Menü
Bücherliebe

Fantasy Romane: 12 Bücher, die deinem Alltag eine schöne Prise Magie schenken

Reiseblog Staedtetrips Fernreisen

Damit dir die magischen Buchwelten auch in 2023 nicht ausgehen, und dein Alltag immer mit einer kleinen Prise Magie gewürzt bleibt, habe ich hier nun eine neue Liste toller Fantasy Romane für dich zusammengestellt. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

Daughter of the Moon Goddess von Sue Lynn Tan

Der Fantasy Roman Daughter of the Moon Goddess erzählt eine zauberschöne Geschichte, inspiriert von magischen Sagen und Mythen aus dem alten China. Genau genommen ist es die Legende der chinesischen Mondgöttin Chang’e, die der Erzählung rund um das junge Mädchen Xingyin Leben einhaucht. Denn keine geringere als die Mondgöttin Chang’e selbst ist Xingyins geliebte Mutter, die aufgrund eines Vorfalls in der Vergangenheit vom Himmlischen Kaiser zum ewigen Exil auf dem Mond verbannt wurde.

There are many legends about my mother. Some say she betrayed her husband, a great mortal warrior, stealing his Elixir of Immortality to become a goddess!

Auf dem Mond leben Mutter und Tochter zusammen, beide unsterblich, doch keiner darf von der Existenz ihrer Tochter Xingyin erfahren, allen voran nicht der Himmlische Kaiser. Als Xingyin beginnt erwachsen zu werden, beginnt auch die Magie in ihrem Körper immer mehr zu erwachen, zu flackern, und verrät sie damit an den Kaiser. Ihr bleibt keine andere Wahl, als Hals über Kopf zu flüchten – ohne ihre Mutter, ganz alleine. Bald findet Xingyin sich im Himmlischen Königreich wieder, einem Ort voller Magie, fantastischen Geschöpfen und großen Geheimnissen.


Nach einiger Zeit gelingt es Xingyin tatsächlich, sich eine Art neues Leben im Himmlischen Reich aufzubauen. Sie lernt andere Wesen und Menschen kennen, findet Freunde. Doch ausgerechnet der Sohn des Kaisers zieht sie wie magisch an, eine sehr gefährliche Verbindung. Bei ihm lernt sie, ihre Magie zu kontrollieren, richtig einzusetzen und zu stärken, sowie die Kunst des Bogenschießens. Sogar der Eintritt in die Armee des Kaisers wird ihr ermöglicht.

Doch all die schönen Momente des Lebens, die Xingyin im Himmlischen Kaiserreich zusammen mit ihren neuen Freunden nun erleben darf – Sie werden nahezu immer überschattet von dem Wissen, dass sie ihre Mutter damals einfach so auf dem Mond zurückgelassen hat. Ein gefährlicher Plan nimmt in ihrem Kopf Gestalt an. Ein Plan, den rücksichtslosen Kaiser herauszufordern und ihre Mutter aus der Verbannung zu befreien. Unglücklicherweise bedeutet dieses Vorhaben auch zu riskieren, alles zu verlieren, was ihr mittlerweile lieb und teuer ist. Denn nicht nur sie selbst droht das gesamte Königreich ins Chaos zu stürzen, auch eine unbekannte dunkle Magie ist plötzlich erwacht!

Im Moment gibt es die beiden Fantasy Romane leider nur in englischer Sprache!

Only a Monster von Vanessa Len

Only a Monster … Can kill a Hero. Eine Geschichte über Monster und Helden, wie es schon so viele gibt, wirst du denken. Aber diese hier ist ein bisschen anders, denn die sechzehn Jahre alte Joan, die unheimlich sympathische Hauptprotagonistin, die auch du ganz bestimmt lieben wirst, ist in diesem Fantasy Roman das Monster – was der Erzählung eine ganz neue, sehr besondere Atmosphäre verleiht. Aber fangen wir von vorne an: Vor Joan liegt ein angenehmer Sommer zusammen mit ihrer Familie in London. Sie hat dort einen Job ergattert, den sie sehr mag und sogar ihr gut aussehender Kollege Nick möchte mit ihr ausgehen. Alles scheint perfekt – bis zu dem Zwischenfall, der Joans Leben ein für alle mal komplett auf den Kopf stellt.

Was Joan 16 Jahre lang nicht gewusst hat: Sie ist ein Monster, genau wie ihre komplette Familie. Kein Monster mit Klauen und schauerlichem Aussehen, nein. Eine moralisch sehr dunkle Gabe macht sie zu Monstern, denn sie alle können den Menschen alleine durch eine einzige Berührung wertvolle Lebenszeit stehlen und diese dann dazu benutzen, durch die Zeit zu reisen. Und als ob die Erkenntnis, zu so etwas Schrecklichem fähig zu sein, nicht schon genug Chaos in Joans Kopf anrichten würde, stellt sich fast zeitgleich heraus, dass Nick nicht nur ein süßer Arbeitskollege ist, sondern ein legendärer Monsterjäger.

When Joan was six, she decided she was going to be Superman when she grew up!

Während sich beim Lesen die Grenzen zwischen Helden und Monstern, und wer hier eigentlich der Gute und wer der Böse ist, ganz wunderbar vermischen, taucht noch eine dritte Hauptfigur in der Geschichte auf. Nämlich der charismatische Aaron, der Sohn einer verfeindeten Monsterfamilie. Trotz der Fehde zwischen ihren Ahnen hilft Aaron Joan – Nicht nur bei den haarsträubenden Zusammenstößen mit Nick, sondern auch damit, mit ihrem neuen Leben als „Monster“ einigermaßen gut zurechtzukommen. Die große Frage, mit dem dich dieses Buch atemlos zurücklässt: Wer definiert eigentlich Monster und Helden, sowie all die Grauzonen, die zwischen diesen beiden Extremen liegen?

  • Band 1: Only a Monster / Hodder & Stoughton / 349 Seiten
  • Band 2: Never a Hero / Hodder & Stoughton / 416 Seiten / noch nicht erschienen

Gallant – Im Garten der Schatten von V. E. Schwab

Wenn auch du schon länger regelmäßig in magischen Buchwelten ein- und ausgehst, dann ist dir die Autorin Victoria Schwab ganz bestimmt ein Begriff, oder? Das unsichtbare Leben der Addie LaRue, ihr letztes Buch, mochte ich sehr gerne. Hast du es schon gelesen? Gallant – Im Garten der Schatten ist ihr neuester Fantasy Roman, den ich dir jetzt vorstellen möchte. Er erzählt die Geschichte der sechzehn Jahre alten Olivia Prior, die ohne Eltern in einem Waisenhaus aufgewachsen ist. Drei Dinge vermisst Olivia in ihrem Leben sehr: einen Vater, eine Mutter und eine Stimme. Denn Olivia ist von Geburt an stumm.

Die einzige Verbindung zu ihrer toten Mutter ist deren altes Tagebuch, das aber anstatt normaler Einträge einen beängstigenden Mix aus geheimnisvollen Skizzen und Zeichnungen, sowie verwirrende Gedanken enthält. Olivia findet im Heim keine Freunde, nicht nur wegen ihrer Stummheit, sondern auch wegen der Tatsache, dass sie Ghoule sehen kann, die zurückgebliebenen Schatten verstorbener Seelen, die die Lebenden unablässig zu beobachten scheinen. Ein Ausweg aus diesem tristen Leben scheint der Brief ihres Onkels zu sein, der eines Tages im Heim eintrifft – Eine Einladung auf sein ehrwürdiges altes Anwesen namens Gallant. Doch als Olivia dort eintrifft, ist ihr Onkel bereits mehrere Jahre verstorben.

Wer Gallant noch bewohnt, ist Olivias Cousin Matthew und seine Diener. Olivia darf bleiben, doch sie muss sich an zwei mysteriöse Regeln halten. Eine davon ist, nie nach Einbruch der Dämmerung nach draußen zu gehen. Die andere: Bleib immer auf der rechten Seite der verfallenen Mauer.

The world you saw beyond the wall is a shadow of this one. But unlike most shadows, it isn’t empty!

Viel zu schnell muss Olivia am eigenen Leib erfahren, dass auf Gallant düstere und sehr gefährliche Geheimnisse in den Schatten lauern. Und auch hier verfolgen Olivia die Ghouls, zusammen mit Geistern und noch vielen anderen unheimlichen Kreaturen. Doch das stumme Mädchen möchte nur eins: mit Hilfe des Tagebuches ihrer Mutter endlich das dunkle Rätsel um ihre Familie lösen.

Fantasy Romane: A River Enchanted von Rebecca Ross

Cadence ist eine Insel voller Magie, gewebt in geheimnisvolle Zauber und beherrscht von den launischen Geistern, die großen Spaß daran haben, sich in die Leben der Menschen auf Cadence einzumischen. So trägt plötzlich der Wind den im Vertrauen leise geflüsterten neuesten Tratsch in die Öffentlichkeit oder ein kleiner Schnitt ruft unerklärliche Ängste bei der verletzten Person hervor. Mit den Launen der Geister zu leben, das haben die Menschen hier von klein auf gelernt. Doch plötzlich sind es nicht mehr nur kleine Sonderbarkeiten, die das Leben der Einwohner auf Cadence schwer machen – Auf einmal beginnt ein Mädchen nach dem anderen spurlos von der Insel zu verschwinden, ohne jede Erklärung oder Hinweis!

Adaira lebt schon ihr ganzes Leben auf Cadence und weiß, nur die Lieder eines echten Barden könnten die Geister dahingehend beschwören, die vermissten Mädchen vielleicht wieder zurückzubringen. Doch kein Barde lebt mehr auf der Insel. Denn Jack Tamerlaine, der einzige, der für diese Aufgabe in Frage käme, hat Cadence vor 10 Jahren verlassen. Um auf dem Festland an der Uni Musik zu studieren. Zudem waren die Beiden als Kinder das glatte Gegenteil von Freunden, und um keinen Preis der Welt möchte Adaira Jack bitten, auf die Insel zurückzukehren.

Your presence is required at once for urgent business. Please return to Cadence with your harp upon receipt!

Dass Adaira und Jack bei diesem riskanten Vorhaben eng zusammenarbeiten müssen, ist klar. So eng, dass sich aus ihrem erst etwas angespannten Verhältnis zueinander schließlich eine zarte Liebe entwickelt. Doch der Ärger mit den Geistern, die durch die Elemente Wind, Wasser, Feuer und Erde Angst und Schrecken verbreiten, ist noch viel größer und düsterer als gedacht. Bei jedem neuen Versuch, die Geister mit den alten Bardenliedern zu besänftigen, werden Adaira und Jack unwiederbringlich tiefer in die uralten und sehr gefährlichen Geheimnisse der Insel Cadence hineingezogen. Eine wunderschöne Geschichte, inspiriert von alten Legenden und Mythen aus Schottland!

Ich liebe meine Book-Lover Tasse von Thalia!

This woven Kingdom von Tahereh Mafi

Nachdem ich dir jetzt schon einen Fantasy Roman inspiriert von Mythen aus Schottland vorgestellt habe, einen der in London spielt und einen weiteren mit einer Legende aus China als Grundlage, machen wir nun am besten gleich mal in diese Richtung weiter, oder? In This woven Kingdom von Tahereh Mafi weben sich nämlich die vielen Mythen des sagenumwobenen Persiens kunstvoll in die Geschichte der jungen Alizeh ein. Eine orientalisch anmutende Erzählung mit einem Hauch aus 1.001 Nacht also, die hoffentlich auch dich in ihren Bann ziehen wird.

Alizeh ist eine Dschinn. Im Reich Ardunia sind Dschinns jedoch nichts wert und werden von den Menschen unterdrückt. Was dazu führt, dass Alizeh als Dienerin im prunkvollen Palast des Königs rund um die Uhr bis zum Umfallen arbeiten muss. Für alle Welt ist sie nichts weiter als eine austauschbare Reinigungshilfe. Und das ist auch gut so, denn dieses Versteckspiel dient ihrem eigenen Schutz. Alizeh hat nämlich verborgene Kräfte und ist Teil eines ganz anderen, weit größeren Schicksals. In ihrem Blut fließt das verschollene Erbe eines lange vergessenen Königreichs der Dschinn!

Kronprinz Kamran ist mit den Prophezeiungen vertraut, die den baldigen Tod des Königs, seines Großvaters, vorhersagen. Aber in wie weit kann diese einfache Dienerin etwas damit zu tun haben? Dieses Mädchen, das ihm seit der ersten Begegnung nicht mehr aus dem Kopf gehen will? Alizeh, die er im Namen seines Großvaters töten soll, weil dieser das Interesse von Kamran an ihr als Gefahr für den Frieden des Königreichs sieht? Eine zarte beginnende Liebesgeschichte ist genauso Teil des Buches wie perfekt eingearbeitete Elemente aus uns allen bekannten Märchen und schließlich auch das absolut unerwartete Ende, das dich mit offenem Mund zurücklässt.

Fantasy Romane: Shadow & Ember von Jennifer L. Armentrout

Eine wahnsinnig begnadete Autorin im Fantasy Bereich ist für mich schon seit langem Jennifer L. Armentrout. Ihre Blood & Ash – Liebe kennt keine Grenzen Reihe fand ich einfach unglaublich gut. Hast du sie schon gelesen? Shadow & Ember ist nun der fulminante Auftakt zur neuen Eine Liebe im Schatten Reihe und spielt zeitlich vor Blood & Ash, bildet also quasi die Vorgeschichte. Wir befinden uns im Königreich Lasania, wo vor der jungen Seraphena Mierel, der erstgeborenen Tochter des Königs, eine erdrückend schwere Aufgabe liegt – Auf ihren Schultern alleine lastet nämlich die riesige Verantwortung, das gesamte Reich Lasania vor dem Untergang zu retten.

Nicht aus Kämpfen besteht ihre Aufgabe als Jungfräuliche und Auserwählte, sondern aus Verführen, Lügen und Töten. Dazu wurde sie ihr ganzes Leben lang ausgebildet und vorbereitet, eigene Gefühle sind ihr strengstens verboten. Bereits vor ihrer Geburt wurde Seras Schicksal nämlich bereits in Stein gemeißelt – Sie muss diejenige sein, die den Primar des Todes Nyktos dazu bringen soll, sich in sie zu verlieben, sie zu heiraten und ihn dann kaltblütig zu ermorden. Das würde die Rettung Lasanias bedeuten, denn es wäre die Erfüllung eines uralten Paktes, den ihre Vorfahren vor langer Zeit geschlossen haben.

Doch du kannst es dir bestimmt schon denken, oder? Als Sera und der charismatische wie geheimnisvolle Ash, alias Nyktos aufeinandertreffen, gerät Seras Herz gehörig aus dem Takt und macht die Erfüllung ihrer Lebensaufgabe natürlich so gut wie unmöglich. Was wird letztlich wohl stärker sein, die gerade erwachte Liebe oder ihre heilige Pflicht als Auserwählte? Wird Seraphena es schaffen, der wahrhaftige, zu Fleisch gewordene Untergang für den Primar des Todes zu werden?

Genau wie schon die Blood & Ash Reihe ist auch Shadow & Amber gewürzt mit vielen prickelnden Szenen und einem hitzig-witzigen Schlagabtausch, der die unbezwingbare Anziehung der beiden Hauptcharaktere Sera und Ash schön herausarbeitet. Es fliegen wieder mächtig die Funken, genau so, wie man es von Jennifer L. Armentrouts Geschichten gewohnt ist!

The Atlas Six von Olivie Blake

Für eine Handvoll der begabtesten Magier der Welt steht einmal in zehn Jahren die Tür zu ungeheurem Reichtum, zu großem Ansehen, sowie zu uraltem, unheimlich wertvollem Wissen offen – in der sagenumwobenen Bibliothek von Alexandria. Entgegen allen öffentlichen Berichten, dass dieser Ort überhaupt nicht mehr existiert, tut er das sehr wohl, im völlig Verborgenen. Die tiefsten Abgründe und gefährlichsten Geheimnisse der Menschheit schlummern dort seit Tausenden von Jahren, aufgeschrieben in den unzähligen Büchern.

Um einen der begehrten Plätze in der geheimen Alexandrinischen Gesellschaft zu bekommen, die nur alle zehn Jahre fünf Bewerbern offen stehen, müssen sechs von der Gesellschaft auserwählte Magier, die begnadetsten ihrer Generation, im Rahmen des Initiationsrituals gegeneinander antreten. Auf Leben und Tod, denn einer wird den außergewöhnlichen Wettstreit nicht überleben.

Die beiden Physiomagier Libby und Nico, eine Telepathin und Meisterin des Unterbewusstseins namens Parisa, die japanische Naturmagierin Reina, ein Gott der Illusionen mit dem Namen Callum und schließlich Tristan, der Sohn eines Gangsters, der durch keine Illusion der Welt getäuscht werden kann – Diese bunt gemischte Truppe aus absolut unterschiedlichen Charakteren tritt dieses Jahr gegeneinander an.

Ein Jahr lang müssen sie im Rahmen ihrer „Ausbildung“ unter einem Dach zusammenleben und alles über die mystische Bibliothek von Alexandria lernen. Intrigen werden gegeneinander gesponnen, Allianzen gebildet und sehr viele intellektuelle Dialoge geführt. Zusammen versuchen die Sechs das Geheimnis von Alexandria zu ergründen. Dass unter dem tödlichen Druck nicht alles immer harmonisch verläuft, ist wohl klar. Jeder der Sechs hat seine ganz eigenen Stärken und Schwächen, was immer wieder zu interessanten Reibereien führt. Wer wohl am Ende auf welche Art sterben wird?

Fantasy Romane: Book of Night von Holly Black

Und hier die nächste absolut begnadete Fantasy Autorin, deren Bücher mir regelmäßig den Schlaf rauben, weil ich einfach die ganze Nacht über lesen muss: Holly Black! Sehr empfehlen kann ich dir auch ihre Elfenkrone Reihe, falls du diese noch nicht kennst. Aber nun zum neuesten Buch von Holly Black, dem Book of Night. In ihrem ersten Fantasy Roman für Erwachsene geht es sehr düster, rau und mysteriös zu. Denn in der Welt, in der die 28-jährige ehemalige Diebin Charlie Hall lebt, boomt der Handel mit Schatten, beziehungsweise die gefährliche und sehr dunkle Schattenmagie.

Das Äußere von Schatten kann zum Beispiel umgeformt und für zwielichtige Zwecke missbraucht werden. Schattenflügel ermöglichen das Fliegen durch die Luft. Es ist sogar möglich, Schatten auszusenden, um sie unliebsame und morallose “Aufträge” erledigen zu lassen. Eines der gefährlichen Dinge an der Sache: Manchmal können Schatten ein unkontrollierbares Eigenleben entwickeln und vollkommen außer Kontrolle geraten. Alterationisten, Carapacer und sogenannte Puppeteere sind Meister der Schattenmagie, sowie der Manipulation von Schatten und Menschen.

Charlie arbeitet in einer Bar und möchte am liebsten so wenig wie möglich mit dem Schattenhandel und der Unterwelt zu tun haben, weswegen sie sich mit gewöhnlichen kleinen Betrügereien und ihrem Job als Barkeeperin über Wasser hält. Sie weiß aus eigener Erfahrung, wie gefährlich es ist, den Mächtigen der Unterwelt in die Quere zu kommen. Doch als sie auf dem Heimweg nach ihrer Schicht eine grausam verstümmelte Leiche findet, gerät ihr so sorgfältig aufgebautes “normales” Leben von einem Moment auf den anderen aus den Fugen und alles droht im Chaos zu versinken. Nicht nur Mord und Tod, Betrug und dunkelste Geheimnisse beginnen Charlie zu verfolgen, auch die eigenen Schatten ihrer Vergangenheit fordern ihren Tribut.

An Holly Blacks Geschichten finde ich immer sehr faszinierend, dass die Charaktere nie einfach nur einen reinen Charakter und gute Absichten haben. Genau wie Jude in der Elfenkrone Reihe ist auch Charlie wieder ein moralisch eher grauer Charakter, was ich persönlich viel spannender finde als das recht schnell langweilig werdende und leider so oft vorherrschende Schwarz und Weiß!

Seit ich für manche Fotos Tarotkarten als Hintergrund für die Bücher benutze, erreichen mich des öfteren Mails mit der Frage, welche Sets das denn sind. Ich habe zwei verschiedene und liebe beide sehr:

→ Tarot der Mythen und Märchen

The Starseed Oracle

Die Throne of Glass Reihe von Sarah J. Maas

So, wenn wir jetzt schon bei LieblingsautorInnen sind, dann machen wir die Liste doch gleich mal noch ein bisschen vollständiger, oder? Lange Zeit habe ich gedacht, viel besser als die Das Reich der sieben Höfe Reihe und auch Crescent City kann es eigentlich fast nicht mehr werden, doch Throne of Glass hat mich dieses Jahr eines besseren belehrt. Sarah J. Maas ist wirklich eine Meisterin, was die Erschaffung epischer neuer Welten, unheimlich komplexer Handlungsstränge und absolut starker Charaktere betrifft!

Ich weiß gar nicht, ob es mir je so schwer gefallen ist, die richtigen Worte für eine Rezension zu finden. Zumal die Throne of Glass Reihe insgesamt weit über 5.500 Buchseiten stark ist, die Geschichte über die acht Bücher hinweg immer vielschichtiger wird und ich dir ja keine der unzähligen Cliffhanger vorwegnehmen möchte. Die wichtigsten Hauptfiguren zu Beginn der Erzählung sind die zum Tode verurteilte Meuchelmörderin Celaena Sardothien, der charismatische Prinz Dorian, sowie der Captain der königlichen Leibgarde Chaol, der Prinz Dorian so nahe steht wie ein Bruder.

Vom Prinzen erhält Celaena die einmalige Chance auf ihre Freiheit – Dafür muss sie als sein “Champion” in einem tödlichen Wettkampf gegen 23 kampferprobte und starke Männer antreten und diese besiegen. Doch Celaena ist noch sehr geschwächt von ihrem Exil als Sklavin in den harschen Salzminen von Endovir. Während des harten Trainings für die bevorstehenden Prüfungen beginnt Celaena, sich zu beiden Männern gleichermaßen hingezogen zu fühlen, was auch in beiden Fällen auf Gegenseitigkeit zu beruhen scheint. Doch dann braut sich ein dunkler Schatten über das Königreich von Adarlan zusammen und lässt alle aufkeimenden Gefühle erstmal in den Hintergrund treten. Denn in den unterirdischen Gemäuern des Schlosses lauert das abgrundtief Böse.

Etwas Böses wohnt in diesem Schloss, so böse, dass selbst die Sterne zittern, erklärte Prinz Dorian. Du musst es aufhalten. Du musst diesen Wettkampf gewinnen!

Während man zu Beginn denkt, dieser Wettkampf und alles drumherum wäre schon total spannend, ist das rein gar nichts im Vergleich zum weiteren Verlauf der kompletten Story. Buch um Buch erschließt sich nach und nach die gesamte Welt von Erilea. Ganze Romane spielen auf einmal auf anderen Kontinenten, mit eigenen Völkern und Handlungssträngen und immer mehr sehr starke liebens- und auch hassenswerte Charaktere verleihen der Geschichte an Faszination und Tiefe.

Prinz Rowan und seine Gefährten, meine absoluten Lieblinge – die Ironteeth Hexe Manon Crochan-Blackbeak und ihr knuffiger Wyvern Abraxos, sowie Maeve, die dunkle Königin der Fae und nicht zu vergessen die toughe Gestaltwandlerin Lysandra … Throne of Glass ist wirklich, wirklich episch. Jeder neue Charakter bringt seine eigene komplexe Geschichte mit und hilft dabei, die einzelnen Handlungsstränge zu einem kunstvollen Ganzen zu weben. Und auch Celaena selbst legt so eine krasse Verwandlung hin, dass dich jedes einzelne Buch der Reihe mit vor Staunen offenem Mund zurücklässt!

Emerald Witches von Laura Labas

Es könnte durchaus sein, dass Hexen mittlerweile so etwas wie meine liebsten Figuren in Fantasy Romanen sind. Zumindest begeistern mich starke weibliche Hexen als Hauptprotagonistinnen immer sehr. Zum Beispiel in Throne of Glass, wo ich Manons Geschichte fast spannender fand als Aelins. Wie ist das bei dir? Aber kommen wir zurück zu Emerald Witches von Laura Labas, wo es natürlich genau darum geht: um sieben rivalisierende Hexenzirkel in Seoul, der Hauptstadt von Südkorea. Das fremdländische Setting spricht mich als ständig Fernwehgeplagte natürlich auch sehr an, eine perfekte Kombination also.

Die Erzählung beginnt mit dem aufsteigenden Ahnenmond, der der Herrschaft des stärksten und aktuell regierenden Hexenzirkels in Seoul ein baldiges Ende setzt – Ein Nachfolgezirkel mit einer neuen Hexenkönigin muss dringend ernannt werden. Das geschieht traditionell durch erbitterte Kämpfe, die die in Frage kommenden Hexen, die sieben Auserwählten, ausfechten müssen. Eine Hexe aus jedem Zirkel. Der Mittelpunkt unserer Geschichte ist dabei die junge Hana, die mit Freuden den Posten der neuen mächtigen Hexenkönigin einnehmen würde. Bis ein Kuss mit dem gut aussehenden, doch oft sehr undurchsichtigen Dämon Bobby ihr zum Verhängnis, und sie deswegen von den Kämpfen ausgeschlossen wird.

Dieser erstmal nachteilig erscheinende Zwischenfall entpuppt sich während der Herrschaftskämpfe zum großen Glück für Hana, denn genau wie die anderen Auserwählten wäre auch sie zu Tode gekommen – durch einen Betrug der obersten Hexe aus dem Opalzirkel, die alle anderen Anwärterinnen tötet. Für Hana und ihren Zirkel ist seit diesem Verrat nichts mehr wie vorher. Sie muss Hals über Kopf fliehen und dabei ihr ganzes Vertrauen in Bobby und andere zwielichtige Kreaturen legen, denen sie ihr ganzes Leben lang immer lieber aus dem Weg gegangen ist. Doch sind diese wirklich auf ihrer Seite?

Man merkt der Autorin Laura Labas an, dass sie wirklich selbst in Südkorea war, um für Emerald Witches zu recherchieren. Die vielen echten Details aus Seoul sorgen für ein realistisch wirkendes Urban-Fantasy-Feeling. Die perfekt eingewobenen Mythen und Legenden aus Korea verleihen der Geschichte dann noch die nötige Prise Magie. Minimal gestört haben mich all die koreanischen Begriffe, die mich irgendwie ein bisschen aus dem Fluss brachten. Trotzdem habe ich beide Teile der Dilogie – Ahnenmond & Seidenblume – wirklich gerne gelesen!

Mein Tipp: Laura Labas hat schon so einige Bücher geschrieben, doch absolut hervorstechend gut finde ich ihre Lady of the Wicket Reihe. Auch die Geschichte der Hexe Darcia Bonnet spielt in einer mega tollen Location, nämlich in den dunklen Gassen von New Orleans. Eine Stadt, die schon seit Ewigkeiten auf meiner Bucketliste steht. Um zur Herrin der Wicked, der bösartigsten Hexenseelen auf dieser Erde zu werden, und damit endlich ihre verstorbene Schwester aus dem Jenseits zurückholen zu können, muss Darcia dreizehn Hexen töten und sich selbst im See der Sterne ertränken.

Zusammen sind wir Chaos. Ein verdorbenes Hexenherz und die Seele eines Biests. Diese Art von Geschichte nimmt kein gutes Ende!

Doch auch der Dunkle, der sich aus der Schattenstadt Babylon erhebt, meldet Anspruch auf diesen Titel. Ein grausamer Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Lady of the Wicked erzählt eine Geschichte voller liebenswerter magischer Kreaturen wie der süßen Wila mit dem Namen Menti, dem knuffigen Waldtroll Tieno, sowie Ghulen, Meerjungfrauen und natürlich dem charismatischen Val, der nicht nur Darcias Leben, sondern auch all ihre Pläne vollständig auf den Kopf stellt.

Fantasy Romane: Shadowborn von Melanie Lane

Als fulminantes Ende meiner doch wieder sehr lang gewordenen Liste an Buchtipps schiebe ich nun gleich noch eine Geschichte hinterher, die ebenfalls in New Orleans spielt. Was für eine super coole Stadt das wahrhaftig sein muss! Und wieder haben Hexen und Dämonen die Hauptrollen inne, gewebt in eine mystische und geheimnisvolle Atmosphäre aus dunklem Voodoo, zwielichtigen Kreaturen und voller lauernder Schatten.

Jeden Monat wieder fordert der König des Schattenreiches ein Opfer, nämlich die Seele eines Unschuldigen. Die grässliche Aufgabe dieses blutigen Rituals fällt aufgrund ihrer Abstammung der jungen Juliette alias Juju zu, die die Anwärterin auf den Posten der mächtigen Hohepriesterin des stärksten Voodoo-Clans von New Orleans ist. Auch Juju ist wieder so ein herrlich moralisch grauer Charakter, wie ich es liebe!

Als Juju erfährt, dass ihr bester Freund Dean einen Pakt mit dem ihr so verhassten Schattenkönig geschlossen hat, und von diesem regelmäßig zu tödlich gefährlichen Aufträgen gezwungen wird, sieht sie rot und kann an nichts anderes mehr denken, als Dean aus den Klauen des Teufels zu retten.

Doch dafür muss auch Juju dem Schattenkönig einen Deal vorschlagen, der Tausch eines wertvollen Amuletts der Götter gegen die Seele und Freiheit von Dean. Dieser ist übrigens nicht nur einfach ihr bester Freund, sondern außerdem auch sehr gutaussehend und mit einer großen Anziehung auf das weibliche Geschlecht gesegnet. Während der Suche nach dem heiligen Artefakt gerät Juju nicht nur in größte Gefahr, sondern muss sich auch ihren wahren Gefühlen für Dean stellen!

Na, sind in meiner Liste ein paar tolle Fantasy Romane mit dabei, die dein Leseherz in freudiger Erwartung auf die komplette Geschichte höher schlagen lassen? Welche Tipps für nicht zu verpassende Bücher hast du noch für mich? Lass mir gerne einen Kommentar hier auf meinem Buchblog da, ich freue mich sehr darüber!


Fantasy-Romane-Die-Hexe-und-der-Winterzauber

*Alle Fantasy Romane in dieser Liste wurden von mir selbst aus eigener Tasche bezahlt. Es handelt sich nicht um Rezensionsexemplare. Die Links zu den Büchern auf Amazon sind Werbelinks. Kaufst du über diese, bekomme ich eine kleine Provision, während sich für dich rein gar nichts am Preis ändert. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Dieses Reisevideo darfst du nicht verpassen!

About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

2 Comments

  • Eli
    14. Juli 2023 at 11:58

    Die klingen alle super interessant, vor allem “Only a Monster”! Das hört sich eigentlich nach einer guten Urlaubslektüre an. im August ist es endlich so weit, da geht’s dann erstmal für zwei Wochen an die Nordsee. Im Strandkorb sitzen und entspannt lesen – darauf freu ich mich!

    Reply
    • Melanie
      16. Juli 2023 at 6:36

      Hey liebe Eli,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar! Hach, man müsste eigentlich immer viel viel mehr Zeit zum Lesen haben, oder? Lesen im Strandkorb an der Nordsee hört sich echt toll an, da wünsche ich dir schon jetzt ganz viel Sonnenschein und viele entspannte Lesestunden!

      Liebste Grüße,
      Melanie

      Reply

Leave a Reply

Made with by Melanie

Inhalt