Menü
Europa / Österreich

Sehenswürdigkeiten Österreich: meine 7 Lieblingsorte & besten Tipps für das malerische Alpenland

Reiseblog Staedtetrips Fernreisen

Wer wie ich im Süden Deutschlands aufgewachsen ist, kann die Anzahl der Ausflüge und Urlaube im benachbarten Österreich wohl kaum noch aufzählen. So viele facettenreiche Sehenswürdigkeiten Österreichs verstecken sich in Tirol, Vorarlberg, Niederösterreich und Co., sodass das Alpenland schon fast zu meiner zweiten Heimat geworden ist. Ob ein Städtetrip in die zauberhafte Hauptstadt Wien, Entschleunigung und Natur soweit das Auge reicht im Waldviertel oder Weitwandern durch die idyllische Bergwelt des Pillerseetals – im Folgenden verrate ich dir meine liebsten Orte und Regionen, die dir auf unterschiedliche Art einen unvergesslichen Urlaub in Österreich bescheren werden.

Waldviertel Oesterreich Alpakawanderung
Mit süßen Alpakas wandern ist eines der tierischen Erlebnisse in Österreich

Sehenswürdigkeiten Österreich: meine 7 Lieblingsorte

Ruhe & Natur im Waldviertel

Der Nordosten Niederösterreichs beherbergt ein herrliches Fleckchen Erde, das für Erholungs- und Ruhesuchende prädestiniert ist. Wie der Name schon vermuten lässt, prägen Bäume das Landschaftsbild dieses Viertels. Dazwischen durchbrechen ein paar kleinere Orte und dichte Mohnfelder, für die das Waldviertel weit über seine Grenzen hinaus bekannt ist, die Naturidylle. Eine der Spezialitäten wie Mohnzelten, Mohnnudeln oder Karpfen in Mohnkruste solltest du daher hier unbedingt probieren!

Die malerische Landschaft lädt zu entspannten Aktivitäten wie Spaziergängen, Wandern oder Fahrradfahren ein. Mit einem lustigen Alpaka an der Hand wird Bewegung in der Natur zum besonderen Erlebnis, denn die folgsamen Andentiere zaubern nicht nur einmal ein Lächeln auf die Lippen. Eine Wanderung durch die sagenumwobene Ysperklamm ist dagegen ein Fest für alle Sinne und bietet oben angekommen einen fantastischen Blick über das Yspertal und das Ötscher Gebirge.

Der Stausee Ottenstein lockt im Sommer mit ruhig gelegenen Badestellen für eine wohltuende Erfrischung. Die fjordartigen Seearme lassen skandinavisches Flair fast wie auf den Lofoten in Norwegen aufkommen. Zum Sonnenuntergang wirkt die Landschaft besonders zauberhaft. In der Zeit zurückreisen kannst du in den vielen Burgen und Schlössern des Waldviertels. Besonders imposant ist die Burg Rappottenstein, die im Rahmen einer Führung Einblicke in die spannenden Geheimnisse des Burglebens liefert. Das Waldviertel ist zudem die Heimat der Bio Kräuter- und Teemarke Sonnentor. Hier kannst du hinter die Kulissen blicken, alles über heimische Kräuter im Rahmen einer Kräuterwanderung lernen oder im dazugehörigen Kräutergarten in einem loftartigen Wohnwagen übernachten!

  • Hier findest du den kompletten Beitrag über das wunderschöne Waldviertel
Sehenswuerdigkeiten Oesterreich Waldviertel
Das Waldviertel – Idylle pur
Sehenswuerdigkeiten Oesterreich Schloss Ottenstein
Das Schloss Ottenstein kann für Feierlichkeiten gemietet werden
Stausee Ottenstein
Sonnenuntergang am fjordartigen Stausee Ottenstein
Mohnnudeln Waldviertel Oesterreich
Das Waldviertel ist für seine Spezialitäten mit Mohn wie Mohnnudeln bekannt
Landloft Sonnentor Oesterreich
Guten Morgen aus dem Sonnentor Landloft

Malerische Alpendörfer im Montafon

In das Montafon habe ich mich schon bei meiner ersten Fahrt durch das idyllische Tal verliebt. Immer wieder durchbrechen rustikale Holzhäuser die sattgrünen Wiesen und dichten Wälder – Alpenromantik pur! Die Gegend im Süden Vorarlbergs ist ein Paradies für Wanderer. Rund 1.100 km Wanderwege ziehen sich durch die Montafoner Bergwelt, durch Wälder, über Wiesen, vorbei an abgelegenen Seen und hinauf zu fantastischen Ausblicken. Besonders eindrücklich ist der höchste Berg Vorarlbergs Piz Buin – der von der Sonnencreme – mit seinen stolzen 3.312 Metern.

Hochjoch, Silvretta Stausee & Montafoner Steinschafe

Eine geführte Wanderung möchte ich dir besonders ans Herz legen. Auf der Montafoner Theaterwanderung „Auf der Flucht“ wanderst du von Szene zu Szene und schlüpfst selbst in die Rolle von Flüchtlingen aus Nazi-Deutschland im österreich-schweizerischen Grenzgebiet. Ein wirklich sehr emotionales Schauspiel, das nachhaltig bewegt. Wenn du allein losziehen möchtest, verspricht die Gegend rund um das Hochjoch ein herrliches Panorama, aber auch rund um den Silvretta Stausee bieten sich zahlreiche schöne Touren. Die mautpflichtige Silvretta-Hochalpenstraße dorthin gilt zudem als eine der schönsten Alpen-Passstraßen Vorarlbergs. Erholsame Nächte versprechen die Zimmer im Sporthotel Silvretta, die sogar eine eigene Sauna haben!

Das Montafon beheimatet aber auch außergewöhnliche tierische Bewohner: die Montafoner Steinschafe. Die süßen Fellknäuel werden unter anderem vom Biohof Mathies gezüchtet und damit erhalten, wo du Socken, Teppiche oder Kopfkissen aus dieser Wolle kaufen kannst. Auch kulinarisch hat das Montafon viel zu bieten. Urige, alte Gasthäuser verwöhnen den Gaumen mit Spezialitäten wie Brösel (ein einfaches Maisgericht), Sura Käs im Speckmantel oder Polmanudla mit Zimt. Deinen eigenen Käse herstellen kannst du bei einem Workshop im Käsehaus, und natürlich darfst du das feta-artige Ergebnis auch als Souvenir mit nach Hause nehmen.

  • Alle Tipps für das Montafon liest du hier mit vielen weiteren Ideen für tolle Orte
Sehenswuerdigkeiten Oesterreich Gaschurn Montafon
Hier ein Häuschen, das wärs!
Theaterwanderung Montafon
Szene aus der Theaterwanderung
Surakaes im Speckmantel Montafon
Montafoner Spezialität: Sura Käs im Speckmantel
Sehenswuerdigkeiten Oesterreich Montafon
Fantastische Aussicht vom Hochjoch ins Tal
Sehenswuerdigkeiten Oesterreich Silvretta Stausee
Rund um den Silvretta Stausee kannst du super wandern

Sehenswürdigkeiten Österreich: Weitwandern durch das Pillerseetal

Weitwandern ist in! Seit einigen Jahren bieten immer mehr Regionen in Deutschland, Österreich oder anderen beliebten Wanderregionen wunderbare Erlebnisse durch mehrtägiges Wandern. Seit meiner Premiere im malerischen Pillerseetal in Tirol kann ich gut verstehen warum. Mit nur dem Nötigsten auf dem Rücken legst du die drei Etappen in Wanderschuhen zurück und fällst abends müde, aber sehr glücklich ins Bett. Diese Art des Wanderns löst eine Vielzahl von Gefühlen aus, unter anderem Freiheit, Stolz (wenn du den Gipfel erklommen hast) und Glückseligkeit. Sie ist ideal, um den Stress und die Sorgen des Alltags hinter dir zu lassen und dich voll und ganz auf dich selbst und die traumhafte Bergwelt der Kitzbüheler Alpen zu konzentrieren. Deswegen empfehle ich dir auch, eine Weitwanderung am besten allein zu machen.

Der Weitwanderweg WaiWi durch das Pillerseetal ist ideal für Einsteiger. Er umfasst 3 Tage, 24 Stunden, 50 Kilometer und 3.200 Höhenmeter. Startpunkt ist das Dorf Waidring, circa 1,5 Stunden von München entfernt. Die erste Etappe verläuft relativ gemütlich, wenn du die leichtere Variante wie ich wählst. Am smaragdgrünen Pillersee vorbei wanderst du durch den hübschen Weiler namens Flecken mit seinen alten Bauernhöfen bis zum Etappenziel St. Jakob in Haus. Hier kann ich dir das Naturhotel Kitzspitz empfehlen, das mit einem erholsamen Wellnessbereich und leckeren Gaumenfreuden die Batterien wieder auflädt.

Die Buchensteinwand mit dem Jakobskreuz

Der zweite Tag ist definitiv das Highlight des WaiWi. Zwei Gipfel stehen auf dem Programm und damit auch eine beträchtliche Anzahl an Höhenmetern. Zunächst geht es rauf auf die Buchensteinwand, auf der das 30 Meter hohe, begehbare Jakobskreuz thront, das weltweit größte Gipfelkreuz. Über Fieberbrunn im Tal verläuft der Weg immer wieder steil nach oben Richtung Wildseeloder. Im traumhaft gelegenen Wildseeloderhaus am See verbringst du die zweite Nacht und stärkst dich mit deftiger Hüttenkost. Was für ein erfüllendes, beflügelndes Gefühl, hier die Nacht zu verbringen, und vom Gipfel den Sonnenaufgang zu bestaunen. Nach dem Frühstück heißt es dann Abstieg ins Tal und Abschied nehmen vom Pillerseetal, mit unvergesslichen Erinnerungen im Gepäck.

  • Du hast Lust bekommen, den WaiWi zu wandern? Alle Infos über das Pillerseetal habe ich hier für dich zusammengestellt
Wildseeloder Haus
Hier am Wildseeloderhaus verbringst du die zweite Nacht
Waiwi Weitwanderweg
Rauf und runter geht’s entlang des WaiWi
Huette Pillerseetal
Auf dem Weg locken Einkehrmöglichkeiten in rustikalem Ambiente
Sehenswuerdigkeiten Oesterreich Pillersee
Erfrischung bietet der smaragdgrüne Pillersee
Kaiserschmarrn Oesterreich
Wohlverdient: Kaiserschmarrn mit Moosbeeren

Sehenswürdigkeiten Österreich: die vielseitige Hauptstadt Wien

Dass Großstadt nicht immer mit Stress und Hektik zu tun haben muss, beweist die Hauptstadt Österreichs. Zehn Mal in Folge wurde Wien zur lebenswertesten Stadt der Welt gewählt. Das breite Freizeitangebot wie Restaurants, Theater, Kinos und Sportmöglichkeiten sowie die Natur und Umweltbedingungen sind nur einige der Punkte, die Wien dieses Prädikat verschafft haben. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Österreichs und Wiens zählen sicherlich der Stephansdom, der Prater, das MuseumsQuartier, das Schloss Schönbrunn sowie das prachtvolle Wiener Rathaus. Besonders der nostalgische Paternosteraufzug in letzterem ist wirklich ein Highlight!

Spittelberg, Leopoldstadt, Naschmarkt & Co.

Einen super Ausblick über die Dächer der Stadt hast du von der Dachterrasse des coolen 25hours Hotel, die für jedermann zugänglich ist. Auch der Spittelberg bietet ein schönes Panorama auf die Altstadt. Das alternative Viertel beherbergt zudem schnuckelige Geschäfte, gemütliche Cafés und coole Streetart. Die Leopoldstadt hat sich ebenso zu einem richtig coolen Viertel entwickelt. Früher schäbig und für Stundenhotels bekannt, präsentiert es sich heute voller Leben und bunter Kreativität. Wien hat natürlich auch kulinarisch viel zu bieten. Auf dem Naschmarkt kannst du dich durch verschiedene Länder mit köstlichen Leckereien schlemmen. Unbedingt Hunger mitbringen! Ein guter Tipp ist auch die Vienna City Card, mit der du in vielen Museen und Einrichtungen vergünstigten Eintritt erhältst.

Neben den wunderschön angelegten Parks und der Donaupromenade bietet das Wiener Umland zudem viele Möglichkeiten für tolle Ausflüge in die Natur. Da wäre zum Beispiel der Naturpark Hohe Wand mit dem beeindruckenden Bergplateau, die idyllische Alte Donau oder die Wanderung vom Kahlenberg nach Nussdorf durch die Nussdorfer Weinberge. Auch ein Spaziergang durch das Höllental, das von der türkisleuchtenden und glasklaren Schwarza durchflossen wird, lässt die Auszeit von der Stadt zu einem erholsamen Erlebnis werden.

  • Melanie hat hier die 25 schönsten Wien Sehenswürdigkeiten für deinen Städtetrip zusammengefasst
  • Meine besten Tipps für tolle Sehenswürdigkeiten Wien speziell für die Leopoldstadt findest du hier
  • Weitere empfehlenswerte Wien Tipps für das schöne Umland der Hauptstadt verrät dir Melanie in diesem Beitrag
Sehenswuerdigkeiten Oesterreich Wien
Die Terrasse der Albertina mit Blick auf die Wiener Staatsoper
Wien Supersense
Im Supersense Store werden alle Sinne angesprochen
Museumsquartier Wien erster Bezirk
Das eindrucksvolle Kunsthistorische Museum
Donaukanal Promenade Blumenwiese Strandbar
Erfrischende Limonade an der Donaupromenade
Ausfluege Wien Hoellental Schwarza
Das Höllental ist ein tolles Ausflugsziel in der Nähe von Wien

Kaiserliches Flair in Baden bei Wien

Wie der Name schon vermuten lässt, befindet sich Baden bei Wien in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt Österreichs. Genau gesagt sind es 30 Kilometer, die die beiden Orte voneinander trennen. Die vielfältige ehemalige Kaiserstadt bietet die perfekte Mischung aus Erholung und Aktivitäten inmitten von idyllischem Kleinstadtflair. Sie wird aber ebenso mit Musik, Blumen, Wein, Biedermeier und Schwefelquellen in Verbindung gebracht. Da schon Beethoven, Mozart und die Strauß Familie zu ihren Besuchern zählten, wird sie auch „Stadt der Europahymne“ genannt. So komponierte Beethoven in Baden bei Wien die weltberühmte „Ode an die Freude“. Sein Zimmer im Beethovenhaus kann heute besichtigt werden und ist für Fans seiner Musik sicherlich eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Österreichs.

Das Rosarium im Doblhoffpark & das Casino Baden

Das Rosarium im Doblhoffpark, das größte Österreichs, lässt die Herzen von Blumenliebhabern höher schlagen. Rund 30.000 Pflanzen und über 800 Sorten versprühen in diesem Park einen feinen Duft und romantisches Flair. Falls du noch nie in einem Casino warst, wie wäre es mit einer Runde Glücksspiel im zweitgrößten Casino Europas? Ich hätte nie gedacht, dass es so viel Spaß machen kann, mit einem kleinen Einsatz in diese spannende Welt einzutauchen. Im Paket mit einem 4-Gänge-Menü und einer Übernachtung im Hotel At The Park lohnt es sich auch für einen längeren Ausflug von Wien.

Jedes Jahr an zwei Wochenenden im September zieht die Genussmeile unzählige Fans von Wein und anderen regionalen Produkten an. Über 16 Kilometer erstreckt sich „die längste Schank der Welt“, die durch Weingärten von Stand zu Stand führt. Traditionelle Heurigenbrote, Brettljause oder Palatschinken stillen den Hunger und schaffen die Basis für Kostproben der genussvollen Weine wie Chardonnay, Riesling oder Pinot Noir. Eine weitere schöne Ecke für Wanderungen, Radtouren oder Klettern ist das Helenental. Eine entspannte Tour mit dem Rad lockt zum Biergarten der Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz, wo ein erfrischendes Getränk und lokale Spezialitäten zu Stärkungen einladen.

Baden bei Wien Aussicht
Baden bei Wien liegt nur 30 km von Wien entfernt
Baden bei Wien Park
Wunderschön angelegter Garten vor dem Casino
Weinberge Baden bei Wien
Grüne Weinberge prägen das Landschaftsbild um Baden bei Wien
Laengste Schank der Welt Baden bei Wien
Im September findet jedes Jahr die Genussmeile statt
Sehenswuerdigkeiten Oesterreich Baden bei Wien
Das Rosarium im Doblhoffpark ist das größte Österreichs

Die Grüne Lunge bei Wien: der Wienerwald

Satte 105.645 Hektar umfasst der Wienerwald in Niederösterreich, ein Naturidyll, das wie gemacht ist für Aktivitäten an der frischen Luft. Auch wenn man hier vermuten würde, dass einfach nur Baum an Baum steht, die Landschaft im Wienerwald ist deutlich vielfältiger. Schroffe Kalkfelsen, Hügel aus Sandstein, satte Wiesen und bewirtschaftete Felder durchbrechen das intensive Grün der Laub- und Nadelwälder. Zahlreiche Wanderwege, von einfach bis herausfordernd, laden dazu ein, die „Grüne Lunge“ zu erkunden. In einer Tagestour könntest du sie sogar von Wien aus zu Fuß erreichen.

Als Startpunkt kannst du wie ich den Kurpark in Baden bei Wien wählen. Über den Beethoventempel führt der Weg zur Theresienwarte. Von diesem Aussichtspunkt sind hinter dem dichten Wald auch die bereits erwähnten Weinberge erkennbar. Rund 40 Weinbauern sind von den ursprünglichen 400 noch im sogenannten Wiener Becken übrig geblieben. Sobald du dich an der Aussicht satt gesehen hast, kannst du im Café Blickweit mit schönem Blick ins Tal eine kurze Rast einlegen.

Der Wienerwald ist wirklich einzigartig. Stolze 1.300 Quadratkilometer intakte Natur in unmittelbarer Nähe zu einer Millionenstadt gibt es auf der Welt nicht so oft. Die herrliche Luft und Ruhe des Waldes werden sicherlich auch dich entschleunigen und gleichzeitig mit neuer Lebensenergie aufladen. Für mich der perfekte Kontrast nach einem Wien Städtetrip.

  • Du möchtest mehr über den Wienerwald erfahren? Hier sind meine detaillierten Tipps!
Sehenswuerdigkeiten Oesterreich Wienerwald
Traumhafte Aussicht von der Theresienwarte auf den Wienerwald
Wienerwald Aussicht
Die Ruhe des Waldes entschleunigt
Wienerwald
Vom Beethoventempel genießt du einen herrlichen Blick auf Baden bei Wien
Cafe Blickweit Baden bei Wien
Ideal für eine erholsame Einkehr: das Café Blickweit

Sehenswürdigkeiten Österreich: aktive Erholung in Zell am See-Kaprun

Meine Reise nach Zell am See ist zwar schon ein bisschen her, diese Ecke Österreichs wird mir aber definitiv immer in Erinnerung bleiben. Denn hier im Salzburger Land habe ich einige Aktivitäten zum ersten Mal gemacht, die zeigen, wie vielseitig die Region ist. Zum Beispiel kannst du hier deinen ersten 3.000er besteigen. Beim Kitzsteinhorn handelt es sich um einen Gletscher auf 3.202 Metern Höhe, der meist bis in den Sommer hinein bedeckt ist. Im T-Shirt auf Skiern den Berg hinuntergleiten ist hier also problemlos möglich. Aber eben auch die Besteigung des Gipfels, mit Klettergurt und Steigeisen ausgestattet und über ein Seil mit dem Bergführer verbunden. Oben angekommen erwartet dich eine magische Aussicht auf die umliegende, scheinbar nicht endende Bergwelt.

Die Gipfel Welt 3000 im Nationalpark Hohe Tauern

Auch die Erkundung der Gipfel Welt 3000 und des 360 Meter langen Stollens, der durch das Innere des Kitzsteinhorns führt, und unter anderem über den Gletscher und den Nationalpark Hohe Tauern informiert, zählen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Österreich. Ebenfalls sehr beeindruckende Panoramen erlebst du, wenn du dich traust, von der Erde abzuheben – und zwar an einem Fallschirm hängend. Zwischen Adrenalinrausch und fast beängstigender Stille gleitest du beim Paragliding sanft über die Schmittenhöhe, unter dir die Skipiste, unberührte Wälder und der blau glitzernde See von Zell am See-Kaprun.

Zell am See-Kaprun steckt aber auch im Tal voller Möglichkeiten für außergewöhnliche Aktivitäten. So kannst du hier zum Beispiel mit einem flauschigen, sanftmütigen Lama als treuem Begleiter die Umgebung unsicher machen. Sie werden unter anderem bei Mehrtageswanderungen als Transportmittel für das Gepäck eingesetzt, aber auch eine kurze Wanderung sorgt bei Groß und Klein für Spaß an der frischen Luft. In Zell am See selbst geht es beschaulich zu. Der angrenzende See versprüht eine friedliche Stimmung, die zur Ruhe kommen lässt. Für entspannte Stunden bei mollig-warmen Temperaturen empfehle ich dir das Tauern Spa, ein Hotel mit Wellnessoase auf riesigen 20.000 Quadratmetern!

  • Viele Ideen für schöne Erlebnisse und noch mehr individuelle Tipps für Zell am See liest du in diesem Beitrag
Zell am See Paragliding
Zell am See von oben, ganz entspannt an einem Fallschirm baumelnd
Sehenswuerdigkeiten Oesterreich Zell am See
Selbst bei schlechtem Wetter wirkt der See unglaublich beruhigend
Sehenswuerdigkeiten Oesterreich Kitzsteinhorn
Mein erster 3.000er – was für ein schwindelerregendes Erlebnis!
Zell am See Lamawanderung
Meine tierische Wanderbegleitung names „Coole Socke“

So, das sind meine absoluten Lieblingsorte in Österreich. Ich bin mir sicher, in den nächsten Jahren werden ganz bestimmt noch weitere hinzukommen. Hast du vielleicht noch ein paar Tipps? Welche Sehenswürdigkeiten in Österreich gefallen dir besonders gut? Verrate sie uns gerne in den Kommentaren hier auf unserem Reiseblog!


Noch mehr Ideen & Inspiration für Österreich


Burg Rapottenstein Drohne

*Dieser Artikel entstand im Rahmen einer bezahlten Zusammenarbeit mit der Österreich Werbung. Bei der Umsetzung des journalistischen Inhalts war ich jedoch vollkommen frei und meine Meinung ist wie immer meine eigene. Im Beitrag gibt es Werbelinks. Buchst oder kaufst du über diese etwas, bekomme ich eine Provision. Der Endbetrag bleibt für dich jedoch immer gleich. Danke!

About Author

Hi, ich bin Nina. Reisen bedeutet für mich Freiheit, Glücksgefühle und unvergessliche Momente. Besonders ins Schwärmen gebracht und fasziniert haben mich bisher Island, Neuseeland, Südafrika und Bali.

No Comments

    Leave a Reply

    Made with by Melanie