckerste und außergewöhnlichste Essen? All das erzeugt Vorfreude ohne Ende, und zum Glück ist es in der heutigen Zeit – dank unzähliger praktischer Reiseapps – auch nicht mehr nötig, den fetten Reiseführer aus Papier überallhin mitzuschleppen!

Super schöne Reiseblogs, die dir ganz viel neue Inspiration und Ideen zu tollen Reisezielen und unvergesslichen Erlebnissen liefern können, findest du in meiner Liste der besten Reiseblogs. Schau gerne mal bei dem ein oder anderen vorbei und hol dir viele coole Ideen und Tipps für deine nächste Fernreise!

2. Travel light – Pack nicht zu viel in deinen Koffer

Lege alles, was du denkst auf deiner Reise zu brauchen, erstmal auf einen Haufen. Und dann lass die Hälfte davon zuhause. Ich hielt diesen Spruch immer für recht abgedroschen, aber seit ich das leichte Reisen für mich entdeckt habe, unterschreibe ich ihn nun voll und ganz. Zugegeben, ich bin darin noch nicht ganz perfekt, aber Perfektion ist ja auch eigentlich recht langweilig, oder!? Nimm wirklich nur deine absoluten Lieblingsklamotten mit, denn die Jeans, die du schon im Alltag nicht gerne trägst weil sie zwickt, wirst du auch woanders nicht lieber anziehen. Roll deine Klamotten, um nochmal richtig viel Platz zu sparen, oder benutze praktische Packing Cubes für die ultimative Ordnung im Koffer oder Rucksack.

Führt dich deine nächste Reise vielleicht an einen tollen Strand? Für mich ist es ja immer ein ganz großer Vorfreude-Erzeuger, wenn ich vor der Reise im Internet nach einem schönen Bikini oder einem tollen Strandkleid stöbern kann. Ich stelle mir dann immer vor, wie ich damit durch den butterweichen, warmen Sand spaziere, die Brandung meine Füße kitzelt und die Abendsonne alles in ein goldenes Licht taucht. Absolut kitschig, ich weiß, aber mich macht das echt immer happy! Eine ganz tolle und umfangreiche Auswahl an wunderschönen Bikinis und Strandoutfits findest du übrigens auf der Webseite von Hunkemöller. Solltest also auch du beim Shoppen von Bademoden in Urlaubsstimmung kommen, und noch nicht den perfekten Bikini für deine nächste Reise im Schrank haben, dann surfe am besten sofort los!

3. Lass mehr Natur in deine Reiseapotheke

Die wichtigsten Medikamente auf deiner Reise mit dabei zu haben ist immer eine gute Idee. Wer will schon mit pochenden Kopfschmerzen, doofem Magengrummeln oder einer anderen fiesen Krankheit im Bett liegen, anstatt am nahen Traumstrand die Sonne zu genießen. Aber hast du schon mal darüber nachgedacht, deine Reiseapotheke etwas natürlicher zu gestalten?

Minzöl gegen Kopfweh und Okoubaka für den Magen

Wusstest du, dass ein Tropfen Pfefferminzöl auf deiner Stirn oft genauso gut gegen Kopfschmerzen hilft wie eine Tablette Ibuprofen? Oder Okoubaka, die gepulverte Rinde eines seltenen westafrikanischen Urwaldbaumes in Form von Globuli bei einem verdorbenen Magen? Verzichte doch mal versuchsweise auf all die Chemie so gut du kannst, dein Körper wird es dir ganz bestimmt danken!

4. Fernreise Tipps: Endlich Schluss mit Jetlag

Wer will schon gerädert, müde und mit tiefen Augenringen am Urlaubsziel ankommen. Du bestimmt nicht, oder? Ein Jetlag kann ganz schön fies sein, aber mit diesen Tipps hat er so gut wie keine Chance mehr:

  • Trinke während des Fluges mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit, denn durch die trockene Luft an Bord wird deinem Körper unglaublich viel Wasser entzogen. Und nein, Kaffee und Alkohol zählen leider nicht, es sollte eigentlich wirklich Wasser sein!
  • Versuche bei einem Nachtflug möglichst im Flugzeug zu schlafen, denn damit behältst du annähernd deinen normalen Tag und Nacht Rhythmus. Dafür bist du zu ruhelos? Knabbere leckere Walnüsse oder esse eine Banane. Beides macht dich aufgrund des hohen Gehaltes an Melatonin, dem Schlafhormon, und dem entspannend wirkenden Vitamin B6 herrlich müde und schläfrig. Mittlerweile gibt es sogar Gummibärchen mit zugesetztem Melatonin zu kaufen, vielleicht magst du das ja mal ausprobieren?
  • Ganz wichtig: Solltest du am Morgen an deinem Ziel ankommen, dann lege dich auf keinen Fall unmittelbar ins Hotelbett, egal wie kuschelig und einladend es dir auch erscheinen mag. Warte auf jeden Fall bis zum Abend mit dem Schlafen, sonst kommt dein Körper wirklich komplett durcheinander!

5. Handgepäck Essentials – Deine Must-haves im Flugzeug

Neben den wichtigen und normalen Dingen, die auf jeden Fall in dein Handgepäck gehören (Reisepass, Buchungs-Unterlagen, ein komplettes Set an Klamotten, falls dein Koffer verloren geht, Smartphone mit Impfbescheinigungen etc.), können diese Must-haves einen ätzenden Langstreckenflug um einiges angenehmer machen:

  • Ein weiches Nackenkissen, wunderbar dicke Wollsocken und dein liebster Kuschelpulli. So kann dich die Klimaanlage im Flugzeug gar nicht mehr ärgern.
  • Bist du eine Leseratte wie ich? Dann vergiss auf keinen Fall, dir genau das Buch auf deinen E-Book Reader zu laden, das du schon seit Ewigkeiten mal lesen wolltest. Hier findest du eine tolle Auswahl an Fantasy Romanen und besten Fantasy Büchern.
  • Dein Smartphone, richtig gute Noise-Cancelling Kopfhörer und deine absolute Lieblings-Playlist auf Spotify. Oder magst du lieber Hörbücher? In beiden Fällen: die Powerbank nicht vergessen!
  • Keine Lust auf das oft miese Flugzeugessen? Kauf dir vor Abflug einen herrlich gesunden Obstsalat. Auch der versorgt dich mit wertvoller Flüssigkeit. Und wichtig, vergiss auch auf keinen Fall die Nachspeise: Mindestens einen Riegel von der verboten leckeren Schokolade aus dem Duty Free Shop!
  • Um sich während eines langen Fluges einigermaßen frisch zu fühlen, ist es wunderbar, sich ab und zu Thermalwasser ins müde Gesicht zu sprühen. Gibt´s angenehm beduftet, fix und fertig und in handgepäcktauglicher Größe, in kleinen Sprühflaschen zu kaufen.

6. Mach dich vertraut mit den neuesten Travel-hacks!

Travel-hacks, das sind kleine Tricks, mit denen dein Reiseleben um einiges angenehmer werden kann. Wusstest du zum Beispiel, dass du bei Flügen in den Buchungsklassen Y oder B angeblich die besten Chancen auf ein Upgrade in die Business Class hast? Oder dass du mit einem Fragile-Aufkleber auf deinem Koffer diesen mit etwas Glück am Gepäckband als einer der ersten zurückbekommst? Am besten du googlest vor deiner Abreise mal ein bisschen nach den allerneuesten Travel-hacks, denn dabei poppen mit etwas Glück immer mal wieder die interessantesten Dinge auf!

7. Der neue Trend? Entspanntes Sightseeing

Der wichtigste Tipp zum Schluss: Nimm dir auf keinen Fall zu viel vor was das Sightseeing an deinem Urlaubsort angeht. Versuche nicht, möglichst viele Punkte auf deiner Liste in kurzer Zeit abzuklappern, sondern nimm dir ausreichend Zeit für alles. Besuche lieber weniger Orte, erlebe diese dann aber richtig. Das zufriedene und vor allem entspannte Lächeln, das du dann auf deinen Lippen tragen wirst, wird dir ganz bestimmt auch noch die ein oder andere Tür bei den Einheimischen öffnen, versprochen!

Hast du vielleicht auch noch coole Tipps für die nächste Fernreise parat? Was habe ich vergessen? Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar hier auf meinem Reiseblog!


Wunderschöne Ziele für deine nächste Fernreise


Bahamas-Inseln-Harbour-Island-Government-Dock-Sonnenuntergang

*Dieser Artikel entstand im Rahmen einer bezahlten Zusammenarbeit mit Hunkemöller. Bei der Umsetzung des journalistischen Inhalts war ich jedoch vollkommen frei und meine Meinung ist wie immer meine eigene.

About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

6 Comments

  • Tata
    1. August 2022 at 13:28

    Ich habe schon lange nach einem bequemen Service für die Buchung von Hotels und Autos gesucht. Ich habe einen Bericht über
    Intui Travel auf revieweek.de. Und ich beschloss, es zu versuchen. Es ging sehr schnell und war sehr bequem. Ich benutze sie jetzt immer.

    Reply
    • Melanie
      7. August 2022 at 8:10

      Danke für den Tipp, das schau ich mir auf jeden Fall mal an! :)

      Reply
  • Elena
    24. Juni 2022 at 16:01

    Nimm die Medikamente mit, die bei ernstzunehmder Erkrankung nachweislich helfen bzw. von denen Du weißt, dass und wie sie bei Dir wirken. Du solltest genau wie beim sonstigen Gepäck auch in Deine Reiseapotheke so viel wie nötig und so wenig wie möglich packen. Stell deine Medikamente mithilfe der Empfehlungen des RKI oder einer auf das Reiseziel spezialisierten Apotheke zusammen. Pack Tees, sog. sanfte Medizin oder Naturmedizin dann ein, wenn sie in Deinem persönlichen Alltag auch sonst tatsächlich ausreicht. Aber mach Dir bewusst, dass komplett andere klimatische Bedingungen auch zu einer Veränderung der Wirkung führen können. Ignoriere Tipps, die was von “selten” faseln, das wording ist nichts als ein Verkaufstrick. Globuli haben keine über den Placeboeffekt hinausgehende nachweisbare Wirksamkeit, aber diese Erfahrung solltest Du vllt nicht erst auf Deiner Reise sammeln. Es könnte sonst sein, dass Dein Vergnügen an der Reise unnötig verkürzt wird. I

    Reply
    • Melanie
      26. Juni 2022 at 12:20

      Liebe Elena,

      vielen Dank für den super hilfreichen Kommentar. Das kann ich voll und ganz unterschreiben, dass man die Medikamente einpacken sollte, von denen man weiß, dass sie einem helfen. Ich werde das oben im Artikel auch noch ein bisschen besser ausformulieren. Ich wünsche dir alles Gute und viele wunderschöne Reisen!

      Liebe Grüße,
      Melanie

      Reply
  • Lina
    21. November 2018 at 23:12

    Vielen Dank für die nützlichen Tipps und Tricks. Einige davon habe ich bereits umgesetzt, andere hingegen sind mir neu und werden garantiert bei meiner nächsten Reise umgesetzt.
    Einen kleinen Tipp hab ich auch noch: Es ist echt zu empfehlen, bei Langstreckenflügen Wechselkleidung einzupacken. So steigt man frisch aus dem Flieger und muss nicht in verschwitzten Klamotten aus dem Flughafen raus.

    Reply
    • Melanie
      23. November 2018 at 9:26

      Liebe Lina,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Du, der Tipp ist wirklich super gut. Dank dir dafür… :)

      Liebe Grüße,
      Melanie

      Reply

Leave a Reply

Made with by Melanie