Australien, Ozeanien

Whitsundays: 7 schöne Ideen für Queensland Australien (+viele Tipps)

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Hill Inlet

Enthält Werbung* Möchtest du deine Zehen auch gerne in den puderzuckerfeinen Sand des Whitehaven Beach, einem der weißesten Strände unserer schönen Erde graben? Willst du auch am berühmten Great Barrier Reef, dem größten Riffsystem der Welt, mit den buntesten Fischen um die Wette schnorcheln? Und wäre es nicht ein Traum, die atemberaubende Schönheit der Whitsundays, einer malerischen Inselgruppe vor der Küste von Queensland Australien, mit deinen eigenen Augen zu sehen und die Inseln selbst zu erkunden?

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Whitehaven Beach

Der Whitehaven Beach ist einer der weißesten Strände der Welt

Wenn deine Augen beim Lesen dieser Sätze zu leuchten beginnen, und dich gerade mächtig das Fernweh packt, dann lies jetzt unbedingt weiter: Ich habe nämlich 7 richtig schöne und außergewöhnliche Tipps und Ideen für dich, welche Orte und Erlebnisse du während deiner eigenen Reise durch Queensland Australien auf gar keinen Fall verpassen solltest!

Whitsundays & Great Barrier Reef: Coole Tipps für Queensland

Camping direkt am Whitehaven Beach

Die zauberschöne Inselgruppe der Whitsunday Islands liegt Seite an Seite mit Queenslands großem Naturwunder im tropisch warmen Korallenmeer: dem Great Barrier Reef. Insgesamt gehören 74 große und kleine, bewohnte sowie unbewohnte Inseln zum Archipel der Whitsundays.

Whitsundays Great Barrier Reef Queensland Australien Islands

Wunderschön: Die Inseln der Whitsunday Inseln aus der Luft

Das unbestrittene Highlight ist aber mit Sicherheit der schneeweiße Whitehaven Beach auf der Hauptinsel Whitsunday Island. Nach ihr ist übrigens der gesamte Inselarchipel benannt. Mit einem Quarzgehalt von fast 99 % gilt der Whitehaven Beach als einer der weißesten Strände unserer Erde. Und genau an diesem Strand kannst du für ganz wenig Geld campen! Wahnsinn, oder?

Whitsundays Great Barrier Reef Queensland Australien Whitehaven Beach

Ankunft am südlichen Ende des Strandes mit dem Boot

Die meisten Besucher kommen nur im Rahmen eines organisierten Tagesausfluges nach Whitsunday Island, und zum Whitehaven Beach. Ist es aber nicht viel cooler, diesen Traumstrand fast ganz alleine, ohne die vielen Tagesbesucher zu genießen? Hier kommt das Camping ins Spiel, denn wenn alle anderen Touristen schon längst wieder abgereist sind, sind du und dein Zelt noch da!

Der Campingplatz liegt direkt hinter dem Strand

Unser Campingplatz lag ganz am südlichen Ende des Whitehaven Beach, mit einem Traumblick über die komplette Länge dieses wahnsinnig weißen Strandes. Der Sand ist hier, kein bisschen übertrieben, so fein und weiß wie pures Mehl. Er quietscht sogar bei jedem Schritt unter deinen Füßen. So etwas habe ich wirklich noch nie gesehen und erlebt!

Nachdem gegen 16 Uhr alle Boote und Wasserflugzeuge mit den Tagesgästen wieder weg waren, konnten wir den Strand endlich in herrlicher Ruhe genießen: Wir bereiteten ein leckeres Barbecue mit saftigen Steaks, Salat, gegrillten Maiskolben und noch allerlei anderer Leckereien zu, und beobachteten am Abend, wie die Sonne direkt am anderen Ende des Strandes hinter den Palmen unterging. Der komplette Himmel färbte sich in Pink und Lila. Schön, oder?

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Whitehaven Beach Sunset

Nach 16 Uhr hast du den Strand ganz für dich allein

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Whitehaven Beach Sonnenuntergang

Mein Tipp: Unternimm nach Einbruch der Dunkelheit einen kleinen Spaziergang am Strand. Etwa von der Mitte des Whitehaven Beach aus kannst du mit etwas Glück den Mond direkt über dem Wasser aufgehen sehen. Ein magisches Erlebnis. Checke aber unbedingt vorher (bevor du auf die Whitsunday Inseln reist, im Nationalpark gibt es meist keinen Empfang) im Internet die exakten Zeiten, nicht dass du diesen Moment um ein paar Minuten verpasst!

Tipps & Infos zum Camping am Whitehaven Beach

  • Voraussetzung für das Camping ist eine Genehmigung der Nationalparkbehörde, denn die meisten der Inseln der Whitsundays gehören zum Whitsunday-Islands-Nationalpark. Die Genehmigung kannst du für nur 4 Euro pro Person ganz einfach hier beantragen: Genehmigung Camping.
  • Entweder du hast dein eigenes Campingequipment sowieso dabei, oder du mietest es dir. Unsere gesamte Ausstattung (Zelte, Tische, Stühle, Gaskocher, Kühlboxen & Co.) wurde von Scamper (Whitsunday Island Camping Connections) zur Verfügung gestellt. Dort könntest du dir auch der Einfachheit halber deinen kompletten Campingtrip (außer der Genehmigung der Nationalparkbehörde) zusammenstellen lassen. Sogar um die Überfahrt und Abholung von Airlie Beach oder Hamilton Island kann sich Scamper kümmern.
  • Wenn du ein Fan von Wassersport jeglicher Art bist, dann lass dir von Scamper unbedingt auch noch SUP-Boards oder Kayaks mit aufs Boot legen. Diese kannst du dann auf den Inseln ganz nach Belieben nutzen.
  • Verpflegung und Wasser: Komplette Pakete mit echt leckerem Essen, Getränken, Geschirr und Kochutensilien kannst du dir von Whitsunday Provisioning zusammenstellen lassen. Gib auf der Webseite einfach die Dauer deines Trips und dein geplantes Budget ein, dann bekommst du Vorschläge für verschiedene Verpflegungsboxen. Eine gute Alternative zum selbst kaufen, die Zeit und Nerven spart.
  • Offenes Feuer ist auf den Campingplätzen, sowie im kompletten Nationalpark, strengstens verboten. Auch zum Kochen!
  • Frage in deiner vorherigen Unterkunft in Airlie Beach oder auf Hamilton Island, ob du dein Hauptgepäck einfach für ein paar Tage dort lassen kannst. Die meisten Hotels haben extra dafür einen abschließbaren Raum. So musst du nicht alles mitschleppen, und kannst dir in einer kleinen Tasche nur die Sachen für deinen Campingtrip einpacken.
  • Denk dran, dass es auf den Campingplätzen in den Whitsundays keinen Strom gibt: Lade deshalb alle Akkus für Smartphone, Kamera & Co. vorher. Pack dir am besten auch noch zusätzliche (voll geladene) Akkus und Powerbanks für alle Fälle mit ein.
  • In dein Campinggepäck sollten auch ein paar wärmere Kleidungsstücke zum Überziehen, da es am Abend und in der Nacht schon ein klein bisschen frisch werden könnte. Und klar, auch in den Whitsundays gibt es ab und zu Regentage! Apropos Regen: Vergiss auch Sonnencreme und eine gute Kopfbedeckung gegen die Sonne nicht. Meistens ist es hier nämlich schon traumhaft schön!
  • Die Campingplätze auf den Whitsunday Islands verfügen in der Regel über saubere Toiletten. Duschen gibt es jedoch nicht, nur zur Info für deine Planung.

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Waran

Ein Dauergast an unserem Campingplatz

Camping auf anderen Inseln der Whitsundays

Naturnahe und malerisch gelegene Campingplätze gibt es übrigens auf verschiedenen Inseln der Whitsundays. Vielleicht magst du also nicht nur auf Whitsunday Island am Whitehaven Beach selbst campen, sondern dir einen mehrtägigen Trip zu mehreren Inseln zusammenstellen?

Wir haben eine Familie getroffen, die sich so einen mehrtägigen Campingtrip mit Kayaks selbst organisiert hat: Dabei musst du dann dein Zelt und auch dein komplettes Equipment in dein Kayak packen und damit zur nächsten Insel und zum nächsten Campingplatz paddeln. Ich finde, das hört sich mega spannend an. Du auch?

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Whitehaven

Traumhafte Natur direkt vor unseren Zelten

Fun Fact: Weißt du eigentlich, dass der Name Whitsundays nicht ganz richtig ist? Übersetzt ins Deutsche bedeutet er nämlich „Pfingstsonntagsinseln“. Da James Cook die Inselgruppe damals aber am Pfingstmontag entdeckte, wäre der Name „Whitmondays“ um einiges korrekter.

Whitsundays: Bootstour zum Hill Inlet Lookout

Der Whitehaven Beach teilt sich eigentlich in zwei Bereiche: Es gibt zum einen den über 7 Kilometer langen Strand mit dem schneeweißen Sand, an dem sich auch die Campingplätze befinden. Den anderen Teil bildet das berühmte Hill Inlet mit den wunderschönen Wellenlinien, die der feine Sand unter der türkisfarbenen Wasseroberfläche formt.

Fast alle Fotos, die du bis jetzt vom Whitehaven Beach gesehen hast, sind wahrscheinlich vom sogenannten Hill Inlet Lookout aus aufgenommen worden. Und genau dahin kommst du mit einer Bootstour und einem kleinen, gemütlichen Spaziergang den Hügel hoch. Was für eine grandiose Aussicht!

Mein Tipp: Am schönsten sieht das Hill Inlet genau zwischen Ebbe und Flut aus. Nur dann erkennst du das ebenmäßige Wellenmuster des Sandes unter der Wasseroberfläche so richtig gut. Bei Ebbe fehlt das türkisfarbene Wasser, und bei Flut siehst du die Muster fast nicht mehr. Wenn du es also irgendwie beeinflussen kannst, dann komm unbedingt zum richtigen Zeitpunkt (im Internet vorher die Gezeiten checken) zum Hill Inlet Lookout!

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Hill Inlet

Das Hill Inlet vom Lookout aus betrachtet

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Hill Inlet View Point

Die Wellenzeichnung ist am schönsten genau zwischen Flut und Ebbe

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Whitehaven Beach 1

Auch zum Baden ist das Hill Inlet ein Traum

Wir haben für unsere Bootstour den kleinen, und angenehm persönlichen, Touranbieter Ocean Rafting gewählt. Unser Trip hätte wirklich nicht mehr Spaß machen können: Nach unserem kurzweiligen Spaziergang zum Hill Inlet Lookout servierte uns die Crew einen absolut leckeren Lunch direkt auf dem Boot, bevor es noch weiter zu diversen anderen Spots in den Whitsundays ging.

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Cruise

Lunch auf dem Boot in traumhafter Kulisse

Mein Highlight gleich nach dem Hill Inlet Lookout? Der nagelneu angelegte Spazierweg auf dem kleinen Border Island, der ebenfalls zu einem sehr schönen und malerischen Aussichtspunkt führt. Ach ja, und nicht zu vergessen unser typisch australischer Nachmittagssnack: Zuckersüße Lamingtons!

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Border Island Viewpoint

Der Weg zum Aussichtspunkt auf Border Island

Viele Eilande der Whitsundays erinnern mich von der Landschaft her ein bisschen an kanadische Bergseen: Helles, türkisleuchtendes Wasser und Nadelbäume auf den eher rau anmutenden und felsigen Inseln. Findest du das nicht auch?

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Border Island

Die malerische Bucht von Border Island

Whitsundays Great Barrier Reef Queensland Australien Lamington

Hast du schon mal die typisch australischen Lamingtons probiert?

Whitsundays, Heart Reef & Hill Inlet von oben

Eine der allerschönsten, und mit Sicherheit auch außergewöhnlichsten Arten, die vielen Naturwunder von Queensland zu entdecken: Wie wäre es mit einem Rundflug in einer kleinen Cessna über die atemberaubend schöne Landschaft der Whitsundays und über das Great Barrier Reef?

Whitsundays Great Barrier Reef Queensland Australien Riff

Die Koralleninseln des Riffs aus der Luft

Von einem Flugzeugfenster aus kannst du die vollkommene Schönheit der total ebenmäßigen Wellenformen des feinen Sandes unter der unglaublich türkisen Wasseroberfläche des Whitehaven Beach Hill Inlet so richtig schön erkennen.

Whitehaven Beach Queensland Australien

Das Hill Inlet von oben – Wunderschön, oder?

Und auch das zauberhafte Heart Reef, ein herzförmiger Korallenfelsen mitten im Riff, lässt sich tatsächlich nur aus der Luft bestaunen. Von einem normalen Boot aus bleibt dir die besondere Herzform leider verwehrt.

Whitsundays Great Barrier Reef Queensland Australien Heart Reef

Erkennst du das Herz?

Aber auch das Great Barrier Reef selbst, mit seinen unzähligen Schattierungen aus Blau und Türkis, sieht aus der Luft betrachtet einfach nur gigantisch aus: Dunkelblaue, tiefe Kanäle schlängeln sich durch flacheres Wasser, welches nur durch die typischen Rifffelsen mit Korallenbewuchs unterbrochen wird. Wirklich traumhaft schön!

Whitsundays Great Barrier Reef Queensland Australien Heart Pontoon

Auf dieser Plattform kannst du übrigens mitten im Riff übernachten

Mein Tipp: Wir haben unseren Rundflug über die Whitsundays und das Great Barrier Reef mit GSL Aviation gemacht. Wir waren wirklich super zufrieden und happy mit dem netten Personal, dem Flug an sich und auch mit der gesamten Organisation.

Whitsundays Great Barrier Reef Queensland Australien Cessna

Am kleinen Flughafen von Airlie Beach

Spazierwege auf den Whitsunday Islands

Auf vielen Inseln der Whitsundays gibt es traumhaft schöne Wanderwege: Du spazierst durch malerische Wälder voller Eukalyptusbäume, entdeckst kleine, verträumte Strände und Buchten, und erklimmst fantastische Aussichtspunkte! Na, wie hört sich das für dich an?

Wunderschön ist zum Beispiel der Chance Bay Track auf Whitsunday Island. Start- und Endpunkt ist das südliche Ende des Whitehaven Beach. Auf kurzweiligen 5 – 6 Kilometern (die einfache Strecke ist etwa 2,8 Kilometer lang) wanderst du zuerst auf einen kleinen Hügel mit einer schönen Aussicht über zwei verschiedene Buchten.

Whitsunday Island Camping Great Barrier Reef Queensland Australien

Aussichtspunkt auf dem Chance Bay Track

Anschließend geht es fast nur noch bergab, beziehungsweise eben zur zauberschönen Chance Bay. Im Gegensatz zum Whitehaven Beach sind hier so gut wie keine Menschen anzutreffen. Nur ein paar Boote dümpeln im klaren Wasser.

Whitsunday Island Great Barrier Reef Queensland Australien Chase Bay-2

Whitsunday Island Great Barrier Reef Queensland Australien Chase Bay

Bring genug Zeit zum Baden und im Sand liegen mit

Die Schwierigkeit des Chance Bay Tracks wird offiziell als moderat angegeben. Ich fand ihn aber wirklich easy. Für die reine Gehzeit (hin und zurück) solltest du etwa 2 Stunden einplanen. Plus die Zeit, die du gerne am Strand und beim Schwimmen verbringen möchtest. Der Rückweg ist der gleiche wie der Hinweg.

Auf Whitsunday Island gibt es auch noch einen kürzeren Rundweg, den ich aber aus Zeitmangel leider nicht gewandert bin. Die Schwierigkeit der 2,5 Kilometer wird offiziell auch hier als moderat angegeben. Die Spazierzeit beträgt etwa 40 Minuten.

Mein Tipp: Es gibt mittlerweile einige lohnenswerte Wanderungen auf den Whitsundays. Auch kommen immer wieder neue Strecken hinzu, wie der Trek auf Border Island zum Beispiel. Leider habe ich noch nirgendwo eine richtig komplette Liste aller Wanderstrecken gefunden. Am besten du googlest jede Insel, die du besuchen möchtest, einzeln nach einem schönen Trek. Hier gibt es aber trotzdem zumindest eine kleine Übersicht: Hiking Whitsunday Islands.

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Wanderweg

Schöne Spazierwege im Nationalpark

Airlie Beach als Sprungbrett auf die Whitsundays

Das charmante Örtchen Airlie Beach hat mir, mit seinen kleinen Boutiquen und Cafés, schon von der ersten Sekunde an echt gut gefallen. Soweit ich es überblicken konnte, gibt es im Ortskern nicht viel mehr als eine breite Einkaufsstraße mit vielen Läden und Restaurants, eine schöne Strandpromenade, sowie ganz viele Hotels und Unterkünfte. Trotzdem, oder vielleicht auch gerade deswegen, fand ich es echt herrlich entspannend hier an der Küste von Queensland Australien.

Whitsundays Great Barrier Reef Queensland Australien Airlie Beach

Strand und Strandpromenade von Airlie Beach am Abend

Meine Hoteltipps für Airlie Beach

Vor und nach unserem Campingabenteuer am Whitehaven Beach haben wir je eine Nacht im schönen Airlie Beach Hotel gewohnt. Die Balkone sind wirklich der Wahnsinn, viele der Zimmer haben einen echt schönen Meerblick, und auch der Pool ist mit Sicherheit nicht zu verachten.

Whitsundays Great Barrier Reef Queensland Australien Airlie Beach Hotel

Abendhimmel von meinem Balkon im Airlie Beach Hotel aus

Da es, während unseres Aufenthaltes, aufgrund von Umbauarbeiten des Frühstücksraumes im Airlie Beach Hotel leider kein Frühstück gab, haben wir im Hotel Peppers gefrühstückt: Dort gibt es nicht nur echt leckeres Essen auf einer tollen Terrasse mit Blick über den Hafen von Airlie Beach, sondern auch einen coolen Infinitypool!

Whitsundays Airlie Beach Peppers

Whitsundays Airlie Beach

Der Pool im Peppers Hotel in der Nähe des Hafens

Mein Restauranttipp für Airlie Beach

Liebst du Meeresfrüchte und Fisch auch so sehr wie ich? Dann habe ich den ultimativen Restauranttipp für dich: Im Fish D’vine kannst du unglaublich leckere „Meeresfrüchte-Etageren“ für 2 – 3 Personen bestellen: Aufgetürmt auf zwei Etagen werden dir dann sowohl warme Köstlichkeiten, wie zum Beispiel frittierte Tintenfischringe, gegrillte Garnelen und sogar Jakobsmuscheln, als auch kalte Meeresfrüchte, wie Flusskrebse, Krabben und Garnelen serviert.

Super cool ist auch die an das Fish D’vine angeschlossene Rum Bar mit über 50 verschiedenen Sorten Rum. Probier hier auch unbedingt die leckeren Cocktails!

Fish D’vine & The Rum Bar

303 Shute Harbour Road
Airlie Beach Qld 4802

Geöffnet 7 Tage die Woche ab 17 Uhr

Airlie Beach Australien Fish dvine

Seafood Platte im Fish D’vine

Von A nach B kommen in Airlie Beach

Falls du hier keinen eigenen Mietwagen hast, und auf der Suche nach einem zuverlässigen Transferservice für in und um Airlie Beach bist, dann schau mal bei Whitsundays 2 Everywhere vorbei. Dieser Anbieter hat uns mehr als einmal, und immer auf die Minute pünktlich, vom Flughafen zum Hotel oder zum Hafen befördert. Es hat immer alles bestens geklappt.

Hamilton Island: Sonnenaufgänge und Kakadus

Genau wie Airlie Beach kann auch Hamilton Island dein Ausgangspunkt für Touren auf die umliegenden Inseln oder zum Great Barrier Reef sein. Der Vorteil zu Airlie Beach: Der Flughafen liegt direkt auf der Insel (du hast also keine langen Transferzeiten, Direktflüge von Brisbane gibt es) und du bist schon mittendrin in der Inselwelt der Whitsunday Islands. Außerdem ist auch der Weg raus zum Great Barrier Reef nur noch halb so weit wie von Airlie Beach aus!

Whitsundays Hamilton Island

Der Hafen von Hamilton Island

Wir haben eine Nacht auf Hamilton Island geschlafen. Das Reef View Hotel ist zwar echt riesig, und sieht von außen betrachtet auch nicht besonders schön aus, dafür ist die Aussicht von den Zimmern in den oberen Stockwerken aber wirklich unschlagbar: Die Bucht vor dem Hotel ist märchenhaft schön, vor allem zum Sonnenaufgang. Stell dir unbedingt einen Wecker!

Whitsundays Hamilton Island Reef View Hotel

Was ich auch noch echt cool fand? Unzählige Kakadus fliegen den ganzen Tag über von Balkon zu Balkon auf der Suche nach etwas Essbarem zum Stibitzen. Für das Hotel sind die frechen Vögel schon fast eine Plage: Diese haben wohl sogar schon gelernt, die Minibar in den Zimmern zu öffnen und Nüsse zu klauen, wenn ein Gast versehentlich mal die Balkontür offenlässt. Für mich waren die Kakadus aber ein kleines Highlight von Hamilton Island!

Mein Restauranttipp für Hamilton Island

Im Manta Ray gibt es sehr gutes Essen. Besonders empfehlen kann ich dir die hausgemachten Pizzen, die sind wirklich so richtig lecker! Das italienische Restaurant befindet sich außerdem in bequemer Gehweite vom Reef View Hotel: In nur 10 Minuten zu Fuß bist du schon da.

Manta Ray Café
Front Street (Marina Side)
Hamilton Island 4803

Geöffnet täglich von 12 Uhr – 22 Uhr

Whitsundays Hamilton Island Hafen

Reef Sleep: Übernachte am Great Barrier Reef

Das Great Barrier Reef liegt vor der Nordostküste Australiens. Mit seiner beeindruckenden Länge von 2.300 Kilometern ist es, vor dem Belize Barrier Reef, das größte Riff unserer Erde. Über 2.900 einzelne Korallenriffe bilden zusammen das heute als eines der Sieben Weltwunder der Natur geltende Great Barrier Reef. Mit seiner Gesamtfläche von rund 347.800 km² kann das Riff sogar mit bloßem Auge vom Weltraum aus erkannt werden. Wahnsinn, oder?

Wusstest du eigentlich, dass du draußen am Riff auch übernachten kannst? Auf einer großen, fest installierten Plattform, dem Heart Reef Pontoon, ist dieses Abenteuer, auch Reef Sleep genannt, möglich.

Great Barrier Reef Australien Reefsleep

Anfahrt zum Heart Reef Pontoon

Tagsüber sind unheimlich viele Menschen zum Schnorcheln dort, was auf mich doch eher abschreckend wirkte. Sobald diese aber gegen 15 Uhr wieder weg sind, gehört der Pontoon ganz dir. Abends baut die Crew dann die sogenannten Swags (kleine Zelte mit Mückenschutz, bequemer Matratze und warmen Decken) auf dem Oberdeck auf und zaubert dir ein leckeres Dinner.

Great Barrier Reef Australien Reefsleep Swag

Sunset & Swags zum Schlafen am Riff

Weil tagsüber (für meinen Geschmack) einfach viel zu viele Menschen auf der Plattform sind, hat mir der Reef Sleep insgesamt nicht zu 100 Prozent gefallen. Das Schlafen in den Swags war dafür aber richtig cool: Du hörst das Geräusch des Meeres die ganze Nacht über und kannst einen der klarsten Sternenhimmel ever über dir beobachten!

Great Barrier Reef Australien Heart Reef Pontoon

Zum Sunset bist du fast ganz allein auf dem Pontoon

Die beste Reisezeit für das Great Barrier Reef

Da das Great Barrier Reef im Durchzugsgebiet südpazifischer Zyklone liegt, solltest du die Monate von Oktober bis März besser meiden. Nicht nur die Stürme, sondern auch viel Regen (vor allem in den Monaten Februar und März) trüben dann dein Schnorchel- und Taucherlebnis am Riff. Die beste Reisezeit sind die Monate von März bis Oktober: Dann kannst du mit trockenem und sonnigem Wetter rechnen!

Great Barrier Reef Australien Schnorcheln

Schnorcheln und Tauchen am Great Barrier Reef

Anreise nach Queensland Australien und auf die Whitsundays

Für unseren internationalen Flug von Deutschland nach Brisbane in Queensland Australien haben wir uns für Thai Airways entschieden. Dreimal täglich gibt es relativ günstige Flüge von Frankfurt und München nach Bangkok. Und von dort aus dann weiter nach Australien. Außerdem ist das thailändische Essen an Bord echt richtig lecker! Vielleicht hast du ja auch Lust auf einen kurzen Stopover in Bangkok? Für diesen Fall habe ich ganz viele Tipps für dich: Die coolsten Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Anreise

Sonnenuntergang über den Wolken auf dem Weg nach Brisbane

Von Brisbane aus hast du nun zwei Möglichkeiten, per Flugzeug auf die Whitsundays zu kommen: Entweder fliegst du direkt nach Hamilton Island, oder nach Proserpine. Letzteres liegt noch auf dem Festland. Von Proserpine fährst du dann mit einem eigenen Mietwagen oder einem Transferservice in etwa einer guten Stunde nach Airlie Beach.

Ich wünschte, wir hätten auf unserer Reise zumindest etwas Zeit gehabt, Brisbane zu erkunden. Leider ging unser Weiterflug nach Proserpine aber schon relativ früh am nächsten Morgen. Wir hatten quasi nur die Nacht zum Schlafen in Brisbane. Was ich dir aber empfehlen kann, ist das Ibis Brisbane Airport Hotel.

Vielleicht brauchst ja auch du zu Beginn oder Ende deiner Reise durch Queensland eine Zwischenübernachtung in Brisbane? Dafür ist das Ibis eine absolut perfekte Wahl: Saubere, gemütliche Zimmer, sehr gutes WIFI und ein wirklich außergewöhnlich leckeres Frühstücksbuffett helfen dir gut über den ersten Jetlag hinweg.

Whitsundays Great Barrier Reef Queensland Australien Brisbane

Nur ein kurzer Fußweg zum Domestic Terminal

Mein Tipp: Frag an der Rezeption nach einem Zimmer in einem der obersten Stockwerke. Die Aussicht auf die Skyline von Brisbane in der Ferne ist gar nicht so verkehrt! Ein weiterer, großer Vorteil ist übrigens, dass du für deinen Weiterflug zum Beispiel auf die Whitsundays vom Hotel aus zum Domestic Terminal des Flughafens in weniger als 5 Minuten ganz bequem laufen kannst.

So, das waren meine 5 besten Ideen und Tipps für die Region der schönen Whitsundays in Queensland Australien. Habe ich dir nun mit diesem Artikel genug gute Gründe geliefert, warum die tropische Inselgruppe und das Great Barrier Reef auch auf deiner Bucketliste stehen sollten? Oder warst du vielleicht sogar schon mal hier und hast noch mehr Tipps? Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar hier auf meinem Reiseblog!


Noch mehr Ideen & Tipps für Australien


Whitsundays Camping Great Barrier Reef Queensland Australien Beach


*Vielen Dank an das Tourismboard von Queensland Australien und an Thai Airways für die Einladung zu dieser unbezahlten Pressereise. Meine Meinung ist wie immer meine eigene und wurde nicht beeinflusst. Bei den Links zu den Hotels handelt es sich um Werbelinks. Wenn du darüber buchst, bekomme ich eine Provision. Der Preis ändert sich für dich aber nicht. Ich dank dir dafür!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply