Menü
Schloegener Schlinge Aussichtsplattform Schloegener Blick
Europa / Österreich

Schlögener Schlinge: 5 Ausflugstipps rund um das Naturwunder an der Donau in Oberösterreich

Enthält Werbung*

Einer der faszinierendsten Orte entlang des Donau Radweg zwischen Passau und Linz ist für mich die Schlögener Schlinge, ein echtes Naturwunder im schönen Oberösterreich. Aufgrund des harten Gesteins rund um die Örtchen Schlögen und Haibach legt die Donau hier eine beeindruckende 180 Grad Kurve hin und formt damit ein hufeisenförmiges Flusstal, in dem du wunderbar Radfahren und am Donausteig natürlich auch herrlich wandern kannst.

Von welchen Aussichtspunkten du den allerschönsten Blick auf die Schlögener Schlinge hast, welche Wanderungen sich lohnen und vor allem auch, was du sonst noch alles in der nahen Umgebung von Schlögen entdecken kannst, das verrate ich dir jetzt!

Schloegener Schlinge Motorzillenfahrt

Mit einer traditionellen Motorzille über die Donau

Schlögener Schlinge: 5 Ausflugstipps rund um das Naturwunder

Schlögener Blick: Wandere zum offiziellen Aussichtspunkt

Die dichten Wälder der Donauregion rund um das kleine Örtchen Schlögen sind durchzogen von den verschiedensten Spazier- und Wanderwegen in jeweils unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden. Auch der berühmte Donausteig führt hier vorbei. So gut wie alle Wege haben eines gemeinsam, denn früher oder später erreichst du immer auch die offizielle Aussichtsplattform für einen der schönsten Blicke auf das Naturwunder Schlögener Schlinge: den Schlögener Blick!

Drei empfehlenswerte Spaziergänge mit jeweils unterschiedlichen Längen und verschiedenen Ansprüchen möchte ich dir hier nun vorstellen:

Vom Hotel Donauschlinge direkt zum Schlögener Blick

Die einfachste Variante, um relativ schnell zum Schlögener Blick zu gelangen, ist der direkte, aber leider auch sehr steile Weg, der gleich hinter dem Hotel Donauschlinge beginnt. In lediglich 30 anstrengenden Minuten erreichst du auch schon die Aussichtsplattform und genießt von hier einen echten Traumblick über Schlögen, die Donau und natürlich auf die Schlögener Schlinge.

Nachdem du die fantastische Aussicht ausgiebig genossen hast, könntest du nun den gleichen Weg wieder zurückgehen. Das würde ich dir aber nicht wirklich empfehlen, außer du hast Zeitmangel. Folge besser von hier ab den Hinweisschildern zum Erlebnisweg CICONIA, ein bisschen weiter unten erfährst du gleich mehr dazu!

Schloegener Schlinge-2

Der klassische Schlögener Blick

Schloegener Blick Donauschlinge

Schöner Spruch für die Wanderer an der Donauschlinge

Mein Tipp: Im Hotel Donauschlinge kannst du vor oder nach deiner Wanderung wirklich gut essen. Uns hat der frische Zander auf cremigem Parmesan Risotto wirklich mega lecker geschmeckt. Außerdem ist die große Donauterrasse genau am Fuße der Schlögener Schlinge wirklich ein Traum!

Auch gut zu wissen: Wenn du hier etwas isst, dann kannst du eventuell dein Auto auf dem Parkplatz des Hotels stehen lassen. Die meisten Wege sind nämlich Rundtouren, sodass du auch wieder hierher zurückkommst.

Hotel Donauschlinge Schloegen Terrasse

Essen mit Aussicht: Die Terrasse des Hotel Donauschlinge

Hotel Donauschlinge Schloegen Zander

Lecker: Zander auf Parmesan Risotto mit frittiertem Rucola

Erlebnisweg CICONIA: Skulpturen und Infos zur Natur

Auf rund 11 malerischen Kilometern begleiten die verschiedenen Skulpturen des CICONIA Erlebniswegs die Wanderer durch die besondere Natur der Donauregion. Zahlreiche Hinweistafeln erklären dir zudem die Besonderheiten der heimischen Flora und Fauna.

Der Erlebnisweg CICONIA führt dich vom Schlögener Blick zuerst einmal zum schönen Aussichtspunkt Au. Das zweite Highlight, der Aussichtspunkt Steiner Felsen folgt nur wenig später. Auf einem Höhenkamm wanderst du anschließend weiter bis nach Inzell, eine kleine Ortschaft, in der du unter anderem die denkmalgeschützte St. Nikolaus Kirche findest. Von Inzell aus spazierst du nun in kurzweiligen 4 Kilometern entlang des Donau Radweg zurück nach Schlögen.

Mein Tipp: Die Zeitangabe für den CICONIA Rundweg liegt bei vielen Webseiten bei etwa 3,5 Stunden. Aus meiner Erfahrung muss ich aber sagen, dass du eher mit rund 5 Stunden rechnen solltest, wenn du auch ab und zu mal eine Pause einlegen, oder die ein oder andere Aussicht ein bisschen länger genießen möchtest.

CICONIA Erlebnisweg
Länge: 11,17 Kilometer
Höchster Punkt: 535 Meter
Aufstieg: 389 Meter / Abstieg: 391 Meter
Beste Jahreszeit zum Wandern: März bis Oktober

Schloegener Schlinge Ciconia Erlebniswe

Mit meiner Freundin Julia auf dem CICONIA Erlebnisweg

Schloegener Schlinge

Der Schlögener Blick gehört auch zum CICONIA Erlebnisweg

Die Schlögener Schlinge von der Linetshuber Aussicht

Sind dir die 3,5 bis 5 Stunden Wanderung auf dem CICONIA Erlebnisweg zu lang, dann kannst du mit dem Weg zur sogenannten „Linetshuber Aussicht“ einen schönen Kompromiss eingehen. Sobald du das 21 Seelen Dörfchen Linetshub erreicht hast, folgst du einfach nicht mehr den Hinweisschildern für den CICONIA Erlebnisweg, sondern biegst links in den Wald ab, wo auch schon bald neue Hinweisschilder, unter anderem auch zur Linetshuber Aussicht, auftauchen.

Mir persönlich hat das Panorama von der Linetshuber Aussicht um einiges besser gefallen als das vom Schlögener Blick

Kein Metallgeländer beeinträchtigt hier die Fotos und keine anderen Touristen sind weit und breit zu sehen. Nur Ruhe und die wunderschöne Natur der Donauregion!

Zur Info: Von hier aus bist du bereits in einer halben Stunde wieder zurück an deinem Auto beim Hotel Donauschlinge. Der perfekte Kompromiss also für alle, die nicht ganz soviel Zeit für eine der längeren Wanderungen haben, aber trotzdem einen schönen Blick von oben auf dieses beeindruckende Naturwunder der Donauregion werfen möchten!

Schloegener Schlinge Linetshuber Aussicht-2

Blick von der Linetshuber Aussicht ohne Metallgeländer

Schloegener Schlinge Linetshuber Aussicht

Auch dieser Wanderweg führt durch die schöne Natur der Donauregion

5 schöne Ausflugsziele rund um die Schlögener Schlinge

Rund um Schlögen gibt es natürlich noch viel mehr zu entdecken als nur den Schlögener Blick und die Donauschlinge selbst. Welche 5 Ausflugsziele mich außerdem besonders begeistert haben, das verrate ich dir jetzt:

Stift Engelszell: Klosterliköre & Trappistenbiere

Bereits seit 1945 widmen sich die im Stift lebenden Trappisten im malerischen Örtchen Engelhartszell an der Donau nun schon der Likörerzeugung. Egal ob der berühmte Magenbitter, ein süßer Schnaps aus Wacholder, oder der cremige Eierlikör: Die Mönche verstehen ihr Handwerk!

5 Mönche im Alter zwischen 53 und 83 Jahren leben heute noch im Kloster

Relativ neu hinzugekommen ist die Klosterbrauerei, die erst im Jahr 2012 eröffnet wurde. Im Moment werden drei verschiedene Sorten Trappistenbier in den funkelnagelneuen Räumlichkeiten gebraut, welches übrigens das einzige Getränk seiner Art in ganz Österreich ist.

Das wunderschön anzusehende Kloster wurde bereits 1293 gegründet, brannte dann aber im Jahr 1699 fast komplett wieder ab. Der Wiederaufbau gelang meiner Meinung nach aber sehr gut, denn das Stift Engelszell strahlt heute heller denn je, Seite an Seite mit der Donau um die Wette!

Mein Tipp: Anstatt deinen Besuch nur auf einen Blick in das Kircheninnere und den Klosterladen zu beschränken, empfehle ich dir eine kleine Brauereiführung. Bei dieser Tour ist eine Verkostung der drei Trappistenbiersorten automatisch mit dabei. So eine Führung kostet derzeit 8 Euro pro Person und muss direkt beim Kloster Engelszell vorgebucht werden.

Stift Engelszell
Stiftstrasse 6
4090 Engelhartszell

Stift Engelszell Trappisten Kloster

Das pittoreske Stift Engelszell in Engelhartszell

Trappistenkloster Engelhartszell

Das Innere des Klosters Engelszell ist sehr prunkvoll

Stift Engelszell Trappistenkloster Engelhartszell Likoer-2

Die etwas andere Klosterapotheke

Stift Engelszell Trappistenkloster Engelhartszell

Klosterliköre & Trappistenbiere in Engelhartszell

Schloegener Schlinge Radfaehre

Mit der Radfähre in Engelhartszell das Ufer wechseln

Schloegener Schlinge Faehre

Kommt die Fähre gerade nicht? Einfach läuten!

Schloegener Schlinge Faehre Donau Radweg

Die Radfähre Donaunixe Isa in Engelhartszell

Der Zillenbaumeister Anton Witti bei Freizell

Die kleinen Holzboote, die du ganz oft auf der Donau, und vor allem auch rund um die Schlögener Schlinge fahren und tuckern siehst, sind sogenannte Zillen. Verschiedene Ausführungen werden für die unterschiedlichsten Zwecke gebaut: Es gibt Ruderzillen, Stocherkähne, Motorzillen und noch einige Arten mehr. Die für die Donauregion sehr typischen und traditionellen Boote werden dabei vorwiegend aus Mahagoni, Fichte oder Lärchenholz hergestellt.

Ein Zillenbaumeister, der die ursprüngliche Herstellung dieser Boote immer noch beherrscht, und in seiner urigen Werkstatt direkt am Donauufer bei Freizell bereits in der 8. Generation mit ganzer Leidenschaft praktiziert, ist Anton Witti.

Sogar einige der Donau Radfähren sind von Anton Witti gebaut worden

Bist du auf dem Donau Radweg unterwegs, dann leg unbedingt einen kurzen Stopp beim Witti ein und wirf mal einen Blick in seine Werkstatt. Schon alleine der betörende Duft von verarbeitetem Holz ist den Besuch absolut wert!

Direkt vor seiner Werkstatt kannst du dir eine seiner Motorzillen sogar für eine Rundfahrt zur Schlögener Schlinge und zurück ausleihen. Vorkenntnisse sind für diese kleine Spritztour nicht erforderlich, Herr Witti erklärt einfach das Wesentliche in Kurzform direkt an der Zille.

Mein Tipp: Auch beim Hotel Donauschlinge kannst du so eine Motorzillenfahrt buchen. Hier hast du sogar die schöne Möglichkeit, dir einen Picknickkorb für deinen Trip zu bestellen, den du dann mit aufs Boot nehmen kannst. Ein Gläschen Sekt und etwas leckeres zum Essen direkt auf der Donau – was gibt es besseres für diesen besonderen Moment?

Schloegener Schlinge Zillenbauer Witti

Die herrlich nach Holz duftende Werkstatt von Anton Witti

Schloegener Schlinge Motorzillenfahrt

Freiheit pur auf der Donau

Schloegener Schlinge Zillenbauer Witti-2

Direkt am Donau Radweg findest du dieses traditionelle Juwel

Schloegener Schlinge Zillenbauer Witti-3

Eine Spritztour zur Schlögener Schlinge gefällig?

Schloegener Schlinge Motorzillenfahrt-2

Mit Picknickkorb und Sekt macht die Fahrt gleich doppelt Spaß

Die besten Moste des Landes in der Donautaler Mostkellerei

Ebenfalls direkt am Donau Radweg, und auch gar nicht weit von der Schlögener Schlinge entfernt, liegt die Donautaler Mostkellerei vom diplomierten Mostsommelier Erich Aumüller. Durch seine kundigen Hände entstehen hier in den Sommermonaten täglich einige der besten Moste des Landes! Apfel- und Birnenmoste gelten neben Bier in Oberösterreich übrigens als DAS Landesgetränk, wusstest du das?

Beim Erich gibts auch frische Obst- und Fruchtsäfte, falls du keinen Alkohol magst

Rund 1,2 Millionen Obstbäume verteilen sich auf die zahlreichen Streuobstwiesen von Oberösterreich. Ein großer Teil davon wächst und gedeiht in der schönen Donauregion mit ihrem milden Klima. In der Donautaler Mostkellerei entstehen aus den Früchten dieser Bäume dann Moste und Säfte mit schön klingenden Namen wie Donauperle, Speckbirne & Co.

Kellerführungen und Verkostungen der Moste und Säfte kannst du auf Anfrage bei Erich Aumüller direkt buchen, sehr empfehlenswert!

Donautaler Mostkellerei Aumueller Donauperle

Hirschbirne, Donauperle & Erichs bester Stoff

Donautaler Mostkellerei Aumueller

Hier entstehen einige der besten Moste des Landes

Donautaler Mostkellerei Aumueller

Schön zum Anschauen: Traditionelle Saftpresse

Fangfrischen Fisch schlemmen im Fischgasthof Aumüller

Erich Aumüller hat aber noch ein zweites kulinarisches Standbein, nämlich den gar nicht weit von der Donautaler Mostkellerei entfernt liegenden Fischgasthof Aumüller in Obermühl an der Donau. Dort haben wir den besten Fisch unserer gesamten Tour auf dem Donau Radweg gegessen: fangfrischen Zander auf gegrilltem Gemüse. Als Beilage gab es gekochte Kartoffeln und eine himmlische Sauce aus Butter mit jeder Menge Knoblauch. So unglaublich lecker!

Erich vermietet in seinem Fischgasthof übrigens auch Zimmer. Magst du gerne traditionell österreichische Einrichtung ohne modernen Schnickschnack, dann bist du hier super aufgehoben. Die Zimmer sind alle neu renoviert und verfügen über alles, was du bei deinem Trip in der Donauregion so brauchst.

Fischgasthof Aumueller Obermuehl Donau Radweg-2

Ein Gedicht von einem Fisch, so lecker!

Fischgasthof Aumueller Obermuehl Donau Radweg

Der Zander ist in der Donau heimisch

Donau Radweg

Mit dem Rad von der Mostkellerei zum Fischgasthof Aumüller

Theklasien: Natur pur & Permakultur auf dem Bergbauernhof

Thekla Raffezeder lebt zusammen mit ihrer Familie, einer knuffigen Herde aus süß dreinschauenden Böhmerwald Waldschafen, zahlreichen Hühnern und Laufenten, sowie jeder Menge anderer Wildtiere auf ihrem Bio Bergbauernhof Theklasien mitten in der Natur im Oberen Donautal-Aschachtal. Ohne Nachbarn und ganz weit weg vom nächsten Ort auf über 8 Hektar Grund.

Thekla lebt in der Natur, vor allem aber auch mit dieser, denn genau das ist ihre große Leidenschaft. Besuchst du sie auf ihrer Farm, dann erklärt sie dir mit Herzblut die heimischen Blumen der Donauregion, die typischen Gewächse des Aschachtals und sämtliche Heilpflanzen, die bei ihr auf dem Hof wachsen. Anschließend demonstriert sie, welche Blüten komplett essbar sind und erläutert anschaulich, warum Permakultur heutzutage wichtiger ist denn je.

Nachdem wir über eine Stunde lang zusammen über die Wiesen und durch die verschiedenen Gärten ihres Bergbauernhofs geschlendert sind, zeigt Thekla mir auch noch ganz stolz ihre riesige Küche. Der Raum ist voll mit getrockneten Kräutern, leeren und vollen Flaschen, Gläsern mit Schraubdeckeln und sonstigen Utensilien, die allesamt zum Verarbeiten der Schätze aus der Natur da sind. Eine richtige Kreativwerkstatt, herrlich!

Zusammen stellen wir frischen Lavendelzucker her, wie gut das duftet

Für selbstgemachten Lavendelzucker braucht man eigentlich nur 2 Zutaten: frisch geschnittenen Lavendel aus dem Garten und weißen Zucker. Thekla nimmt immer biologischen Rübenzucker. Dieser kommt zusammen mit den abgezupften Lavendelblüten in einen kleinen Mörser, wo anschließend alles von Hand vermischt wird. Fertig. So einfach. Und wie unheimlich gut das duftet!

Mein Tipp: Interessierst du dich auch für Permakultur? Oder möchtest du einfach ein bisschen mehr zum Thema Leben in und mit der Natur erfahren? Dann statte Thekla doch gerne einen Besuch ab. Sie bietet zum Beispiel sehr gerne geführte Naturwanderungen an, bei denen anschließend auch zusammen gekocht wird. Schreib ihr am besten einfach eine Mail und schau was möglich ist!

Permakultur Theklasien Haibach an der Donau

Die knuffigen Böhmerwald Waldschafe von Theklasien

Permakultur Theklasien

Getrocknete Blüten, bereit zum Weiterverarbeiten

Schloegener Schlinge Permakultur Theklasien

Thekla beim Erklären der Pflanzenwelt der Donauregion

Schloegener Schlinge Permakultur Theklasien-2

Aus diesen Utensilien entsteht gleich Lavendelzucker

Schloegener Schlinge Permakultur Theklasien Haibach

Die Herstellung von diesem feinen Zucker dauert keine 5 Minuten

Permakultur Theklasien Haibach Donau

Selbstgebackene Apfeltaschen mit den essbaren Blüten der Taglilie

Gut schlafen & wohlfühlen an der Schlögener Schlinge

Das Hotel, das ich dir für deinen Urlaub in der Donauregion empfehlen möchte, liegt gar nicht mal direkt an der Schlögener Schlinge, sondern im kleinen Örtchen St. Agatha, etwa 6 Kilometer von der Donauschleife entfernt. Dafür bezaubert das Revita Hotel Kocher mit einer Traumaussicht über die sanften Hügel, Wiesen und Felder der Donauregion, mit einem tollen Wellnessbereich und super schönen Zimmern, die meisten davon mit einer großen Terrasse zum gemütlichen Sitzen und Entspannen.

Abgerundet wird das ganze noch von einem Service, der herzlicher nicht sein könnte

Geh unbedingt mindestens einmal zum Sonnenuntergang auf die Dachterrasse des Hotels, denn von dort oben ist der Blick auf das Umland einfach unheimlich schön. Die Landschaft rund um St. Agatha erinnert fast ein bisschen an die Toskana. Wirf auch mal einen Blick auf die hoteleigenen Bienenstöcke, die dort oben stehen, und für ein stetiges Summkonzert sorgen. Den Honig, der dort in den Kästen entsteht, kannst du an der Rezeption dann ganz frisch kaufen. Cool, oder?

Revita Hotel Kocher St Agatha Donau Radweg

Für mich eines der schönsten Hotels rund um Schlögen

Revita Hotel Kocher St Agatha Donausteig

Wunderschön: Die sanften Hügel rund um das Revita Hotel Kocher

Revita Hotel Kocher St Agatha Donau Radweg

Den frischen Honig dieser Bienen kannst du im Hotel kaufen

So, das waren nun meine besten Reisetipps für schöne und empfehlenswerte Ausflugsziele rund um die Schlögener Schlinge in der Donauregion von Oberösterreich. Warst du vielleicht auch schon mal dort und kennst sowohl den Donau Radweg als auch den Donausteig? Lass mir doch gerne einen Kommentar hier auf meinem Reiseblog da, gerne mit deinen zusätzlichen Tipps. Aber klar, auch Fragen sind willkommen. Ich freu mich auf deine Worte!


Noch mehr Reisetipps für Österreich


Ein bisschen Fernweh gefällig? Schau mal in mein Buch!

100 traumschöne Orte rund um den Globus stelle ich dir in meinem Buch Fernweh vor. Alle mit Tipps, wie du genau diese von mir beschriebenen Momente nacherleben kannst. Wenn vielleicht gerade nicht für dich, dann ist das Buch auch eine schöne Geschenkidee für alle Reisebegeisterten, die immer wieder auf der Suche nach schönen neuen Reiseinspirationen sind. Viel Fernweh beim Lesen wünsche ich dir!


Schloegen Bootsanlegestelle


*Vielen Dank an die Donauregion für die Einladung, durch die dieser Beitrag überhaupt erst entstehen konnte. Für die Text- und Bilderstellung habe ich eine Vergütung erhalten. Meine Meinung ist aber wie immer meine eigene und wurde nicht beeinflusst. Die Links zu den Hotels sind Werbelinks. Buchst du über diese, erhalte ich eine kleine Provision. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Melanie About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

4 Comments

  • Avatar
    Manny
    24. Juli 2019 at 12:53

    Sehr schöner Beitrag. Zeigt auch mal wieder, dass man für Berge und Natur nicht unbedingt über Österreich hinaus muss. Bin auch ein Freund vom heimischen Urlaub. Und auch wenn ich schon mal in den Rockys in den USA war, ist es erstaunlich, wie viel man auch hier in der Nähe entdecken kann und wie wenige Personen das eigentlich tun. Von daher weiter so und gerne mehr! :)

    Reply
    • Melanie
      Melanie
      28. Juli 2019 at 9:50

      Hallo lieber Manny,

      danke dir und schön, dass dir der Beitrag gefällt. Nein, man muss wirklich nicht immer so weit reisen um schöne Natur zu erleben! Gerade die Donauregion hat mir unglaublich gut gefallen. Irgendwann möchte ich den Donauradweg auch mal komplett fahren… In den Rockys war ich leider noch nie.

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

      Reply
  • Avatar
    helga
    29. Juli 2019 at 0:15

    Hallo Melanie, die Bilder sind wunderschön geworden. Ich wusste nicht, dass Österreich mit der Schlögener Schlinge eine so schöne Flussschlaufe zu bieten hat. Bei meiner nächsten Reise nach Österreich werde ich da sicher hinfahren und deine Tipps beherzigen. Danke.

    Reply
    • Melanie
      Melanie
      30. Juli 2019 at 16:27

      Liebe Helga,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar! Ich kannte die Schlögener Schlinge tatsächlich auch nicht vor meiner Reise dorthin. Ist wirklich eine super schöne Gegend und vor allem auch der Donauradweg bietet so viele schöne Möglichkeiten zum Erkunden. Schreib mir nach deiner Reise unbedingt, wie es dir gefallen hat, ok?

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

      Reply

Leave a Reply

Made with by Melanie