Menü
Europa / Kroatien / Städtereisen

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten: die 20 schönsten Orte & Ausflugsziele rund um die Altstadt

Reiseblog Staedtetrips Fernreisen

Ein ganz bestimmter und sehr besonderer Ort in Kroatien stand schon seit langer Zeit auf meiner Bucketliste: das wunderschöne und spätestens seit Game of Thrones weltberühmte Dubrovnik in Dalmatien! Im Oktober hat sich dieser Wunsch nun endlich erfüllt. Ich bin immer noch ganz hin und weg von den atemberaubenden Ausblicken entlang der historischen Stadtmauer über das rotgoldene Ensemble der mittelalterlichen Altstadt und das tiefblaue Adriatische Meer dahinter.

Zahlreiche tolle Dubrovnik Sehenswürdigkeiten und malerische Orte in der nahen Umgebung gibt es zu bestaunen, und auch einige wirklich schöne Aktivitäten warten schon auf dich und deinen Besuch. Welche davon du auf gar keinen Fall verpassen solltest, das verrate ich dir jetzt!

Die Stadtmauer von Dubrovnik

Für mich ist die historische Stadtmauer mit Abstand die allerschönste der vielen Dubrovnik Sehenswürdigkeiten. Mit ihren beeindruckenden zwei Kilometern Länge umrundet die Stadtmauer die Altstadt von Dubrovnik einmal komplett. Das trutzige Bauwerk zählt nicht nur zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Befestigungsanlagen von ganz Europa, sondern gehört seit 1979 auch zum Welterbe der UNESCO. Obwohl der Eintrittspreis von 250 HRK, also umgerechnet rund 33 Euro pro Person (Stand: Oktober 2022), nicht gerade billig ist, würdest du hier definitiv am falschen Ende sparen. Denn es sind genau diese Ausblicke, die das unvergleichliche Flair von Dubrovnik ausmachen!


Durch die zwei offiziellen Eingänge gelangst du am einfachsten auf die Stadtmauer. Entweder beim Pile-Tor oder beim Ploče-Tor. Wo genau du deinen Spaziergang auf dem 2 Kilometer langen Panoramaweg startest, ist eigentlich nicht so ausschlaggebend. Viel wichtiger ist, dass du dir genügend Zeit nimmst. Und vor allem anderen auch, dass du gleich früh am Morgen um 8 Uhr auf der Stadtmauer bist. Denn ab spätestens 10 Uhr, wenn die Passagiere der Kreuzfahrtschiffe über die Altstadt von Dubrovnik herfallen, wird es auf der Mauer sehr voll. Möchtest du bei deinem Spaziergang neben den tollen Aussichten auch noch viel Wissenswertes über die Geschichte der Stadt erfahren, dann würde ich dir diesen geführten Rundgang empfehlen.

Mein Tipp: Hier kannst du sehen, welche Kreuzfahrtschiffe an welchem Tag in Dubrovnik anlegen. Auf dieser Webseite siehst du zusätzlich noch die Passagierzahlen der Schiffe.

Die 5 Festungen: Minčeta, Sveti Ivan, Bokar, Revelin & Lovrijenac

Insgesamt gehören fünf Festungen zur Stadtmauer, wovon die Festungen Minčeta, Sveti Ivan und die Bokar Festung fest in den mächtigen Verteidigungswall integriert sind. Die Festungen Revelin und Lovrijenac stehen alleine. Vor allem Letztere bietet viele Möglichkeiten für atemberaubend schöne Fotomotive. Aber auch der Glockenturm, die Kirche des Heiligen Ignatius, das Dominikanerkloster, der alte Hafen und vor allem der Onofriobrunnen mit der prächtigen Stradun Straße dahinter bilden von der Stadtmauer aus gesehen wirklich bezaubernde Ansichten.


Halte deine Lieblingsmomente auf Reisen fest – in der Jourly App!

Mit der wunderschön gestalteten Jourly App kannst du all deine unvergesslichen Reisemomente in einem tollen Format konservieren und immer wieder darin schwelgen. Teile deine Erlebnisse und Abenteuer mit deiner Familie und deinen Freunden, während oder nach der Reise. Dank praktischer To-Do und Packlisten kannst du direkt in der App mit deiner Reiseplanung loslegen und dich dabei von den Jourlys anderer Reisender inspirieren lassen. Auch ich habe meinen Dubrovnik Besuch auf Jourly festgehalten. Suchst du noch einen Buddy für den nächsten Trip? Dann wirf mal einen Blick auf die Jourly Weltkarte, wo du dich mit anderen Reisebegeisterten auf unkomplizierte Weise verbinden kannst!


Mein Tipp: Am höchsten Punkt der Stadtmauer, ganz in der Nähe der Minčeta Festung, versteckt sich das winzige Minčeta Café, wo du bei einem wirklich unvergesslichen Ausblick einen Eiskaffee, einen frisch gepressten Smoothie oder auch ein kühles Bier genießen kannst. Die Stufen mit den Sitzkissen direkt vor dem Café sind für mich einer der allerschönsten Orte in der Altstadt von Dubrovnik. Ich werde mit Sicherheit nie wieder vergessen, wie ich um 9 Uhr morgens mit meinem Smoothie dort ganz alleine gesessen bin, und die atemberaubende Aussicht in der Morgensonne genossen habe!

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten: die Festung Lovrijenac

Die aus dem 14. bis 16. Jahrhundert stammende, trutzig auf einem 37 Meter hohen Felsen thronende Festung Lovrijenac ist eine der fünf Festungen der historischen Stadtmauer, befindet sich jedoch außerhalb des Verteidigungswalls. Gerade wegen dieser besonderen Lage hast du von ihren mächtigen Mauern aus einen der allerschönsten Blicke auf die Altstadt von Dubrovnik, und wie diese von der Stadtmauer von allen Seiten malerisch eingerahmt wird.

Und auch das blauschimmernde Wasser der Adria, die zauberhafte Küstenlandschaft von Dalmatien und der Blick aus dieser Perspektive auf die Insel Lokrum sind natürlich nicht zu verachten. Auf den Mauern der Anlage befinden sich auch einige historische Kanonen. Der Eintrittspreis zur Festung Lovrijenac ist übrigens in dem Ticket für das Betreten der Stadtmauer inkludiert, du musst hier also auf keinen Fall nochmal separat bezahlen.

Der Dubrovnik West Harbour & der Šulić Beach

Zwischen der Bokar Festung und der Festung Lovrijenac erstreckt sich die in der Sonne wunderschön glitzernde Schwarzwasserbucht, beziehungsweise Blackwater Bay aus Game of Thrones. Oder in der Realität: der Dubrovnik West Harbour. Von dort aus kannst du einen Teil der Küste rund um Dubrovnik mit dem Kajak oder Kanu erkunden, was wirklich ein Traum sein muss. Verpasse bei deiner Tour auf keinen Fall den winzigen Betina Cave Beach, einen Strand, der sich in einer halboffenen Höhle befindet. Ein Ausflug, der sich sehr besonders anhört:

Kayaktour zum Sonnenuntergang mit Wein & Bruscetta

Auf der anderen Seite der Festung Lovrijenac versteckt sich auch noch ein kleiner süßer Strand zwischen den Klippen, nämlich der Šulić Beach. Falls du also Zeit zum Baden mitgebracht hast, dann wäre das ein schöner Ort dafür, ganz in der Nähe der Dubrovnik Altstadt. Das Wasser ist glasklar und der Untergrund felsig, also auch perfekt zum Schnorcheln. Eine kleine Taverne lädt auf ein erfrischendes Getränk ein. Auch am Šulić Beach kannst du Kajaks und Kanus ausleihen. Ich könnte mir vorstellen, dass es hier günstiger ist als in der „berühmten“ Blackwater Bay.

Die Altstadt von Dubrovnik

Welcome to King’s Landing, beziehungsweise Willkommen in Königsmund, der mittelalterlichen Altstadt von Dubrovnik. Durch die zwei Haupteingänge, dem Pile-Tor und dem Ploče-Tor, spazierst du direkt in den Schauplatz unzähliger Game of Thrones Szenen. Eines möchte ich gleich vorweg nehmen: Falls du ein Fan der Serie bist, dann buche unbedingt eine der zahlreich angebotenen Game of Thrones Touren, es lohnt sich wirklich. Die Tourguides haben noch so viele Drehorte und echt interessante Anekdoten mehr zu zeigen und zu erzählen, als du im Internet je recherchieren könntest.


Bei Journaway kannst du unvergessliche Kroatien Reiseträume buchen!


Die Altstadt von Dubrovnik ist ein kunstvolles Geflecht aus unzähligen schmalen Gässchen, die zu erkunden es sich wirklich lohnt. Vor allem die super engen und steilen Gassen mit den vielen Treppen auf der linken Seite der Altstadt (wenn du durch das Pile-Tor hereinkommst) verströmen eine wirklich malerische Atmosphäre. Genau wie für die Stadtmauer gilt auch hier: Sei so früh wie möglich vor Ort, am besten gleich nach Sonnenaufgang, da es ab 10 Uhr so richtig voll wird. Sollte es dir irgendwann dann doch zu bunt werden, kannst du eine kleine Pause vom Sightseeing mit einem leckeren Eis aus der aROMA Eisdiele oder von Peppino’s perfekt zelebrieren.

Bei deinem Spaziergang durch die Altstadtgassen solltest du die nachfolgenden Dubrovnik Sehenswürdigkeiten auf gar keinen Fall verpassen. Sehr empfehlen kann ich dir auch, dass du dir ein Dubrovnik Hotel beziehungsweise Apartment direkt in der Altstadt buchst. So bist du ganz nah dran an all den tollen Spots. Absolut fantastische Bewertungen hat zum Beispiel das LOCUS mit seiner traumhaft schönen Terrasse über den Dächern der Altstadt!

Die Kirche des Heiligen Ignatius & die Jesuitentreppe

In der Altstadt von Dubrovnik verstecken sich viele Kirchen. Eine ganz besondere unter diesen zahlreichen Gotteshäusern ist mit Sicherheit die Kirche des Heiligen Ignatius, auch genannt die Jesuitenkirche mit ihrer noch berühmteren Jesuitentreppe. Nicht nur ist die barocke Treppe sehr schön anzusehen, sie ist vor allem auch der Schauplatz einer der eindrücklichsten Szenen aus Game of Thrones, nämlich dem Bußgang, beziehungsweise dem Walk of Shame von Cersei Lannister. Das Vorbild der im Jahre 1738 entworfenen Freitreppe ist übrigens die weltbekannte Spanische Treppe in Rom.

Die St. Ignatius Kirche ist aber natürlich auch in ihrem barocken Inneren einen Blick wert. Dort befinden sich nicht nur beeindruckende Fresken, Bilder und reiche Verzierungen, sondern auch ein Abbild der weltbekannten Grotte von Lourdes. Die Gebäude, die an die Kirche des Heiligen Ignatius direkt angrenzen, beherbergten einst ein Jesuitenkolleg. Heute ist darin ein Gymnasium mit einer alten Bibliothek mit sehr wertvollen Büchern untergebracht. In den warmen Sommermonaten verwandeln sich die Jesuitentreppe und der kleine Platz vor der Kirche in eine Freilichtbühne, wo die verschiedensten Sommer-Aufführungen dargeboten werden.

Mein Tipp: Am Fuße der Jesuitentreppe breitet sich der Gundulić-Platz aus, auf dem jeden Morgen, rund um die Steinstatue von Ivan Gundulić, einem Dichter aus dem 18. Jahrhundert, ein kleiner Markt stattfindet. Frisches Obst und Gemüse, aber auch tolles Kunsthandwerk und traditionelle Leckereien, kannst du hier erstehen.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten: der alte Hafen

Direkt an die historische Stadtmauer angrenzend, erstreckt sich der aus dem 15. Jahrhundert stammende alte Hafen von Dubrovnik. Entweder durch das Ponte-Tor oder durch das Fischmarkt-Tor kannst du von der Altstadt aus zum Hafen spazieren. Der schönste Blick auf die sich im glasklaren Wasser wiegenden bunten Boote bietet sich dir aber definitiv von der Stadtmauer. Von dort aus erhaschst du Aussichten von oben auf das Areal aus vielen verschiedenen Perspektiven. Außerdem erkennst du dann auch perfekt, wie die Festungen Sveti Ivan und Revelin den alten Hafen malerisch einrahmen. Beide Bollwerke wurden damals, zusammen mit dem Wellenbrecher und einer riesigen Eisenkette, zum Schutz des alten Hafens erbaut.

Eine ganz zauberhafte Stimmung versprüht der alte Hafen zum Sonnenaufgang, wenn sich die Sonne hinter den kleinen Booten vom Horizont erhebt und der Hafen gerade erst beginnt, langsam zum Leben zu erwachen!

Mein Tipp: Direkt am alten Hafen befindet sich auch der prunkvolle Rektorenpalast, der früher als Regierungssitz diente, und dessen aufwändig verzierte Fassade tatsächlich sehr hübsch anzusehen ist. In seinem Inneren beherbergt er heute das kulturhistorische Museum der Stadt.

Die Buža Bar & die Bard Mala Buža auf den Klippen

Während deines Spaziergangs auf der Stadtmauer von Dubrovnik hast du ganz bestimmt schon einen ersten Blick von oben auf die zwei spektakulären Felsenbars Buža Bar und Bard Mala Buža werfen können. Die Location auf den Klippen ist unbestreitbar besonders und ein Trip nach Dubrovnik wäre irgendwie nicht komplett ohne einen Besuch in mindestens einer der zwei Bars. Von den Felsen kannst du sogar direkt in das tiefblaue Wasser springen. Der Eingang befindet sich übrigens etwas versteckt in der Stadtmauer. Du musst dazu allerdings am Fuße dieser entlang gehen, vom Panoramaweg auf der Stadtmauer aus gibt es keinen Eingang.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten: die Kathedrale von Dubrovnik

Ebenfalls sehr bedeutend und wichtig für die Altstadt ist die majestätische, zwischen 1672 und 1713 erbaute Kathedrale von Dubrovnik, die seit 1979 sogar zum Welterbe der UNESCO zählt. Auch diese Kirche muss in ihrem Inneren sehr prunkvoll sein, doch um ehrlich zu sein, ich habe sie nur von außen betrachtet. Wunderschön und erhaben ragen ihre prächtige Kuppel und der kleine Glockenturm über und zwischen die Dächer der Wohnhäuser, was du bei deinem Spaziergang auf der Stadtmauer aus immer wieder neuen Perspektiven bewundern kannst.

Das Dominikanerkloster & das Franziskanerkloster

Zwei wunderschöne historische Klöster finden sich ebenfalls in der Altstadt von Dubrovnik. Besonders sehenswert sind in beiden Bauwerken die aufwändig renovierten Kreuzgänge mit ihren vielen Bogenfenstern, kunstvoll verzierten Säulen und den begrünten Innenhöfen mit hübschen Brunnen und Bänken zum Verweilen.

Im Franziskanerkloster befindet sich übrigens nicht nur das Grab des berühmten Dichters Gundulić, sondern auch eine der drei ältesten Apotheken von ganz Europa. Angeblich ist sie zudem die älteste Apotheke in Europa, die immer noch geöffnet ist und ihrem ursprünglichen Zweck dient. Besonders alte Teile des Inventars aus dem 17. und 18. Jahrhundert sind neben zahlreichen Gemälden und Kunstwerken in dem kleinen Museum direkt neben dem Kreuzgang ausgestellt.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten: die Kirche des Heiligen Blasius

In einem ganz anderen Stil wurde die Kirche des Heiligen Blasius im Jahre 1715 erbaut, nämlich nach venezianisch-barockem Vorbild. Kein Wunder, denn der Architekt Marino Gropelli stammt aus Venedig. Prunkvoll und irgendwie ein bisschen verspielt präsentiert sich die Fassade des Gotteshauses direkt am Ende des Stradun, gleich gegenüber des Sponza-Palastes. Den Ruf, eine der schönsten Kirchen in der gesamten Altstadt von Dubrovnik zu sein, kann ich, zumindest was das Äußere angeht, absolut bestätigen. Direkt vor der Kirche steht die steinerne Orlando-Säule.

Der Sponza-Palast

Einst war der Sponza-Palast ein Zollhaus, eine Prägestätte für Münzen und sogar auch mal ein Schatzamt. Heute dient das prächtige Gebäude als Staatsarchiv und Ausstellungsstätte. In seinem hübschen Innenhof kannst du nicht nur den besonderen Baustil aus einer Mischung von Renaissance und Gotik bestaunen, sondern auch zahlreiche Exponate aus dem kroatischen Unabhängigkeitskrieg, sowie einige Kopien wertvoller Dokumente aus dem Staatsarchiv betrachten.

Genau wie die Blasiuskirche ist auch der Sponza-Palast mit seinen vielen kunstvollen Bögen ein wirklich schön anzusehendes Gebäude. Gegenüber des Palastes präsentiert sich der Kleine Onofrio-Brunnen, die Miniaturausgabe des Großen Onofrio-Brunnens beim Pile-Tor.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten: der Glockenturm

Der 31 Meter hohe Glockenturm ist so etwas wie das Wahrzeichen der Altstadt von Dubrovnik. Zusammen mit der Blasiuskirche und dem Sponza-Palast komplettiert er das Ensemble aus architektonisch interessanten Gebäuden am Luža Platz. Seit seiner Erbauung im Jahr 1444 wurde der Glockenturm etliche Male zerstört, beschädigt und immer wieder neu aufgebaut und restauriert.

Er zeigt übrigens nicht nur die normale Zeit, sondern durch seine Monduhr auch die verschiedenen Phasen des Mondes an. Schau unbedingt mal hoch zur Bronzeglocke, dann erkennst du die beiden Männchen namens Maro und Baro, die zu jeder vollen Stunde auf die Glocke schlagen.

Der Stradun & der Onofrio-Brunnen

Der Stradun ist die größte Einkaufsstraße in der Altstadt von Dubrovnik. Übersetzt bedeutet Stradun passenderweise einfach nur soviel wie „Große Straße“. Die Einheimischen nennen die breite, an beiden Seiten von majestätischen Steinhäusern im Barockstil gesäumte Gasse auch „Placa“. Nahezu kerzengerade pflügt sich der Stradun mit seinen Pflastersteinen aus edlem Marmor durch die Altstadt. An einer Seite vom Pile-Tor, auf der Anderen vom Ploče-Tor begrenzt.

Um den Handel zu beleben, wurde bei der Planung des Stradun darauf wertgelegt, dass in jedem Haus im Erdgeschoss eine Ladenzeile integriert wurde. Auch deshalb kannst du heute ganz wunderbar entlang des Stradun bummeln. Am Beginn der Straße steht auch der Onofrio-Brunnen, der mit seiner besonderen runden Form und den kunstvoll gefertigten Gesichtern aus Stein sehr sehenswert ist, sowie die kleine Erlöserkapelle.

Mein Tipp: Fast wäre mein Besuch im Oktober mit dem alljährlich stattfindenden Good Food Festival und dem Dubrovačka Trpeza, dem Dubrovniker Tisch, zusammengefallen. Für dieses Event wird eine riesige, rund 200 Meter lange Tafel entlang des Stradun aufgebaut. An dem „langen Tisch“ präsentieren zahlreiche Restaurants, Cafés, Winzer und sonstige Unternehmen, die kulinarische Besonderheiten anbieten, ihre leckersten Kreationen. Du erwirbst einfach einen Essens- und Getränkegutschein und kannst dir dann, natürlich mit musikalischer Untermalung, aus den vollen 200 Metern verschiedener Köstlichkeiten das beste Gericht aussuchen. Also wenn das nicht der Traum eines jedes Leckermäulchens ist?!

Die Insel Lokrum

Vom alten Hafen aus fahren im Sommer alle 20 Minuten die Boote zur Insel Lokrum ab. Die Natur auf der kleinen Insel ist so besonders, dass das 1,6 Kilometer lange und 500 Meter breite Eiland von der UNESCO unter Naturschutz gestellt wurde. Bei einem gemütlichen Spaziergang kannst du unter anderem das Fort Royal und das Schloss erkunden und den Botanischen Garten mit all seinen außergewöhnlichen Pflanzen, den süßen Häschen und den majestätischen Pfauen entdecken. Außerdem laden entweder der Salzsee Mrtvo More, was soviel wie „Totes Meer“ bedeutet, oder einige sehr einladende Strände zum Baden ein.

Für alle Game of Thrones Fans: Hier auf Lokrum wurden viele Szenen gedreht, die in der Serie in der Stadt Quarth spielen. Außerdem steht hier in den historischen Gemäuern der ehemaligen Benediktinerabtei der Eiserne Thron als Teil einer Game of Thrones Dauerausstellung. Auch nach Lokrum gibt es tolle Game of Thrones Touren!

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele in der Umgebung

Wie du es dir vielleicht denken kannst, ist nicht nur die Altstadt von Dubrovnik sehr sehenswert, sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der nahen und näheren Umgebung. Hätte ich mehr Zeit gehabt, dann hätte ich gerne auch noch den Gradac Park, einige der nahegelegenen Strände (sehr schön zum Baden sollen unter anderem die Plaža Sveti Jakov und der Bellevue Beach sein) und auf jeden Fall auch den Hausberg Srđ mit dem Fort Imperial besucht. Nach oben auf den Gipfel gelangst du entweder mit der Seilbahn Dubrovnik oder auch mit dem Auto. Benutzt du Letzteres, dann kannst du auch einen kurzen Stopp am Aussichtspunkt „Dubrava“ einlegen.

Mein Tipp: Ein ganz besonderes Highlight sind die von Piknik Dubrovnik von Hand zusammengestellten Gourmet-Picknicks, die du zu verschiedenen tollen Spots mitnehmen kannst. Möglich sind zum Beispiel der Gipfel des Srđ, die Insel Lokrum oder auch einfach mit ins Kajak, um zu einer abgelegenen Bucht zu paddeln. Eine ganz wunderbare Möglichkeit, um kleine lokale Unternehmen zu unterstützen, denn auch sämtliche Produkte stammen von kleinen Farmern und Bauern aus der Region.

Das Arboretum von Trsteno

Wirklich ganz zauberhaft fand ich das Arboretum beim winzigen Küstenort Trsteno, der knapp 20 Kilometer von Dubrovnik entfernt an der Küste vor sich hin schlummert. Auch hier wurden viele Szenen für Game of Thrones gedreht, denn der wildschöne Garten mit den uralten mächtigen Bäumen, den steinernen Gebäuden und Brunnen, dem historischen Aquädukt und der traumhaften Aussicht über die Klippen auf die Weite der Adria gleicht wohl auf perfekte Weise der Vorstellung, wie es in den Gärten von Königsmund aussieht. Auch eine alte Mühle zum Mahlen von Oliven gehört zum Arboretum und kann besichtigt werden.

Fast noch beeindruckender als die Baumriesen und über 400 Pflanzenarten innerhalb des Arboretums sind die zwei Morgenländischen Platanen mit ihren monumentalen Stämmen von über fünf Metern Durchmesser, die oben an der Straße auf dem Marktplatz von Trsteno über den Ort wachen. Auch sie gehören theoretisch zum Arboretum, wobei du sie auch bewundern kannst, ohne die knapp 10 Euro Eintritt bezahlen zu müssen.

Mein Tipp: Ein unheimlich zauberhafter Ort ist der kleine Hafen unterhalb des Arboretums. Zwar ist die Straße etwas eng, und es gibt auch nur eine Handvoll Parkplätze dort unten, aber die Stimmung ist wirklich einzigartig. Vor allem am späten Nachmittag, wenn die Sonne die Felsen in einem warmen Goldton erstrahlen lässt.

So, das waren nun die für mich schönsten Dubrovnik Sehenswürdigkeiten, tolle Orte in der Altstadt und lohnenswerte Ausflugsziele in der Umgebung. Kennst du die Stadt schon oder konnte ich dich mit diesem Artikel zu einer Reise ins malerische Kroatien inspirieren? Ich freue mich sehr über ein paar Worte von dir hier auf meinem Reiseblog!


Noch mehr schöne Orte für einen Balkan Roadtrip



*Dieser Artikel entstand im Rahmen einer bezahlten Zusammenarbeit mit Jourly. Mein Roadtrip zu den Dubrovnik Sehenswürdigkeiten fand jedoch unabhängig statt und wurde von mir selbst aus eigener Tasche bezahlt. Meine Meinung ist wie immer meine eigene und wurde in keinster Weise beeinflusst. Im Artikel gibt es Werbelinks. Buchst oder kaufst du etwas über diese, bekomme ich eine Provision. Der Endbetrag bleibt für dich aber gleich. Danke für deine Unterstützung!

Dieses Reisevideo darfst du nicht verpassen!

About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

6 Comments

  • Maddie
    3. April 2023 at 14:16

    So eine hübsche Stadt voller Geschichte! Vielen Dank fürs Mitnehmen und die tollen Tipps zum Nachreisen! :-)
    Liebe Grüße,
    Maddie

    Reply
    • Melanie
      4. April 2023 at 9:08

      Vielen Dank liebe Maddie, sehr gerne! Dubrovnik ist wirklich toll <3

      Reply
  • Traveller
    30. März 2023 at 6:52

    Wow, was für wunderschöne Flecken!

    Reply
    • Melanie
      30. März 2023 at 8:41

      Dubrovnik ist wirklich eine zauberhafte Stadt!!

      Reply
  • Florian
    17. Februar 2023 at 14:12

    Ich habe aus Interesse reingelesen und bereue es nicht. Das Reiseziel Dubrovnik ist für mich derzeit sehr interessant und deswegen bedanke ich mich für diesen bemerkenswerten Artikel über die Sehenswürdigkeiten von Dubrovnik. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg!

    Reply
    • Melanie
      27. Februar 2023 at 16:14

      Danke dir lieber Florian! :)

      Reply

Leave a Reply

Made with by Melanie

Inhalt