Menü
Peru Reisen Puerto Maldonado Amazonas See Kanu
Amerika / Peru

Peru Sehenswürdigkeiten: die 11 schönsten Orte im ehemaligen Inkareich (+ viele Tipps)

Enthält Werbung*

Das reichste Land der Welt – ein Land, das deinen Erfahrungsrucksack mit unvergesslichen Erinnerungen an authentische Kultur, einzigartige Naturschauspiele und kulinarische Köstlichkeiten füllen wird. Peru ist nicht nur die berühmte Ruinenstadt Machu Picchu, hier gibt es noch so viele schöne Peru Sehenswürdigkeiten und zauberhafte Orte mehr zu entdecken und zu erleben.

Peru ist ein Land, das die mächtigen Inkas voller sichtbarer und geheimnisvoll versteckter Schätze und Bräuche zurückgelassen haben. Auch die grenzenlose Liebe und Achtung gegenüber der Natur sind geblieben und permanent spürbar. Eine Reise nach Peru erdet und lehrt, mit unserer Natur achtsam umzugehen und im Einklang mit ihr zu leben. Welche Orte & Aktivitäten du bei deiner Rundreise auf gar keinen Fall verpassen darfst, das verraten wir dir jetzt!

Peru Sehenswürdigkeiten Lares Trek_Machu Picchu_Peru Inkaterra Hacienda Urubamba

Ein erster Blick in das Heilige Tal der Inkas

Peru Sehenswürdigkeiten: 11 schöne Orte im ehemaligen Inkareich

Cusco: der bunte San Pedro Market & das Künstlerviertel San Blas

Für die Besichtigung des Machu Picchu führt an Cusco kein Weg vorbei. Und außerdem findest du in der Nähe der Stadt auch den wunderschönen Rainbow Mountain, dazu aber später mehr. Die Stadt des Pumas selbst hat jedoch auch ihren Reiz, wenn du dich vom touristischen Hauptplatz ein bisschen entfernt hast.

Alte Inkamauern kannst du in der Calle Sunturwasi bestaunen. Das Inka Museum informiert über die Geschichte des mächtigen Volkes. Auf dem San Pedro Market locken zahlreiche lokale Spezialitäten, frisch gepresste Fruchtsäfte und Souvenirstände. Getrocknete Kräuter und andere heilende Zutaten werden an den Ständen der „Hexen“ angeboten.

Ein unglaublich hübsches, idyllisches Viertel und einer meiner liebsten Orte in Cusco ist San Blas. Von hier aus hast du eine wunderbare Aussicht auf die geschäftige Stadt, als deren Hüter die umliegenden Berge gelten. Sich einfach in den schmalen Gassen zu verlieren, ist wohl die schönste Art, dieses kreative Künstlerviertel zu erkunden. Gemütliche Cafés, individuelle Lädchen und der kleine Markt in der Cuesta de San Blas – hier kannst du im Nu viele Stunden vertrödeln.

Nicht verpassen: Der schönste Ort, um den Sonnenuntergang über den Dächern von Cusco zu bewundern, ist die Aussichtsplattform bei der schon von weitem in strahlendem Weiß leuchtenden Statue des Cristo Blanco. In Melanies Beitrag über ihre Peru Reise beschreibt sie ganz genau, wie du da hinkommst!

Schön übernachten: Eines der schönsten Boutiquehotels in Cusco ist das Inkaterra La Casona. Der alte, ehrwürdige Inkapalast ist im spanischen Kolonialstil erbaut und war früher das Trainingszentrum der Elite Armee der Inkas. So besonders und authentisch kannst du selten wohnen!

Peru Sehenswürdigkeiten Cusco_Rainbow Mountain Cusco Hauptplatz

Die mächtige und beeindruckende Kathedrale von Cusco

Peru Sehenswürdigkeiten Cusco_Rainbow Mountain Cusco San Blas Aussichtspunkt

Vom San Blas Viertel hast du einen sehr schönen Blick auf Cusco

Peru Sehenswürdigkeiten Cusco_Rainbow Mountain Cusco San Blas

Mein Lieblingsort: das kleine L’atelier Café Concept in San Blas

Peru Reisen Cusco Schokoladenmuseum

Melanies liebstes Café: das Schokoladenmuseum in Cusco

Peru Reisen Cusco Gasse Cristo Blanco

Die malerischen Gässchen von San Blas in Cusco

Peru Reisen Cusco Aussicht Cerro Cristo Blanco

Traumblick über die Dächer unterhalb des Cristo Blanco

Peru Reisen Cusco Churros-2

Probier unbedingt die leckeren Churros vor dem San Pedro Market

Peru Sehenswürdigkeiten: der Rainbow Mountain Vinicunca

Berge in Regenbogenfarben? Es gibt sie und zwar in luftiger Höhe in Peru! Nach einer 16 Kilometer langen Wanderung erreichst du den Vinicunca im Rahmen eines Tagesausflugs von Cusco aus. Ich habe die Tour gemacht, war total begeistert und zähle diesen Ort auf jeden Fall zu den schönsten Peru Sehenswürdigkeiten. Es werden übrigens auch Mehrtagestouren zum Rainbow Mountain angeboten.

Mitten in der Nacht starten die Trips, um nach circa drei Stunden den Startpunkt der Wanderung zu erreichen. Nach einem frühen Frühstück wanderst du anschließend hinauf auf 5.200 Meter. Pferde, die am Wegesrand von traditionell bunt gekleideten Einheimischen angeboten werden, erleichtern den teils anstrengenden Aufstieg. Spätestens beim letzten Stück vor Erreichen des Vinicunca fangen die Oberschenkel an zu brennen.

Der Blick von oben lässt sich jedoch kaum mit Worten beschreiben. 360 Grad pure Schönheit der Natur!

Schneeweiße Gletscher, sattgrüne Täler und der in Regenbogenfarben gestreifte Rainbow Mountain sind einfach atemberaubend. Die Perfektion der Linien erscheint schon fast unnatürlich. Als ob jemand mit einem Lineal diese Linien gezogen hätte. Wie auf einem Gemälde. Hier kannst du mehr über meine Tour zum Rainbow Mountain und den besten Anbieter nachlesen und hier buchen: → Tagestour zum Rainbow Mountain ab Cusco

Peru Sehenswürdigkeiten Cusco_Rainbow Mountain Flashpackerconnect

Naturschönheit in Perfektion: der Rainbow Mountain

Peru Sehenswürdigkeiten Cusco_Rainbow Mountain Einheimische

Bunt gekleidete Einheimische auf der Wanderung

Peru Rainbow Mountain Cusco_Rainbow Mountain Wanderung

Die Landschaft auf dieser Höhe ist atemberaubend schön

Rainbow Mountains Peru Cusco Wanderung Lamas

Auf dem Weg zum Vinicunca begegnest du vielen Einheimischen

Machu Picchu & das Heilige Tal: auf den Spuren der Inkas

Für viele ist der Machu Picchu DER Grund für eine Reise nach Peru und mit Sicherheit eine der berühmtesten Peru Sehenswürdigkeiten. Was die Inkas hier im 14. Jahrhundert auf 2.400 Metern Höhe geschaffen haben, versprüht einen Zauber, der wirklich einzigartig ist. Rund 100 Jahre dauerte der Bau der Anlage, die damals vor allem für die Landwirtschaft genutzt wurde.

Um den Machu Picchu und die reiche Geschichte der Inkas vollständig zu verstehen, solltest du auf jeden Fall eine Führung mitmachen. Darin erfährst du zum Beispiel, dass die Inkas nur circa 1,55 – 1,60 Meter groß waren und die Mauern und Fenster deshalb für unsere Verhältnisse sehr niedrig, beziehungsweise tief gebaut wurden. Oder dass sich die Zahl Drei verblüffend oft in den Ruinen verbirgt. Sie steht für die drei Welten der Inkas, welche von drei Tieren (Kondor, Schlange und Puma) repräsentiert werden.

Da Aguas Calientes, der Startpunkt zum Machu Picchu, nicht gerade der schönste Ort ist, empfehle ich dir, auf jeden Fall noch eine oder mehrere Nächte zusätzlich im Heiligen Tal der Inkas rund um Ollantaytambo zu verbringen. Umrahmt von grünen Bergen versprüht das Heilige Tal einen ganz besonderen Charme aus unverfälschter Naturidylle und geschichtsträchtiger Vergangenheit.

Schön übernachten: Für deine Nacht in Aguas Calientes am Machu Picchu kann ich dir das Inkaterra Machu Picchu Pueblo Hotel nur wärmstens ans Herz legen. In der zauberschönen Anlage fühlst du dich wie mitten im Dschungel in der üppigen Natur der peruanischen Anden. Im Heiligen Tal der Inkas ist das Inkaterra Hacienda Urubamba eine echte Oase mit einem traumhaften Blick in die Weite des herrlich grünen Tals.

Lares Trek oder Inka Trail: du hast die Qual der Wahl

Eine schöne Möglichkeit, zum Machu Picchu zu gelangen, ist entweder der Lares Trek oder auch der etwas bekanntere Inka Trail. Letzterer hat den großen Vorteil, dass der Weg direkt beim Sonnentor Inti Punku endet und somit dein erster Blick auf den sagenumwobenen Machu Picchu wirklich atemberaubend ist. Außerdem passierst du auf dem Inka Trail auch die wunderschönen Ruinen von Wiñay Wayna, was du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest!

Inka Trail Machu Picchu Peru Winay Wayna-2

Die Wiñay Wayna Ruinen auf dem Inka Trail

Peru Sehenswürdigkeiten Lares Trek_Machu Picchu_Peru Tour

Der erste Blick auf den sagenumwobenen Machu Picchu

Inka Trail Machu Picchu Peru Sun Gate Sonnentor

Der Inka Trail endet am Sonnentor Inti Punku

Peru Sehenswürdigkeiten Lares Trek_Machu Picchu_Peru Lama

Unzählige Lamas streifen durch die Inka Ruinen

Inka Trail Machu Picchu Peru-2

Die berühmteste der Peru Sehenswürdigkeiten

Peru Sehenswürdigkeiten Lares Trek_Machu Picchu_Peru Terrassen

Die Baukunst der Inkas ist wirklich beeindruckend

Peru Sehenswürdigkeiten: der Amazonas in Puerto Maldonado

Ohne ein paar Tage die faszinierende Welt des peruanischen Dschungels erlebt zu haben, solltest du Peru auf keinen Fall verlassen. Unzählige Tierarten veranstalten tagtäglich ein nicht enden wollendes Konzert aus Summen, Zwitschern und Surren. Der Alltag zuhause scheint so fern, wie auf einem anderen Planeten.

Für Ausflüge in den Dschungel bieten sich Iquitos im Norden sowie Puerto Maldonado Peru, nur eine halbe Flugstunde von Cusco entfernt, an. Eine facettenreiche exotische Tierwelt, sattes, scheinbar undurchdringliches Grün und behagliche Dschungellodges erwarten dich hier. Spannende Tierbeobachtungen, Ausflüge mit dem Boot auf dem Tambopata Fluss (ein großer Nebenarm des mächtigen Amazonas) und Gummistiefel-Wanderungen über matschige Pfade zu versteckten Dschungelseen stehen hier unter anderem auf dem Programm.

Besonders faszinierend fand ich, zum ersten Mal Faultiere und Papageien in freier Natur zu erleben. Und sogar die nicht gerade kleinen Taranteln zogen mich auf eine ganz besondere Weise in ihren Bann.

Nicht verpassen: Mache einen aufregenden Spaziergang bei Nacht, nur mit einer Taschenlampe bewaffnet, durch den Urwald, halte Ausschau nach den nachtaktiven Tieren und versuch dich tagsüber im Angeln von Piranhas an einem der stillen Seen!

Schön übernachten: Ein Traum von einer Dschungellodge ist das Inkaterra Reserva Amazónica. Jeden Tag wirst du mit unglaublich leckeren peruanischen Köstlichkeiten verwöhnt und alle Ausflüge wie zum Beispiel Bootstouren, Wanderungen oder Spaziergänge rund um die Lodge bei Nacht sind bereits im Übernachtungspreis mit inbegriffen. Ein echtes Rundum Wohlfühlpaket für das Amazonasgebiet bei Puerto Maldonado!

Peru Sehenswürdigkeiten Puerto Maldonado Dschungel Peru Lima Anreise Boot

Die meisten Lodges sind nur per Boot zu erreichen

Peru Sehenswürdigkeiten Puerto Maldonado Dschungel Peru Lima Inkaterra Amazonica Suite

Im Inkaterra Reserva Amazónica gibts einen Privatpool

Peru Reisen Puerto Maldonado Amazonas Baum

Mächtige Baumriesen erwarten dich im Amazonasgebiet von Peru

Peru Reisen Puerto Maldonado

Der Tambopata Fluss, ein Nebenarm des Amazonas

Peru Reisen Puerto Maldonado Amazonas See Kanu-2

Na, ob der Piranha wohl anbeißt?

Peru Reisen Puerto Maldonado Amazonas

Der Dschungel rund um Puerto Maldonado ist unglaublich schön

Der Titikakasee: die Uros Inseln & das Inselchen Taquile

Es gibt Orte auf Reisen, die sich für immer in die Erinnerung einbrennen. Wie ein Stempel im Reisepass, der nicht wegzuwischen ist. So ein unvergleichlicher Ort sind für mich die Uros Inseln im Titikakasee. Hier hast du die Möglichkeit, ganz tief und authentisch in die Welt eines der ältesten Völker Südamerikas einzutauchen. Die schwimmenden Inseln erreichst du per Boot von Puno auf der peruanischen Seite des Titikakasees.

Die Gemeinschaft der Uros bilden mehr als 90 Inseln, auf denen unter anderem Schulen, ein Fußballplatz und ein Krankenhaus untergebracht sind. Eine Handvoll dieser Inseln verfügt über separate Hütten, die an Reisende vermietet werden. Und genau dort, in einem Homestay, solltest du mindestens eine Nacht verbringen.

Die Familien hier sind so unglaublich herzlich, offen und lieb, dass du dich direkt als Mitglied der Familie fühlst. Und dies nicht erst, wenn du dann sogar in ihre kunterbunte, traditionelle Kleidung schlüpfen darfst und bei einer Bootsfahrt ihre Verwandten auf den anderen Inseln besuchst. Wie die Inseln und Hütten bestehen auch die Boote komplett aus Schilf.

Vielleicht gibt es die Uros Inseln bereits in 15 Jahren nicht mehr

Neben dem Zubereiten des Essens kannst du von Mama auch typische Handarbeiten lernen und erfährst bei einer Fahrt im traditionellen Schilfboot mit Pumakopf alles über das faszinierend einfache, aber so glückliche Leben dieses ursprünglichen Volkes. Da der Titikakasee selbst die Hauptnahrungsquelle für die Uros Inseln ist, kann es übrigens geschehen, dass die Gemeinschaft aufgrund der Klimaerwärmung bereits in 15 Jahren in der heutigen Art und Weise nicht mehr existieren wird. Du solltest dich also etwas beeilen!

Nicht verpassen: Melanie war vor allem vom kleinen Inselchen Taquile verzaubert. Es liegt noch total verschlafen und unbekannt im peruanischen Teil des Titikakasees und lockt mit einer rauen, zugleich aber auch total lieblichen Landschaft und wunderschönen hellsandigen Stränden. Zum Baden mag es zu kalt sein, zum Genießen der besonderen Umgebung ist es einfach perfekt. Probier hier auf der Insel unbedingt die fangfrische Forelle aus dem Titikakasee, eine sehr leckere Spezialität von Taquile!

Schön übernachten: Am Titikakasee musst du unbedingt in einem Homestay direkt bei den super herzlichen Einheimischen übernachten. Mir persönlich hat es in der Uros Titicaca Lodge unglaublich gut gefallen und ich würde hier jederzeit wieder bei meiner sehr lieben Gastfamilie schlafen wollen. Volle Empfehlung!

La Paz Titikakasee Uros Titikaka Lodge Peru Sehenswürdigkeiten

Häuser, Inseln, Boote – alles besteht auf den Uros Inseln aus Schilf

La Paz Titikakasee Bootsfahrt Peru Sehenswürdigkeiten

Die traditionelle Kleidung der Uros ist kunterbunt

Peru Sehenswürdigkeiten La Paz Titikakasee Uros Titikaka Lodge Fischen Peru Sehenswürdigkeiten

Mein Gastvater nimmt mich zum Fischen mit

Peru Reisen Titicacasee Taquile

Die raue und zugleich malerische Landschaft auf Taquile

Peru Reisen Titicacasee Taquile Strand

Ja, so einen Strand findest du auf Taquile am Titikakasee

Peru Reisen Titicacasee Taquile Forelle

Du musst unbedingt die gebratene Forelle probieren

Peru Sehenswürdigkeiten: Arequipa & das Colca Tal

Die zweitwichtigste Stadt Perus, Arequipa, ist eine echte Augenweide. Nicht nur ihre Lage, umgeben von grünen Tälern und den massiven Anden, sondern vor allem die zauberhafte Kolonialarchitektur sind Schokolade für die Augen. Besonders im Viertel Yanahuara sind die spanischen Einflüsse deutlich erkennbar. Von strahlend weißen Häusern hängen rote Geranien wie Girlanden hinunter in die engen Gassen mit altem Kopfsteinpflaster.

Auf der lebhaften Plaza de Armas, dem zentralen Platz von Arequipa, genießen die Einheimischen die wärmende Sonne und beobachten entspannt das geschäftige Treiben. Ein Besuch des Klosters Santa Catalina ist schon allein aufgrund der zauberhaften Architektur im andalusischen Stil zu empfehlen. Wenn du etwas Zeit mitbringst, kannst du in den Innenhöfen bunte Kolibris beim Nektar Saugen aus den Blüten farbenprächtiger Blumen beobachten.

Schön übernachten: Hier in Arequipa empfehle ich dir ausnahmsweise keine Inkaterra Lodge, sondern das im wunderschönen Kolonialstil erbaute Hotel & Spa Costa del Sol. Ein großer Garten mit schönem Pool, gemütliche Zimmer mit einer tollen Regendusche, ein verboten leckeres Frühstücksbuffet – und das alles nur ein paar Gehminuten von der Altstadt von Arequipa entfernt, einfach perfekt!

Arequipa Colca Canyon Yanque Peru Sehenswürdigkeiten

Buntes Treiben auf dem Hauptplatz von Arequipa

Arequipa Colca Canyon Kloster

Die blauen Mauern des Klosters Santa Catalina

Arequipa Colca Canyon Arequipa Innenstadt

Enge Gässchen durchziehen die Altstadt von Arequipa

Arequipa Colca Canyon Kolibri Peru Sehenswürdigkeiten

Kleiner Kolibri im Innenhof des Klosters

Das Colca Tal ist zugleich der am höchsten gelegene Canyon der Erde

In Arequipa bieten zahlreiche Agenturen Trips zum Colca Canyon an, dem höchst gelegensten und drittgrößten Canyon der Welt. Der Weg dorthin führt an grünen Feldern mit Alfalfa, Bohnen, Brokkoli oder Quinoa vorbei. Vulkane und Lagunen mit grasenden Vikunjas, einer für hier typischen Kamelart, prägen die Landschaft auf dem Weg weiter nach Chivay.

Auf dem höchsten Punkt von 4.910 Metern erwarten dich ein gigantischer Blick auf die umliegenden Vulkane und eventuell auch die typischen Beschwerden der Höhenkrankheit. Das sollte dich aber nicht von dieser unvergesslichen Tour abhalten, denn schon am nächsten Tag erlebst du traumhafte Ausblicke in den Colca Canyon, mit eine der schönsten Peru Sehenswürdigkeiten, und auf sattgrüne Inkaterrassen, welche die umliegenden Hänge schmücken.

Vielleicht hast du, genau wie ich, auch Glück und kannst einen Vulkanausbruch live erleben. Was für ein atemberaubendes Schauspiel! Zahlreiche Stopps in verschiedenen Dörfern oder bei Einheimischen, die selbstgemachte Souvenirs und typisches Kaktuseis verkaufen, stehen bei diesem Trip ebenfalls auf dem Programm. Hier kannst du die Tour direkt buchen: → 2 Tage Colca Canyon Tour ab Arequipa

Nicht nur für Vogelliebhaber ist der Aussichtspunkt der Kondore das Highlight der Tour. Die Giganten der Lüfte messen eine Flügelspannweite von 3,5 Metern, werden bis zu 80 Jahre alt und verbringen ihr ganzes Leben monogam. Ein tolles Erlebnis, wenn ein solcher Kondor über dich hinweg fliegt!

Arequipa Colca Canyon Aussichtspunkt Peru Sehenswürdigkeiten

Die Landschaft im Colca Tal ist herrlich grün

Arequipa Colca Canyon Vulkan

Wahnsinn, vor uns bricht gerade ein Vulkan aus!

Arequipa Colca Canyon Aussichtspunkt

Der höchste Canyon unserer schönen Erde in Peru

Arequipa Colca Canyon Kondor

Ein Kondor hat eine Flügelspannweite von 3,5 Metern

Lima: die quirlige Hauptstadt von Peru liegt am Meer

Die Hauptstadt Perus ist eine pulsierende Metropole, die vor allem auch für ihre kulinarischen Erlebnisse bekannt ist. Auf dem zentralen Platz, der Plaza de Armas, findet das öffentliche Leben statt. Das für mich sehenswerteste Viertel ist jedoch das moderne Miraflores unmittelbar am Meer.

Was für ein herrliches Vergnügen, an der begrünten Promenade mit Blick auf die Wellen entlang zu spazieren. Immer wieder laden Cafés und Parks wie der Love Park zum Verweilen ein. Für wunderschöne handgemachte Souvenirs sind die Läden in der Avenida Petit Thouars ein Paradies. Vergiss nicht, den Preis zu verhandeln!

Der In-Stadtteil Limas ist Barranco. Stylische, moderne Cafés, beeindruckende Streetart, kleine alternative Flohmärkte und Surferboys mit ihrem Brett unter dem Arm, hier geht es locker und entspannt zu. Von dort bietet es sich an, hinunter an den Strand zu gehen und die Sonne zu genießen.

Falls du deine Reise in Lima startest, bieten sich auf dem Weg nach Arequipa auch noch die faszinierenden Nazca-Linien und die grüne Oase Huacachina, mitten in der Wüste, für einen Stopp an.

Nicht verpassen: Die für mich beste Art, Lima zu erleben und in die peruanische Welt einzutauchen, ist eine Foodtour. Gerade die Hauptstadt Perus hat so viele fantastische Geschmackserlebnisse zu bieten. Von einfachen, kleinen bis hin zu Top-Restaurants findet hier jeder Gaumen höchsten Genuss – zum Dahinschmelzen. Hier kannst du eine sehr schöne Tour buchen: → Der Geschmack von Miraflores

Schön übernachten: In Lima ist das De Autor Hotel ein wunderbarer Ort der Ruhe. Klein und intim, es gibt insgesamt nur 4 Zimmer, liegt das weiße Kolonialgebäude in einem ruhigen Innenhof nahe dem Zentrum von Miraflores. Diese Oase kann ich dir als Ausgangsbasis zur Erkundung von Lima uneingeschränkt empfehlen!

Puerto Maldonado Dschungel Peru Lima Miraflores

Die quirlige Hauptstadt von Peru liegt direkt am Meer

Puerto Maldonado Dschungel Peru Lima Miraflores

Auch hier in Lima gibt es viele schöne Kolonialgebäude

Peru Sehenswürdigkeiten: die beste Reisezeit für Peru

Peru liegt im Westen Südamerikas mit einer langen Küstenlinie am Pazifik und den über 6.700 Meter hohen Anden. Eine beste Reisezeit Peru ist aufgrund der Ausdehnung schwer zu definieren.

Im Zeitraum von Mai bis September fällt jedoch am wenigsten Regen. Daher sind in dieser Zeit besonders Outdoor-Aktivitäten wie zum Beispiel Wanderungen zum Machu Picchu empfehlenswert. Wenn du allerdings an der Küste die Sonne genießen willst, solltest du eher zwischen Dezember und April nach Peru reisen. In den restlichen Monaten versperren leider häufig Wolken und Nebel die Sicht auf viele der sehenswerten Glanzpunkte.

Peru Reisen Machu Picchu Aguas Calientes

Das Städtchen Aguas Calientes in den Anden von Peru

Transport in Peru: am besten von A nach B kommen

Das beste und günstigste Fortbewegungsmittel in Peru ist der Bus. Eine Vielzahl von Unternehmen ermöglicht ein flächendeckendes Busnetz. Bei einigen von ihnen kannst du die Tickets online buchen und ausdrucken. Die Sitze in den Bussen sind superbequem, du hast viel Platz, und manchmal gibt’s sogar ein Getränk oder einen Snack auf der Fahrt. Auch wenn Busfahrten in Peru im Allgemeinen sicher sind, deine Wertsachen solltest du immer bei dir tragen und nicht unten im Rucksack oder Koffer verstauen.

Eine der schönsten Zugfahrten der Welt ist die von Puno am Titikakasee nach Cusco. Durch die Anden, vorbei an bunten Märkten und grasenden Lamaherden. Melanie war auch von der etwa einstündigen Zugfahrt mit dem Inca Rail Expeditionszug von Ollantaytambo bis zum Kilometerstein 104 (der Beginn des kurzen Inka Trails) total begeistert! Für weitere Strecken bietet sich das Flugzeug an.

Machu Picchu First Class – die Züge von Inca Rail

Erlebe die Vielfalt & Farben Perus mit ausreichend Zeit

Um die schönsten Peru Sehenswürdigkeiten ohne Stress kennenzulernen, solltest du am besten drei Wochen einplanen. In dieser Zeit schaffst du es, ab Lima den südlichen Teil des Landes zu erkunden. Dschungelabenteuer, das Eintauchen in die Welt indigener Völker, der zauberhafte Rainbow Mountain und natürlich der magische Machu Picchu erwarten dich hier!

Peru Sehenswürdigkeiten Lares Trek_Machu Picchu_Peru Menschen Anden

Die Vielfalt und die Farben Perus sind ein Traum

Nun hast du einen ersten groben Überblick über die beeindruckendsten Peru Sehenswürdigkeiten bekommen. Warst du vielleicht auch schon mal in Peru und hast noch einen super Tipp? Oder hast du noch offene Fragen bei deiner eigenen Reiseplanung? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar hier auf unserem Reiseblog!


Peru lässt sich wunderbar mit Chile & Bolivien kombinieren


Peru Reisen Cusco Hauptplatz Jesuitenkirche


*In diesem Beitrag gibt es Werbelinks. Buchst oder kaufst du etwas über diese, bekommen wir eine anteilige Provision. Der Gesamtbetrag ändert sich dadurch für dich nicht. Danke für deine Unterstützung!

Nina About Author

Hi, ich bin Nina. Reisen bedeutet für mich Freiheit, Glücksgefühle und unvergessliche Momente. Besonders ins Schwärmen gebracht und fasziniert haben mich bisher Island, Neuseeland, Südafrika und Bali.

No Comments

    Leave a Reply

    Made with by Melanie