Menü
Europa / Städtereisen

Prager Märkte: die schönsten Märkte, außergewöhnliche Restaurants & tolle Orte zum Shoppen rund um die Prager Altstadt

Reiseblog Staedtetrips Fernreisen

Wer liebt es nicht, während einer Städtereise über lebendige und bunte Märkte zu schlendern, dabei leckere Häppchen der regionalen Spezialitäten zu schnabulieren und sich mit kulinarischen Erinnerungen für Zuhause einzudecken? Egal ob traditioneller Wochenmarkt, ein riesiger Trödelmarkt voller historischer Entdeckungen, oder mein absolutes Highlight in Prag, der Goldenen Stadt, der tolle Farmers’ Saturday Streetfood Market direkt an der Moldau – Die quirlige Hauptstadt der Tschechischen Republik hat so einige tolle Locations zu bieten. Und weil das Thema Märkte ja meist eng mit Essen und Shoppen verbunden ist, habe ich auch dazu gleich ein paar sehr coole Empfehlungen für deinen eigenen Städtetrip mit nach Hause gebracht.

Vorhang auf: Das sind die für mich schönsten Prager Märkte, inklusive vieler Geheimtipps für leckeres Essen in besonderen Restaurants und super coole Shops zum Bummeln und Einkaufen!

Wochenmarkt Prag: der Farmers’ Saturday Market & der Lesser Town Market

Mein absolutes Highlight, was tolle Märkte in Prag angeht, ist der quirlige Farmers’ Saturday Market, der jeden Samstag zwischen 8 und 14 Uhr direkt am Ufer der Moldau stattfindet. Ich glaube, eine noch bezauberndere Atmosphäre kann ein Wochenmarkt wirklich nicht mehr versprühen: Kleine bunte Pavillons reihen sich am Flussufer aneinander und fügen dem sowieso schon wunderschönen Panorama bunte Tupfen hinzu. Überall brutzelt, blubbert und dampft es, die leckersten Düfte streifen deine Nase und du kannst an fast allen Ständen kleine Häppchen der regionalen Köstlichkeiten probieren. Ein echtes Schlemmerparadies, oder?


Aber nicht nur die Herzen aller Schleckermäuler schlagen hier höher, sondern auch die von Liebhabern von traditionellem Kunsthandwerk und charmanten Vintage Artikeln!

Hast du dich komplett in die Atmosphäre des bunten Farmers’ Saturday Markets verliebt? Dann wirst du ganz bestimmt auch den etwas kleineren Lesser Town Market – Malostranské trhy in der Altstadt auf der Prager Kleinseite mögen. Hier stehen die Pavillons zwar nicht am Moldauufer, dafür aber am Fuße der majestätischen St. Nicholas Kirche. Auch dieser Wochenmarkt ist perfekt, wenn du kleine kulinarische Erinnerungen an deinen Städtetrip nach Prag mit nach Hause nehmen möchtest.

Mein Tipp: Ein außergewöhnliches kulinarisches Erlebnis in Prag sind auch die Dinner-Fahrten auf der Moldau mit den verglasten Booten, wo bei schönem Wetter das Dach sogar komplett geöffnet werden kann!

Geheimtipp Asia Markt Prag: der Holešovice Market

Noch ein echter Insidertipp unter den Prager Märkten ist der Holešovická Tržnice Market im gleichnamigen Stadtteil Holešovice. Das gesamte Areal rund um die großen nummerierten Hallen ist architektonisch gesehen tatsächlich sehr interessant und so ganz anders als der Rest von Prag. Was auch daher kommt, dass sich auf dem Gelände in früheren Zeiten ein Schlachthof befand.

Besonders in der Halle 22 erwartet dich eine lebendige und sehr authentische Marktatmosphäre, gepaart mit tollem Lagerhallen-Charme!

Regionales Obst und Gemüse, Grünpflanzen, Schnittblumen und Samen, sowie frische und eingelegte regionale Köstlichkeiten warten hier auf dem Holešovická Tržnice Market auf Käufer. In den verschiedenen Restaurants und Cafés, oder auch auf dem kleinen Streetfood-Market mit den bunten Foodtrucks, kannst du deinen Appetit wunderbar stillen. Gelüstet es dich auf dem Asia Markt Prag nach asiatischen Leckereien, dann bist du im mega cool gestalteten SaSaZu Restaurant an der richtigen Adresse.

Märkte Prag: der Manifesto Anděl Food Market

Auch ein Abstecher zum hippen und bunten Manifesto Anděl Food Market im Stadtteil Anděl lohnt sich sehr. Die Gerichte, die hier allesamt im coolen Streetfood-Style serviert werden, stammen aus sämtlichen Länderküchen der Welt: knusprige Pizza und cremige Pasta wie aus Neapel in Italien, traditionelle Köstlichkeiten aus der Ukraine, gesunde Poke Bowls von NAPOKĒ aus Hawaii, saftig gegrillte Souvláki mit Tsatsiki wie aus Sifnos in Griechenland – Hier bleibt garantiert kein Magen leer.

Sehr empfehlen kann ich dir den Hoxton Burger mit der total verrückten Liquid Cheese Bomb on top, so so lecker!

Sogar einen Pool gibt es inmitten der Stände des Manifesto Anděl Food Market, was das hippe Flair nochmal unterstreicht. Dieser Markt in Prag ist nicht nur ein Ort zum Schlemmen, sondern auch zum Chillen und Genießen. Regelmäßig treten hier auch Künstler auf, beziehungsweise finden die unterschiedlichsten Veranstaltungen und Motto-Wochen statt. Am besten checkst du vor deiner Städtereise die Webseite des Veranstalters, damit du kein tolles Event verpasst.

Prag Trödelmarkt: U Elektry, der größte Flohmarkt in Tschechien

Ebenfalls noch ein echter Geheimtipp, und gleichzeitig auch der 7. Himmel für alle passionierten Flohmarkt-Stöberer: der größte Trödelmarkt nicht nur von Prag, sondern gleich von ganz Tschechien. Bereits seit dem Jahr 2004 findet dieser Mega-Markt jedes Wochenende (Samstag und Sonntag) von 6 bis 14 Uhr gleich neben der Straße U Elektry statt. Auf der rund 50.000 Quadratmeter großen Freifläche verscherbeln unzählige Stände ihre antiquarischen Habseligkeiten und allerlei privaten Krims Krams, in dem sich jedoch so manches Mal – mit viel Geduld und Muße zum Stöbern – auch ein echter Schatz finden lässt.

Prager Märkte: der historische Havel Markt

Der Havel Markt blickt auf eine lange Geschichte zurück, denn er existiert bereits seit dem Jahr 1232. Außerdem ist der Havelské tržiště der einzige Marktplatz in der historischen Altstadt von Prag, der bis heute noch in seinem originalen Zustand erhalten ist. Alleine schon aus diesem Grund gehört er natürlich mit in die Liste der wichtigsten Prag Sehenswürdigkeiten.

Für einen Bummel brauchst du aber definitiv nicht so viel Zeit einzuplanen. Denn die Stände bieten eigentlich nur Waren von der Stange, nichts groß Besonderes wie ich finde. Außer vielleicht das frische Obst – Das sieht hier wirklich grandios aus und wird fertig geschnitten in kleinen Containern zum Mitnehmen und unterwegs snacken verkauft.

Mein Tipp: Wenn du jemand bist, der gerne auf Märkten schnabuliert, dann gefällt dir vielleicht auch dieser Foodie Rundgang in kleiner Gruppe mit Verkostungen!

Prag-Maerkte-Havel-Markt

Shopping in Prag: die besten Adressen für jeden Geldbeutel

Ein gemütlicher Einkaufsbummel macht den Städtetrip doch erst so richtig rund, oder nicht? Also ich zumindest mag es super gerne, durch kleine, mir unbekannte Lädchen zu stöbern und das ein oder andere Andenken als Erinnerung an unvergessliche Tage mit nach Hause zu nehmen. Falls es dir genauso geht, sind hier ein paar schöne Ideen, wo in Prag du ganz wunderbar Bummeln und Shoppen kannst:

  • Schwelgst du gerne selbst im Luxus, oder magst du einfach die glamouröse Atmosphäre, die die Schaufenster der Luxuslabels wie Gucci, Chanel & Co. verströmen? Dann ist die mondäne Pariser Straße die beste Adresse für dich. Auf dem rund 650 Meter langen Prachtboulevard bleibt keine Kreditkarte kalt.
  • Am Beginn der Pariser Straße im Jüdischen Viertel auf keinen Fall verpassen: die besten Trdelník von ganz Prag bei Trdelník & Coffee. Gefüllt mit Apfelstrudel und Sahne – hmm, so lecker!
  • Noch ein weiterer Ort, an dem du die Labels der Schönen und Reichen shoppen kannst, ist das Deutsche Haus. Sehr atmosphärisch ist hier der Innenhof mit der dampfenden Wasserschale, den vielen Pflanzen und dem hippen Café beziehungsweise Restaurant Crystal Gardens, das echt cool gestaltet ist.
  • Die Shops der überall bekannten Ketten, gemischt mit einigen kleinen individuellen Lädchen, befinden sich entweder in geballter Form im großen Einkaufszentrum Palladium in der Innenstadt, rund um den Wenzelsplatz und auf dem Altstädter Ring, dem sogenannten Graben.

Kulinarisches Prag: tolle Cafés & Restaurants in der Goldenen Stadt

Die Stadt der hundert Türme ist wirklich ein Mekka für Foodies, auch abseits der Prager Märkte. Die Dichte an Orten, an denen du die unterschiedlichsten kulinarischen Highlights erleben kannst, ist echt unglaublich! Gemessen an der wahnsinnigen Fülle der Möglichkeiten, habe ich hier nur eine kleine, aber trotzdem sehr feine Auswahl für dich zusammengestellt:

  • Mein persönliches Highlight, was die Restaurants in Prag betrifft, ist die Kantýna in einer Parallelstraße zum Wenzelsplatz im Ringhoffer-Palais. Hier treffen sich am Abend die Einheimischen, um in zwangloser und sehr hipper Kantinen-Atmosphäre leckeres Essen (viel Fleisch!) und vor allem jede Menge Bier aus dem Fass zu genießen. Ein cooles Detail: Beim Betreten des Restaurants bekommst du eine Stempelkarte wie in einer echten Kantine. Zur Kantýna dazu gehört auch eine kleine Metzgerei, in der du dich mit einem kulinarischen Andenken an Prag für Zuhause eindecken kannst!
  • Ich liebe ja Katzencafés, du auch? Schon in Budapest und Strassburg habe ich die verschmusten Stubentiger besucht und in kuscheliger Atmosphäre meinen Catpuccino geschlürft. Hier in Prag möchte ich dir das Katzencafé Kavárna Kočičí empfehlen, wo ein lilafarbener Lavendel-Cappuccino – und natürlich die Kätzchen – schon sehnsüchtig auf dich warten.
  • Eine tolle Adresse für die traditionelle Böhmische Küche ist das Restaurant U Glaubiců auf der Prager Kleinseite. Nicht nur die Gerichte schmecken wirklich lecker, es ist auch immer wieder eine Überraschung, wo genau du diese genießen wirst. Unter den Arkaden draußen im Freien, im eleganten Salon, oder im über 700 Jahre alten historischen Keller – Ich war echt erstaunt, wie viele verwinkelte Treppen es im U Glaubiců nach unten in die atmosphärischen Gewölbe geht. Genau gegenüber findet übrigens einer meiner Lieblinge der Prager Märkte statt: der bunte Lesser Town Market!
  • Unglaublich schmackhaftes Essen in einem coolen Industrial-Style wird dir in der Eska Restaurant and Bakery im Stadtviertel Karlín serviert. Probiere hier unbedingt die Potatoes in Ash mit dem geräucherten Fisch, so lecker!
  • Ebenfalls in Karlín: das Bistro Kro Kitchen, das vor allem für seine Gerichte mit Hühnchen (Chicken Paprikash) bekannt ist.
  • Besonders zum Frühstücken oder Brunchen ist das Spižírna 1902 im Stadtteil Vinohrady ein perfekter Ort. Der Name bedeutet übersetzt soviel wie Speisekammer, was mit dem Konzept des Bistros sehr stimmig ist. Nämlich regionale und saisonale Lebensmittel zu servieren, so wie sie früher in Omas Speisekammer gelagert wurden!
  • Gleich neben dem Spižírna 1902 befindet sich übrigens eine der besten Bäckereien von Prag, die Kus Koláče Bakery, die oft schon vor dem Mittag ausverkauft ist.
  • Liebst du Donuts? Die süße Leckerei in allen vorstellbaren Variationen dieser Erde schlemmst du in der La Donuteria Praha Spalena. Aber jetzt kommt der Clou: Hast du schon mal etwas von Cronuts, einer Mischung aus Donut und Croissant gehört? So verboten lecker! Die besten Cronuts gibts in der Oh Deer Bakery.
  • Und wenn wir gerade schon von Croissants sprechen: Schau unbedingt mal in die Auslage von Just Croissant, der sündig süße Wahnsinn!
  • Hier auch noch ein Tipp für alle Fans von glasierten Zimtschnecken, ganz so wie man sie auf den Lofoten in Norwegen und in Island findet: die isländische Bäckerei Artic Bakehouse, von der es mittlerweile drei Filialen in der Prager Innenstadt gibt.
  • Weitere sehr schöne Cafés in Prag sind das Cafefin, das The FLAT Café und – mein Highlight – das wunderschöne kleine Bistro Monk in der Prager Altstadt. Die Pancakes mit Blaubeersoße sind nicht nur ein Instagram-Traum, sondern auch mega lecker!
  • Falls du dir deinen Spaziergang durch die Gässchen der Altstadt mit einem leckeren Eis oder fruchtigen Macarons versüßen magst, wirst du in den fantasievoll dekorierten Lädchen von Mad Rabbit fündig.
  • Im Hipster-Viertel Holešovice wartet noch mehr cooler Industrial-Vibe auf dich, nämlich im sogenannten Vnitroblock. In den Räumlichkeiten der ehemaligen Fabrik sind heute ein hübsches Café, viele kleine Läden lokaler Designer, Galerien mit Kunst und Handwerk, sowie ein alternatives Kino untergebracht.
  • Für die gehobene Küche besuche das Restaurant The Eatery in Holešovice. Nicht weit entfernt: der Holešovice Markt in Prag!

Die 25 schönsten Prag Sehenswürdigkeiten & das tolle Botanique Hotel

Ein absolut perfekter Ausgangspunkt für alle Erkundungen in Prag – egal ob für den Besuch der Märkte in der Prager Altstadt oder in einem etwas außerhalb gelegenen Stadtviertel – ist das moderne Botanique Hotel Prag. Direkt vor der Tür befinden sich die Haltestellen diverser Straßenbahnlinien, verschiedener Busse, der Metro und sogar der zentrale Busbahnhof Florenc – falls du mit dem Flixbus anreisen solltest.

Ich fand alles an dem Hotel super: die Lage, die schöne Ausstattung und das leckere Frühstücksbüffet. Falls du trotzdem etwas zentraler in der Nähe von Karlsbrücke, Prager Burg & Co. wohnen möchtest, kann ich dir das tolle Aria Boutiquehotel auf der Kleinseite auch sehr empfehlen. Eine gute Idee ist auch der offizielle City Pass der Stadt, bei dem, zusammen mit vielen Eintritten zu diversen Sehenswürdigkeiten, sämtliche Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bereits abgedeckt sind.

In diesem Artikel stelle ich dir die 25 schönsten Prag Sehenswürdigkeiten & Geheimtipps vor, und in meinem Beitrag über die Prager Burgen findest du alles Wissenswerte zu den berühmten historischen Bauwerken der Goldenen Stadt mit ihren zahlreichen tollen Gärten. Auch hier sind wieder ganz viele (andere) Insidertipps versteckt, versprochen!

Und, wie groß ist nun deine Lust auf eine eigene Reise nach Prag? Oder die Vorfreude auf den bereits gebuchten Sommer-Städtetrip? Schreib mir doch nachher gerne, welcher der Prager Märkte dein Favorit war. Über deine Gedanken in Form eines Kommentars hier auf meinem Reiseblog freue ich mich sehr!


Prager-Burg-Vysehrad-Moldau-Insidertipp

Dieses Reisevideo darfst du nicht verpassen!

About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

No Comments

    Leave a Reply

    Made with by Melanie

    Inhalt