Amerika, Kuba

Kuba – Poolfreuden und kulinarische Highlights in Varadero

16. März 2016
Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Wieder eine kleine Casa Particular oder doch lieber eines der großen Hotels direkt am Strand? Vielleicht doch mal „All inklusive“ probieren oder wieder individuell unterwegs sein? Mindestens hundertmal, wenn nicht sogar noch öfter, habe ich diese beiden Fragen gegen Ende meiner Rundreise durch das faszinierende Kuba in meinem Kopf hin und her gedreht und gewendet, leider aber noch nicht so recht fähig sie abschließend zu beantworten. Bis zu dem lauen Sommerabend in Trinidad, an dem ich fast mein gesamtes Casa-Abendessen im Wert von knapp 15 Euro an die Straßenhunde in der Altstadt verfüttert habe, weil es wirklich grottenschlecht geschmeckt hat…

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Die armen, herrenlosen Hunde auf Trinidad´s Straßen haben sich auf jeden Fall sehr über das Hühnchen und den Reis gefreut. Und dass es so trocken und geschmacklos war, dass man es kaum kauen und schlucken konnte hat sie auch nicht gestört. Die waren einfach nur froh, überhaupt mal wieder was zwischen die dürren Rippen zu bekommen! Mein Bauch hingegen war das aber gar nicht… Im Gegenteil, der knurrte den ganzen restlichen Abend lang unbehaglich vor sich hin.

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Eins war nach dieser Aktion allerdings mehr als klar. Ab diesem Zeitpunkt wollte ich nur noch eins, nämlich für meine letzten paar Tage auf der Insel richtig leckeres Essen und ja, auch mal wieder die Anonymität eines großen Hotels. Leider hatte ich nämlich während der ganzen zwei Wochen Rundreise kein sehr großes Glück mit dem Essen. Bis auf zwei oder drei recht gute Ausnahmen war es in den meisten Paladares, Restaurants und Casas entweder unverschämt teuer oder aber fast ungenießbar. Leider. Meine kulinarische Notrettung war dann tatsächlich das schöne Iberostar Playa Alameda am weißen Strand von Varadero.

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Schon direkt bei meiner Ankunft und meinem ersten, gemütlichen Spaziergang durch die weitläufige und herrlich grüne Anlage war mir eins klar, hier würde ich ganz entspannt all die tollen Erlebnisse und schönen Momente der vergangenen zwei Wochen verarbeiten können. Hier konnte Kuba sacken. Als ich dann auch noch realisierte, dass ich von meinem großen Balkon aus einen wunderschönen Blick auf das türkisleuchtende Meer hatte und in meinem Zimmer bereits eine Flasche eisgekühlter Sekt und kleine, süße Plätzchen auf mich warteten, hatte ich nur noch einen Gedanken im Kopf: Das passt! Absolut richtige Entscheidung!

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Im Iberostar Playa Alameda gibt es neben dem normalen Buffet auch noch drei verschiedene Spezialitätenrestaurants, die ich selbstredend alle ausgiebig auf Herz und Nieren getestet, und für außerordentlich gut befunden habe. Fast direkt am Strand befindet sich das „Ranchón“, der Ort der Wahl für frischen Fisch und Meeresfrüchte. Am allerleckersten war hier allerdings mit Abstand die Nachspeise aus flambierter Banane mit Marzipan und Vanilleeis. Sooo gut! Auch der Italiener „Don Alfredo“ und das „Romántico“ mit seiner mehr international ausgerichteten Küche punkteten auf ganzer Linie. In allen Restaurants wurde ich entweder mit eisgekühltem Sekt oder manchmal sogar mit Champagner empfangen, zu meinem mit Liebe zum Detail gedeckten Tisch gebracht und durfte aus vielen verschiedenen Gerichten mein ganz persönliches 4-Gänge-Menu auswählen.

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

An einem Abend gab es im Buffetrestaurant so etwas wie einen Themenabend mit Bierempfang und unglaublich leckerem Sushi. Für die Feinschmecker lag sogar frischer Lobster mit einer breiten Palette an knackigen Salaten bereit. Diesen Abend fand ich echt richtig schön und gemütlich!

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Nach dem Abendessen fand jeden Tag draußen unter freiem Himmel erst kubanische Livemusik und später am Abend dann jeweils eine der ganz normalen Shows statt, die man eben so auch aus anderen großen Hotels kennt. Eine der Shows hab ich nicht besucht, aber die Livemusik war jeden Abend echt schön! Natürlich kannst du dir deinen Absackercocktail auch in einer der vielen Bars bestellen…

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Da während meines gesamten Aufenthaltes in Varadero ein recht kalter, mieser und manchmal sogar schon sturmähnlicher Wind wehte, war ich tatsächlich keinen einzigen Tag am Strand. Dafür bin ich leider nicht gemacht, viel zu verfroren! Aber für die zahlreichen Kitesurfer muss es wohl das Paradies auf Erden gewesen sein!

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Am Pool war es dafür dann umso schöner. Und ja, auch um einiges wärmer. Der Wind pfiff mir zwar auch hier manchmal noch ganz ordentlich um die Ohren, aber durch die vielen Palmen und Bäume innerhalb der Anlage nicht mal mehr halb so stark wie am Strand.

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Ich bin jeden Tag über eine Stunde lang geschwommen, habe gelesen oder einfach nur dagelegen und den Tanzwilligen bei ihrer Salsa-, Merengue- oder Bachatalesson zugeschaut. Jeden Vormittag machte auch das kleine „Cocomobil“ seine Runde durch die Anlage und verteilte gegen ein kleines Trinkgeld ganz frisch von den Palmen geschlagene Kokosnüsse. Du weißt ja mittlerweile, wie sehr ich die liebe, oder? Das war dann für mich immer der Himmel auf Erden… Das einzige, was meine Poolfreuden ein ganz klein wenig trübte, war das doch relativ kalte Wasser. Ich brauchte jedesmal fast 20 Minuten um mich letztendlich zu überwinden und reinzuspringen. Aber vielleicht liegt das ja wirklich nur an mir, siehe weiter oben: Absolut verfroren!

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

An einem sonnigen Nachmittag gab´s sogar eine total abgefahrene Schaumparty mitten im Pool. Also echt, sowas hab ich vorher noch nicht gesehen. Auf Ibiza im Club oder irgendwo früh um vier in einer Disco? Ja, klar! Aber mitten am Nachmittag in einem Pool? Nee… Sehr abstrakt aber irgendwie auch echt schön sah es aus, als der immer noch starke Wind den glitzernden Schaum wie lauter kleine Schneeflöckchen geradewegs durch die Palmen fegte!

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Weißt du, was mir an dieser Anlage mit Abstand am besten gefallen hat? Die absolut herzliche und gute Stimmung immer und überall! Egal in welchem Bereich man mit den echt überdimensional freundlichen Angestellten in Berührung kam, man hatte immer das Gefühl, dass sie ihre Arbeit absolut gerne machen und damit mehr als glücklich sind. Wo stellen die Kellner schon ihre komplett beladenen Tabletts ab, nur um bei einem genialen kubanischen Song eine fetzige Tanzeinlage vor versammelter Mannschaft zu liefern? So viel Freundlichkeit und echte Herzlichkeit habe ich wirklich selten erlebt und wollte eigentlich schon gar nicht mehr gehen!

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Kuba Varadero Highlights Tipps

 

Warst du schon mal auf Kuba und hast vielleicht auch ein paar Tage in Varadero verbracht? Wie fandest du es? Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar!

 

Flashpacker Flashpacking Reiseblog



 

Vielen Dank an das Iberostar Playa Alameda für die Einladung! Meine Meinung ist und bleibt wie immer meine eigene und wurde durch die Einladung nicht beeinflusst.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply BertB 25. Mai 2016 at 11:39

    Ich glaube Du und Barack Obama habt es geschafft mein Interesse an Kuba zu erwecken. Ich denke ich werde wohl noch dieses Jahr meinen Reisekoffer nach Havanna begleiten. Es scheint das es vieles faszinierendes zu entdecken gibt, und nicht nur alte Autos

    • Reply Melanie 25. Mai 2016 at 16:51

      Hey Du,

      das freut mich sehr! Du begleitest also deinen Koffer? Sehr interessante Betrachtungsweise… ;)
      Viel Spaß wünsche ich dir bei der Planung und Vorfreude!!!

      Liebe Grüße,
      Melanie

    Leave a Reply