Indischer Ozean, Malediven, Nachhaltiges Reisen

Malediven Inseln – türkise Lagunen treffen auf weiße, paradiesische Sandstrände

3. September 2017
Malediven Inseln Sonnenuntergang

Wusstest du, dass die Malediven das flachste Land der Erde sind? Der höchste Punkt liegt gerade einmal 2,4 Meter über dem Meeresspiegel. Unglaublich, oder? Außerdem bestehen die Malediven zu 99 % aus Meer und verteilen sich über eine Fläche so groß wie Portugal. In den Genuss, diese fantastische Inselwelt mit ihren unbeschreiblich schönen Blautönen von oben zu sehen, kommst du bei der Anreise ins Reethi Beach Resort, denn die im Baa Atoll gelegene Insel Fonimagoodhoo ist nur mit dem Wasserflugzeug oder per Inlandsflug auf eine andere Insel möglich. Ich verspreche dir, die Aussicht wird dir den Atem rauben!

Malediven Inseln Reethi Beach Steg

Über dem Meer schlafen auf einer der Malediven Inseln

Wie auf vielen Malediven Inseln herrscht auch auf Fonimagoodhoo Inselzeit. Um das Tageslicht noch besser auszunutzen, wird die Uhr eine Stunde vorgestellt. Eine weitere, zwar nicht bindende, aber durchaus angenehme Regelung: Schuhe können gleich zuhause bleiben, denn auch diese ist eine Barfuß-Insel. Drei verschiedene Preiskategorien und Bungalow-Typen werden im Reethi Beach angeboten. Einen Standard Bungalow mit Außenbad inklusive Frühstück kannst du je nach Saison bereits für 170 Euro pro Nacht buchen.

Ein besonderes, einzigartiges Wohnerlebnis verspricht jedoch ein Bungalow über dem Wasser. Das paradiesische Gefühl, mit komplett offener Terrassentür und dem Rauschen des Meeres einzuschlafen und morgens wieder aufzuwachen, ist einfach herrlich! Einmal wach, kannst du den Tag mit einem Sprung ins erfrischende Nass direkt von deinem Bungalow aus beginnen. Gibt es ein schöneres Morgenritual? Ich glaube nicht. Außer vielleicht verträumt auf der Terrasse zu sitzen – mit Blick auf das überirdisch türkis leuchtende Lagunenwasser, das zusammen mit anderen Malediven Inseln am Horizont wie eine täuschend echte Fototapete wirkt.

Malediven Inseln Reethi Beach Wasserbungalow

Malediven Inseln Reethi Beach Wasserbungalow Aussicht

Malediven Inseln Reethi Beach Wasserbungalow Schlafzimmer

Malediven Inseln Reethi Beach Wasserbungalow Schnorcheln

Von deinem Zuhause auf Stelzen kannst du dich über das Hausriff entlang der Insel im glasklaren Wasser treiben lassen und Fischen in allen Regenbogenfarben zum Greifen nah kommen. Besonders lustig sind die farbenprächtigen Papageienfische, deren Knabbern an den Korallen unter Wasser deutlich hörbar ist.

Die Wasserbungalows sind am Ende der Insel angesiedelt, wo dich nichts als herrliche Ruhe und feinster Sandstrand mit kunstvollen Muscheln (Vorsicht vor Einsiedlerkrebsen in den schönsten Exemplaren!) umgeben. Um von hier zu den Restaurants zu kommen, musst du den weichen, sandigen Weg durch dicht bewachsenen Inseldschungel zurücklegen. Bunte Eidechsen, niedliche Flughunde oder ein zutraulicher Reiher, der immer am gleichen Ort zu ruhen scheint, begegnen dir entlang des Pfads.

Malediven Inseln Reethi Beach Dschungel

Malediven Inseln Reethi Beach Muscheln

Malediven Inseln Reethi Beach Wasserbungalow Sonnenuntergang

Aktivitäten & Entspannung nur wenige Meter entfernt

Falls Langweile aufkommt und du dich sportlich etwas betätigen möchtest, eignet sich die Lagune vor der Insel wunderbar zum SUP oder Kajaken. Vom Wasser aus betrachtet strahlt so eine grüne Insel inmitten des Indischen Ozeans nochmal einen ganz anderen, besonderen Zauber aus!

Malediven Inseln Reethi Beach SUP

Malediven Inseln Reethi Beach Strand

Malediven Inseln Reethi Beach Aktivitäten

In der Tauchschule stehen verschiedene Schnorchel- und Tauchausflüge zur Auswahl. Unter anderem wird Schnorcheln mit Schildkröten oder Mantarochen am berühmten Manta Point „Hanifaru Bay“ angeboten. Während unseres Aufenthalts hat leider kein Ausflug dorthin stattgefunden, aber es muss atemberaubend sein, denn die Malediven beheimaten die größte Mantarochen Population der Welt! Solltest du noch nie in deinem Leben getaucht haben, kannst du hier mal einen Probetauchgang wagen und herausfinden, ob diese Sportart etwas für dich ist.

Entspannung findest du im balinesischen Spa, das verschiedene, wohltuende Anwendungen anbietet.

Malediven Inseln Reethi Beach Spa

Ein Blick hinter die Kulissen des nachhaltigen Resorts

Wie das Resort im Hintergrund funktioniert und was in Punkto Nachhaltigkeit getan wird, können Gäste im Rahmen der Technical Tour erfahren. Auch wir sind natürlich neugierig, einen Blick hinter die Kulissen des Reethi Beach, das es bereits seit 1998 gibt, zu werfen. Startpunkt ist die Küche, wo bereits die Vorbereitungen für das Mittagessen auf Hochtouren laufen. Weiter geht’s zu den Wohnanlagen des Personals und deren Küche. Hier wird teilweise mit Gas aus der hauseigenen Biogas-Anlage gekocht. Diese wird mit Küchenabfällen und den Speiseresten der Gäste befüllt und wandelt sie anschließend in Gas um. Dabei entsteht zudem eine Flüssigkeit, die als natürlicher Pflanzendünger verwendet wird.

Durch Wärmerückgewinnung aus dem Kühlwasser wird die komplette Insel mit warmem Wasser versorgt. Einen elektrischen Boiler sucht man hier vergeblich. Die dabei entstehende Wärme wird als Trockner für die Wäsche eingesetzt. Regenwasser wird in Tanks gesammelt und nach der Filterung für die Versorgung der Duschen verwendet. Nach weiterem zweimaligem Filtern und Mineralisieren kann es als Trinkwasser genutzt werden. Zusätzlich sorgt eine Entsalzungsanlage, die jedes Resort auf den Malediven besitzt, für Frischwasser. Anders wäre es ja auch logistisch gar nicht möglich, so viele Gäste mit Trinkwasser zu versorgen.

Plastikvermeidung und Mülltrennung werden im Reethi Beach groß geschrieben. Selbst Milchkartons werden getrennt und anfallendes Plastik an Organisationen weitergegeben, die in den USA und Thailand Bio-Garn daraus herstellen. Auch dieses Resort besitzt einen grünen Inselgarten, in dem jedoch eher Blumen als Gemüse und Kräuter wie im Gili Lankanfushi angebaut werden. Hier gedeihen farbenprächtige Büsche und Passionsfrüchte wie in diesem wunderhübschen Spalierbogen, unter dem ich mich wie in einem verwunschenen Zaubergarten gefühlt habe.

Malediven Inseln Reethi Beach Garten

Die Lagen aus Palmblättern für die Dächer der Bungalows werden von einheimischen Frauen hergestellt. Ich habe das bereits bei meinem Aufenthalt in einem Dorf in Phang Nga, Thailand, selbst ausprobiert und kann sagen, das ist ganz schön mühsam und zeitaufwändig!

Besonders beeindruckt hat uns der Umgang mit Moskitos im Reethi Beach. Während auf vielen anderen Inseln am frühen Abend die ganze Insel mit Insektenmittel eingenebelt wird, werden hier Mücken bereits vor der Entstehung und ganz ohne Gift bekämpft. Ein Mücken-Beauftragter macht sich jeden Tag auf die Suche nach Brutstellen von Moskitos, die ihre Eier vor allem in kleinen Wasserstellen ablegen, bedeckt diese mit Sand und verhindert so das Schlüpfen. Nicht einen einzigen Stich haben wir durch diese umweltfreundliche Methode abbekommen. Ein Ansatz mit Vorbildfunktion!

Dieses und noch mehr wunderbare nachhaltige Hotels findest du übrigens bei Green Pearls®.

Ein BBQ zu Kerzenschein auf einer einsamen Insel

Bei deiner Abendgestaltung hast du die Qual der Wahl. Wie wäre es zum Beispiel mit einem entspannten Drink in der Bar während du der Sonne beim Versinken im glitzernden Meer zusiehst? Oder du erlebst den Sonnenuntergang vom Meer aus. Die 1,5-stündige Sunset Cruise mit einem typischen Dhoni-Holzboot führt vorbei an unbewohnten Inseln und endet mit einem spektakulären Blick auf das Reehti Beach Resort, das in surreal pink leuchtende Farbschattierungen gehüllt ist.

Wenn du die Insel dann hungrig wieder betrittst, kannst du zwischen fünf verschiedenen Restaurants wählen. Während im Hauptrestaurant je nach Themenabend ein Buffet angeboten wird, verwöhnt das Reethi Grill deinen Gaumen mit typisch indischen Spezialitäten oder italienischer Pizza aus dem Steinofen. Besonders die indischen Köstlichkeiten solltest du unbedingt mal probieren – ein Gedicht! Und mit dem Meer nur wenige Meter entfernt ein noch schönerer, kulinarischer Abend!

Malediven Inseln Reethi Beach Sunset Cruise

Malediven Inseln Reethi Beach Grill

Ein außergewöhnliches Erlebnis ist das Moonlight Barbecue auf einer einsamen, unberührten Insel. Sobald du den ersten Schritt vom Boot in den weichen Sand gesetzt hast, fühlt sich dieser Ort irgendwie magisch an. Nach ein paar Schritten wird der Blick inmitten der Insel frei auf den gedeckten Tisch, dessen weiße Decke in der Meeresbrise flattert. Links davon wartet der Koch bzw. Grillmeister bereits auf seinen Einsatz. Bis die Suppe serviert wird, hast du noch etwas Zeit am Strand entlang zu spazieren, der von der untergehenden Sonne in goldenes Licht getaucht ist. Oder du beobachtest die lustigen Einsiedlerkrebse, die geschäftig mit ihren hübschen Muschelhäusern über den Sand wuseln.

Im Anschluss werden frischer Fisch, Fleisch, Mais, Gemüse und andere Leckereien serviert. Eine Auswahl an köstlichen Desserts rundet den Abend kulinarisch ab, und ein Lagerfeuer sorgt für eine heimelige, noch romantischere Stimmung. Während das Meer im Mondschein glitzert, beginnen über dir langsam die Sterne zu funkeln. Und wenn du Glück hast, kannst du hier sogar Leuchtplankton bestaunen.

Malediven Inseln Reethi Beach Moonlight BBQ

Malediven Inseln Reethi Beach Moonlight BBQ Krebs

Malediven Inseln Reethi Beach Moonlight BBQ Sonnenuntergang

Bist du schon einmal mit dem Rauschen des Meeres eingeschlafen oder hast den Zauber einer einsamen Insel wie der auf den Malediven Inseln erlebt? Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar!

Good Morning World



 


Vielen Dank an das Reethi Beach für die Einladung und Green Pearls für die Organisation der Reise. Natürlich ist meine Meinung wie immer meine eigene und wurde in keinster Weise beeinflusst.

2 Comments

  • Reply Sascha Tegtmeyer 7. November 2017 at 9:59

    Moin, ich hab bei der Recherche für meine nächste (3.) Malediven-Reise gerade euren Artikel entdeckt. War bisher auf Coco Palm Dhuni Kolhu und Coco Bodu Hithi. Hatte schon viel von Reethi gehört und werd das nun in die engere Auswahl nehmen! Insofern vielen Dank für den Reisebericht! Viele liebe Grüße aus Hamburg, Sascha

    • Reply Melanie 7. November 2017 at 13:17

      Lieber Sascha,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar! Das freut uns sehr, dass wir dir für deine nächste Reise auf die Malediven ein bisschen neuen Input liefern konnten! Viel viel Vorfreude wünschen wir dir! Welches deiner beiden besuchten Hotels gefällt dir denn eigentlich besser?

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie und Nina

    Leave a Reply