Menü
Deutschland / Städtereisen

Worms Sehenswürdigkeiten: 20 schöne Entdeckungen & wertvolle Tipps für deinen Städtetrip in die Nibelungenstadt

Reiseblog Staedtetrips Fernreisen

Die malerische Lage direkt am Ufer von Vater Rhein hat mich schon in Mainz und Koblenz total begeistert. Meine Freude, nun endlich auch die Nibelungenstadt mit all ihren tollen Worms Sehenswürdigkeiten erkunden zu dürfen, ist also wirklich riesengroß. Berühmt ist Worms ja vor allem für seine Nibelungen-Festspiele, die seit 2002 jedes Jahr aufs Neue unzählige Besucher in ihren Bann ziehen. Der Wormser Dom bildet für dieses sommerliche Open-Air-Highlight die perfekte Kulisse. Welche anderen schönen Orte und Aktivitäten du in der Nibelungenstadt auf gar keinen Fall verpassen solltest, sowie viele nützliche Tipps zu empfehlenswerten Restaurants, Cafés und einer ganz tollen Veranstaltung, erfährst du im folgenden Beitrag!

Der Dom St. Peter zu Worms & die Kirche St. Martin

Eine der wichtigsten Worms Sehenswürdigkeiten und zugleich auch eines der Wahrzeichen der Nibelungenstadt ist der Wormser Dom, der in den Jahren von 1130 bis 1181 im romanischen Stil auf dem höchsten Punkt der Innenstadt erbaut wurde. Beim Betreten des Innenraums der Kathedrale werden die Blicke von den zahlreichen prunk- und prachtvollen Barockelementen eingefangen.

Zusammen mit dem Dom zu Speyer und dem Mainzer Dom bildet der Dom St. Peter in Worms das Ensemble der drei rheinischen Kaiserdome!

Der Wormser Dom diente tatsächlich auch als Vorbild für den Bau der Kirche St. Martin, die dem Heiligen Martin von Tours, einem römischen Soldaten und zugleich auch einem Kriegsdienstverweigerer, gewidmet ist. Genau an der Stelle, an der dieser in damaligen Zeiten in den Kerker geworfen wurde, steht heute das Gotteshaus mit seinem außergewöhnlich schön bepflanzten Innenhof. Diesen habe ich im Rahmen der Wormser Kulturnacht besucht, als dort das Jazz-Ensemble Wonne Jazz den lauen Sommerabend mit seinen Klängen füllte. So eine tolle Veranstaltung – mehr zur Kulturnacht erzähle ich dir weiter unten im Beitrag!


Mein Tipp: Vier weitere Kirchen im und rund um das Stadtzentrum von Worms sind auch noch die Dreifaltigkeitskirche, die Magnuskirche, die Kirche St. Paulus im Dominikaner-Kloster und die Liebfrauenkirche. Vor Letzterer breitet sich ein 17 Hektar großes Felder voller Riesling Weinreben aus, was für ein sehr außergewöhnliches Panorama sorgt.

Das Wormser Rathaus, der Marktplatz & die Marktwinzer

Eine schöne, lebendige Atmosphäre herrscht auf dem zentral gelegenen Wormser Marktplatz. Hier – im Herzen der Stadt – trifft sich Jung und Alt. Vor allem an den Tagen, an denen im Rahmen des Wochenmarktes die Produzenten der Region ihr buntes Sortiment an frischen und saisonalen Produkten darbieten. Das ist jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag von 7 Uhr bis 13 Uhr der Fall. Schlendere gemütlich entlang der Stände und probiere dabei auch die ein oder andere Spezialität aus der Region. Direkt am Marktplatz findest du auch das Wormser Rathaus, in dessen Turm sich eine astronomische Uhr befindet.

Mit dem Eiscafé VANNINI lockt auch die größte, zusammenhängende Eistheke von ganz Europa am Wormser Marktplatz auf beeindruckenden 8 Metern Länge mit über 40 verschiedenen Sorten zu einer süßen Sünde!

Einen Besuch des Wochenmarktes kann ich dir vor allem an Samstagen empfehlen. Denn dann sind zusätzlich zu den normalen Ständen auch noch die Wormser Marktwinzer vor Ort. Am Fuße der Dreifaltigkeitskirche, ganz in der Nähe des Siegfriedbrunnens, kannst du die erlesensten Weine von den Winzern aus der Region rund um Worms probieren – zusammen mit kleinen, feinen Häppchen und sogar einem leckeren Winzer-Brunch.

Worms Sehenswürdigkeiten: die historische Stadtmauer & das Nibelungenmuseum

Die mittelalterliche, tatsächlich nie eingenommene Stadtmauer gehört ebenfalls zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Worms und ist an vielen Stellen noch sehr gut erhalten. Ursprünglich bestand das beeindruckende Verteidigungsbauwerk aus zwei großen Mauerringen. Der innere Ring beschützte dabei den Stadtkern, der größere äußere Ring die Worms vorgelagerten Siedlungen. Außerdem waren insgesamt 17 Tore und rund 60 Türme in die Stadtmauer integriert. Am Raschitor beispielsweise, oder auch am Stadttor und beim Luginsland, ist die Mauer heute noch sehr eindrucksvoll erhalten und kann ausgiebig bestaunt werden.

Das innere nördliche Stadttor wurde im Jahr 1689 leider vollkommen zerstört. Es diente aber als das bauliche Vorbild für die heutige Martinspforte, die 1904 errichtet wurde, und durch die Martin Luther nach Worms kam!

Egal ob du während deiner Städtereisen grundsätzlich gerne in Museen gehst oder nicht, ein ganz bestimmtes Museum in Worms lohnt sich wirklich zu besuchen. Die Rede ist vom Nibelungenmuseum, wo du alles rund um das berühmte Nibelungenlied, dem vor rund 800 Jahren niedergeschriebenen Heldenepos rund um Siegfried, Kriemhild, Hagen von Tronje & Co, in einer sehr modernen und futuristischen Ausstellung erfahren kannst. Diese ist zudem interaktiv gestaltet: Mit einem Multimedia Guide wanderst du zu den einzelnen Stationen, die allesamt in die historische Stadtmauer von Worms integriert sind und sich in das Mythenlabor, den Wehrgang, den Sehturm und den Hörturm aufteilen.

Mein Tipp: Für alle eingefleischten Museums- und Kulturfans hat Worms natürlich noch viel mehr zu bieten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch im Museum der Stadt Worms im Andreasstift mit seinem wunderschönen Kloster-Innenhof? Noch bis zum 1. November 2023 kannst du hier die Sonderausstellung „MYTHOS WORMS“ des Künstlers Eichfelder bewundern. Aber auch das Kunsthaus Heylshof oder das Jüdische Museum im Raschi-Haus lohnen einen Besuch. Gleich neben Letzterem befinden sich auch noch die Synagoge und die Mikwe!

Die Rheinpromenade: Hagendenkmal, Kriemhilds Rosengarten & Co.

Ein gemütlicher Spaziergang entlang der schön gestalteten Rheinpromenade darf bei deinem Städtetrip auf gar keinen Fall fehlen, denn die Atmosphäre direkt am Fluss ist wirklich einmalig. Die bereits in den 1920er Jahren angelegte Rheinpromenade startet direkt unterhalb der Nibelungenbrücke mit ihrem imposanten Nibelungenturm.

Einige sehr empfehlenswerte Möglichkeiten zum Schlemmen locken entlang des Weges, zum Beispiel das kleine Pegelhäusje mit seiner leckeren Eiscreme, die bei dem tollen Rheinblick gleich doppelt so gut schmeckt. Herausragend gut ist auch die Pizza beim Ristorante AL Fiume.

Kriemhilds Rosengarten ist sozusagen ein begehbares Kunstwerk und Projekt des Künstlers Eichfelder, das aus einem Rosen-Labyrinth und drei mächtigen Linden besteht. Die Inspiration dafür bezog der Künstler aus dem Epos „Rosengarten zu Worms“, das um das Jahr 1230 herum entstand.

Gleich neben dem Rosengarten von Kriemhild thront das bronzene Hagendenkmal direkt am Rheinufer, das natürlich ebenfalls an das Nibelungenthema erinnert. Im Jahr 1905 wurde es errichtet. Der Legende nach hat Hagen von Tronje nämlich genau hier den wertvollen Schatz der Nibelungen in den Tiefen des Rheins versenkt.

Spazierst du noch etwas weiter, dann erreichst du schließlich die Strandbar 443, wo es sich bei schönem Wetter und mit einem kühlen Getränk in der Hand gemütlich sitzen und den tollen Panorama-Blick genießen lässt.

Worms Sehenswürdigkeiten: eine Bootsfahrt auf dem Rhein

Den Vater Rhein muss man unbedingt auch vom Wasser aus erkunden, findest du nicht? Zwar bietet das Ufer ebenfalls sehr schöne Blicke auf den berühmten Fluss, doch während einer Bootsfahrt eröffnen sich nochmal ganz neue, äußerst zauberhafte Perspektiven. Ich möchte dir dafür gerne die sogenannte Nibelungenfahrt der Sportbootschule Worms empfehlen.

Hier kannst du die Zeit frei wählen und so – genau wie ich es erleben durfte – in den Genuss einer wunderschönen Sonnenuntergangs-Bootstour kommen. Außerdem hast du tatsächlich die Möglichkeit, das Boot ab und an selbst zu lenken – also wenn das nicht ein ganz besonderes Erlebnis ist? Ebenfalls sehr schön hört sich auch die Tour am Morgen mit einem Sektfrühstück auf dem Boot an, falls dir das besser gefällt!

Der Jüdische Friedhof Heiliger Sand

Ein mystisch-friedvoller Ort der Ruhe und des Innehaltens, sowie zugleich eine der besondersten Sehenswürdigkeiten von Worms, ist der Jüdische Friedhof mit dem klangvollen Namen Heiliger Sand. Er ist der älteste, noch direkt an seinem ursprünglichen Platz erhaltene jüdische Friedhof in ganz Europa und gehört außerdem zum Weltkulturerbe der UNESCO. Rund 2.500 teils sehr aufwändig gestaltete Grabsteine ragen hier aus den naturbelassenen Grasflächen. Der älteste von ihnen stammt sage und schreibe aus dem 11. Jahrhundert.

Worms Sehenswürdigkeiten: das Lutherdenkmal

Wusstest du eigentlich, dass hier in Worms das größte Reformationsdenkmal der Welt steht? Die gleiche Größe erreicht nur das internationale Reformationsdenkmal in Genf. Die Stätte wurde von Ernst Rietschel geplant und zu Ehren von Martin Luther erbaut, der hier im Jahr 1521 vor dem Reichstag zu Worms stand und seine Überzeugungen verteidigte. Rund um das Lutherdenkmal laden zahlreiche Bänke im Grün der schönen, parkähnlichen Bepflanzung zu einer kleinen Pause vom Sightseeing ein.

Das ehemalige Lederarbeiterviertel „Kiautschau”

Ein schöner, kurzweiliger und sehr idyllischer Spaziergang erwartet dich in der ehemaligen Lederarbeitersiedlung von Worms, dem sogenannten „Kiautschau“. Wandere in aller Ruhe entlang der hübschen Kopfsteinpflastergässchen und bewundere ausgiebig die vielen pittoresken Fachwerkhäuschen mit ihren gepflegten Vorgärtchen. Der Name des Viertels stammt übrigens von der Kiautschou-Bucht in China, wo während der Kriegszeiten einige Wormser Soldaten stationiert waren.

Eine Fahrradtour zum Stadtpark und zur Sandbank

Schnapp dir ein E-Bike beim Fahrradverleih Gölz und radel los in Richtung des Wormser Stadtparks – am besten mit einem mit allerlei Leckereien beladenen Picknickkorb auf dem Gepäckträger. Für die Schlemmerpause eignen sich die Bürgerweide oder auch die Buddha Meditationswiese einfach perfekt. Gleich neben dem Stadtpark befindet sich auch der kleine Tiergarten der Stadt Worms, wo du unter anderem die knuffigen Erdmännchen, süße Waschbären und sogar Wölfe bestaunen kannst. Ein ganz besonderes, unvergessliches Erlebnis ist wohl die Begegnung mit den Kattas, die zur Familie der Lemuren aus Madagaskar gehören.

Ein ebenfalls sehr schöner Ort für ein Picknick, dann aber auf runden Kieselsteinen anstatt auf grünem Gras, ist die große Sandbank im Flussbett des Rheins!

Kunst, Musik & Kultur im Rahmen der Wormser Kulturnacht erleben

Eine sehr empfehlenswerte Veranstaltung in Worms ist die Wormser Kulturnacht, bei der über die gesamte Innenstadt verteilt die unterschiedlichsten kulturellen Events, Ausstellungen, Aufführungen & Co. zu informativen, gesellschaftlichen und einfach besonderen Erlebnissen einladen. Zum Teil finden diese sogar an Plätzen statt, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Du bezahlst einmalig den Eintritt und hast anschließend Zugang zu den über 30 verschiedenen Orten, die im Rahmen der Wormser Kulturnacht mit etwas Besonderem aufwarten!

An den schönsten Ecken und Plätzen der historischen Altstadt und der Innenstadt sorgen DJ’s, Musiker, Sänger, Konzerte und Tanzaufführungen für eine lebendige Atmosphäre, während aufwändig gestaltete Illuminationen und Kunst-Installationen die Neugier auf kulturellem Niveau befriedigen.

Teil der Wormser Kulturnacht sind zum Beispiel auch die verschiedenen Museen der Stadt, denn der Eintrittspreis für diese ist im Vorverkaufsticket für die Kulturnacht bereits enthalten. Du kannst also am Vormittag ganz gemütlich deine favorisierten Museen besuchen und dich ab dem Nachmittag ausgiebig den anderen Programmpunkten widmen.

Der Genuss darf bei so einem Event natürlich auch nicht zu kurz kommen: Schlürfe beispielsweise im Café Coffee Brothers genüsslich deinen Cappuccino, während DJ Kay-Luv im Hintergrund für eine passende musikalische Untermalung sorgt. Oder nippe an einem Glas süffigem Wein aus der Vinothek, während die coole Jay Gomes ihre rockigen Stücke nur ein paar Meter von deinem Platz entfernt zum Besten gibt!

Super cool finde ich auch die Idee der Taschenlampenführung im Wormser Dom, die um 23 Uhr nachts während der Kulturnacht stattfindet. Dabei wandelst du nur mit einer kleinen Taschenlampe bewaffnet durch die stockdunklen Hallen des mächtigen Gotteshauses und hältst Ausschau nach all den kleinen Dingen, die während des Tages oftmals einfach übersehen werden.

Empfehlenswerte Cafés & Restaurants für deine Worms Städtereise

Ein Tag in Worms startet doch gleich besser mit einem leckeren Frühstück, stimmts? Für die erste Mahlzeit des Tages möchte ich dir die Fritzi’s Manufakturei in der Nähe des Wasserturms empfehlen. Hier sitzt du in einer schönen, gemütlichen Vintage-Atmosphäre und kannst ganz genüsslich die vielen verschiedenen Leckereien genießen. Die Speisekarte im Fritzi’s beinhaltet auch zahlreiche vegetarische und vegane Optionen.

Ein ebenfalls sehr leckeres Frühstück für alle Feinschmecker-Herzen wird dir im Kleinen Bistro in den toll gestalteten Elefantenhöfen serviert. Hier ist die Atmosphäre weniger Vintage, dafür super gemütlich, edel und chic. Anschließend bietet sich ein gemütlicher Bummel rund um die Elefantenhöfe an. Vielleicht ja auch mit einem kleinen Stopp bei Eis Nonno, um dir eine Portion der sündig leckeren Süßigkeit zu gönnen?

Im Café & Bistro Dem Frollein Elfriede ihr gud Stubb ist der Name wirklich Programm, denn wie in der heimeligen und gemütlichen guten Stube der Oma fühlst du dich hier. Die von Frollein Elfriede höchstpersönlich gekochten und servierten Gerichte sind allesamt vegan, komplett glutenfrei und wirklich lecker. Egal ob zum Frühstück, für eine kleine Pause zwischendurch mit Kaffee und Kuchen oder um ein herzhaftes Mittagessen zu genießen – Die gud Stubb musst du unbedingt mindestens einmal besuchen!

Für das Abendessen möchte ich dir zwei ganz unterschiedliche Empfehlungen mit auf den Weg geben. Im Restaurant Die Pfälzer werden dir sehr schmackhafte traditionelle Gerichte aus der gutbürgerlichen Deutschen und Pfälzer Küche, zusammen mit erstklassigen Weinen aus der Region rund um Worms, serviert. In der KOI Asian Food & Sushi Bar dagegen wirst du garantiert – genau wie ich – für die Zeit deines Besuches im siebten Sushi-Himmel schweben.

In Altstadtnähe wohnen & trotzdem in idyllischer Ruhe schlummern

Die Pension Altes Ruderhaus liegt direkt am Rheinufer, sehr idyllisch mit viel Natur am Fluss. Hier schläfst du wunderbar ruhig, ganz ohne die Geräusche der nächtlichen Stadt. Und dennoch kannst du das historische Zentrum der Altstadt und sämtliche Worms Sehenswürdigkeiten in nur rund 15 Minuten zu Fuß erreichen. Gleich neben dem Alten Ruderhaus spannt sich übrigens die Nibelungenbrücke über den Rhein. Außerdem beginnt direkt bei der Pension die schön gestaltete Rheinpromenade mit dem Hagendenkmal, Kriemhilds Rosengarten und der lebendigen Strandbar 443. Alles ganz tolle Orte für einen morgendlichen oder auch abendlichen Spaziergang.

Die Zimmer im Alten Ruderhaus sind allesamt neu renoviert und modern-gemütlich, freundlich, sowie zweckmäßig eingerichtet. Ein schönes nachhaltiges Detail ist das kleine Säckchen, das du außen an deine Zimmertür hängen kannst, wenn dein Zimmer nicht unbedingt geputzt werden muss. Kommst du später am Tag von deinen Erkundungen zurück, ist das Beutelchen mit kleinen Überraschungen gefüllt.

Das Highlight im Alten Ruderhaus ist für mich aber definitiv das Restaurant mit seiner großen Terrasse, von der aus deine Augen mit einem ganz tollen Blick auf den Rhein verwöhnt werden. Hier schmeckt das sowieso schon leckere Frühstück gleich doppelt so gut!

Na, wie findest du meine Ideen, Tipps und Anregungen zu den schönsten Worms Sehenswürdigkeiten? Sind in der Liste vielleicht auch einige Orte & Aktivitäten mit dabei, die du gerne während deiner eigenen Städtereise besuchen und erleben möchtest? Lass doch gerne einen Kommentar hier auf meinem Reiseblog da, ich würde mich sehr darüber freuen!



*Dieser Beitrag entstand im Rahmen einer bezahlten Zusammenarbeit mit der Stadt Worms. Bei der Umsetzung des journalistischen Inhalts war ich jedoch vollkommen frei und meine Meinung ist wie immer meine eigene. Im Beitrag gibt es Werbelinks. Buchst oder kaufst du etwas über diese, bekommen wir eine anteilige Provision. Der Gesamtbetrag ändert sich dadurch für dich nicht. Vielen Dank dir!

About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

No Comments

    Leave a Reply

    Made with by Melanie

    Inhalt