Europa, Griechenland

10 ultimative Geheimtipps für Santorini – Teil 1

21. Oktober 2014
Santorini tipps

 

Liebst Du auch das Reisen abseits der ausgetretenen Touristenpfade? Ja? Dann ist dieser Post hier genau richtig für Dich! Als ich vor kurzem zwei Wochen auf Santorini verbringen durfte, hab ich mich gefragt, was wohl die Einheimischen an ihrer Insel am meisten schätzen und einem Neuling wie mir wohl empfehlen würden. Daraufhin habe ich mir kurzerhand 10 Fragen überlegt und diese einer waschechten Griechin gestellt. Mary ist 27 Jahre alt und wohnt schon ihr Leben lang in dem kleinen, bildschönen Dorf Imerovigli, unweit der Inselhauptstadt Firá und arbeitet als Rezeptionistin in der Pension „Villa Ilias“ in Firostefani.

 

Santorini tipps

 

Herausgekommen bei meiner Fragestunde ist geballtes Insiderwissen, viele nützliche Tipps und ganz viel Schwärmerei:

1. Was liebst du an Santorini am meisten?

Santorini ist einfach magisch! Unsere Insel hat eine dramatische Schönheit, die genau das Gegenteil zu den üppigen und grünen Inseln im Rest von Griechenland darstellt. Ich liebe einfach alles an ihr! Von den weiß getünchten Häusern, den gemütlichen Spazierwegen am Kraterrand, den vielen Kirchen mit den blaugestrichenen Kuppeln bis zur natürlichen Freundlichkeit der Bewohner. Sogar Menschen von außerhalb, die hier auf Santorini nur arbeiten sind immer außerordentlich freundlich.

Santorini ist übrigens der einzige aktive Vulkan auf der Welt, der direkt bevölkert ist. Für mich ist es einfach ein Traum, jeden Morgen beim Aufwachen diese wunderschöne Aussicht auf die Caldera und die tiefblaue Ägäis genießen zu dürfen. Du kannst den Vulkan übrigens im Rahmen einer Tagestour besuchen und in den heißen Quellen dort baden.

 

Santorini tipps

 

2. Hast du einen absoluten Lieblingsplatz auf Santorini?

Ja klar! Mein absoluter Lieblingsplatz ist Faros in der Nähe von Akrotiri. Der weiße Leuchtturm ganz am äußersten Ende der Insel lädt mich immer wieder zum Verweilen ein. Einige wenige kommen am Abend hierher um den berühmten Sonnenuntergang zu sehen. Meiner Meinung nach kann man ihn hier auch am schönsten beobachten. Hier sind lange nicht so viele Menschen wie beispielsweise in Oia und gerade das ist das Gute daran. Du kannst einfach das Rauschen des Meeres, die tolle Aussicht und die Stille genießen. Wenn die Sonne dann langsam tiefer steht, taucht sie die gesamte Landschaft in wunderschöne und sanfte Farben. Diese ganz besondere, ja auch romantische Stimmung berührt mich bei jedem Besuch hier aufs Neue.

 

Santorini tipps

 

Ebenfalls eine sehr schöne, urige Stimmung verströmt der alte Hafen von Ammoudi in Oia. Am besten gehst Du zu Fuß runter. Später kannst Du dann eventuell einen Esel für den Aufstieg zur Hilfe nehmen. Unten am Hafen lädt Dich das glasklare Wasser zum Schwimmen ein. In den vielen Tavernen rundum wird überall der fangfrische Fisch vor den Augen der Gäste gegrillt und es duftet wirklich sehr lecker. Der kleine alte Hafen ist einfach ein Platz, der zum Verweilen und Entspannen einlädt.

 

Santorini tipps

 

3. Was sind deine Tipps für Jemanden, der zum ersten mal nach Santorini kommt?

Der Vulkan. Er ist der Grund, warum Santorini so berühmt ist! Du musst ihn unbedingt besuchen und eine Wanderung auf seinem Rand unternehmen. An einigen Stellen im Krater kommt sogar Schwefel aus dem Boden und in ein paar Zentimetern Tiefe ist die Erde richtig heiß! Ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Vulkan immer noch einer der aktivsten in ganz Griechenland ist. Gleich nebenan findest Du die heißen Quellen. Diese wurden vor tausenden von Jahren geschaffen. Wenn Du Lust hast, kannst Du darin auch baden. Sie haben durch ihren starken Gehalt an Schwefel und Eisen eine orangebraune Farbe. Aber Vorsicht mit heller Badebekleidung, der Schwefel färbt diese ein.

 

Santorini tipps

 

Die Hauptstadt der Insel, Firá. Viele Einheimische nennen sie auch Thera. Sie liegt pittoresk auf einer dramatischen Steilklippe in 260 Metern Höhe und bietet dadurch ein atemberaubendes Panorama auf die Caldera und den Vulkan. Das Bild der Stadt prägen die vielen weißen Häuser mit ihren sonnenverwöhnten Terassen zum Relaxen. Die schmalen Gässchen mit den vielen kleinen Shops verführen zum Bummeln und auch hier findest Du viele, hübsche Kirchen mit ihren blauen Kuppeln. In Firá gibt es einfach alles: Juweliere, Souveniergeschäfte, Busse & Taxis, Restaurants, Cafés und Bars. Wenn Du Unterhaltung und Nachtleben suchst, dann findest Du es am besten hier in Firá. Von hier aus kannst Du übrigens auch einen ganz tollen Sonnenuntergangsausflug mit einem Segelboot machen! Das lohnt sich wirklich!

 

Santorini tipps

 

Das wohl berühmteste Dörfchen der Insel, Oia. Übrigens auch genannt Panomeria. Oia liegt malerisch am Ende der Insel auf einer Felszunge, eingerahmt vom tiefen blau der Ägäis. Nicht ohne Grund haben fast alle Postkarten der Insel diesen Ort als Motiv. Wenn Du die Möglichkeit hast in Oia zu übernachten, dann gibt es hier die ganz besonderen „Cave homes“. Das sind Wohnungen, die wie eine Höhle direkt in den Fels gehauen sind. Und natürlich hast Du so auch die Möglichkeit, den weltberühmten und legendären Sonnenuntergang von Santorini zu sehen. Denn genau hier, vom äußersten Ende der Insel kannst Du ihn perfekt beobachten. Leider musst Du ihn Dir hier aber mit hunderten anderen Leuten teilen.

 

Santorini tipps

 

Die schwarzen Strände. Auf der südöstlichen Seite von Santorini findest Du wunderbare, schwarze Sand- und Kiesstrände. Perfekt für alle Wasserratten und Sonnenanbeter. Ich persönlich finde die Strände von Perivolos und Kamari am schönsten. An beiden findest Du Liegen und es gibt eine gute Auswahl an Restaurants und Cafés für den kleinen oder großen Hunger oder Durst zwischendurch. Perivolos hat glasklares, azurblaues Wasser und eine sehr ruhige Athmosphäre. Direkt hinter dem Strand gibt es viele Tavernen, die fangfrischen Fisch und lokale Spezialitäten anbieten.

In Kamari hingegen findest Du eine entspannte, kleine Strandpromenade mit schönen Einkaufsmöglichkeiten. Wenn Du ein Freund von Wassersport jeglicher Art bist, dann ist Kamari die bessere Wahl für Dich! Hier kannst Du Jetski, Bananenboot oder Wasserski fahren und es gibt auch viele Hotels, Pubs und Restaurants in nächster Nähe zum Strand.

 

Santorini tipps

 

Der rote Strand. Die Aussicht vom Felsen direkt über dem Strand ist wirklich beeindruckend. Überall siehst Du rote Felsen und roten Sand. Hier kannst Du sehr schöne Fotos machen, nimm Dir ruhig kurz Zeit. Nur an einem Ende des Strandes gibt es ein paar Liegen mit Sonnenschirmen. Also stell Dich am besten darauf ein, dass Du mit Deinem eigenen Handtuch direkt im Sand liegen wirst. Auch nicht die schlechteste Variante, oder? Bring auf jeden Fall auch Deine Schnorchelausrüstung mit. Bei den Felsen in der Bucht tummeln sich Unmengen kleiner, bunter Fische.

 

Santorini tipps

 

Während der Hauptsaison ist dieses kleine Schmuckstück aber leider sehr schnell überfüllt. Deswegen versuche am besten früh morgens oder am späten Nachmittag hierher zu kommen. Direkt von dort aus hast Du auch alle 30 Minuten die Möglichkeit mit einem Boot zum benachbarten „weißen Strand“ zu fahren.

 

So, das war Teil 1 meiner Serie “Santorini like a local”! Ich hoffe, es waren viele gute Tipps für Dich dabei und Du freust Dich schon auf den zweiten Teil. Falls Du selbst gute Tipps für diese Insel hast, freue ich mich über einen Kommentar von Dir!

Hier findest Du übrigens noch Teil 2 und hier den letzten Teil zu meinen Santorini Tipps! Viel Spaß beim Lesen und Entdecken… Happy Flashpacking!

 

Flashpacker Flashpacking Reiseblog



 

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply Jutta 21. Oktober 2014 at 20:02

    Das ist eine super Idee und herausgekommen sind ja auch wirklich tolle Tipps! Es ist immer gut, mal bei den “Locals” nachzuhören : )

    • Reply goodmorningworld 22. Oktober 2014 at 20:05

      Hi Jutta,
      danke, das fand ich eben auch! Mich hat es einfach echt interessiert, was mir ein Einheimischer empfehlen würde und ob das dann auch von dem Standardprogramm der großen Veranstalter abweicht! Außerdem hat es super viel Spaß gemacht mit der netten Mary ein bisschen über ihre Insel zu plaudern! Bald gibt´s noch Teil 2 & 3…
      Ganz liebe Grüße
      Melanie

  • Reply Thomas 24. Oktober 2014 at 9:48

    Hallo Melanie,
    wir waren gleichzeitig dort und war jetzt neugierig was du schreibst. Gefällt mir und kann das unterstreichen. Morgens bevor die Kreuzfahrer in die Gassen einfallen, kann man die Städtchen am Besten genießen. Ich bin noch dabei meine fast 4.000 Bilder von einer Woche auszuwählen und bearbeiten und dann werde ich auch darüber schreiben (bis jetzt habe ich nur unsere Höhlenvilla in Oia veröffentlicht) und bei dir vorbeischauen.
    Lg Thomas

    • Reply goodmorningworld 24. Oktober 2014 at 22:57

      Hi Thomas,
      das fand ich schon ein bisschen verrückt, zur gleichen Zeit und auch noch dazu im gleichen Hotel… Zufälle gibts! Aber Ihr wart ja sehr viel unterwegs! :)
      Auf jeden Fall saß ich da morgens mal am Pool und schau in Facebook und denk mir: Häh? Das ist mein Ausblick, aber ich hab das doch gar nicht gepostet! Da hab ich ganz schön dumm aus der Wäsche geschaut! :)
      Habt Ihr wohl auch einmal in Oia übernachtet? Welcher Ort hat Euch denn am besten gefallen? Ja, ich hab auch über 3.000 Fotos. Aber ich bin schon fertig mit aussortieren… :)
      Liebe Grüße
      Melanie

  • Reply Oia in Ruhe und mit Zeit entdecken - Reisen und Essen 22. Februar 2015 at 15:21

    […] Von Melanie von Goodmorningworld gibt es noch einige Geheimtipps für Santorini. […]

  • Reply Tipps für Santorini - 8 Dinge, die du auf Santorini machen musst 2. März 2015 at 18:44

    […] Deine Koffer zu packen und diese traumhafte Insel zu besuchen? Ich hätte da sogar noch ein paar Geheimtipps für Santorini für […]

  • Reply An Ostern nach ...? 6 Reiseblogger verraten ihre Tipps 25. März 2015 at 1:25

    […] ich dir jetzt hiermit Lust auf einen Besuch gemacht habe, gibt es hier auf meinem Blog noch ganz viele nützliche Informationen über Santorini abseits der Touristenpfade für […]

  • Reply Moe 15. Mai 2015 at 13:12

    Hi! Super Bericht!! Danke dir!! :) Habe vor in einem Monat eventuell runter zu fahren. Wie schaut es denn bezüglich Unterkunft aus? Gibt es dort etwas billiges, “für Studenten”? :) Pension oder Motel ähnliches. Und: Wie komme ich am besten hin? Danke im Voraus für deine Infos!!!! BEste Grüße
    und mach weiter so! :)

    • Reply goodmorningworld 15. Mai 2015 at 16:50

      Hey Moe,

      dankeschön! :) Also Du musst eigentlich fliegen… Die Aegean Airline fliegt mehrmals am Tag ziemlich günstig, leider aber mit Umsteigen! Für die Unterkunft kannst Du mal bei booking.com schauen, da gab es einige ganz günstige mit trotzdem sehr guter Lage. Zwar nicht genau am Kraterrand aber trotzdem zentral… Ich wünsche Dir auf jeden Fall ganz viel Spaß auf der Insel falls es klappen sollte! Es ist wirklich traumhaft schön dort.

      LG, Melanie

  • Reply Herbstflucht: 4 Reiseziele, um den Sommer zu verlängern 12. August 2015 at 13:41

    […] SANTORINI: Im Herbst verwandelte sich die sonst so überlaufene Urlaubsinsel Santorini in ein echtes Dorfidyll. Melanie von ‚GoodMorningWorld‘ verbrachte 2 Wochen dort und fragte sich, was wohl die Einheimischen an ihrer Insel am meisten schätzen. Sie stellte 10 Fragen, eine waschechte Griechin antwortete. Herausgekommen sind 3 Teile von Santorini like a local. […]

  • Reply BIanca 19. November 2015 at 17:34

    Hallo Melanie,
    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und bin ganz begeistert! Ich war deswegen auch mal so frei und habe deinen Blog auf meinem verlinkt. Falls dir das nicht passt, gib mir einfach Bescheid und ich nehme den Link aus dem Netz ;)
    LG
    Bianca

    • Reply Melanie 24. November 2015 at 13:40

      Liebe Blanca,

      danke für deine netten Worte! Ich freu mich mega über die Verlinkung, also kein Problem… Danke dafür! :)

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Santorini | Food Love - Mira Mirror 13. August 2016 at 9:23

    […] in Fira hatten wir Glück, dass wir noch einen Tisch bekommen haben. Den Tipp habe ich auf einem Reiseblog gelesen und auch bei Tripadvisor ist das Restaurant eine der Top Empfehlungen – […]

  • Leave a Reply