Asien, Indonesien

Tabanan und Lembongan – Bali für Naturliebhaber und Genießer

4. November 2015
Tabanan Lembongan Bali

 

Weist du, was ich total liebe? Ich mag es ohne Ende, mich draußen in einer wunderschönen Natur aufzuhalten… Da werde ich immer ganz ruhig und irgendwie zum stillen Beobachter. Das ist für mich fast schon ein bisschen so wie meditieren. Deswegen bin ich auch immer wieder auf der Suche nach solchen Orten, wo ich einfach nur den Moment genießen und mal wieder zur Ruhe kommen kann. Bali hat zum einen unglaublich viele Orte zu bieten, an denen deine Sinne durch tausende verschiedene Eindrücke immer wieder gefordert werden, aber es gibt auch noch die stillen Ecken. Die dunklen Strände in Tabanan im Süden zum Beispiel oder Nusa Lembongan – die kleine süße Nachbarinsel von Bali.

 

Einfach mal die Seele baumeln lassen in Tabanan

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Dazu kommen wir alle doch einfach viel zu selten, oder? Und dabei ist das so wichtig! An solchen Tagen kommt das Unterbewusstsein dazu, endlich mal die ganzen täglich neuen Eindrücke zu sortieren und abzuspeichern. Drei Tage habe ich genau aus diesem Grund im wunderschönen WakaGangga in der Region Tabanan direkt am Strand verbracht. Ich hatte dort eine ziemlich geniale Villa mit privatem Pool, aus der ich am liebsten überhaupt nicht mehr hervorgekrochen wäre. Hach, diese Badewanne…

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Aber dann hätte ich das unglaublich leckere Essen und den wunderschönen Ausblick auf den immer menschenleeren Strand verpasst, was echt schade gewesen wäre.

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Den Sonnenuntergang genießen am Tempel Tanah Lot in Tabanan

 

Da dieser hübsche Tempel in Tabanan nur einen Katzensprung vom Hotel entfernt liegt und jeden Abend ein „Sunset-Shuttle-Service“ zur Verfügung stand, hab ich ihn natürlich besucht. Manchmal kann ich halt doch nicht so gut nein sagen… Da ich Tanah Lot schon von meinem ersten Besuch auf Bali vor etwa vier Jahren kannte, hatte ich keine so großen Erwartungen und war einfach nur total entspannt. Auch die vielen Touristen haben mich kein bisschen gestört und ich fand das ganze Erlebnis einfach nur sehr, sehr schön!

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Ein Besuch auf einem noch sehr authentischen Markt in Tabanan

 

Was ich mir ebenfalls nicht entgehen lassen konnte, war ein Besuch von einem immer noch sehr traditionellen und authentischen Markt direkt in der Stadt. Die Farben und Gerüche dort sind einfach nur der Hammer.

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Wie wäre es mit einer ziemlich relaxten Segeltour nach Lembongan?

 

Der zweite Ort, der mich wie magisch anzog, war die kleine Insel Nusa Lembongan unweit von Bali. So oft hatte ich in der letzten Zeit von den schönen Stränden und der noch völlig intakten Natur dort gehört und gelesen, sodass ich unbedingt hinwollte. Die Überfahrt geht entweder mit der Schnellfähre, oder – die für mich viel schönere Variante – mit dem Katamaran im Rahmen einer gechillten Segeltour.

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Es war so schön, einfach nur entspannt vorne an den Netzen in der Sonne zu sitzen, auf den Horizont zu schauen und zu beobachten wie die Insel Stück für Stück näher kommt. Ich hatte zwar heimlich auf Delfine gehofft, aber da hatte ich leider kein Glück… Vielleicht ja beim nächsten Mal.

 

Nusa Lembongan – Mein Stück vom Paradies

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Diese kleine Insel ist wirklich wunderschön und absolut relaxt. Dort geht das ganze Leben gefühlt zehn Takte langsamer als unweit auf Bali. Gewohnt hab ich im NusaBay Lembongan an der zauberhaften Mushroom Bay.

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Die meisten Menschen hier leben vom Anbau, von der Ernte und schließlich vom Verkauf des quietschgrünen Seetangs. Du kannst eine Farm besuchen, mit den Bauern dort über ihren Alltag sinnieren und über den echt zauberhaften Ausblick über die Lagune staunen.

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Am besten leihst du dir für etwa 4 Euro pro Tag einen Scooter und erkundest die atemberaubende Natur hier auf eigene Faust. Nusa Lembongan ist gar nicht groß und du kannst die Insel innerhalb von etwa 1,5 bis 2 Stunden einmal komplett umrunden.

 

Der zauberschöne Dreambeach auf Lembongan

 

Vergiss auf keinen Fall einen ganz langen Stopp am wirklich zauberhübschen Dreambeach einzulegen. Ich hab selten zuvor einen so perfekten Strand gesehen!

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Übrigens darfst du für ein sehr kleines Entgelt den genialen Infinitypool der Dreambeach Huts genau hinter dem Strand mitbenutzen. Diesen unglaublichen Ausblick solltest du dir aus keinem Grund der Welt entgehen lassen!

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Die “Devils Tears” von Lembongan island

 

Gleich neben dem Dreambeach findest du auch die sogenannten „Devils Tears“. Das ist eine Steilküste aus schroffen Felsen, an die – je nach Wellengang – das tosende Meer mit einer unheimlichen Wucht dagegenkracht. Je nach Stärke der Brandung bietet sich dir ein oft wirklich spektakuläres Schauspiel.

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Nusa Ceningan – die kleine Nachbarinsel von Lembongan

 

Ebenfalls traumhaft schön und absolut einen Besuch wert ist die kleine Nachbarinsel Nusa Ceningan. Über die hübsche, zugegeben etwas wackelige gelbe Brücke gleich neben der Seetangfarm kommst du je nach Verkehr mehr oder weniger einfach rüber und kannst drüben nach Lust und Laune Entdecker spielen, denn hier ist es noch ruhiger und ursprünglicher als auf Lembongan.

 

Tabanan Lembongan Bali

 

Na? Hast du jetzt Lust bekommen diese beiden Orte auch selbst einmal zu besuchen? Also wenn du genau so ein Naturliebhaber wie ich bist, dann wirst du es lieben… Oder warst du vielleicht selbst schonmal dort? Wie hat es dir gefallen? Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!

 

Flashpacker Flashpacking Reiseblog

  


 

Ich wurde von der Waka-Gruppe sowohl für die Aufenthalte in den beiden Hotels als auch für die Segeltour mit dem Katamaran eingeladen. Vielen Dank dafür! Meine Meinung ist und bleibt aber wie immer meine eigene.

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Sophia 4. November 2015 at 11:30

    Das sieht wirklich sehr paradiesisch aus! Von Bali hört man ja unterschiedliche Meinungen… Die Einen lieben es, die anderen können den Hype nicht nachvollziehen. Deine Bilder sehen wunderbar aus. Vermutlich ist es wie beinahe überall auf der Welt: Es gibt sehr schöne Orte, aber leider auch weniger schöne Plätze.
    Und nach Lembongan möchte ich nun ganz sicher mal. Deine Bilder machen wirklich Lust auf me(e)hr!!
    Liebste Grüße
    Sophia
    http://miss-phiaselle.com/

    • Reply Melanie 5. November 2015 at 7:26

      Liebe Sophia,

      danke für deinen Kommentar! :) Ja, mit Bali ist es ganz bestimmt wie auch mit allem anderen, man muss sich einfach selbst seine Meinung bilden! Ich finde es hier ziemlich toll und bin auch echt froh ganze zwei Monate bleiben zu können… Lembongan ist aber schon sehr, sehr toll. Diese kleine und echt süße Insel kann ich dir wirklich voll und ganz ans Herz legen wenn du dann wirklich mal hier auf Bali bist!

      Wo geht´s denn bei dir als nächstes hin? Oder hatte ich dich das schonmal gefragt? ;)

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Alexandra 6. November 2015 at 14:54

    Sooo ein wunderschöner Beitrag. Da wird meine vorfreude auf den Sommer noch grösser, dann geht es für 3 Wochen nach Bali. Nun werd ich sicher noch einen Ausflug auf die Insel Lembongan ins Auge fassen :) Was für eine Aufenthaltsdauer kannst du empfehlen?

    Ich wünsche dir eine wunderbare Zeit in Bali.:)

    Alexandra

    • Reply Melanie 10. November 2015 at 12:13

      Liebe Alexandra,

      erstmal danke für deinen lieben Kommentar und tausendmal sorry für meine viel zu späte Antwort! :)
      Du glückliche hast 3 Wochen Bali noch vor dir… Ich muss in drei Tagen schon abreisen… Aber klar möchte und darf ich mich nicht beschweren, denn ich hatte eine unglaubliche Zeit hier. Genieße es ohne Ende wenn du hier bist! Ich würde vielleicht zu 3 Nächten auf Lembongan raten, dass fand ich ideal! Wann genau geht´s denn bei dir los? Du schreibst im Sommer, also erst nächstes Jahr?

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Sonja 8. Dezember 2015 at 2:52

    Hallo Melanie!
    Toller Blog-Post zu Nusa Lembongan!! Und vorallem die Sache mit dem Katamaran!! Ich war auch vor 1 1/2 Jahren dort und wir hatten dort eindeutig die schönste Zeit (von 7 Etappen auf Bali). Uns gefiel, dass die Inseln noch nicht so arg touristisch sind, man aber doch einiges entdecken kann (viele, viele Strände – zB. Dream Beach, Sunset Beach, Tamarind Beach, Mushroom Beach uvm. , Mangroven-Tour, Devils Tears, Blue Lagoon auf Nusa Ceningan…). Einfach ein genialer, traumhafter Ort!! Hast du zufällig den Secret Beach auf Nusa Ceningan gefunden? Wir leider nicht :( LG Sonja

    • Reply Melanie 8. Dezember 2015 at 3:25

      Liebe Sonja,

      danke für deinen genialen Kommentar! Ich fand die zwei Inseln auch super traumhaft schön… Hach, wenn ich nur an den Dream beach und diesen genialen Infinitypool zurückdenke… :) Nein, den Secret beach hab ich auch nicht gefunden! Hmm, dann müssen wir wohl nochmal hin und suchen, oder?

      Ganz liebe Grüße aus Rio,
      Melanie

    Leave a Reply