Menü
Afrika / Mauritius

Ile aux Cerfs: die kleine Paradiesinsel vor der Ostküste von Mauritius

Reiseblog Staedtetrips Fernreisen

Die Ile aux Cerfs ist ein beliebtes Ausflugsziel von Mauritius. Eigentlich nicht verwunderlich, denn eine unbewohnte Insel mit paradiesischen Traumstränden hört sich fast zu schön an, um wahr zu sein, oder? Die ursprüngliche Naturschönheit ist ausschließlich mit dem Boot erreichbar und das perfekte Ziel zum Entspannen, aber auch um unter der mauritischen Sonne aktiv zu werden. Golfer können inmitten dieser tropischen Oase auf einem der außergewöhnlichsten Golfplätze der Welt ihr Können unter Beweis stellen. Und falls du schon immer mal in einer Bubble Lodge schlafen wolltest, ist hier ein wunderbarer Ort, dich wie Robinson Crusoe zu fühlen – aber auf ziemlich luxuriöse Art!

Ile aux Cerfs: abgeschiedene Buchten, Golf & Wassersport

Über 87 Hektar erstreckt sich die Ile aux Cerfs vor der Ostküste von Mauritius. Die „Insel der Insel“ ist gerade einmal 1,2 Kilometer lang und 600 Meter breit und heißt übersetzt „Hirschinsel“. Diesen Namen erhielt sie, da hier früher während der Besatzung durch holländische Siedler Rotwild aus Java ankam, um auf der Insel gejagt zu werden. Seit der touristischen Erschließung 1985 trifft man auf der Ile aux Cerfs jedoch nicht mehr Hirsch, Reh und Co., sondern auf Weltklasse Golf, paradiesische Strände und coole Möglichkeiten für Wassersportaktivitäten. Bisher ist die Insel von der Bebauung mit Hotels verschont und somit ihre natürliche Schönheit erhalten geblieben. Neben paradiesischen, feinsandigen Stränden und dem in verschiedenen Türkisschattierungen schimmernden Indischen Ozean prägen sattgrüne Pinien- und Palmenhaine das Landschaftsbild der Ile aux Cerfs.

Mauritius Strand

Anreise auf die Ile aux Cerfs

Gerade, wenn du in einer Unterkunft an der Ostküste die Nächte verbringst, solltest du die Ile aux Cerfs auf jeden Fall besuchen. Die schnellste Art, auf die Ile aux Cerfs zu kommen, mit einem Boot von der Anlegestelle bei Pointe Maurice im Ort Trou d’Eau Douce. Hier befindet sich auch ein sicherer Parkplatz, der mit Kameras überwacht wird, und hier kannst du auch dein Bootsticket kaufen. Da es auf der Insel zwei Anlegestelle gibt, pendeln auch zwei Boote zwischen Insel und Festland.

Die Anlegestellen heißen Ile aux Cerfs Masala oder Ile aux Cerfs Golf Club. Der Bootsshuttle zu ersterer wird von 9.30 bis 18.00 Uhr angeboten und geht alle 30 Minuten. Zum Golf Club kommst du zwischen 6.40 und circa 20.00 Uhr, alle 20 Minuten. Die Überfahrt auf die Ile aux Cerfs dauert circa 15 Minuten und kostet 450 Rupien (circa 10 Euro). Bei diesem Preis sind der Transfer, ein Willkommens-Fruchtcocktail und eine Sonnenliege inklusive. Am besten nimmst du gleich ein Boot am frühen Morgen, um möglichst viel Zeit auf diesem zauberhaften Eiland verbringen zu können.

Eine Anreisemöglichkeit, die wohl nur gut Betuchten Reisenden vorenthalten ist, ist die mit einem Helikopter. In der Nähe des Golfplatzes befindet sich der Landeplatz.

Ile aux Cerfs: Traumstrände soweit das Auge reicht

Zurücklehnen und einfach mal die Seele baumeln lassen, das geht auf der Ile aux Cerfs ganz einfach. Der weiche, helle Sand an den traumhaften Stränden lädt zum Entspannen ein – eine große Portion Sonne sorgt dafür, dass die Vitamin D Reserven ganz natürlich wieder aufgeladen werden. Entweder du bringst dein eigenes Handtuch mit oder du mietest dir eine Strandliege. In beiden Fällen kannst du deine Haut von der tropischen Sonne wärmen lassen und dich zwischendrin im angenehm erfrischenden, glasklaren Wasser abkühlen.

Lass dich bei deiner Ankunft auf die Insel nicht von den eventuell vielen Menschen irritieren. Die Ile aux Cerfs ist kein Geheimtipp mehr und ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Das Gute ist jedoch, es ist genügend Platz für jeden. Im vorderen Teil der Insel, wo sich der Masala Anlegesteg befindet, geht es generell trubeliger zu. Hier kannst du Liegen und Sonnenschirme mieten und es gibt Toiletten, Duschen und die Möglichkeit, einen Happen zu essen.

Sobald du die Gegend um den Hafen verlässt und Richtung Osten spazierst, findest du ruhige Strände und Buchten vor, die du – wenn überhaupt – mit nur wenigen anderen Gästen teilen musst. Strandspaziergänge an langen, einsamen Stränden entschleunigen im Südwesten der Insel und auch eine komplette Umrundung zu Fuß ist möglich. Dafür brauchst du circa drei Stunden, wenn du gemütlich schlenderst.

Ile aux Cerfs: Golfen auf höchstem Niveau

Golffans finden auf der Ile aux Cerfs einen der schönsten Golfplätze weltweit. Nicht umsonst hat er zahlreiche Preise verliehen bekommen. Umgeben vom Indischen Ozean fliegen die Bälle hier doch gleich noch besser als zuhause. Vor allem wenn der Platz von einem Golfprofi wie Bernhard Langer höchstpersönlich entworfen und eröffnet wurde. Der 18-Loch-Platz des Ile aux Cerfs Golf Club erstreckt sich auf 38 Hektar und zählt zu den Top 100 Golfplätzen von Golfscape. Er ist sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet. Falls du noch nie gegolft hast und dein Talent auf die Probe stellen willst, bietet die Golf Academy Kurse für Beginner. Wer weiß, vielleicht wird das ja dein neuer Lieblingssport?!

Ile aux Cerfs: Highlights & weitere Aktivitäten im und am Meer

Wenn du gerne aktiv werden möchtest, gibt es auf der Ile aux Cerfs zahlreiche Möglichkeiten, ob an Land oder im Wasser. Im Abenteuerpark sorgen eine Zip Line und weitere Aktivitäten für einen Adrenalinrausch. Wasserratten können dagegen einen Blick unter die Wasseroberfläche werfen und das Leben der Meeresbewohner in der türkisen Lagune entdecken. Einfach die Taucherbrille und einen Schnorchel anziehen und Korallen, Fische und Co. „Guten Tag“ sagen. Auch Tauchen ist um die Ile aux Cerfs beliebt, ebenso wie ein Ausflug ins fischreiche Korallenriff mit einem Glasbodenboot.

Wenn es etwas mehr Action sein darf, probier doch mal Wasserski aus. Falls es anfangs nicht ganz so mit dem Stehen klappt, lass dich nicht entmutigen. Ein bisschen Übung, den richtigen Schwerpunkt zu finden, muss sein. Wenn es dann aber klappt, dich das Boots über die Wasseroberfläche zieht und der Wind dir ins Gesicht weht, strömen nichts als Glücksgefühle durch deinen Körper. Wahlweise wird auch Wakeboarding angeboten oder du mietest dir ein Segelboot, Surfboard oder Kajak, um die Insel vom Wasser aus zu erkunden.

Wenn du keine Höhenangst und Lust auf einen Perspektivwechsel hast, dann wartet beim Parasailing ein Abenteuer mit Aussicht. Ich habe es das letzte Mal im Oman gemacht und es ist wirklich ein unvergessliches Gefühl, die Umgebung aus der Vogelperspektive zu erleben. Vor allem, wenn unter dir die größte Lagune von Mauritius vorbeizieht. Cool ist auch, dass du diese Erlebnis mit einem Lieblingsmenschen teilen kannst, denn es werden immer zwei Personen an einem Schirm in die Luft gezogen.

Ile aux Cerfs schnorcheln

Ile aux Cerfs: Restaurants für kulinarische Genüsse

Auf der Ile aux Cerfs hast du die Wahl zwischen fünf Restaurants. Drei davon befinden sich unmittelbar am Strand, am nördlichen Teil der Insel. Im La Chaumière Masala sind die Tische in kleinen Hütten auf Stelzen untergebracht und bieten daher ein hohes Maß an Privatsphäre. Indische, mauritische und asiatische Gerichte findest du hier auf dem Menü. Das Restaurant ist derzeit jedoch geschlossen (Stand April 2022). Mit den Füßen im Sand genießt du im Sands Grill frische Fischspezialitäten und Meeresfrüchte oder typisch mauritische Gerichte, mit Blick auf die türkise Lagune. Die Sands Bar ist auf Cocktails spezialisiert. Rum und lokale Früchte spielen die Hauptrolle. Dazu gibt’s eine große Anzahl verschiedener Pizzen.

Weiter südlich im Golf Club bietet das Langer’s Bar & Grill feine mauritische und internationale Spezialitäten mit Blick auf den Golfplatz. Ich habe hier den besten weißen Thunfisch der ganzen Reise gegessen. Unbedingt probieren! Im Südosten kannst du dich wahlweise im Flibuste auf einem bequemen Sonnenbett niederlassen und einen feinen Lunch aus frischen Meeresfrüchten genießen.

Ile aux Cerfs Mauritius Golfclub Essen

Außergewöhnliche Übernachtung in der Bubble Lodge

Wie bereits erwähnt, gibt es auf der Insel keine Hotels, was definitiv zur Idylle dieses Ortes beiträgt. Eine Möglichkeit, dort auch die Nächte zu verbringen, gibt es aber dennoch. Und zwar in einer exklusiven, umweltfreundlichen Bubble Lodge, inmitten von unberührter Natur. Aufgrund ihres Design fügen sich die Bubble Lodges perfekt in die Umgebung ein, ohne Flora und Fauna zu zerstören. Sie benötigen nur sehr wenig Material für ihren Bau, das sogar komplett recycelbar ist. Ihr Energieverbrauch ist zudem sehr niedrig.

Auch wenn die Bubble Lodge an Glamping erinnert, so genießt du hier tatsächlich den Luxus eines Hotelzimmers und mehr. Die Bubble ist überraschend geräumig, klimatisiert und du bekommst sogar deinen eigenen Butler, der (fast) jede Wünsche erfüllt. Dank der warmen Außendusche kannst du hier mitten in der tropischen Natur das Salzwasser von der Haut waschen und danach den Geräuschen der Umgebung lauschen. Da die Bubbles ein gutes Stück voneinander entfernt sind, fühlst du dich hier wirklich komplett abgeschieden vom Rest der Welt. Zwei Lodges sind am exklusiven Filibusters Strand gelegen, eine unter einem alten Banyan Baum. Zusammen mit den Gästen der anderen Bubble Lodges hast du die Insel ab abends also für dich. Hört sich das nicht wunderbar an? Aber keine Angst, es gibt natürlich Sicherheitspersonal auf der Insel.

Bei einer Übernachtung in der Bubble Lodge profitierst du von zahlreichen Vorteilen. Du darfst den privaten Strand sowie kostenlos den Golfplatz nutzen. Frühstück und Abendessen sind im Preis inbegriffen und werden normalerweise im Clubhaus des Golfplatzes angeboten. Bei besonderen Anlässen kann zum Beispiel ein Abendessen am Strand arrangiert werden. Eine Nacht in der Bubble Lodge kostet zwischen 400 und gut 500 Euro.

Hast du schon einmal von der Ile aux Cerfs gehört oder warst vielleicht schon einmal selbst dort? Dann freuen wir uns über deine Erfahrungen in den Kommentaren hier auf unserem Reiseblog.


Noch mehr Inspiration & Reisetipps für Mauritius:

  • In der Gegend rund um Chamarel Mauritius locken viele außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten.
  • Melanie verrät dir hier ihre Tipps für die schönsten Mauritius Sehenswürdigkeiten.
  • In diesem Artikel liest du, warum Regen auf Mauritius dir nicht den Urlaub verderben muss.
  • Von Mauritius ist es nicht weit nach Südafrika. In diesem Artikel findest du Melanies Tipps für deinen Kapstadt Urlaub.

Ile aux Cerfs

*Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Mauritius Tourism. Bei der Umsetzung des journalistischen Inhalts war ich jedoch vollkommen frei und meine Meinung ist wie immer meine eigene. Im Beitrag gibt es Werbelinks. Buchst oder kaufst du etwas über diese, bekommen wir eine anteilige Provision. Der Gesamtbetrag ändert sich dadurch für dich nicht. Danke dir!

About Author

Hi, ich bin Nina. Reisen bedeutet für mich Freiheit, Glücksgefühle und unvergessliche Momente. Besonders ins Schwärmen gebracht und fasziniert haben mich bisher Island, Neuseeland, Südafrika und Bali.

No Comments

    Leave a Reply

    Made with by Melanie