Menü
Europa / Österreich

48 Stunden in Enns Österreich: Das sind die schönsten Orte in der ehemaligen Römerstadt

Reiseblog Staedtetrips Fernreisen

Stolz und erhaben überragt das Wahrzeichen von Enns, der 60 Meter hohe Stadtturm, die Dächer der ältesten Stadt von Österreich. Erklimmst du die 157 Stufen, wirst du mit einem traumhaften Blick über die malerische Landschaft der Donauregion belohnt und erkennst perfekt die besondere Lage der Stadt, die ihr einst Wohlstand und Ansehen bescherte. Enns liegt nämlich gleich an zwei Flüssen und ehemals sehr wichtigen Handelswegen: ganz in der Nähe der Donau und direkt an der Enns, die hier die Grenze zu Niederösterreich bildet. Auch auf eine reiche Geschichte blickt das Städtchen zurück. Nicht nur im Museum Lauriacum am Stadtplatz wird die römische Vergangenheit der Stadt wieder lebendig, auch auf dem Römer Rundweg kannst du in die spannende Geschichte des ehemaligen Römischen Lagers Lauriacum eintauchen.

Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten, eine Handvoll sehr empfehlenswerter Restaurants, sowie attraktive und individuelle Einkaufsmöglichkeiten für einen gelungenen und abwechslungsreichen Stadtspaziergang durch Enns möchte ich nun mit dir teilen!

Ein abwechslungsreicher Spaziergang durch Enns in Österreich

Deinen Stadtspaziergang beginnst du am besten am historischen Stadtplatz. Wie zu Beginn des Artikels schon erwähnt, solltest du unbedingt den Ennser Stadtturm besteigen und die Aussicht von dort oben genießen. In den Jahren 1564 bis 1568 wurde der Turm im gotischen Stil mit einzelnen Elementen aus der Renaissance erbaut, die Fassade schmücken schöne Malereien. Auf der Turmspitze thront eine Figur der römischen Siegesgöttin Victoria in Engelsgestalt. Im ehemaligen Turmzimmer, in dem bis ins Jahr 1930 hinein der Turmwächter seinen Schlafplatz hatte, kannst du heute sogar übernachten, siehe meine Übernachtungstipps weiter unten!

Das Museum Lauriacum & der Römer Rundweg Via Lauriacum

Einst war Enns eine Römische Siedlung mit dem historischen Namen Lauriacum, die im Jahr 212 zur Stadt erklärt wurde. Später entstand daraus das heutige Enns. Aufgrund dieser weit in die Vergangenheit zurückreichenden Geschichte und die Verbindung mit der Römerstadt darf sich Enns heute mit dem Titel der ältesten Stadt Österreichs schmücken. Die römische Vergangenheit hat natürlich überall im Ort zahlreiche Spuren hinterlassen, die du ganz ausführlich und detailliert im sehr empfehlenswerten Museum Lauriacum am Stadtplatz verfolgen kannst.

Nachdem du dir im Museum sozusagen ein Grundwissen über Lauriacum angeeignet hast, startest du nun am besten direkt mit dem Römer Rundweg Via Lauriacum, der genau hier am Museum beginnt und dich in verschiedenen Stationen zu den wichtigsten Fundorten und Ausgrabungsstätten der Römerzeit führt. Neben den unterschiedlichen Legionslagern sind zwei weitere Stationen zum Beispiel auch die historischen Kalkbrennöfen und die Basilika St. Laurenz, die einst auf römischen Fundamenten erbaute ehemalige Stadtpfarrkirche von Enns.

Die Idee hinter der Via Lauriacum ist, dass du durch einen reellen Spaziergang die tatsächlichen Ausmaße des ehemaligen Legionslagers, sowie der römischen Zivilsiedlung viel besser begreifen kannst, als nur rein durch die Ausstellung im Museum. Für den Rundweg hat die Stadt Enns sogar eine eigene App fürs Smartphone entwickelt, die dir die Geschichte in Form von innovativen digitalen Inhalten wie Stereoskopen, Time Laps Aufnahmen und 3D Animationen näherbringt und somit lebendig werden lässt.

Das Schloss Ennsegg & der Frauenturm

Einer der beeindruckendsten Orte der Stadt ist mit Sicherheit das trutzig daherkommende Schloss Ennsegg, das auf einer massiven Wehrmauer erbaut in vergangenen Zeiten einen wichtigen Teil der Verteidigungsanlage und Stadtbefestigung von Enns darstellte. Davon zeugt heute unter anderem noch der viereckige Turm im Nordostteil des Schlosses, dessen mit Zinnen gekrönte Plattform früher zur Abwehr von Feinden genutzt wurde. Neben dem schönen Innenhof und dem Arkadengang ist auch die Schlosskapelle aus dem späten 17. Jahrhundert ein besonders prachtvoller Ort, da hier mit kunstvollen Ornamenten aus Stuck nicht gespart wurde. Direkt neben dem Schloss Ennsegg lädt ein hübscher kleiner Park mit einer ganz tollen Aussicht zu einer kurzen Pause vom Sightseeing ein.

Nur einen Katzensprung vom Schloss Ennsegg entfernt findest du im Frauenturm in der Mauthausner Straße ein weiteres Zeugnis der Römerzeit, da die großen Steinquader im Untergeschoß des Turms mit großer Sicherheit aus der ehemaligen Römersiedlung Lauriacum stammen. Die kleine Johanniterkapelle, die du (leider nur im Rahmen einer offiziellen Stadtführung) über eine Treppe an der Außenseite des Frauenturms erreichst, ist vor allem wegen der zauberhaften Malereien aus den Jahren 1320 bis 1360 wunderschön. Das Deckengewölbe mit den gotischen Kreuzrippen verzieren unzählige weiße Sterne, sodass es wie ein Nachthimmel wirkt.

Die Pfarrkirche Enns St. Marien & die Walseerkapelle

Neben dem Schloss Ennsegg bringt dich in Enns noch ein weiteres prächtiges Gebäude zum Staunen, nämlich die unter Denkmalschutz stehende Pfarrkirche Enns St. Marien, auch Pfarrkirche Maria Schnee genannt. Ab dem Jahr 1270 wurde mit dem Bau des prunkvollen Gotteshauses im gotischen Stil begonnen. Sehr sehenswert ist hier vor allem auch der Kreuzweg, der in den historischen Gängen des ehemaligen Franziskanerklosters um einen malerischen Innenhof herumführt.

Am beeindruckendsten finde ich aber die an die Pfarrkirche angebaute und ebenfalls der Gotik zugeordnete Walseerkapelle, die mit ihrem Schaugiebel der gesamten Kirche ein Dom-ähnliches Aussehen verleiht. Wirf hier unbedingt auch einen Blick ins Innere, denn die vielen Säulen verleihen der Kapelle auch von innen eine sehr majestätische Atmosphäre. Im kleinen Garten hinter der Kirche steht auch noch eine wirklich wunderschön gewachsene Linde.

Das Alte Schützenhaus & das Ennsufer

Einen perfekten Abschluss deines Stadtspaziergangs bildet das naturbelassene Ennsufer unterhalb der Stadt. Nachdem du auf deinem Weg zum Fluss noch einen kurzen Stopp beim ebenfalls unter Denkmalschutz stehenden Alten Schützenhaus aus dem Jahr 1807 eingelegt, und unter anderem die historischen Schützenscheiben im dazugehörigen Museum begutachtet hast, kannst du am Ennsufer auf schmalen Pfaden durch das üppige Grün wandern, den zahlreichen Vögeln lauschen und all die an diesem Tag neu gewonnenen Eindrücke nochmal Revue passieren lassen.

Empfehlenswerte Restaurants in Enns für jeden Geschmack

Genau wie schon in Schärding und Eferding ist es auch hier in Enns an jeder Ecke spürbar, dass Genuss ein allgegenwärtiges Thema für die Einwohner der Citta Slow ist. Trotz der überschaubaren Größe des Städtchens steht dir eine abwechslungsreiche Auswahl an Restaurants unterschiedlicher Küchen zur Verfügung, für so gut wie jeden Geschmack findet sich das passende Lokal. Meine liebsten Adressen zum Schlemmen und Genießen sind diese hier:

Jausenstation Waldhäusel

Vom Stadtplatz aus kommend ist es ein kurzweiliger Spaziergang von etwas mehr als einem Kilometer, der dich zur kleinen Jausenstation Waldhäusel führt. In der Küche des urigen Holzhäuschens werden sowohl die traditionell österreichische Jause, als auch warme Schmankerl zubereitet, die du anschließend im gemütlichen Gastgarten bei einer schönen Aussicht über die Ennser Landschaft schlemmen kannst.

Mein Tipp: Als Verdauungsspaziergang empfehle ich dir die 1,6 Kilometer Fußweg hoch auf den Rabenberg, wo ein sogar noch schönerer Weitblick als am Waldhäusel auf dich wartet.

Ristorante La Tavola

Tipico Italiano – das ist das Motto des Ristorante La Tavola in der Schlossgasse in Enns. Auch wirklich jedem einzelnen Gast das pure italienische Lebensgefühl zu vermitteln und ihm im historischen Ambiente nur das Beste zu servieren, was die Italienische Küche zu bieten hat, gehört zum Konzept mit dazu. Eingebettet in die erhabene Kulisse von Schloss Ennsegg findet sich dieses kleine Juwel, was natürlich für eine ganz besonders unvergessliche Atmosphäre fast wie in Italien sorgt. Besonders im Sommer, wenn du während eines lauen Abends deine Speisen draußen im Freien zwischen den mächtigen alten Schlossmauern serviert bekommst.

Mein Tipp: Fast direkt nebenan serviert auch die Schlossbar im gleichen historischen Ambiente exquisite Speisen und Getränke. Hier habe ich aus Zeitgründen leider nicht einkehren können, habe mir aber am Nachmittag einen cremigen italienischen Cappuccino gegönnt, der sehr gut war.

Café, Konditorei & Eisdiele Hofer

Die Konditorei & Eisdiele Hofer ist die älteste ihrer Art in Enns und wird tatsächlich schon seit 1745 durch die Familie Unger, nunmehr in der achten Generation, weitergeführt. Den rund 30 verschiedenen und regelmäßig wechselnden Eissorten liegen alte, traditionelle Rezepte zugrunde, die mit viel Liebe zum Ausprobieren an den Eisgeschmack der heutigen Generation angepasst und verfeinert wurden. Am schönsten sitzt du im Arkadenhof im Gastgarten, wo du dir neben der sündig leckeren Eiscreme natürlich auch noch die hausgemachten Mehlspeisen schmecken lassen kannst.

Platzhirsch Enns – Stadtheuriger

Auch im Platzhirsch Enns, dem Stadtheurigen, gibt es ein gelebtes Motto: Entschleunigung, Geselligkeit und edle Einfachheit. Und im schönen, schattigen Gastgarten lässt sich genau das auch perfekt umsetzen, finde ich. Überwiegend von Landwirten rund um Enns stammen sämtliche Zutaten für die verschiedenen Gerichte aus der Österreichischen Küche, die das herzliche Team des Platzhirsches täglich kreiert. Qualität, die man wirklich schmeckt. Ein Detail, das mir sehr gefallen hat: Die klassische Coca Cola wurde von der Speisekarte komplett gestrichen. Dafür wird nun „Bauern-Cola“ serviert. Eine Cola, die von einem regionalen Bauern hergestellt wird.

Gasthof zum Goldenen Schiff

Direkt neben dem Ennser Stadtturm lädt der kleine Schanigarten des Gasthofs zum Goldenen Schiff zu einer entspannten Pause ein. Egal ob für einen kleinen Mittagssnack mit einem erfrischenden Radler, einen wachmachenden Kaffee zwischen den einzelnen Stationen deines Stadtspaziergangs oder für ein deftiges Abendessen – im Hotel Brunner, wo du übrigens auch ganz wunderbar übernachten kannst, wirst du zu jeder Tageszeit mit schmackhaften österreichischen Leckereien und raffinierten Gerichten anderer Küchen verwöhnt. Sehr empfehlen kann ich dir zum Beispiel den Halloumi Käse auf Avocado-Creme, unheimlich lecker!

Das EnnsWerk

Erinnerst du dich an meinen Artikel über Perg, in dem ich dir das PergWerk empfohlen habe? Beide Lokale haben den gleichen Eigentümer und damit auch ein sehr ähnliches Konzept: Hochwertige, leckere Speisen laden am früheren Abend zum Genießen ein, während die zentral im Restaurant platzierte Bar Lust auf angenehme Feierstunden bei Cocktails und Spirituosen zu späterer Stunde verbreitet. Die Räumlichkeiten des EnnsWerks befinden sich in einer unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen Reithalle, die aufwändig renoviert und saniert wurde. Auch hier ist die Einrichtung sehr hip und modern. Außerdem gibt es die gleichen coolen Tagesmottos wie in Perg: das Burger Glücksrad, Ripp Ribs Hurra, Patty Woman & Co.

Häferlgucker

Noch ein schönes kleines Restaurant direkt am Stadtplatz, das ich dir voll und ganz empfehlen kann. Im Häferlgucker habe ich mir den Spinatpalatschinken auf dem Blattsalatbett bestellt, der mit einer Füllung aus würzigem Schafskäse und mit Parmesan gratiniert serviert wird. So lecker! Der besondere Name des Restaurants kommt übrigens von der offenen Küche, in der man dem Koch über die Schulter „ins Häferl gucken“ kann.

Schön schlafen & Wohlfühlen in Enns

In Enns habe ich den wohl außergewöhnlichsten Übernachtungstipp meiner ganzen Reise in der Donauregion für dich, denn hier kannst du in luftigen Höhen direkt im Stadtturm übernachten. Das Turmhotel befindet sich nach 71 steilen steinernen Stufen etwa auf halber Höhe des Turms und besteht aus einem großen Raum, dem ehemaligen Zimmer des früheren Turmwächters, der heute sehr modern und ansprechend eingerichtet ist. Die riesige Regendusche wurde dabei in die historische Rauchkuchl eingepasst und das Bett steht frei in der Mitte des Zimmers. Zu jeder Tages- und Nachtzeit lohnt sich ein Blick aus dem Fenster, denn an der tollen Aussicht über die Dächer von Enns aus rund 20 Metern Höhe kann man sich wirklich kaum sattsehen!

Individuelle & besondere Geschäfte zum Einkaufen in Enns

Eine attraktive und vor allem auch abwechslungsreiche Auswahl an individuellen Geschäften für regionale Lebensmittel und Delikatessen, erlesene Weine, hochwertigen Schmuck, stilvolle Mode und ausgefallene Geschenkideen lockt auch hier in der ältesten Stadt von Österreich zu einem ausgiebigen Bummel. Meine Favoriten und Empfehlungen zum Einkaufen in Enns sind diese hier:

Hofladen Enns

Auf 70 Quadratmetern versorgt dich der Hofladen in Enns mit den frischesten Lebensmitteln ausschließlich aus der Region. Auf der Webseite sind sogar alle Adressen aufgelistet, wo Brot, Fleisch, Gemüse, Eier & Co. genau angebaut, geerntet oder hergestellt wurden. Auch der Jausenservice (vielleicht möchtest du ja irgendwo im Grünen von Enns ein Picknick machen), tolle Geschenkkörbe mit hochwertigen Produkten und gesunde Obstkörbe sind eine Spezialität von Silvia und ihrer Mutter Margit, die den Laden mit ganz viel Liebe und Engagement führen.

Hof Maleninsky

Mit seinem Konzept der bäuerlichen Direktvermarktung hat der Hof Maleninsky sogar bereits einmal die Genusskrone Österreichs verliehen bekommen, die die höchste Auszeichnung des Landes in diesem Bereich darstellt. Hochwertige innovative Produkte aus dem Bereich des flüssigen Genusses wie fruchtiger Most, Edelbrände, süße Liköre, hausgemachte Säfte und Weine, aber auch feste Schmankerl wie Honig, Marmeladen und Chutneys verführen hier zum Kauf.

Più Gioia

Eines der schönsten Brautmodengeschäfte, das ich je gesehen habe, ist das Più Gioia in der Bräuergasse 9 in Enns. In gefühlt unzähligen Räumen in prächtigem historischem Ambiente warten glitzernde, schlichte, weiße, cremefarbene und bunte Kleider in allen erdenklichen Schnitten nur darauf, von den zukünftigen Bräuten und ihren aufgeregten Brautjungfern probiert zu werden. Auch wenn du nicht bald heiratest, ein Besuch lohnt sich alleine schon wegen der tollen festlichen Stimmung, die das Più Gioia verströmt.

Weitere individuelle Geschäfte für deinen Bummel

  • Gablonzer Christbaumschmuck für handgefertigte, edle Christbaumkugeln
  • Mode Schmid für die neuesten Damen- und Herrenkollektionen
  • Optik Lindorfer für eine große Auswahl an Brillen mit Stil

Na, macht dir dieser Artikel gerade mächtig Lust auf einen Besuch in Enns in Österreich? Oder planst du vielleicht schon bald eine Reise in die schöne Donauregion und meine Tipps helfen dir bei deinen Vorbereitungen? Und auch, wenn du das schöne Städtchen an der Donau bereits kennenlernen durftest – lass doch gerne einen Kommentar hier auf meinem Reiseblog da, ich freue mich sehr über deine Worte!



*Dieser Beitrag entstand im Rahmen einer bezahlten Zusammenarbeit mit der Donauregion. Bei der Umsetzung des journalistischen Inhalts war ich jedoch vollkommen frei und meine Meinung ist wie immer komplett meine eigene. Im Beitrag gibt es Werbelinks. Buchst oder kaufst du etwas über diese, bekommen wir eine anteilige Provision. Der Gesamtbetrag ändert sich dadurch für dich nicht. Danke dir!

About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

No Comments

    Leave a Reply

    Made with by Melanie