Menü
Europa / Österreich

Wörthersee Österreich: Wellnessträume, Lost Places & regionale Gaumenfreuden im schönen Kärnten

Reiseblog Staedtetrips Fernreisen

Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich am Ufer des Achensees in Tirol stand und über die unglaubliche Schönheit der Landschaft staunte – Das Herz bis oben hin voll mit Seeliebe pur und dazu ein glückliches Lächeln auf den Lippen. Umso mehr freue ich mich darüber, dass ich dieses Jahr nun tatsächlich noch einen zweiten See in Österreich kennenlernen darf, nämlich den nicht minder zauberhaften Wörthersee, den größten See in Kärnten. Während der Sprung in die Fluten des Achensees aufgrund der niedrigen Wassertemperaturen schon ein gewisses Maß an Überwindung fordert, verwöhnt der Wörthersee seine Gäste mit den wärmsten Temperaturen, die ein See in den Alpen haben kann. Über knappe 20 Quadratkilometer erstreckt sich das an seiner tiefsten Stelle über 85 Meter tiefe Gewässer und reicht auf malerischen 16,5 Kilometern vom Örtchen Velden am Wörthersee im Westen, über Maria Wörth und Pörtschach in seiner Mitte, bis nach Klagenfurt am Ostufer des Sees.

Da mein Besuch am Wörthersee in Österreich Ende Oktober, also mitten im goldenen Spätherbst stattfindet, habe ich keine Tipps für einen sommerlichen Badeurlaub für dich, sondern stattdessen viele Empfehlungen für tolle Wanderungen, Ausflüge zu geheimnisvollen Lost Places, traumhafte Aussichtspunkte rund um den See, und vor allem für einige wunderschöne Wörthersee Hotels, in denen deine geheimsten Wellnessträume wahr werden!

Das Schlosshotel in Velden am Wörthersee: luxuriöses Hideaway in Traumlage

Im wunderschönen historischen Schlossgebäude, welches einst auch als Drehort für die deutsch-österreichische TV-Serie Ein Schloss am Wörthersee mit Roy Black und Uschi Glas in den Hauptrollen diente, verwöhnt heute das zu den Leading Hotels of the World gehörende Falkensteiner Schlosshotel in Velden seine Gäste. Mit einem außergewöhnlich aufmerksamen Service, einer großen Portion Exklusivität und mit einer traumhaften Lage direkt am Ufer des Wörthersees.


Bei schönem Wetter ist der mondäne Beach Club DER Place-to-be im Hotel. Dort chillst du in gemütlichen Liegestühlen im Sonnenschein, kannst den kristallklaren Wörthersee per SUP erkunden und natürlich auch absolut leckeres Essen genießen. Zum Schwimmen und Planschen laden der beheizbare Seewasser-Pool oder natürlich der Wörthersee selbst ein. In dieser tollen Umgebung lässt sich ein Tag am See perfekt zelebrieren!

Kulinarische Hochgenüsse verwöhnen im zum Falkensteiner Schlosshotel gehörenden Gourmet-Restaurant Seespitz deinen Gaumen. Regionale und saisonale Zutaten aus der Genussregion Kärnten und Alpe-Adria bilden die Grundlage für sämtliche fantasievollen Kreationen, die das Küchenteam mit dem Fokus auf den Slow-Food-Gedanken zubereitet. Die Präsentation der Gerichte erfolgt im japanischen Stil – puristisch und edel.

Als Abwechslung zur Haubenküche bietet die schöne Seeterrasse eine ebenfalls absolut leckere Bistro-Küche, bei der nicht nur die Speisen bezaubern, sondern auch der traumhafte Weitblick über den (hoffentlich) in der Sonne glitzernden Wörthersee.

Natürlich lassen auch die unterschiedlichen Zimmer und Suiten des Schlosshotels in Velden am Wörthersee keine Wünsche offen. Edelste Materialien, ruhige und gedeckte Farben, ein super bequemes Bett und viele kleine Annehmlichkeiten, wie zum Beispiel die herrliche Fußbodenheizung im Badezimmer, bilden die Grundlage zum Wohlfühlen und zum friedlichen Schlummern während der Nacht.

Gut erholt startest du dann mit dem äußerst leckeren Schlossfrühstück im Ballsaal perfekt in den Tag. Auch beim großen und abwechslungsreichen Frühstücksbuffet kannst du deine Lieblings-Leckereien aus zahlreichen regionalen und saisonalen Genussprodukten Kärntens wählen, die deinen Körper mit Gesundheit, Vitalität und Energie versorgen.

Wellness am Wörthersee in Velden: exklusive Me-Time im Schlosshotel

Mein ganz persönliches Highlight im Falkensteiner Schlosshotel in Velden ist der absolut edel und sehr stilvoll gestaltete Spa-Bereich. Das Acquapura SPA & Slow.Living, eine luxuriöse Oase der Ruhe und Erholung. Auf den exklusiven 3.600 Quadratmetern erwarten dich drei unterschiedliche Pools, die das Entspannen im Element Wasser sowohl in den Innenräumen, als auch draußen an der frischen Luft möglich machen, sowie ein Whirlpool. In den unterschiedlichen Panorama- und Kräuter-Saunen lässt es sich wunderbar schwitzen.

Vielleicht machst du es dir ja nach dem Saunieren auf einer der Wasserliegen im Ruheraum so richtig gemütlich und fängst endlich mal den Roman an, der schon so lange zuhause auf deinem Nachttisch liegt, weil du in deinem Alltag einfach nicht wirklich die Zeit zum Lesen findest.

Oder du lässt dich und deine verspannten Muskeln bei einer wohltuenden Massage mal so richtig verwöhnen. Ich kann dir aus eigener Erfahrung versichern, dass die Therapeuten hier absolute Wunderwerke vollbringen!

Mein Tipp: Solltest du schon ein anderes Wellnesshotel am Wörthersee gebucht haben, kannst du trotzdem noch in den Genuss des tollen Spas des Falkensteiner Schlosshotels in Velden kommen. Nämlich ganz einfach und unkompliziert im Rahmen eines Day-Spa Aufenthaltes!

Bewusstes Wandern: die Slow Trails rund um den Wörthersee in Österreich

Slow Food, Slow Travel, Slow Living – Entschleunigung ist heutzutage in aller Munde und in unserer immer hektischer werdenden Welt ein richtiger Trend geworden. Auf den unterschiedlichen Slow Trails rund um den Wörthersee in Kärnten lässt es sich auf jeden Fall wunderbar wandern, ganz in deinem persönlichen Wohlfühltempo natürlich.

Insgesamt laden vier verschiedene Slow Trails zum aktiven Entspannen an der frischen Waldluft ein. Ich persönlich habe mich für den Slow Trail Römerschlucht entschieden. Allen Slow Trails gemeinsam ist auf jeden Fall der Fokus auf entschleunigtes, meditatives Gehen und der Genuss der zauberhaften Natur, sowie auf die unvergesslichen Ausblicke rund um und auf den Wörthersee in Österreich.

Der knapp 7 Kilometer lange Slow Trail Römerschlucht startet in Velden an der Franzosenkirche. Auf bewussten Schritten durchwanderst du zuerst die malerische Römerschlucht, während gleich neben dem Pfad das Wasser des Göriacher Baches über die schroffen Felsbrocken rauscht, plätschert und gurgelt. Lausche den Geräuschen der Natur, dem Rascheln der Blätter, dem Zwitschern der Vögel und halte inne, um auch deinen Gedanken zuzuhören.

Gibt es Bereiche, Gewohnheiten oder vielleicht sogar Personen in deinem Leben, die du gerne loslassen möchtest? Wo musst du dringend etwas ändern, was tut dir nicht mehr gut? Die Natur ist ein ganz wunderbarer Ort zum Reflektieren, glaub mir!

Nach dem Durchwandern der Römerschlucht führt dich der Slow Trail in Richtung des idyllischen Forstsees, den du auf unterschiedlich beschaffenen Wegen einmal so gut wie komplett umrundest. Die Landschaft um den natürlich entstandenen See ist ein Natur-Traum, eine Oase der Ruhe und des Friedens. Vielleicht kommen deine rastlosen Gedanken hier endlich ein wenig zur Ruhe. Im Alltag zuhause ist das ja nicht immer so einfach, ich spreche da aus eigener Erfahrung.

Der Abschluss des Slow Trails Römerschlucht ist dann nochmal ein richtiges Highlight, nämlich der sagenhafte Blick vom Aussichtspunkt Hohes Kreuz auf den Wörthersee und die Veldener Bucht zu deinen Füßen, während im Hintergrund die Julischen Alpen dem malerischen Ensemble eine Portion Dramatik und Tiefe verleihen.

Pyramidenkogel & Maria Wörth: unvergessliche Wörthersee Panoramen

Gerade wenn du im Spätherbst an den Wörthersee reist, kann es durchaus öfters mal vorkommen, dass der Himmel mit tiefhängenden grauen Wolken bedeckt ist. Oder dass dichter Nebel der Landschaft eine mystische Atmosphäre verleiht.

Für die sonnigen Abschnitte dazwischen sind der 100 Meter hohe Aussichtsturm auf dem Gipfel des Pyramidenkogel (er ist übrigens der höchste aus Holz gebaute Aussichtsturm der Welt) und auch das kleine, auf einer malerischen Halbinsel im See vor sich hin schlummernde Örtchen Maria Wörth, mit seinem zauberhaften Kirchlein und der unwahrscheinlich tollen Aussicht vom Friedhof, die perfekten Orte, um unvergessliche Wörthersee Panoramen zu genießen. Ich lasse am besten mal meine Bilder sprechen!

Das Werzers Badehaus in Pörtschach: Wellnessträume in historischem Ambiente

Ein sehr besonderer Ort für einen entspannten Wellnesstag am Wörthersee ist auch das charmant-schöne Werzers Badehaus im Örtchen Pörtschach. Warum, fragst du dich? Nun, es ist das letzte, heute noch existierende, von insgesamt 10 ehemaligen Badehäusern rund um den See aus dem 19. Jahrhundert.

Die Architektur des denkmalgeschützten Badehauses entspricht noch immer dem damals sehr populären „Wörthersee-Stil“ und versetzt dich mit jedem Atemzug in vergangene Zeiten, als es noch als Schwimmschule für Erwachsene genutzt wurde. Ganz wie früher üblich, getrennt in einen Damen- und einen Herrenbereich. Diese zwei Becken gibt es heute nicht mehr, dafür schwebt das gesamte Bad immer noch ganz zauberhaft auf 350 Lärchenholz-Pfählen über dem Wasser des Wörthersees.

Hier im wunderschönen See-Spa des Werzers Badehauses, beziehungsweise des Werzers Hotel Resorts, ist genau das möglich, was ich immer als meinen ganz persönlichen Sauna-Traum bezeichne. Nämlich, wenn du nach dem Saunieren im kalten Seewasser schwimmen kannst. Ich finde dieses Ritual zum Abkühlen einfach ein so viel schöneres Erlebnis, als mir nur einen Bottich eiskaltes Leitungswasser über den Kopf zu gießen, du nicht auch? Alleine schon wegen der traumhaften Landschaftskulisse rund um den Wörthersee, hach!

Im See-Spa erwarten dich außer den verschiedenen Saunen auch noch diverse, schön gestaltete Ruheräume, ein beheizter Außenpool, der quasi im Wörthersee schwebt, ein beheizter Innenpool und – bei schönem Wetter – eine riesige Liegewiese direkt am Seeufer.

Reine Überwindungssache: die Kryotherapie im Werzers Badehaus

Im Werzers Badehaus durfte ich etwas total Verrücktes ausprobieren. Also zumindest für mich war es ziemlich verrückt, und wirklich eine riesige Überwindung, weil ich sowieso gefühlt ständig und einfach sehr leicht friere, und dann auch immer gleich wie Espenlaub zittere. Und trotzdem habe ich volle drei Minuten in der minus 110 Grad Celsius kalten Kryo-Suite ausgeharrt. Mit eisernem Willen und ein bisschen gutem Zureden durch den Therapeuten habe ich es geschafft, wohoo!

Belohnt wurde ich tatsächlich auch mit einem herrlichen Schub an Glücksgefühlen, die die Kältetherapie – zusammen mit zahlreichen anderen positiven Wirkungen auf die Gesundheit – ja immer verspricht. Jetzt im Nachhinein kann ich gar nicht mehr richtig verstehen, warum ich kurz vor der Anwendung so ein Theater gemacht habe.

Werzers Wellnesshotel am Wörthersee: kulinarische Leckereien aus der Region

Nicht nur körperliche Aktivität, auch Entspannung, Wellness und anscheinend auch Kälte machen Hunger – zumindest bei mir trifft das gänzlich zu. Falls auch dir nach dem Saunieren der Magen knurrt, kann ich dir einen Besuch im Restaurant Das Badehaus, das zum Werzers Badehaus mit dazugehört, nur wärmstens empfehlen.

Reserviere dir wenn möglich (besonders dann, wenn die Sonne scheint) einen Tisch in der ersten Reihe auf der Seeterrasse, damit dich beim Sundowner-Aperitif der uneingeschränkte Traumblick auf den Sonnenuntergang über dem Wörthersee so richtig bezaubern kann. Das Essen ist äußerst lecker, auch hier sind regionale und saisonale Zutaten die Basis für die mediterran angehauchten Gerichte.

Mein Tipp: Planst du einen Besuch im Werzers Hotel am Wörthersee, dann wirf unbedingt vorab einen Blick auf die Webseite des Resorts, denn eventuell hast auch du das Glück, dass gerade einer der wirklich besonderen Street Food Markets stattfindet. An diesem geselligen Abend erwarten dich die leckersten Köstlichkeiten, die Kärnten zu bieten hat. Angeboten an kleinen, liebevoll dekorierten Ständen direkt von den lokalen Produzenten. Du kannst soviel schlemmen, wie dein Herz begehrt, oder wieviel Spielraum dir dein Magen lässt. Begleitet von gute Laune machender Live-Musik und einer Prise Magie durch den anwesenden Zauberer, wird dieser Event ganz schnell zu einem kulinarischen Highlight in jedem Wörthersee Urlaub!

Unbekannte Lost Places & das Bunkermuseum Wurzenpass in Kärnten entdecken

Der heutige Ausflug steht ganz im Zeichen von geheimnisvollen Lost Places. Zusammen mit Buchautor Georg Lux, der schon so einige Bücher zu spannenden vergessenen Orten in der Alpen-Adria-Region, sowie in Kroatien & Co. veröffentlicht hat, erkunden wir einige längst verlassene Bunker aus Kriegszeiten in den Wäldern rund um den Wurzenpass in Kärnten. Im Anschluss statten wir dann auch noch – passend zum Thema – dem Bunkermuseum Wurzenpass einen Besuch ab.

Während wir verrostete Metallgitter und umgestürzte Bäume zur Seite wuchten, um Zugang zu den düsteren und mystisch wirkenden Eingängen der Bunker zu bekommen, versorgt uns Georg mit zahlreichen Anekdoten und Informationen zu den einzelnen Orten. Denn nicht nur visuell sind Lost Places sehr außergewöhnlich, sie erzählen immer auch spannende Geschichten.

Genau wie die verlassenen Bunker, die wir gerade noch erkundet haben, waren auch sämtliche Einrichtungen des heutigen Bunkermuseums Wurzenpass zu Zeiten der Jugoslawienkriege, genauer gesagt bis ins Jahr 2002, der streng geheime Einsatzbereich der damaligen Sperrstellung am Wurzenpass.

Total verrückt, denn kurz vor dem Ausbrechen des Krieges war ich mit meinen Eltern noch in Jugoslawien zum Urlaub machen. Mit einem Reisebus haben wir damals den Wurzenpass überquert, natürlich ohne zu wissen, dass dort bereits einsatzbereite Soldaten, sowie jede Menge Panzer und Kanonen, für den Fall der Eskalation bereit standen. Das alles wird mir erst jetzt, hier im Bunkermuseum, so richtig bewusst.

Nach einem interessanten Spaziergang über das weitläufige Gelände kannst du – natürlich nur, wenn du magst – in einem der Panzer mitfahren. Ein sehr beklemmendes Gefühl, vor allem während der zweiten Runde, bei der du geduckt im Inneren des metallenen Monstrums sitzt. Genau wie die Soldaten auf dem Weg zum Einsatz.

Das beklemmende Gefühl im Magen nach der Panzerfahrt lässt sich tatsächlich sehr gut mit Essen besänftigen, zum Beispiel mit dem Kanonen-Gulasch, der direkt im Bunkermuseum serviert wird.

Oder du wartest ab, bis dich der Bus nach der Tour wieder zurück zum Wörthersee gebracht hat und besuchst dann das Restaurant Aqua in Velden mit seiner herrlich ungezwungenen Atmosphäre und der tollen Aussicht von der Terrasse auf den See. Kulinarisch absolut begeistert hat mich dort die Gourmet-Pizza mit frischem Fior di latte Mozzarella, saftigem Parma Rohschinken, süßen Feigen und Bio Honig. So lecker! Und vielleicht hast du nach dem Schlemmen ja sogar noch Lust auf einen Besuch im Casino in Velden!?

Das Balance Hotel am Wörthersee: die perfekte Wellness-Auszeit in Pörtschach

Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei, oder nicht? Ganz nach diesem Motto möchte ich dir nun noch einen dritten Ort vorstellen, der deinen Urlaub am Wörthersee in Österreich mit Wellnessfreuden pur und sogar noch mit einer echten Besonderheit bereichert: Das Spa im tollen Balance Hotel in Pörtschach, das du entweder als Hotelgast, oder im Rahmen eines Day-Spa Tagesaufenthaltes ausgiebig genießen kannst.

Auch hier erwarten dich unterschiedliche Saunen, wie zum Beispiel eine Kräutersauna, eine Römische Steinsauna oder die Erlebnis-Gartensauna. Außerdem sehr hübsch gestaltete Ruheräume im Zeichen der vier Elemente, ein beheizter In- und Outdoorpool, sowie verschiedene Kräuter- und Dampfbäder.

Ganz neu sind die coole Schneegrotte, in der du dich nach dem Saunagang auf besondere Weise abkühlen kannst, und das Schwimmbecken, das – gefüllt mit salzigem Meerwasser – deine Haut auf gesunde und natürliche Weise mit Mineralien und verjüngenden Nährstoffen versorgt!

Doch nun zu der Besonderheit, die ich gerade schon erwähnt hatte, und die auch du in den Herbstmonaten am Wörthersee im Spa des Balance Hotels erleben kannst: Entspanne beim Schwitzen in der Sauna, während waschechte und speziell von der AISA (Associazione Italiana per il Sauna) ausgebildete italienische Saunameister ihr Können mit einer Reihe sehr außergewöhnlicher Aufgüsse und fantasievoller Saunatreatments unter Beweis stellen.

Ein einzigartiges Erlebnis, das mit seiner Symbiose aus den unterschiedlichsten Düften, Temperaturen, musikalischen Untermalungen und Ritualen jeden Wellnessurlaub am Wörthersee unvergesslich werden lässt!

Mein Tipp: Für das Abendessen an diesem Wellnesstag möchte ich dir gerne das Restaurant la balance direkt im Hotel ans Herz legen, denn die Speisen sind wirklich unglaublich lecker und die Atmosphäre total angenehm. Ich habe mich für das Gourmetmenü aus fünf verschiedenen Gängen entschieden, aber natürlich kannst du auch à la carte genau das Gericht bestellen, nach dem es dich nach dem Saunieren gelüstet. Die Steak- und Fischgerichte am Nachbartisch sahen auf jeden Fall sehr verführerisch aus.

Vielleicht sind dir ja bereits im Wellnessbereich all die tollen Bilder und Kunstwerke aufgefallen, die sämtliche Wände zieren, und die auch hier im Restaurant hängen? Die Künstlerin Andrea Grossmann ist – zusammen mit ihrer Familie – auch die Eigentümerin des Balance Hotels. Ein Talent, das seinesgleichen sucht!

Na, habe ich dir mit diesem Artikel nun ganz viel Lust auf den Wörthersee in Österreich, und vor allem auch auf die vielen tollen Wellnesshotels in Velden, Pörtschach & Co. machen können? Der Spätherbst ist wirklich die perfekte Zeit, um sich ein wenig Entspannung und Erholung zu gönnen, findest du nicht auch? Oder warst du selbst schon mal am größten See von Kärnten und hast noch mehr Tipps für schöne Orte, die man dort unbedingt besuchen sollte? Lass gerne einen Kommentar hier auf meinem Reiseblog da, ich freue mich sehr über deine Gedanken!



*Dieser Artikel entstand im Rahmen einer bezahlten Zusammenarbeit mit der Wörthersee-Rosental Tourismus GmbH. Bei der Umsetzung des journalistischen Inhalts war ich vollkommen frei und meine Meinung ist wie immer meine eigene. Im Beitrag gibt es Werbelinks. Buchst oder kaufst du etwas über diese, bekommen wir eine anteilige Provision. Der Gesamtbetrag ändert sich dadurch für dich nicht. Danke dir!

Dieses Reisevideo darfst du nicht verpassen!

About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

No Comments

    Leave a Reply

    Made with by Melanie

    Inhalt