Menü
Bücherliebe

Die Elfenkrone Reihe von Holly Black: Buchrezension

Reiseblog Staedtetrips Fernreisen

Ab und an ist es einfach an der Zeit für ein Wagnis! Und gleich eine ganze Buchreihe von einem Autor zu kaufen, von dem man vorher noch nie etwas gelesen hat, ist zumindest ein bisschen gewagt, findest du nicht auch? Seit ich regelmäßig durch die magischen Welten von Fantasy Büchern stromere, stolperte ich immer wieder über Holly Black und ihre berühmte Elfenkrone Reihe. Liest man sich dann mal ein wenig durch die Rezensionen im Internet, dann stößt man vor allem auf eines: Gegensätze. Während die einen Elfenkrone, Elfenkönig & Elfenthron lieben, mögen die anderen diese Reihe so gar nicht, und hörten manchmal sogar schon in der Mitte des ersten Buches wieder mit dem Lesen auf. Grund genug, um mir selbst eine Meinung zu bilden, fand ich.

Jetzt im Nachhinein bin ich unglaublich froh, dass ich mir die Elfenkrone Reihe gekauft habe. Seit ich Elfenheim durch die Augen von Jude, ihrer Zwillingsschwester Taryn, und natürlich auch aus der Sicht von Prinz Cardan kennenlernen durfte, hüte ich die Bücher wie einen Schatz in meinem Bücherregal. Warum die Reihe für mich ein echtes Highlight ist, das verrate ich dir jetzt!

Die Elfenkrone Reihe von Holly Black in der wunderschönen Fairyloot Edition

»Natürlich möchte ich wie sie sein. Sie sind unsterblich. Cardan ist der Schönste von allen. Und ich hasse ihn mehr als den Rest. Ich hasse ihn so sehr, dass ich manchmal kaum Luft bekomme, wenn ich ihn ansehe …« Jude ist sieben, als ihre Eltern ermordet werden und sie gemeinsam mit ihren Schwestern an den Hof des Elfenkönigs verschleppt wird. Zehn Jahre später hat Jude nur ein Ziel vor Augen: dazuzugehören, um jeden Preis. Doch die meisten Elfen verachten Sterbliche wie sie. Ihr erbittertster Widersacher: Prinz Cardan, der jüngste und unberechenbarste Sohn des Elfenkönigs. Doch gerade ihm muss Jude die Stirn bieten, wenn sie am Hof überleben will …

Quelle: CBJ Verlag

Elfenkrone von Holly Black: darum geht es

An einem verschlafenen Sonntagnachmittag stand ein Mann in einem langen dunklen Mantel vor einem Haus in einer von Bäumen gesäumten Straße – Mit diesem ersten Satz beginnt die Geschichte von Jude und ihren Schwestern Taryn und Vivi. Dieser düstere Mann hört auf den Namen Madoc und ist eine sogenannte Rotkappe, ein Elf der besonders brutalen Art. Außerdem ist er der General des Hochkönigs von Elfenheim und ausgerechnet auch noch Vivis leiblicher Vater. Madoc ist es auch, der Judes Mutter und Vater in eben diesem Moment in der von Bäumen gesäumten Straße auf brutale Weise ermordet und die drei kleinen Mädchen nach Elfenheim, ins von Menschen gefürchtete Reich der Elfen, entführt.

Hast du irgendwie auch dieses Bild im Kopf, dass Elfen wunderschöne Wesen sind, die sich voller Anmut durch ihre schillernde, magische und geheimnisvolle Welt bewegen? Dass sie bis auf (in manchen Geschichten) ein bisschen List und Tücke eigentlich harmlos sind, ja sogar eher nett und gut? Tja, von dieser Vorstellung musst du dich in der Elfenkrone Reihe ganz schnell verabschieden. Die meisten Bewohner von Elfenheim sind eingebildet, haben einen Hang zur Brutalität, denken ständig nur ans Feiern und Saufen und verhalten sich oft einfach nur mies.

Menschen sind für die unsterblichen Elfen nichts anderes als wertlose, vergängliche Kreaturen, die zu nichts mehr taugen, als als Sklaven gehalten zu werden!

Und genau das ist der Grund, warum das Leben in Elfenheim für Jude und ihre Zwillingsschwester Taryn eigentlich nur Schmerz und ständige Demütigung bereithält. Besonders Prinz Cardan und seine Sauf- und Feierfreunde haben es auf Jude und Taryn abgesehen. Während sich Taryn eher zurückzieht, und die ständigen Schikanen geduldig erträgt, wächst in Jude mit jedem neuen Tag der Hass. Doch eines Tages wird sie Prinz Cardan und sein Gefolge in die Knie zwingen, da ist sich Jude sicher. Eines Tages wird sie als vermeintlich wertloses Menschlein mächtiger sein als der König von Elfenheim!

Der Schreibstil von Holly Black & die Darstellung von Elfenheim

Wie schon ganz zu Beginn meiner Rezension geschrieben, sind die Bücher der Elfenkrone Reihe meine ersten Werke von Autorin Holly Black. Ich muss sagen, ich finde ihren Schreibstil einfach grandios. Die ideenreiche Geschichte liest sich insgesamt sehr flüssig und dank einiger wirklich nicht vorhersehbarer Wendungen konnte ich die Bücher gar nicht mehr aus der Hand legen. Auch Elfenheim als Ort ist wunderbar bildlich und detailreich beschrieben, sodass ich die verschiedenen Schauplätze und magischen Wesen direkt vor mir gesehen habe. Nicht umsonst hat Holly Black mit Elfenkrone im Jahr 2019 sogar den Deutschen Phantastik Preis gewonnen.

Wir laufen durch den Krummwald mit den knorrigen Bäumen, weil es gefährlich ist, nachts durch den Milchwald zu gehen. Einmal müssen wir stehenbleiben und Wurzelmänner vorbeilassen, aus Angst, dass sie auf uns drauftreten könnten, wenn wir nicht aus dem Weg gehen.

Holly Black: Elfenkrone

Viele magische Kreaturen bevölkern Elfenheim: Da ist zum Beispiel die kleine Wichtelin Tatterfell, die Jude nicht nur hingebungsvoll als Kindermädchen dient, sondern sie auch mit allerlei Tricks gegen die bösen Elfenzauber zu schützen versucht. Es gibt langnasige Pixies, Kobolde mit Katzenköpfen, Wurzelmänner mit Moos auf den Schultern und Wangen aus Baumrinde, knochige Rösser mit grünen Augen, die aus Greiskrautstielen (eine Pflanze) erschaffen werden können, und noch allerhand andere wundersame Fabelwesen, die Judes Zwangsheimat bewohnen.

An Fantasie und Einfallsreichtum mangelt es der Elfenkrone Reihe nicht, das kannst du mir glauben! Nahezu alles in den Büchern hat aber einen eher düsteren Touch, das solltest du unbedingt wissen. Viele der dort lebenden Wesen sind hinterhältig, intrigant und mordlustig. Elfenheim hat wirklich fast gar nichts gemein mit sämtlichen fantastischen Welten, die ich bis jetzt in Büchern besuchen durfte. Aber gerade das macht für mich auch den Reiz aus. Du musst dich aber schon darauf einlassen können und nicht mit falschen Erwartungen zu lesen beginnen.

Elfenkrone, Elfenkönig & Elfenthron von Holly Black

Meine Meinung zur Elfenkrone Reihe von Holly Black

Genau das, was für viele andere Leser der große Kritikpunkt zu sein scheint, und weswegen viele nicht bis zum Ende der Geschichte dabei bleiben, ist für mich ein Highlight: Judes störrischer und verbohrter Charakter und ihr unablässiges Streben nach Macht. Ich finde Judes Verhalten, ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte, und ihr versessenes Streben danach, besser und mächtiger als die Elfen sein zu wollen, sehr gut nachvollziehbar, und auch erfrischend anders als in vielen anderen Geschichten.

Als Sterbliche geboren zu werden, ist doch das Gleiche wie eine Totgeburt.

Holly Black: Aussage der Elfen über die menschen in Elfenkrone

In der Elfenkrone Reihe haben wir es mal nicht mit einem hilflosen Mädchen zu tun, das sich mehr schlecht als recht in der magischen Welt zurechtfindet, sondern mit einer echt starken Protagonistin. Ist Judes wachsender Hass nicht absolut verständlich, wo sie doch tagtäglich von den ach so tollen und unsterblichen Elfen bis aufs Blut schikaniert wird? Und ist es nicht auch realistisch, dass der Charakter eines Menschen, sein Denken und Handeln, mit der Zeit immer düsterer wird, wenn man sich ständig in so einer feindlichen Umgebung befindet? Ich finde schon! Wunderbar passend dazu, mein Lieblingszitat aus den Büchern:

If I cannot be better than them, I will become so much worse.

Holly Black: Elfenkrone

Die Elfenkrone Reihe: Entdecke Elfenheim in 5 Büchern

Ist es nicht immer wieder wunderbar, wenn man sich schon ab den ersten paar Seiten in eine Geschichte mit Haut und Haaren verliebt, mit dem Wissen, dass es nach dem ersten Band noch lange nicht vorbei ist!? Die Elfenkrone Reihe besteht mittlerweile aus fünf Büchern, wobei es sich allerdings nur bei den ersten drei um die Hauptgeschichte handelt.

Das vierte Buch “Wie der König von Elfenheim lernte, Geschichten zu hassen” enthält einzelne Erzählungen aus der Sicht von Prinz Cardan, die – nach den drei Hauptbüchern gelesen – eine schöne Ergänzung zur Reihe darstellen. Außerdem gibt es auch noch das Buch “Die verlorenen Schwestern”, das die Geschehnisse in Elfenkrone aus der Sicht von Judes Schwester Taryn beschreibt. Ich verlinke dir hier die deutschen Ausgaben der Reihe. Die Bücher auf meinen Bildern sind allesamt streng limitierte Special-Editions von Fairyloot und in dieser Aufmachung leider nicht mehr erhältlich.

  • Band 1: Elfenkrone / 449 Seiten
  • Band 2: Elfenkönig / 385 Seiten
  • Band 3: Elfenthron / 385 Seiten
  • Band 4: Wie der König von Elfenheim lernte, Geschichten zu hassen / 159 Seiten
  • Zusatzband: Die verlorenen Schwestern / 51 Seiten

Ein paar Fakten über die Autorin Holly Black

Am 10. November 1971 wurde Holly Black im amerikanischen New Jersey geboren. Durch eine Malerin und Puppenmacherin, die keine geringere als ihre eigene Mutter war, lernte Holly schon früh, sich für Fabelwesen zu begeistern. Erstmals bekannt wurde Holly Black durch die Kinderbuchreihe “Die Spiderwick Geheimnisse”. Zusammen mit ihrer Freundin, der berühmten Fantasy Autorin Cassandra Clare, hat sie außerdem die Magisterium Reihe geschrieben, die, zumindest für mich, ein wenig Ähnlichkeit mit Harry Potter hat. Heute lebt Holly Black immer noch in New Jersey, zusammen mit ihrer Familie und zahlreichen Tieren.

Na, konnte ich dir mit dieser Rezension Lust auf das Eintauchen in Judes Geschichte machen? Oder hast du die Elfenkrone Reihe auch schon gelesen? Wenn ja, wie fandest du die Bücher? Ich freue mich sehr über einen Kommentar von dir!


Meine Bewertung: ★★★★


Weitere Rezensionen & große Bücherliebe



*Die Bücher für meine Rezension der Elfenkrone Reihe von Holly Black wurden von mir selbst aus eigener Tasche bezahlt. Es handelt sich nicht um Rezensionsexemplare. Die Links zu den Büchern auf Amazon sind Werbelinks. Kaufst du über diese, bekomme ich eine kleine Provision, während sich für dich rein gar nichts am Preis ändert. Vielen Dank für deine Unterstützung!

About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

No Comments

    Leave a Reply

    Made with by Melanie