Menü
Jasper National Park im Winter Lac Beauvert
Amerika / Kanada

Der Jasper Nationalpark im Winter: 11 schöne Orte & Aktivitäten in der kalten Jahreszeit

Enthält Werbung*

Fast eine ganze Woche lang war ich in Edmonton, der quirligen Hauptstadt der kanadischen Provinz Alberta, unterwegs. Immer auf der Suche nach den schönsten Ecken, der buntesten Streetart und den besten Restaurants. Nach so viel Stadtleben und urbanen Eindrücken ist es nun aber wirklich an der Zeit, auch etwas mehr von der atemberaubend schönen Natur Kanadas zu sehen. Das geht perfekt im Jasper Nationalpark im Winter, mitten in den kanadischen Rocky Mountains!

Hier sind meine liebsten Momente inklusive vieler Tipps, was du im Jasper Nationalpark in der kalten Jahreszeit zwischen Schnee und Eis alles erleben kannst.

Jasper National Park Winter Lac Beauvert

Zugefrorene Seen und verschneite Gipfel im Jasper Nationalpark

Kanada im Winter

Auch im Winter findest du hier traumhafte Landschaften

Jasper Nationalpark: Winter im größten Nationalpark von Alberta

Bereits im Jahr 1907 wurde der Jasper Nationalpark gegründet. Mit seinen stolzen 10.878 Quadratkilometern Fläche ist er heute der größte Nationalpark der kanadischen Rocky Mountains. Seit 1984 zählt er offiziell sogar zum UNESCO Welterbe. Während im Sommer vor allem die smaragdgrün leuchtenden und unglaublich klaren Bergseen, sowie unzählige Hikingstrecken zum Erkunden der fantastischen Natur locken, halten auch die kalten Wintermonate einiges an schönen Überraschungen für dich bereit!

Als perfekte Ausgangsbasis für deine Unternehmungen möchte ich dir gleich zu Beginn die tolle Fairmont Jasper Park Lodge empfehlen. Ich glaube nämlich, viel schöner kannst du im Jasper Nationalpark im Winter wirklich nicht wohnen. Die Blockhütten mit den Zimmern liegen alle malerisch zwischen zwei Seen, auf denen du im Winter auch Schlittschuhlaufen kannst. Im Restaurant der Lodge genießt du zum Knistern des wärmenden Kaminfeuers die leckersten Kreationen der Küche, während draußen vor den Panoramafenstern die Schneeflocken unaufhörlich vom Winterhimmel rieseln.

Das Beste habe ich aber noch gar nicht erwähnt: der große Außenpool der Lodge ist im Winter nämlich mollig warm beheizt! Während du im warmen Wasser lümmelst, bietet sich dir ein atemberaubender Blick auf den gegenüber liegenden Beauvert Lake. Oder bist du eher der Jacuzzi Typ? Kein Problem, denn gleich neben dem Pool lockt das heiße Wasser eines Hot Tubs zum Entspannen und Genießen!

Fairmont Jasper Park Lodge Hot Tub

Hot Tub & beheizter Pool mit fantastischer Aussicht

Fairmont Jasper Park Lodge Pool

Die Jasper Park Lodge liegt mega idyllisch mitten in der Natur

Fairmont Jasper Park Lodge Emerald Lounge

Drinnen knistert immer ein wärmendes Kaminfeuer

Beauvert Lake & Lake Mildred im Winter

Die beiden zauberhaften Seen liegen direkt neben der Jasper Park Lodge. Während der etwas kleinere Lake Mildred ein Paradies zum Schlittschuhlaufen ist, lockt der Beauvert Lake mit einem sehr schönen Wanderweg, der einmal rund um den See führt.

Wie wunderschön das aussieht, wenn die nachmittägliche Sonne die Gipfel der gegenüberliegenden Berge der Rocky Mountains im Hintergrund der Lodge mit ihren letzten Strahlen des Tages nochmal so richtig aufleuchten lässt!

Mein Tipp: In der Lodge kannst du dir ein Paar Schneeschuhe ausleihen und damit selbst auf Tour gehen. Rund um das riesige Anwesen gibt es einige sehr schöne Strecken zum Schneeschuhwandern. Das Personal hilft dir mit Ratschlägen und Tipps zu den verschiedenen Touren sehr gerne weiter.

Hast du eigentlich schon mal eine Schneeschuhtour gemacht? Ich war bisher nur ein einziges Mal auf Schneeschuhen unterwegs, was mir aber wirklich richtig Spaß gemacht hat. Hier kannst du mehr darüber lesen: → Lappland Reisen – Was du hier im Winter unbedingt erleben musst

Jasper National Park Winter Landschaft

Gemütlicher Spaziergang rund um den Beauvert Lake

Kanada Alberta Jasper

Eine Landschaft wie auf der schönsten Kanada Postkarte

Fairmont Jasper Park Lodge Lake Mildred

Ab etwa Mitte Dezember ist der Lake Mildred zugefroren

Fairmont Jasper Park Lodge Lac Beauvert

Mal testen ob es schon hält …

Fairmont Jasper Park Lodge Schlittschuhlaufen

… wenn ja, dann kannst du hier auch wunderbar Schlittschuhlaufen

Jasper Nationalpark Winter: der faszinierende Maligne Canyon

Ein großes Highlight im Jasper Nationalpark, Winter wie Sommer, ist der beeindruckende, bis zu 55 Meter tiefe Maligne Canyon. Wenn es für einen längeren Zeitraum richtig klirrend kalt ist, das ist meist ab Mitte Dezember der Fall, dann kannst du in diesem fantastischen Slot Canyon sogar einen sogenannten Icewalk machen. Dabei spazierst du am Grund der Schlucht auf dem dicken Eis des zugefrorenen Flusses durch eine unglaubliche Landschaft aus gefrorenen Wasserfällen und meterlangen Eiszapfenwäldern. Wahnsinn, oder?

An diesem Morgen schneite es wie verrückt. Alle Geräusche wurden von den weichen Flocken des nicht enden wollenden Schneetreibens geschluckt. Außer dem Rauschen des reißenden Flusses unter mir in der Tiefe der Schlucht. So eindrücklich!

Leider war es bei unserem Besuch Anfang Dezember noch nicht kalt genug, und das nur zum Teil gefrorene Eis auch noch viel zu dünn. Aber alleine schon der Blick von den verschiedenen Brücken in die Tiefe des Maligne Canyons war wirklich beeindruckend.

Jasper National Park im Winter Maligne Canyon

Bis zu 55 Meter tief ist der beeindruckende Maligne Canyon

Jasper National Park Winter Maligne Canyon

Wie cool muss es wohl da unten aussehen?

Jasper National im Park im Winter Maligne Canyon

Alleine für den Icewalk lohnt es sich, nochmal wiederzukommen!

Jasper National Park Winter Maligne Canyon

So sieht es auf dem gefrorenen Grund des Canyons aus

Maligne Canyon Jasper Icewalk

Eine wirklich beeindruckende Landschaft, oder?

Maligne Lake & Spirit Island

Im Sommer kannst du hier, rund um den Maligne Canyon, auf zahlreichen Wegen übrigens wunderbar wandern gehen. Eines der bekanntesten Fotomotive des Jasper Nationalparks ist der schöne Maligne Lake mit dem kleinen Spirit Island Inselchen in seiner Mitte. Er ist der größte und tiefste See des gesamten Nationalparks!

Jasper National Park Winter Spirit Island

Maligne Lake & Spirit Island: das perfekte Fotomotiv!

Jasper Kanada Spirit Island

Die Farbe des Wassers sieht fast schon unwirklich aus, oder?

Geh auf die Suche nach den wilden Tieren im Jasper Nationalpark

Bist du mit dem Auto auf den verschneiten Straßen des Jasper Nationalparks unterwegs, dann halte unbedingt auch deine Augen für das Wildlife links und rechts der Wege offen. Auch im Winter kannst du hier im Park zahlreiche wilde Tierarten wie Elche, Hirsche, Karibus, Dickhornschafe oder Bergziegen entdecken. Auf den Grünflächen der Jasper Park Lodge sind zu jeder Jahreszeit auch immer einige Rehe unterwegs. Hier musst du einfach nur aus deinem Hüttenfenster schauen!

Etwas mehr Glück erfordert das Erspähen von Kojoten, Wölfen oder Bären. Aber auch diese leben hier glücklich und zufrieden in den Weiten des Jasper Nationalparks. Du willst nicht selbst fahren, beziehungsweise auch viele interessante Fakten zu den gesichteten Tieren hören? Hier kannst du eine Tour mit einem professionellen Guide buchen: → Wildtier Entdeckungstour im Winter

Jasper National Park Winter Dickhornschafe

Eine kleine Gruppe Dickhornschafe im Jasper Nationalpark im Winter

Medicine Lake & Pyramid Lake

Zwei auch in den kalten Wintermonaten wunderschöne Seen im Jasper Nationalpark sind der Pyramid Lake und der Medicine Lake. Bei ersterem ist vor allem das kleine Inselchen Pyramid Island ein wirklich schönes Motiv zum Fotografieren. Über den Pyramid Creek fließt der See schließlich in den mächtigen, 1.231 Kilometer langen Athabasca River, der seinerseits an vielen Stellen ebenfalls einer echten Kanada-Postkartenlandschaft gleichkommt.

Beide Seen bieten tolle Panoramen. Genau solche, wie du sie von den Rocky Mountains im Winter erwarten würdest!

Der sieben Kilometer lange Medicine Lake ist eine echte Besonderheit des Jasper Nationalparks: Im Sommer sieht er aus wie ein ganz normaler, hübscher Bergsee. Jeden Winter verliert er jedoch sein komplettes Wasser. Zurück bleibt eine malerische Landschaft aus Bergen und Schnee. Super interessant, oder?

Medicine Lake Kanada

Noch hat der Medicine Lake ein bisschen Wasser…

Medicine Lake Jasper

… im Laufe des Winters wird er es jedoch komplett verlieren

Jasper Pyramid Lake

Das kleine Inselchen Pyramid Island

Jasper National Park Winter Athabasca River

Der breite Athabasca River in den eisigen Wintermonaten

Jasper Nationalpark Winter Athabasca River

Stolze 1.231 Kilometer ist der mächtige Fluss lang

Jasper Nationalpark Winter Athabasca Falls

Ebenfalls ein beeindruckender Spot im Winter: die Athabasca Falls

Jasper Nationalpark Winter: Sternschnuppen, Meteoriten & Nordlichter

Bereits seit dem Jahr 2011 trägt der Jasper Nationalpark auch den Titel eines ausgewiesenen Dark Sky Preserve Lichtschutzgebietes. Da hier aufgrund der geringen Population kaum Lichtverschmutzung herrscht, und weil in allen Orten und Siedlungen innerhalb der Parkgrenzen nur spezielle Beleuchtungen verwendet werden, kannst du hier am Nachthimmel ganz besonders viele Sterne, Sternbilder und natürlich auch die Milchstraße super gut erkennen.

Einen wirklich spannenden und informativen Abend verbringst du im Jasper Planetarium bei der sogenannten Telescope Experience. Zuerst machst du es dir für etwa 45 Minuten auf einem der Liegestühle im kleinen Planetariumzelt gemütlich. Lausche der angenehmen Stimme, die dir alle Besonderheiten und Sternbilder des kanadischen Winterhimmels erklärt. Über dir tanzen zeitgleich zu den Ausführungen die auf das innere Dach des Kuppelzelts projizierten Sternbilder.

Jasper Planetarium

Von deinem Liegestuhl aus kannst du den Vortrag ganz entspannt genießen

Jasper Planetarium Sternbilder

Die Sternbilder des kanadischen Winterhimmels

Den Winterhimmel durch das Teleskop betrachten

Ein bisschen später gehts dann nach draußen zu den Teleskopen. Bei klarem Himmel kannst du wirklich atemberaubende Bilder der Milchstraße, der Sterne und sogar ganzer Galaxien bewundern. Hier im Jasper Planetarium hatte ich zum ersten Mal in meinem Leben das Überbleibsel einer Sternschnuppe und sogar einen kleinen Teil eines echten Meteoriten in der Hand. So interessant!

Hast du eigentlich schon mal die Polarlichter gesehen? Auch das ist nämlich im Jasper Nationalpark im Winter möglich. Ich drücke dir so sehr die Daumen, dass du bei deiner Reise in die kanadischen Rocky Mountains das große Glück hast, die leuchtend Grünen und Lila Lichter am Himmel tanzen zu sehen! Ich hatte tatsächlich schon zweimal das Vergnügen, einmal in Island und einmal auf den Lofoten. Magst du mehr darüber lesen? Dann schau mal hier:

Lofoten Urlaub – die schönsten Spots auf der Inselgruppe am Polarkreis

Island Urlaub – die 20 schönsten Stopps entlang der Ringstraße

Jasper Planetarium
Vorführungen täglich um 19:45 Uhr und 21 Uhr
Nur Planetarium Show und Vortrag: 29 kanadische Dollar, etwa 20 Euro
Planetarium & Telescope Experience: 59 kanadische Dollar, etwa 40 Euro

Jasper National Park Winterhimmel Sterne

Der Jasper Nationalpark ist ein Dark Sky Preserve Lichtschutzgebiet

Jasper Nationalpark im Winter: Skifahren im Marmot Basin

Ich kann leider nicht Skifahren, aber trotzdem muss dieser Tipp für alle Skibegeisterten mit in den Beitrag. Das Marmot Basin ist nämlich das höchstgelegene Skigebiet von ganz Kanada und lockt nicht nur mit über 450 Zentimetern feinstem Pulverschnee, die hier von November bis Mai fallen, sondern auch mit wirklich schönen Aussichten auf die umliegenden Gipfel der Rocky Mountains.

Jasper National Park Winter Marmot Basin

Feinster Pulverschnee an den Hängen des Marmot Basin

Jasper Nationalpark Marmot Basin

Ich wünschte, ich könnte Skifahren …

Marmot Basin Skigebiet Kanada

… diese Pisten sehen wirklich verlockend aus!

Lass es dir schmecken in Jasper Downtown

Der Ort Jasper ist ein kleines, herrlich unaufgeregtes Städtchen mit gerade mal 4.000 Einwohnern. In Downtown Jasper reihen sich auf einer etwa 500 Meter langen Straße kleine Geschäfte, meist mit Souvenirs oder Outdoorausstattung zum Verkauf, sowie zahlreiche Restaurants aneinander. Besonders gut schmeckt es im Evil Dave’s Grill. Hier kann ich dir vor allem den Hackbraten aus Bisonfleisch sehr empfehlen. So lecker!

Bist du ein Fan von Craft Beer? Dann besuche unbedingt die Jasper Brewing Company, eine kleine Craft Beer Brauerei, die sich selbst als Brew-Pub bezeichnet.

Für alle echten Foodies habe ich auch noch eine ganz besondere Empfehlung: Obwohl Jasper als Ort nicht sonderlich groß ist, kannst du hier eine Foodtour buchen und dich ganz ungeniert durch die kanadischen Köstlichkeiten schlemmen. Hätte ich super gerne gemacht, wenn ich noch ein bisschen mehr Zeit vor Ort gehabt hätte: → Jasper Downtown Foodie Tour

Fairmont Jasper Park Lodge Restaurant

Der leckere Bison-Hackbraten im Evil Dave’s Grill

Jasper Kanada Downtown

Das süße Örtchen Jasper im Winter

Kombiniere den Jasper Nationalpark mit Edmonton

Wie ich zu Beginn des Artikels schon geschrieben habe, ist Edmonton die quirlige Hauptstadt der kanadischen Provinz Alberta. Warum nicht das urbane Stadtleben mit der landschaftlichen Schönheit des Jasper Nationalparks im Winter kombinieren? Edmonton ist nur gute 300 Kilometer (etwa 3 bis 4 Stunden mit dem Auto) vom Jasper Nationalpark entfernt. Meine besten Tipps zu den 25 schönsten Orten und Aktivitäten in Edmonton verrate ich dir hier:

Meine Highlights in Edmonton Kanada

Mein Tipp: Hast du keinen eigenen Mietwagen, oder traust du dich im Winter auf den eventuell eisigen und schneeglatten Straßen nicht so recht fahren? Für diesen Fall empfehle ich dir den Transportservice von SunDog. In bequemen Bussen mit gemütlichen Ledersitzen verfliegen die Kilometer wie im Schlaf. SunDog fährt täglich von Jasper nach Edmonton (West Edmonton Mall, Downtown und Flughafen) und wieder zurück. Auch zum Banff Nationalpark kannst du so gelangen.

Walterdale Bridge

Die futuristisch anmutende Walterdale Bridge in Edmonton

Edmonton Kanada McNally High School

Die Skyline von Edmonton Downtown

So, das waren nun meine Reisetipps für den Jasper Nationalpark im Winter. Warst du schon mal in Alberta und vielleicht sogar auch in den Rocky Mountains? Würdest du den Winter oder den Sommer für eine Reise nach Kanada bevorzugen und hast du sogar noch mehr Tipps? Ich freue mich auf deinen Kommentar hier auf meinem Reiseblog!


Noch mehr Reisetipps zum Jasper Nationalpark im Winter


Jasper National Park Winter


*Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Recherchereise mit Tourism Jasper und Destination Canada. Bei der Umsetzung des journalistischen Inhalts war ich jedoch vollkommen frei und meine Meinung ist wie immer meine eigene. Im Beitrag gibt es einige Werbelinks. Buchst oder kaufst du über diese etwas, bekomme ich eine Provision. Der Endbetrag bleibt für dich jedoch immer gleich. Danke!

Melanie About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

2 Comments

  • Avatar
    Claudia
    21. März 2020 at 20:33

    Liebe Melanie,
    was für ein schöner Artikel mit stimmungsvollen Fotos und manchmal fast poetischen Texten. Da habe ich die Reise in den Jasper-Nationalpark und die wunderbaren Rocky Mountains direkt nochmal erlebt. Hat auch beim zweiten Mal wirkliche Spaß gemacht.
    Herzliche Grüße
    Claudia

    Reply
    • Melanie
      Melanie
      22. März 2020 at 20:04

      Hallo liebe Claudia,

      vielen Dank für die netten Worte. Ich erinnere mich auch so gerne an unsere Zeit dort zurück, es war so so schön! :)

      Liebste Grüße,
      Melanie

      Reply

Leave a Reply

Made with by Melanie