Menü
Deutschland / Städtereisen

Görlitz Sehenswürdigkeiten: 15 Lieblingsorte & viele Tipps für deine Städtereise in die Filmstadt

Reiseblog Staedtetrips Fernreisen

Erhaben thront die majestätische Peterskirche am Rande des historischen Altstadtkerns von Görlitz. Genau diese Altstadt zählt heute zu den am besten erhaltenen in ganz Europa, die Gebäude dabei ein interessanter Mix aus den unterschiedlichsten Baustilen und Epochen. Ein Spaziergang durch die malerischen Gassen führt dich nicht nur zu den schönsten Görlitz Sehenswürdigkeiten, sondern sogar in ein anderes Land, wenn du magst. Denn Görlitz liegt ganz im Osten von Deutschland, direkt an der Grenze zu Polen und ist damit die östlichste Stadt unseres Heimatlandes. Nur ein paar Schritte über die Altstadtbrücke, und schon befindest du dich in der polnischen Nachbarstadt Zgorzelec, die bis zur Grenzziehung nach dem Zweiten Weltkrieg entlang der Oder-Neiße-Linie die Oststadt von Görlitz war. Heute sind beide Städte, beziehungsweise beide Länder, durch den Fluss Neiße getrennt, über den sich die Altstadtbrücke spannt. Interessant, oder?

Doch diese Besonderheit ist tatsächlich nicht die einzige der Stadt – Görlitz kann noch mit einer weiteren berühmten Attraktion aufwarten. Diese verrate ich dir in diesem Beitrag, zusammen mit den allerschönsten Görlitz Sehenswürdigkeiten, die du während deiner Städtereise auf gar keinen Fall verpassen solltest!

Die Pfarrkirche St. Peter und Paul

Eine der markantesten Görlitz Sehenswürdigkeiten ist mit Sicherheit die weit über die Dächer der Altstadt hinaus sichtbare Pfarrkirche St. Peter und Paul, beziehungsweise die Peterskirche. Zusammen mit ihren 84 Meter hoch aufragenden Zwillingstürmen thront die gotische Kathedrale über dem Neißetal und stellt zudem eines der Wahrzeichen von Görlitz dar.


Besonders das Innere der fünfschiffigen Kirche solltest du zumindest kurz bewundern, denn die Peterskirche ist mit ihrer beeindruckenden Länge von 72 Metern und einer Breite von 39 Metern eine der wichtigsten Hallenkirchen von Ostdeutschland. Sehr schön anzusehen ist auch die Sonnenorgel aus dem Jahr 1703 mit ihren 17 Sonnen, um die herum die Orgelpfeifen als Sonnenstrahlen angeordnet sind.

Jeden Sonntag um zwölf Uhr mittags werden deine Ohren mit einem kostenlosen Konzert der Sonnenorgel verwöhnt!

Der Görlitzer Untermarkt, das Rathaus & der Flüsterbogen

Einer der zentralen Plätze der Görlitzer Altstadt ist der sogenannte Untermarkt. Eine Besonderheit, die ihn von anderen Plätzen abhebt, ist die markante Häusergruppe in seiner Mitte, die den Untermarkt in einen nördlichen und einen südlichen Bereich trennt. Hier findest du den Neptunbrunnen, sowie das wunderschöne Rathaus der Stadt Görlitz.

Mehrere zusammenhängende Gebäude bilden heute den Rathauskomplex, ein spannender Mix aus ganz unterschiedlichen Baustilen. Das prachtvolle Innere ist dabei im Stil der Renaissance gestaltet. Den Turm des alten Rathauses zieren gleich zwei Uhren an der Frontseite, eine normale Uhr und eine, die die verschiedenen Mondphasen anzeigt. Von den Einheimischen wird der Rathausturm auch liebevoll „Türmchen“ genannt.

Einen der allerschönsten Ausblicke über die Dächer der Görlitzer Altstadt genießt du vom Rathausturm. Vor allem auch deswegen, weil dir hier keine Fenster die freie Aussicht versperren!

Einer alten Legende nach wurde ein früherer Turmwächter bei lebendigem Leib in den Rathausturm eingemauert, weil er bei einem Stadtbrand statt Alarm zu schlagen geschlafen hatte. Sein Kopf prangt heute in der Mitte des Zifferblattes der Turmuhr. Jede Minute öffnet er vor Schreck die Augen und den Mund. Die orangefarbenen Pupillen spiegeln dabei das Feuer des damaligen Brandes wieder.

Besonders in den warmen Sommermonaten ist der Görlitzer Untermarkt ein sehr schöner Ort zum Sitzen und Entspannen in einer tollen, historischen Atmosphäre. Die Cafés und Restaurants rund um den Platz haben dann ihre Stühle und Tische draußen und du kannst deinen Cappuccino zwischen all den prächtigen Häuserfronten schlürfen.

Perfekt dafür ist zum Beispiel das Ratscafé im wunderschönen Renaissancegebäude der alten Ratsapotheke. Wirf unbedingt auch einen Blick auf das ebenfalls im Stil der Renaissance erbaute Haus der Görlitzer Waage in der Zeile und teste die besondere Akustik des Flüsterbogens, einem Rundbogenportal aus der Epoche der Spätgotik.

Das Gegenstück zum Görlitzer Untermarkt ist der Obermarkt, der sich genau an der Grenze der Altstadt zur Innenstadt ausbreitet. Hier findest du – neben vielen historischen Bürgerhäusern – die evangelische Dreifaltigkeitskirche, den Georgsbrunnen und den Reichenbacher Turm. Auch der offene Doppeldeckerbus Görliwood Entdecker fährt hier ab, aber dazu ein wenig später mehr!

Görlitz Sehenswürdigkeiten: besteige den Görlitzer Rathausturm

Den Rathausturm kannst du nur im Rahmen einer Führung besteigen. Diese finden von Anfang März bis Mitte Dezember immer von Mittwoch bis Sonntag statt. Zwischen 11 und 18 Uhr startet zu jeder vollen Stunde eine neue Tour. Du kannst ganz spontan zum Treffpunkt an der Rathaustreppe auf dem Untermarkt kommen, die Tickets werden direkt hier am Fuße des Turms für 5 Euro pro Person verkauft.

Während dieser kurzweiligen Führung erfährst du nicht nur allerlei interessante Informationen und Anekdoten zum Görlitzer Rathaus, sondern darfst auch einen Blick auf einen versteckten Filmdrehort werfen, sowie den berühmten Görlitzer Löwen brüllen lassen!

Die Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften im Barockhaus

Für jeden, der sich für historische Bücher, atmosphärische Bibliotheken und alte geschichtsträchtige Schriftstücke interessiert, ist ein Besuch in der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften ein echtes Muss. Über 150.000 Bände ruhen hier in den hölzernen Regalen im prunkvollen Barockhaus.

Im Rahmen des Rundgangs bekommst du unter anderem auch Zutritt zu einem Teil der Bibliothek, der an stimmungsvoller Atmosphäre kaum mehr zu übertreffen ist. Als großer Liebhaber von Fantasy Romanen habe ich mich hier gefühlt, als hätte mich eine meiner Lieblingsgeschichten direkt nach Hogwarts & Co. gebeamt.

Oberlausitzische-Bibliothek-der-Wissenschaften-Barockhaus-Goerlitz

Weitere Museen & das Görlitzer Hallenhaus

Für alle Fans toller Museen locken auch noch das Schlesische Museum zu Görlitz im historischen Schönhof, das Senckenberg Museum für Naturkunde, das Museum der Fotografie, das Spielzeugmuseum und das Kulturhistorische Museum zu einem Besuch!

Lass dir auch einen Besuch im unsanierten Hallenhaus in der Brüderstraße 9 am Obermarkt nicht entgehen. Dort erhältst du interessante Einblicke in die traditionelle Bauweise dieser historischen Kaufmannspaläste, von denen es einige tolle Exemplare in der Görlitzer Altstadt und an der VIA REGIA gibt, und die vielleicht schon bald in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen werden. Der Besuch des Görlitzer Hallenhauses ist kostenlos.

Görlitz Sehenswürdigkeiten: Nikolaifriedhof, Nikolaikirche & Heiliges Grab

Bis auf ein paar Ausnahmen (zum Beispiel in Wien) würde ich einen Friedhof nicht automatisch zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten einer Stadt zählen, doch der Nikolaifriedhof in Görlitz ist kein gewöhnlicher Ruheort. Durch die vielen historischen Grabmäler und Grufthäuser aus dem 17. bis 19. Jahrhundert, die teilweise dick mit dunkelgrünem Moos bewachsen inmitten knorriger Bäume aus wilden Grasflächen emporragen, verströmt der Nikolaifriedhof nämlich eine ganz besonders mystische Atmosphäre.

Bei deinem Spaziergang rund um den alten Bereich des Nikolaifriedhofs kannst du auch einen Blick auf und in die zum Friedhof gehörende Nikolaikirche werfen!

Besuche außerdem das Heilige Grab unterhalb des Ölberggartens. Die Heilig-Grab-Kapelle in Görlitz ist eine Nachbildung des Heiligen Grabes in Jerusalem, das eine der wichtigsten Jerusalem Sehenswürdigkeiten darstellt. In ganz Deutschland existieren mehrere solcher Kopien, doch diese hier in Görlitz ist die detailgetreueste von allen.

Mein Tipp: Magst du die geheimnisvolle Atmosphäre auf dem Nikolaifriedhof sehr? Dann solltest du vielleicht auch dem Jüdischen Friedhof von Görlitz einen Besuch widmen. Denn diese Ruhestätte regt nicht nur zum Nachdenken an, sondern wirkt – genau wie auch der Nikolaifriedhof – fast schon wie ein Drehort aus einem Film!

Das Kulturforum Görlitzer Synagoge

Falls du das Thema „Jüdisches Leben in Görlitz damals und heute“ interessant findest, kann ich dir einen Besuch in der Görlitzer Synagoge sehr empfehlen. Die kleine Ausstellung, unter anderem mit zwei informativen Filmen, gewährt tiefe und eindrückliche Einblicke. Mich persönlich hat auch die wunderschöne Deckenbemalung im Inneren des im neoklassizistischen Stil erbauten Gebäudes sehr fasziniert.

Die historische Stadtmauer von Görlitz: Zwinger, Türme, Bastionen & Co.

Der Nikolaizwinger ist ein malerischer Ort für eine kurze Pause vom anstrengenden Sightseeing. Vor allem in Frühling und Sommer, wenn in dem kleinen Park zwischen den historischen Überresten der damals doppelt angelegten Stadtmauer alles grünt und blüht. Lass dich auf einer der Bänke nieder, genieße den Duft der Blumen und Sträucher und gönne deinen Füßen die wohlverdiente Pause. Hach, wie herrlich!

Zusammen mit dem Nikolaizwinger schützten im Mittelalter vier Stadttürme und einige trutzige Bastionen die Stadt Görlitz vor Angreifern. Der Hotherturm und der Nikolaiturm grenzen direkt an den Nikolaizwinger an. Die anderen beiden Türme sind der Dicke Turm, der auch Frauenturm genannt wird, und der Reichenbacher Turm.

Alle Türme bis auf den Hotherturm kannst du auch erklimmen und im Rahmen kleiner und feiner Ausstellungen einige interessante Fakten und Anekdoten über die Stadtgeschichte erfahren. In der ehemaligen Bastion Kaisertrutz am Demianiplatz ist heute das Kulturhistorische Museum untergebracht.

Verpasse auf keinen Fall einen Abstecher in den Ochsenzwinger an der historischen Ochsenbastei. Hier blüht im Mai ein Meer aus wunderschönem Blauregen entlang eines kleinen Laubengangs. Auch hier laden Bänke und Sitzmöglichkeiten zum Durchatmen und Entspannen ein!

Mein Tipp: Erkundest du Städte gerne zusammen mit einem Guide, der dir allerhand Wissenswertes zu den einzelnen Stationen mit auf den Weg gibt? Dann schau dir doch mal diesen geführten Spaziergang durch die Altstadt oder auch diese coole Geistertour bei Nacht an!

Der Walk of Görliwood® & Co.: die Filmstadt Görlitz entdecken

Die Altstadt von Görlitz wurde in den beiden Weltkriegen nahezu komplett verschont. Ein Glücksfall, dem die Stadt heute eine besonders intakte historische Bausubstanz mit über 4.000 Baudenkmälern zu verdanken hat, und der Görlitz den Titel des größten deutschen Flächendenkmals einbrachte. Kein Wunder, dass die Filmbranche schon lange ein Auge auf die Stadt geworfen hat und schon zahlreiche erfolgreiche Filme hier gedreht wurden. Zum Beispiel „The Grand Budapest Hotel“, „Die Vermessung der Welt“, „Die Bücherdiebin“ oder „In achtzig Tagen um die Welt“ mit Jackie Chan.

Diese vier Filme sind aber nur eine kleine Auswahl, weil ich dir natürlich nicht schon alles im Vorfeld verraten möchte. Görlitz ist wirklich bekannt in der Filmbranche und eine spezielle Filmführung eines der typischsten und interessantesten Dinge, die du hier in der Stadt auf keinen Fall verpassen solltest. Dafür hast du unterschiedliche Möglichkeiten, wie zum Beispiel den Walk of Görliwood®. Dabei spazierst du auf eigene Faust entlang der einzelnen Stationen, die dir anhand von informativ gestalteten „Schaufenstern“ die verschiedenen Drehorte auf spannende Weise näherbringen. Diese Variante ist zu jeder Tages- und Nachtzeit zugänglich und absolut kostenlos.

Als zweite Option möchte ich dir den oben offenen Doppeldeckerbus, den Görliwood Entdecker empfehlen. Für 13 Euro kannst du dir auf dem Panoramadeck den Fahrtwind um die Nase wehen lassen, die wunderschöne Architektur bestaunen und gleichzeitig viele interessante Informationen zu den bekanntesten Film-Drehorten von Görlitz erfahren. Abfahrten am Obermarkt sind täglich um 11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr und um 17 Uhr. Diese besonderen Stadtrundfahrten dauern eine Stunde.

Die dritte Möglichkeit, die Filmstadt Görlitz zu entdecken, ist zugleich auch die intensivste. Eine Handvoll verschiedener Führungen mit speziellen Film-Guides in kleinen Gruppen stehen für dich zur Auswahl. Dabei bekommst du definitiv die tiefsten Eindrücke und kannst teilweise sogar einen Blick auf Drehorte werfen, die dir ohne Führung nicht zugänglich wären. Zum Beispiel in das wirklich tolle Jugendstil-Kaufhaus von Görlitz, das unter anderem als Kulisse für den Film „The Grand Budapest Hotel“ diente. Im Moment wird das Kaufhaus Görlitz allerdings als Ersatz-Location für das städtische Theater genutzt, weswegen ein Besuch zur Zeit (Stand: Mai 2023) nicht möglich ist. Möchtest du trotzdem einen Blick auf die prunkvolle Kulisse werfen? Dann besuche einfach eine der zahlreich angebotenen Theater-Vorstellungen!

Mein Tipp: Reist du mit der Deutschen Bahn nach Görlitz an, dann halte deine Augen unbedingt nach dem GÖRLIWOOD EXPRESS offen, der regelmäßig zwischen Dresden und Görlitz verkehrt. Die Waggons sind komplett in den Filmstadt-Look getaucht und stimmen dich mit Anekdoten, Infos und Zitaten verschiedener Schauspieler und Regisseure schon während der Anreise perfekt auf Görlitz ein. Der erste Wow-Moment erwartet dich dann sofort nach dem Aussteigen aus dem Zug. Denn die historische Bahnhofshalle von Görlitz ist ein echtes Schmuckstück und diente ebenfalls schon als Drehort für mehrere Filme.

Görlitz Sehenswürdigkeiten: ein Ausflug an den Berzdorfer See

Nur wenige Kilometer vom Görlitzer Stadtzentrum entfernt lockt eine ganz besondere Oase zu entspannten Stunden in der Natur: der Berzdorfer See. Das heutige Naherholungsgebiet ist das Überbleibsel des ehemaligen Braunkohletagebaus Berzdorf. In meinem Artikel über den Berzdorfer See stelle ich dir den See mit all seinen Details vor, inklusive eines der besten Wellnesshotels der Region, nämlich der tollen Insel der Sinne. Wahre Gaumenfreuden, wunderschöne Zimmer und eine traumhafte Saunalandschaft mit direktem Zugang zum See warten hier schon auf deinen Besuch.

Mein Tipp: Möchtest du gerne noch mehr schöne Ausflugsziele in der Region rund um Görlitz besuchen, dann ist die Homepage der Oberlausitz eine tolle Inspirationsquelle!

Empfehlenswerte Restaurants & Cafés in der Altstadt von Görlitz

Das Café Herzstück

Ein sehr süßes Café ist das Herzstück. Hier fühlst du dich beim Schlemmen der vegan-vegetarischen Leckereien wie im Vintage Himmel angekommen. Die Einrichtung wurde mit viel Liebe zum Detail arrangiert und verbreitet Wohlgefühl. Jeden Samstag Vormittag kannst du hier auch sehr gut brunchen, im Sommer sogar auf der hübschen Terrasse.

Im Café Herzstück gibt es aber nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern auch eine kleine, feine Ausstellungsfläche, wo kreative Köpfe ihre handgefertigten Kunstwerke zeigen können. Außerdem kannst du hier im Café, sowie in der gleich nebenan gelegenen Nähstube Herzi 2, an individuellen Nähmaschinen-Workshops teilnehmen und die Kunst des Nähens erlernen!

Das Caféhaus Lucullus & das BIKINI

Das Caféhaus Lucullus befindet sich in einem wunderschönen historischen Gebäude und verströmt durch die vielen Rundbögen und Galerien eine erhabene und zugleich auch edle Atmosphäre. Eigentlich gehört es schon fast mit zu den bekanntesten Görlitz Sehenswürdigkeiten mit dazu.

Genau wie in einem der traditionellen Kaffeehäuser in Wien oder Budapest. Das Lucullus ist berühmt für seine Pralinen und Leckereien mit Schokolade, denn es gehört zur Confiserie Felicitas. Belgische Rohschokolade ist dabei die Basis für die von Hand gefertigten Produkte. Probiere unbedingt auch die traditionellen schlesischen Mohnpiele mit Sahne und Eierlikör, so lecker!

Sehr empfehlen kann ich dir auch das BIKINI. Hier ist die Atmosphäre hipper und moderner als im Caféhaus Lucullus, die Kuchen aber ebenfalls sündhaft gut.

Das Restaurant Destille

Das Restaurant Destille liegt direkt am Nikolaiturm. Sowohl im kleinen Garten vor dem Haus, als auch in den historischen Innenräumen, sitzt du gemütlich und kannst dich ausgiebig dem Schlemmen der ausgesprochen leckeren Gerichte widmen. Sehr empfehlen kann ich dir das Schnitzel mit einer Panade aus Meerrettich und süßem Senf, begleitet von Buttermöhrchen und Kartoffelspalten. Falls das also während deiner Städtereise auf der wöchentlich wechselnden Speisekarte stehen sollte, schlag unbedingt zu!

Das Horschel Restaurant

Das Restaurant Horschel am Untermarkt gehört zum tollen Emmerich Hotel und hat mir persönlich das leckerste Essen während meiner gesamten Zeit in der Görlitzer Altstadt serviert. Das hip-schicke Ambiente im Zeichen der Ananas verströmt dabei eine sehr angenehme und bunte Atmosphäre. Mir läuft sofort wieder das Wasser im Mund zusammen, wenn ich an die schmackhaften gebratenen Garnelen mit Knoblauch, Piri-Piri und einer Sauce aus Butter, Weißwein und Sojasoße denke!

Hätte ich noch mehr Zeit in Görlitz gehabt, dann hätte ich sehr gerne auch diesen Lokalen einen Besuch abgestattet, da sie entweder mit einer fantastischen Lage punkten, besondere Spezialitäten anbieten oder über spektakuläre Kellergewölbe verfügen:

  • Die Vierradenmühle (wunderschön an der Altstadtbrücke gelegen)
  • Die Obermühle Görlitz (ebenfalls malerischer Standort an der Neiße)
  • Die Bierblume (hier gibt es ausgefallene Craft-Biere)
  • Die Gaststätte Acanthus & Via Regia (tolle Gewölbekeller-Atmospähre)
  • Das Café Schlabberschnute im Görlitzer Stadtpark

Wunderbar schlafen nahe der Görlitz Sehenswürdigkeiten

Ich bin so froh, dass ganz spontan noch ein Zimmer im super zentral gelegenen und absolut empfehlenswerten Emmerich Hotel am Untermarkt frei wurde. Aufgrund der historischen Gebäudestruktur ist jedes der nur 15 Zimmer ein wenig anders geschnitten und dadurch ganz individuell ausgestattet und eingerichtet. Was sie alle verbindet, ist die moderne, edle und trotzdem sehr gemütliche Einrichtung im Loft-Stil, die ein angenehmes Wohngefühl verbreitet. Sogar eine kleine Dachterrasse gibt es, wo du mit einem Drink zum Sonnenuntergang auf einen gelungenen Tag in Görlitz anstoßen kannst.

Das Frühstück kannst du dir extra zu deinem Aufenthalt mit hinzubuchen, was ich dir sehr ans Herz legen möchte, denn die in Buffetform angebotenen Speisen schmecken wirklich lecker. Außerdem sind die Räumlichkeiten, in denen du die erste Mahlzeit des Tages zu dir nimmst, super cool eingerichtet. Mich haben sie vom Stil her irgendwie an ein großes Künstler-Atelier erinnert. Auch wichtig zu wissen, falls du mit dem Auto anreist: Parkplätze stehen ein paar Gehminuten vom Hotel entfernt für 5 Euro pro Tag zur Verfügung.

So, das sind meine absoluten Lieblingsecken in der Stadt, meine besten Tipps und die schönsten Görlitz Sehenswürdigkeiten. Konnte ich dir damit Lust auf deine eigene Städtereise in die tolle Filmstadt ganz im Osten von Deutschland machen oder kennst du Görlitz vielleicht sogar schon? Ich freue mich über deinen Kommentar hier auf meinem Reiseblog!



*Dieser Beitrag entstand im Rahmen einer bezahlten Zusammenarbeit mit der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH und der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien. Bei der Umsetzung des journalistischen Inhalts war ich jedoch vollkommen frei und meine Meinung ist wie immer meine eigene. Im Beitrag gibt es Werbelinks. Buchst oder kaufst du etwas über diese, bekommen wir eine anteilige Provision. Der Gesamtbetrag ändert sich dadurch für dich nicht. Vielen Dank dir!

Dieses Reisevideo darfst du nicht verpassen!

About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

2 Comments

  • Julia
    28. Januar 2024 at 12:55

    Hey Melanie,
    ich bin gerade auf deinen Beitrag zu Görlitz gestoßen und will dir unbedingt sagen wie schön geschrieben ich ihn finde. Ich mache kommendes Wochenende einen kleinen Ausflug nach Görlitz und suchte daher nach etwas Anregung. Durch deinen Post fühle ich mich hervorragend eingestimmt auf den Kurztrip und freue mich darauf mir einige Orte anzuschauen, die du hier erwähnt hast. Vielen Dank dafür. Liebe Grüße, Julia

    Reply
    • Melanie
      13. Februar 2024 at 9:53

      Liebe Julia,

      oh wie lieb von dir, danke für die netten Worte. Das freut mich total! Ich wünsche dir viele unvergessliche Momente und schöne Stunden in Görlitz!! :)

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

      Reply

Leave a Reply

Made with by Melanie

Inhalt