Menü
Asien / Reisetipps

Checkliste Reise Asien: 5 nützliche Tipps zu Packliste, Versicherungen, Einreise & Co. die dir bei der Urlaubsvorbereitung helfen

Reiseblog Staedtetrips Fernreisen

Dein lang gehegter Traum einer unvergesslichen Reise nach Asien geht bald in Erfüllung? Du sprühst geradezu vor Vorfreude und hast jetzt nur noch den Punkt offen, dass du bei deiner Reisevorbereitung nichts Wichtiges vergessen darfst? Kein Problem! Egal ob es für dich zu den schönsten Bangkok Sehenswürdigkeiten oder auf die kleine Insel Koh Samui in Thailand geht, ob die tollen Bali Sehenswürdigkeiten oder eine spannende Sri Lanka Rundreise auf dem Programm stehen, oder ob dein Herz dich eher ins bunte Rajasthan in Indien zieht – Mit dieser Checkliste Asien Reise vergisst du garantiert keine der wichtigen Details zu den essentiellen Dingen wie Einreise & Visum, mobilem Internet vor Ort oder allgemeine Packtipps.

Eine wunderschöne Asien Reise und unzählige unvergessliche Momente in Malaysia, Vietnam & Co. wünsche ich dir schon jetzt!

Checkliste Urlaub Reise: Visum & Reisepass

Je nach den aktuell geltenden Vorschriften des von dir auserkorenen Reiselandes in Asien benötigst du neben deinem Reisepass vielleicht auch noch ein (eventuell vorab zu beantragendes) Visum für die Einreise. Die Voraussetzungen sind in jedem Land anders, die aktuellen Gesetze findest du am einfachsten auf der Webseite des Auswärtigen Amtes. Da sich solche Vorschriften manchmal aber sehr kurzfristig ändern können, mache zur Sicherheit auch noch einen kurzen Check auf der Homepage der jeweiligen Landesbehörde. Die Links dazu stellt das Auswärtige Amt ebenfalls zur Verfügung.


Mindestens für den kompletten Reisezeitraum (inklusive dem Abreisetag) muss dein Reisepass noch gültig sein. Manche Länder fordern auch noch eine längere Gültigkeit, bis zu mehrere Monate über deine Reisedauer hinaus. Außerdem sollten noch einige freie Seiten für die Ein- und Ausreisestempel zur Verfügung stehen.

Visum & Reisepass sind die beiden Punkte, um die du dich so früh wie möglich kümmern solltest. Denn falls du einen neuen Reisepass beantragen müsstest, würde das unter Umständen ein paar Tage/Wochen dauern. Und falls du dir dazu noch ein Land ausgesucht hast, wo du das Visum vorab beantragen musst, dann kann die Zeit für den kompletten Prozess ganz schnell knapp werden.

Sobald du das Thema Visum und Reisepass erfolgreich abgehakt hast, kannst du dich dann endlich der Detailplanung deiner Reise zuwenden, juhuu!

Mein Tipp vor Ort: Eigentlich müsstest du deinen Reisepass im Urlaubsland immer griffbereit bei dir tragen, um dich im Notfall und auf Verlangen hin ausweisen zu können. Da es sich aber definitiv besser anfühlt, wenn das wichtigste Dokument der Reise sicher verstaut im Hotelsafe liegt, habe ich immer nur eine Kopie (oder ein Foto auf dem Smartphone) mit dabei. Das gab bis jetzt nie Probleme. Mach auf jeden Fall auch ein Foto vom Einreisestempel.

Checkliste Urlaub: Flüge, Hotels & spannende Touren für deine Asien Reise buchen

Am liebsten buche ich meine Flüge nach Asien auf der Homepage von Momondo. Dort lassen sich ab und zu richtige Schnäppchen finden, beziehungsweise kannst du hier auf einen Blick die günstigsten Preise der verschiedenen Airlines an unterschiedlichen Tagen und Abflughäfen vergleichen.

Ich würde dir sehr empfehlen, einen Hin- und Rückflug auf einem Ticket zu buchen. Zum einen ist das fast immer günstiger als zwei separate Flüge, und zum anderen verlangen die Beamten am Einreiseschalter nicht selten dein Rückflugticket als Beweis, dass du das Land innerhalb der erlaubten Frist auch wieder verlässt.

Ebenfalls nicht selten musst du bei der Einreise in ein asiatisches Land eine aktuelle Aufenthaltsadresse angeben. Das ist beispielsweise die Adresse deiner ersten Unterkunft. Sie also zu, dass du zumindest diese schon vorab gebucht hast und hab dafür auch eine Bestätigung bei der Einreise zur Hand.

Alle anderen Hotels und Unterkünfte kannst du dann ohne Probleme erst später suchen, wenn du jemand bist, der mehr Freude am spontanen Buchen vor Ort als am Vorbuchen von zuhause aus hat. Für mich persönlich ist Booking.com die Webseite, wo ich alle meine Hotels buche, da man mit dem Genius Programm echt gute Rabatte bekommt. Spannende Touren vor Ort finde ich regelmäßig bei GetYourGuide.

Und wenn du noch auf der Suche nach etwas Inspiration für deine Asien Reise bist, dann schau doch mal in meine verschiedenen Beiträge:

Mobiles Internet für deine Asien Reise von Holafly

Jeder weiß mittlerweile, dass man außerhalb von Europa seine heimische SIM-Karte aufgrund der hohen Roaming- und Verbindungskosten nicht nutzen sollte, also auf jeden Fall auch nicht in Asien. Falls es dir nicht genug ist, dich in deinem Hotel oder in Restaurants mit dem öffentlichen WIFI zu verbinden, brauchst du dringend eine andere Lösung, nämlich einen Datentarif eines lokalen Anbieters.

Gerade wenn du eine Rundreise machst, kann es nötig sein, von unterwegs immer mal wieder Google Maps für deine Route oder tolle Stopps & Sehenswürdigkeiten entlang des Weges zu checken!

Noch vor einigen Jahren hattest du nur die eine Möglichkeit, gleich nach Ankunft an deinem Urlaubsort eine physische SIM-Karte zu kaufen und diese mit deiner heimischen SIM zu tauschen. Das war oft sehr zeitaufwändig und nervig, und zudem auch nicht immer ganz einfach, denn oft war so ein Anbieter nicht am Flughafen vertreten. Außerdem bist du ja auch müde und willst erstmal ins Hotel, wenn du nach einem Langstreckenflug endlich in Asien angekommen bist.

Die moderne Lösung für mobiles Internet in Asien, und natürlich auch an vielen anderen Reisezielen weltweit, lautet eSIM. Die eSIM ist keine physische Karte mehr, sondern existiert ausschließlich digital. Die Bestellung, das Aktivieren und die Nutzung vor Ort – alles erfolgt komplett online. Ein sehr guter und zuverlässiger Anbieter für die eSIM in asiatischen Ländern ist Holafly (mit diesem Link und dem Code “goodmorningworld” erhältst du 5 % Rabatt auf deine Bestellung). Mit dem tollen Service und auch der Hilfestellung per Mail, Chat oder auch via Whats App bei eventuellen Problemen war ich bisher immer absolut zufrieden!

Direkt nach der Bestellung der für deine Bedürfnisse passenden eSIM auf der Homepage von Holafly (es gibt natürlich verschiedene Laufzeiten und unterschiedliche Datenmengen) erhältst du einen QR-Code per Mail, den du – vor Ort angekommen – zum Freischalten einfach nur mit deinem Smartphone scannst. Die Verbindung mit dem örtlichen Netzbetreiber ist nahezu sofort verfügbar und du kannst direkt online gehen.

eSIM-Internet-Ausland-Reise

Sämtliche eSIM-Tarife von Holafly sind übrigens sogenannte PrePaid-Pakete. Solltest du dein gebuchtes Datenpaket bereits vor dem Heimflug aufgebraucht haben, kannst du einfach nicht mehr online gehen. Das Risiko unkalkulierbarer Kosten ist also nicht vorhanden. Für mehr als 195 Reiseziele weltweit bietet Holafly mittlerweile unterschiedliche eSIM Datenpakete an, in 140 davon sind Pakete mit unbegrenzten Daten verfügbar.

Auch bequem: Deine heimische SIM-Karte kann einfach in deinem Smartphone bleiben, was das Risiko des Verlusts gleich null werden lässt. Da die meisten eSIMs für Asien nur Datentarife zum Surfen, aber ohne Telefonie bieten, kannst du so bei Bedarf auch deine heimische SIM weiterhin für Anrufe nach Europa nutzen, falls das nötig werden sollte. Einziges Manko: Nicht alle Smartphones unterstützen die eSIM. Checke also vor der Bestellung, ob du mit deinem Handy die neue Technologie schon nutzen kannst.

Asien Reise Checkliste: Auslandsreise-Krankenversicherung

Zwar sind die Behandlungskosten eines Arztes oder im Krankenhaus in Asien nicht so horrend hoch wie zum Beispiel in den USA oder in Kanada, aber trotzdem bist du sehr gut beraten, wenn du bereits vor deiner Abreise eine zu deinen Bedürfnissen passende Auslandsreisekrankenversicherung abschließt. Solltest du dann in Asien unvorhergesehen krank werden, bietet dir die Police finanzielle Sicherheit und die Garantie, bestmöglich behandelt zu werden.

Schließe am besten nicht gleich die erstbeste Auslandsreisekrankenversicherung ab, die dir bei deiner Recherche über den Weg läuft, sondern investiere wenn möglich etwas Zeit in den Vergleich der unterschiedlichen Policen. Denn die Leistungen und Kosten, wie zum Beispiel Selbstbeteiligung und Deckungssummen im Krankheitsfall, unterscheiden sich zum Teil erheblich voneinander.

Auch der Punkt eines eventuellen Rücktransportes nach Deutschland bei schweren Erkrankungen oder Unfällen ist sehr wichtig. Eine gute Police deckt diesen, neben den Behandlungskosten vor Ort natürlich, für dich und eventuell sogar für eine mitreisende Person als Begleitung ab.

Sprichst du nicht so gut Englisch? Dann suche am besten nach einer Auslandsreisekrankenversicherung, die eine Hilfestellung durch Deutsch sprechendes Personal vor Ort anbietet, sodass du nicht komplett alleine mit der fremden Sprache in einer ohnehin schon schwierigen Situation dastehst.

Sehr wichtig zu wissen ist auch, dass du eine Auslandsreisekrankenversicherung in der Regel immer vor deiner Abreise abschließen musst, und dass deine Reise von einem Abflughafen in Deutschland aus starten muss. Bist du nämlich vor Antritt der eigentlichen Asien Reise schon in einem anderen Land unterwegs, und sei es auch nur das Nachbarland Österreich, kann das durchaus Probleme geben.

Dafür, oder falls du komplett vergessen hast, eine Auslandsreisekrankenversicherung vor Abflug abzuschließen, und schon in Asien angekommen bist, gibt es eine Handvoll Anbieter, bei denen der vorherige Aufenthaltsort unwichtig ist. Bei World Nomads zum Beispiel lassen sich die Policen zu jeder Zeit und auch von einer bereits gestarteten Reise aus abschließen.

Packlisten & Reiseapotheke für deine Asien Reise

Sobald du den Punkt erreicht hast, wo du dich dem Thema des Packens widmen kannst, hast du es fast schon durch die gesamte Organisation geschafft. Wahrscheinlich steht deine Asien Reise direkt vor der Tür, herzlichen Glückwunsch! Platzt du schon aus allen Nähten vor Vorfreude?

Wie du dir wahrscheinlich denken kannst, ist es für mich super schwierig, dir eine einzige Packliste für ganz Asien bereitzustellen. Denk zum Beispiel mal an Nepal, das ja auch noch zu Asien gehört, aber in einer komplett anderen Klimazone liegt als zum Beispiel die Inseln der Philippinen. Mensch, was haben wir damals gezittert und gebibbert, weil es in Kathmandu so kalt war. Damit dir das nicht passiert, erkundige dich vorab über die beste Reisezeit für dein Wunschziel und welche Tages- und Nachttemperaturen dich vor Ort erwarten. Beim Thema Kleidung ist der Zwiebellook immer die optimale Lösung.

Natürlich habe ich aber eine allgemeine und sehr ausführliche Reise Packliste für dich. In dieser ist wirklich alles drin, was du – egal wo auf der Welt und egal welche Reiseart du planst – brauchen könntest. Lass dann einfach die Sachen zuhause, die für dein Urlaubsland nicht relevant sind.

Wenn du magst, kannst du auch mal einen Blick in meine allgemeine Checkliste für die Urlaubsvorbereitung, in meine Packliste für die Reiseapotheke und in meine Packliste für das Handgepäck im Flugzeug werfen. Mit diesen Checklisten bist du perfekt vorbereitet, egal ob du eine Rundreise durch Malaysia, einen Strandurlaub in Ranong Thailand, eine Ayurveda Kur in Sri Lanka oder Inselhopping auf den Malediven planst.

Na, bist du nun bereit für deinen Urlaub? Ich hoffe sehr, dass dir meine Checkliste Asien Reise bei der Urlaubsvorbereitung nützlich ist und dir wertvolle Hilfestellung bei sämtlichen Themen rund um Einreise, Visum, mobilem Internet vor Ort, Packlisten & Co. geben kann. Und falls du mir gerne verraten magst, in welches Land in Asien es dich letztendlich gezogen hat, und wie es dir dort gefallen hat – Ich freue mich sehr über einen Kommentar von dir hier auf meinem Reiseblog!


Sun-Siyam-Olhuveli-Manta-Point

Dieses Reisevideo darfst du nicht verpassen!

About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

No Comments

    Leave a Reply

    Made with by Melanie

    Inhalt