Menü
Europa / Montenegro

Die Bucht von Kotor: 11 Tipps für einen der schönsten Orte in Montenegro

Enthält Werbung*

Den umwerfendsten Blick auf die malerische Bucht von Kotor, einer dramatisch schönen Landschaft im südlichen Montenegro nahe der Adria, hast du definitiv von hoch oben. Ob du dabei den kleinen Aussichtsparkplatz an der Serpentinenstraße ins Gebirge ansteuerst, oder ob du die alte Festungsmauer des historischen, der Bucht den Namen gebenden Städtchens Kotor erklimmst, ist dabei eigentlich egal. Von beiden Orten aus werden dich das tiefblaue Wasser, die steilen und schroffen Karstberge drumherum und die winzigen Dörfchen entlang der Uferlinie in Entzücken versetzen, versprochen!

Besonders das mittelalterliche Örtchen Kotor mit seiner bemerkenswerten Altstadt und der eben schon erwähnten Verteidigungsmauer hat mich ganz besonders verzaubert. Meine Lieblingsmomente, sowie viele gute Tipps rund um die Bucht von Kotor, möchte ich jetzt mit dir teilen.

Bucht von Kotor Aussichtspunkt

Der Blick vom Aussichtspunkt an der Serpentinenstraße

Bucht von Kotor Panorama Stadtmauer

Und hier vom Verteidigungswall auf dem Berg San Giovanni

Wie ein Fjord in Norwegen: die Bucht von Kotor in Montenegro

Es ist wirklich unglaublich, welchen Zauber diese außergewöhnliche Landschaft nahe der dalmatinisch-montenegrinischen Adriaküste versprüht. Genau genommen handelt es sich bei der Bucht von Kotor nicht um eine einzige große Bucht, sondern eher um vier einzelne Becken, die durch schmale Meerengen miteinander verbunden sind. Knapp 30 Kilometer tief gräbt sich hier die Adria in zahlreichen Windungen und Kurven ins Landesinnere und formt damit die malerischen Becken von Herceg Novi, Tivat, Risan und Kotor!

Tiefblaues Wasser & steile Berghänge

Hast du schon mal einen der engen Fjorde in Norwegen gesehen? So ähnlich kannst du dir die Landschaft auch hier vorstellen: tiefblaues Wasser, eingerahmt von steil abfallenden Felshängen. Die hübschen Dörfchen, durch deren enge Gassen du im Sommer auch noch am Abend mit T-Shirt schlendern kannst, bekommst du hier als Bonus noch obendrauf. Die beiden inneren Buchten von Risan und Kotor gehören aufgrund ihrer reichen Geschichte sogar zum UNESCO Weltkulturerbe.

Wenn du dir ausreichend Zeit nehmen kannst, und die Bucht von Kotor einmal komplett mit dem Auto umrunden möchtest, dann plane dafür ruhig 3 ganze Tage ein!

Zu verlockend sind die einzelnen Örtchen rund um die Bucht, um aufgrund von zu wenig Zeit einfach an ihnen vorbeizufahren und sie links liegen zu lassen. Entdecke die alten Kopfsteinpflastergässchen, teste die Eisdielen und Restaurants und geh an den zahlreichen Badestellen auf jeden Fall auch mal zum Schwimmen. Das Wasser bietet eine herrliche Erfrischung, vor allem in den heißen Sommermonaten. Apropos Aktivitäten im Wasser, diese kann ich dir voll und ganz empfehlen:

Eine Kayaktour vermittelt dir eine ganz andere Perspektive auf die Bucht
Mit dem Stand Up Paddle Board die Bucht an der Adria erkunden

Bucht von Kotor Montenegro

Beeindruckend, wie die Berge die Bucht einrahmen

Bucht von Kotor Kloster Kirche

Lass dir Zeit beim Erkunden der bezaubernden Landschaft

Gassen in Kotor

Spaziere ausgiebig durch die hübschen Dörfchen

Bucht von Kotor Montenegro Baden

An vielen Stellen gibt es Bademöglichkeiten

Bucht von Kotor Herzeg Novi

Enge Strässchen führen einmal rund um die Bucht

Bucht von Kotor Tivat

Blick rüber nach Perast

Kotor Altstadt: die historische Festungsmauer auf dem Berg San Giovanni

Der mit Abstand schönste Ort in der gesamten Bucht von Kotor ist für mich das gleichnamige Mittelalter-Städtchen Kotor. Nicht zuletzt ist dafür die knapp 5 Kilometer lange Verteidigungsmauer verantwortlich, die den historischen Altstadtkern wie ein schützender Mantel umschließt, und sich hinter dem Ortskern bis in 260 Metern Höhe den steilen Berg San Giovanni hinaufwindet. 8 Euro Eintritt (Stand: September 2019) musst du bezahlen, um den alten Festungswall betreten zu dürfen. Dafür wirst du oben dann mit einer wirklich unbezahlbaren Aussicht belohnt.

Wieviele Stufen es genau sind, die in Kotor so steil zur trutzigen Burgruine hinaufführen, habe ich leider nicht gezählt. Was sicher ist: besonders im Sommer ist der Spaziergang eine schweißtreibende Angelegenheit!

Lass dir Zeit und genieße die unterschiedlichen Perspektiven

Möchtest du den Aufstieg langsam angehen, die Aussichten von den verschiedenen Terrassen ausgiebig genießen und auch mal für einen Fotostopp etwas länger Zeit haben, dann rate ich dir, etwa 3 bis 4 Stunden einzuplanen. Oben angekommen kannst du hinter der Burgruine auch noch einen kleinen Rundweg zur kleinen Kapelle Sveti Juraj, sowie zu einem winzigen Restaurant entlangspazieren, in dem du deine Akkus mit einem eiskalten Bier und traditionell hergestelltem Käse wieder aufladen kannst.

Ich konnte mich an dem Blick über die tiefblaue Bucht, eingerahmt von den steilen Bergen, gar nicht richtig sattsehen. Je höher du kommst, desto atemberaubender wird der Blick. Aber auch das kleine Kirchlein Gospa od Zdravlja, etwa auf halber Höhe des Weges, sieht vor diesem Panorama echt wunderschön aus!

Mein Tipp: Denke auf jeden Fall an genügend Wasser zum Trinken (zur Not kannst du aber auch bei den Jungs eine kleine Dose Soda kaufen, die mit ihren Kühlboxen immer mal wieder entlang des Weges auf Durstige warten) und ganz wichtig, an ausreichend Sonnenschutz. Ab etwa 10 Uhr liegt der komplette Hang in der prallen Sonne. Auch ein Hut ist deswegen eine sehr gute Idee.

Bucht von Kotor Festungswall

Bis ganz nach oben zur trutzigen Burgruine

Bucht von Kotor alte Festungsmauer

260 Meter hoch musst du steigen

Bucht von Kotor Altstadt Ausblick

Um diesen Ausblick genießen zu können

Bucht von Kotor Aussicht

Am liebsten wäre ich ganz dort oben geblieben

Festungsmauer Kotor

Jeder neue Winkel eröffnet wieder andere Ausblicke

Festungsmauer Montenegro

Ein beliebter Platz, um die Aussicht zu genießen

Kirche Stadtmauer Kotor

Der malerische Kirchturm der Gospa od Zdravlja Kapelle

Kotor Stadtmauer

Falls du die Stufen zählst, verrate mir bitte wieviele es sind

Bucht von Kotor Gospa od Zdravlja Kirche

So ein wunderschönes Panorama

Bucht von Kotor: majestätische Kirchen, Uhrtürme und süße Katzen

Was mir als absolute Katzenliebhaberin bei meinem Spaziergang durch die Kopfsteinpflastergässchen der Altstadt von Kotor ganz besonders auffällt, sind die vielen Samtpfoten, die hier durch die autofreien Straßen tigern. Ob sie alle in bestimmte Familien gehören oder ob es sich um kleine Streuner handelt, weiß ich nicht. Kümmern tun sich aber alle Einwohner rührend um die Tiere. Überall stehen mit frischem Wasser gefüllte Becher und Schälchen voller Futter. In der Altstadt von Kotor gibt es sogar einen kleinen Katzenpark und ein Katzenmuseum. Cool, oder?

Sehr sehenswert ist vor allem auch die Sankt-Tryphon-Kathedrale (Sveti Trifun) mit ihrer majestätischen Eingangsfassade. Sie ist nicht nur eines der bedeutendsten Bauwerke der Bucht von Kotor, sondern auch die größte noch erhaltene romanische Kirche der gesamten östlichen Adriaküste. Wirf unbedingt auch einen Blick ins Innere des Gotteshauses, denn dort findest du nicht nur die Reliquien des Heiligen Tryphon, des Schutzpatrons der Stadt, sondern auch eine sehr bedeutende Kunstsammlung.

Die Sankt-Tryphon-Kathedrale gilt auch heute noch als schönste Kirche von Kotor!

Die Church of St. Nicholas & der Renaissance Uhrturm

Auf dem Hauptplatz von Kotor kannst du außerdem den auffälligen, dreistöckigen Uhrturm aus der Renaissance-Zeit um 1600 bewundern. Den interessanterweise auch als Waffenplatz bezeichneten Hauptplatz findest du gleich hinter dem Haupteingangstor der Stadtmauer. Im Jahr 1979 erschütterte ein schweres Erdbeben die Grundmauern der Stadt, viele der historischen Gebäude wurden dabei zerstört oder zumindest beschädigt. Siehst du genau hin, dann kannst du erkennen, dass auch der Uhrturm nicht mehr ganz gerade steht.

Ich persönlich fand ja die orthodoxe Church of St. Nicholas am schönsten. Ihr Inneres ist nicht zu protzig, aber trotzdem in reichlich Gold gehalten. Während deines Besuches wachen die riesigen Heiligenbilder von beiden Seiten der Kirchwände über jeden deiner Schritte. Bist du eigentlich jemand, der gerne ganz viele Infos zum Gesehenen bekommt? Dann ist eventuell ein geführter Stadtrundgang eine gute Idee für dich. Es gibt zum Beispiel eine Free Walking Tour in größerer Gruppe, dafür aber umsonst, oder auch diesen Spaziergang mit vielen Informationen in einer kleinen Gruppe in der Altstadt.

Bucht von Kotor Sveti Trifun

Die Sankt-Tryphon-Kathedrale gilt als schönste Kirche von Kotor

Altstadtgassen

Schlendere durch die Gassen der Altstadt

Katze Adria

In Kotor leben ganz viele Katzen

Katze Montenegro

Es gibt sogar einen Katzenpark und ein Katzenmuseum

Kotor Altstadt Uhrturm Renaissance

Seit dem letzten Erdbeben steht der Uhrturm schief

Kotor Altstadtgassen

Hier gehts hoch zur Festungsmauer

Kotor Altstadt Saint Nicholas Church

Die Church of St. Nicholas von innen

Saint Nicholas Church Heiligenbilder

Überdimensionale Heiligenbilder hängen an den Wänden

Kotor Altstadt Platz

Zwischen den alten Steinhäusern kannst du echt die Zeit vergessen

Gassen Montenegro

Kotor ist wirklich ein sehr sehenswerter Ort

Lokales Kunsthandwerk & montenegrinische Delikatessen in Kotor

Die Altstadt und auch die Bucht von Kotor mag vieles sein, aber sie ist definitiv kein Ort, an den du für ein berauschendes Shoppingerlebnis kommst. Da der historische Kern nicht besonders groß ist, hält sich zwangsläufig auch die Auswahl an Läden und Märkten sehr in Grenzen. Trotzdem gibt es ein paar gute Adressen, an denen ich sowohl schöne Mitbringsel für meine Lieben zuhause, als auch ein paar leckere montenegrinische Spezialitäten und ein hübsches Andenken an diese Reise erstehen konnte.

Kotor Altstadt Panorama

Ein paar kleine Schätze verstecken sich unter den roten Dächern

Der Grüne Markt außerhalb der Stadtmauer

Befindest du dich außerhalb der Stadtmauer an der kleinen Marina und blickst in Richtung des Berges San Giovanni, dann kannst du den kleinen Grünen Markt gar nicht verfehlen. Hier verkaufen die Einwohner Kotors die für diesen Landstrich typischen Delikatessen wie zum Beispiel den lokalen geräucherten Schinken pršut, der es angeblich sogar mit dem berühmten Parma Schinken aus Italien aufnehmen kann, herzhaften Käse aus eigenem Anbau oder den traditionell im Norden Montenegros getrunkenen Pflaumenschnaps Šljivovica. Entweder für dich, oder auch für die Familie zuhause: ein perfektes Souvenir von der Bucht von Kotor!

Hafenpromenade Kotor

Rechts die Marina, links der Grüne Markt

Kotor Altstadt Gruener Markt

Hier kannst du authentische „Souvenirs“ kaufen

Kotor Altstadt Gruener Markt Delikatessen

Die Einwohner verkaufen hier die lokalen Delikatessen

Der kleine Markt in der Ruine & orientalische Lampen

Auch im Inneren der Altstadtmauer lockt ein kleiner Markt in einem sehr stilvoll verfallenen Hinterhof. Der Putz und die Farbe bröckeln von den Wänden, wo einst Fenster gegen Wind und Regen schützten sind nun nur noch leere Öffnungen im Stein zurückgeblieben, wilde Pflanzen wachsen aus den zerstörten Mauern. Ein bisschen erinnert mich die Atmosphäre hier an die Ruinenbars in Budapest, eine meiner absoluten Lieblingsstädte in Europa. Zahlreiche kleine Stände und Buden mit dem typischen Mix aus billigen Souvenirs und schönem lokalen Kunsthandwerk findest du hier, wobei aber eher das Flair der Location als die Waren überzeugend sind.

Mein Tipp: Ein super schöner Laden ist Efesya Souvenirs Kotor. Falls du immer schon so eine tolle orientalische Lampe aus buntem Glas für dein Zuhause haben wolltest, oder dir die kunterbunte Keramik der Balkanländer gute Laune beschert, dann wirst du genau hier auf jeden Fall fündig.

Kotor Altstadt Kunsthandwerk Markt

Eine Atmosphäre wie in einer Ruinenbar in Budapest

Markt Kotor

Eine außergewöhnliche Kulisse für einen Markt

Orientalische Lampen

Sind diese Lampen nicht absolut toll?

Bucht von Kotor: lecker essen in der Altstadt von Kotor

Ein hübsches und sehr empfehlenswertes Restaurant mitten in den lebendigen Altstadtgässchen von Kotor ist das Bokun. Mit etwas Glück ergatterst du einen der begehrten Tische im Freien und kannst beim Schlemmen das bunte Gewusel um dich herum beobachten. Sehr empfehlen kann ich dir den gefüllten Tintenfisch mit sündig leckerer Knoblauchbutter auf cremigem Parmesan-Risotto. So lecker!

Fällt dein Montenegro Urlaub in den Sommer, dann überkommt bestimmt auch dich während der heißen Nachmittage regelmäßig die Lust auf ein erfrischendes Eis, oder nicht?

Einer der schönsten Plätze zum Flanieren und Sitzen in der Altstadt von Kotor befindet sich direkt vor dem früher einmal sehr prunkvoll gewesenen Stadtpalast Palata Pima. Bewundere ausgiebig die architektonischen Besonderheiten der historischen Gebäude und genieße ein leckeres Eis am Stiel gegenüber der (ebenfalls sehr empfehlenswerten) Bäckerei.

Mein Tipp: Die Altstadt von Kotor kannst du auch während eines kulinarischen Spaziergangs über das lokale Essen kennenlernen. Auch Weinliebhaber kommen dabei auf ihre Kosten! Ich finde Food-Touren ja immer sehr empfehlenswert, vielleicht ist das ja auch etwas für dich?

Privater Spaziergang mit Wein und Speisenverkostung

Meeresfruechte mit Reis

Der gefüllte Tintenfisch schmeckt echt lecker

Kotor Altstadt Restaurant

Schlemmen mitten in den engen Altstadtgassen

Eis Sommer Adria

Ein erfrischendes Eis genießen vor dem Palata Pima

Bucht von Kotor Palata Pima

Einst war der Stadtpalast Palata Pima richtig prunkvoll

Perast: schön schlafen & wohlfühlen in der Bucht von Kotor

Wir haben einen Roadtrip in Montenegro gemacht, deswegen fiel unsere Wahl dieses Mal auf einen Campingplatz und nicht auf ein Hotel. Beim nächsten Mal würde ich aber definitiv das absolut schöne Monte Bay Retreat in Perast buchen. Der Blick vom kleinen Infinitypool über die Dächer des Städtchens und über die Bucht von Kotor muss wirklich traumhaft sein!

Perast ist, gleich nach Kotor, der zweithübscheste Ort. Nimm dir auch hier mindestens einen halben Tag Zeit um entlang des Ufers zu flanieren, Eis zu essen und am Abend eines der leckeren traditionellen Gerichte in einem der zahlreichen Restaurants zu genießen. Parken ist übrigens ein echt großes Problem in Perast. Ab dem frühen Nachmittag hast du so gut wie keine Chance mehr auf einen vernünftigen Parkplatz. Wohnst du aber zum Beispiel im Monte Bay, dann hast du dieses Problem schon mal nicht.

Die beiden kleinen Inseln St. Georg (Sveti Đorđe) und St. Marien auf dem Felsen (Gospa od Škrpjela) liegen malerisch vor der Uferpromenade von Perast im Wasser. Während die eine ein bekannter Wallfahrtsort ist, findest du auf der anderen den Friedhof von Perast. Ein tolles Fotomotiv sind sie definitiv beide!

Bucht von Kotor Perast Altstadt

Perast mit der kleinen Insel Sveti Đorđe im Vordergrund

Bucht von Kotor Perast Ufer

Entlang der Uferpromenade lässt es sich wunderbar schlendern

Kotor Altstadt historische Haeuser

Auch in Perast findest du die traditionellen Steinhäuser

Montenegro Sehenswürdigkeiten: Skutarisee, Tara-Schlucht & Co.

Plane für deinen Urlaub in Montenegro unbedingt genügend Zeit ein, damit du auch die anderen Sehenswürdigkeiten wie die atemberaubende Tara-Schlucht, den wunderschönen Skutarisee oder auch den Durmitor Nationalpark im Norden des Landes besuchen kannst. Die Tara-Schlucht ist der längste und tiefste Canyon in Europa und, gleich nach dem Grand Canyon in Amerika und dem Colca Canyon in Peru, die dritttiefste Schlucht der Welt.

Auf ihrem Fluss, der Türkisblau leuchtenden Tara, kannst du wunderbar Wildwasser-Rafting machen!

Wirklich wunderschön und absolut sehenswert ist auch das Seerosenmeer des Skutarisees. Mietest du dir zum Beispiel in der Bucht von Kotor einen Leihwagen, kannst du dir den Skadarsee während eines zweitätigen Roadtrips in Ruhe ansehen. Schon alleine der Weg über die M2 und damit über das mächtige Gebirge sind diesen Trip wert. Du wirst über die fabelhaften Aussichten wirklich staunen. Hier findest du alle meine Tipps zum Skadarsee:

Skutarisee Montenegro: 7 Tipps für die schönsten Orte & empfehlenswerte Aktivitäten

Panorama Montenegro Kueste

Auf dem Weg zum Skutarisee über das Gebirge

Montenegro Panorama

Auch die kleine Insel Sveti Stefan passierst du auf der Strecke

Skutarisee Bootstour

Unternimm eine Bootstour auf dem Skutarisee…

Montenegro Sehenswuerdigkeiten Durmitor Nationalpark Tara Bruecke

… und staune beim Blick in die mächtige Tara-Schlucht

Montenegro Sehenswuerdigkeiten Durmitor Nationalpark

Der Durmitor Nationalpark lockt mit Wäldern, Bergen & Seen

Na, habe ich dir mit diesem Beitrag nun so richtig Lust auf Montenegro und die schöne Bucht von Kotor gemacht? Hast du noch offene Fragen für deine Reiseplanung oder warst du sogar schon mal hier und hast noch mehr Tipps? Lass gerne einen Kommentar hier auf meinem Reiseblog da, ich freue mich sehr darüber!


Weitere Reisetipps & Inspiration für das schöne Europa


Montenegro Sehenswuerdigkeiten Durmitor Nationalpark Tara Schlucht


*Unser kompletter Roadtrip nach Montenegro wurde von mir aus eigener Tasche bezahlt. Meine Meinung ist wie immer meine eigene und wurde in keinster Weise beeinflusst. Im Artikel gibt es Werbelinks. Buchst oder kaufst du etwas über diese, bekomme ich eine Provision. Der Endbetrag bleibt für dich aber gleich. Danke für deine Unterstützung!

Melanie About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

No Comments

    Leave a Reply

    Made with by Melanie