Europa, Spanien

Barcelona Sehenswürdigkeiten: 15 Orte & Aktivitäten, die du in der katalanischen Hauptstadt nicht verpassen darfst

Port Vell Barcelona

Enthält Werbung*

Egal ob du mit deiner Familie oder deinem Partner, einer großen Gruppe oder vielleicht auch alleine nach Barcelona reist, die katalanische Hauptstadt hat für jeden Besucher einiges an spannenden Barcelona Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem entspannten Spaziergang durch das Barri Gòtic, das gotische Viertel der Stadt mit seinen zahlreichen hübschen Cafés und guten Restaurants, einer kleinen Shoppingtour entlang der belebten Ramblas, oder dem Besuch des Montjuïc für einen fantastischen Blick von oben auf Barcelona? In der spanischen Metropole gibt es viel zu entdecken, das kannst du mir glauben!

Welche Barcelona Sehenswürdigkeiten und schönen Orte in der Stadt du auf gar keinen Fall verpassen solltest, sowie viele nützliche Tipps und Infos für deinen eigenen Städtetrip, verrate ich dir in diesem Beitrag.

360 Grad Dachterrasse Barcelo Raval-2

Aussicht von der 360° Panorama Terrasse des Barceló Raval


Der nachfolgende Beitrag enthält Werbung in Form von Empfehlungslinks. Buchst du darüber, erhalte ich eine anteilige Provision. Der Gesamtbetrag ändert sich dadurch für dich nicht. Vielen Dank, dass du damit meinen Reiseblog unterstützt!


Barcelona Sehenswürdigkeiten: 15 schöne Orte & Aktivitäten

Barri Gòtic: das gotische Viertel von Barcelona

Das quirlige Barri Gòtic, Barcelonas Gotikviertel, direkt im Zentrum der Altstadt gelegen, begeistert vor allem mit seinen architektonischen Meisterwerken und gilt aufgrund dieser sogar als eines der schönsten Viertel der Stadt. Das Barrio Gótico beherbergt zudem eine große Auswahl an schnuckeligen Cafés, hippen Bars und angesagten Restaurants, sowie eine Vielzahl an kleinen Designer Boutiquen. Du kannst dir also unschwer vorstellen, dass das Schlendern durch die engen Gässchen wirklich Spaß macht.

Das wohl bekannteste Gebäude in dem Labyrinth aus kleinen Gassen ist die beeindruckende gotische Kathedrale, die im Jahr 1448 fertiggestellt wurde. Aber auch das ehemalige Judenviertel und die Seufzerbrücke sind einen Besuch wert. Kennst du eigentlich den Roman „Der Schatten des Windes“ vom Autor Carlos Ruiz Zafón? Ich bin mir ja ziemlich sicher, dass viele der gruseligen Schauplätze des Buches genau hier im Barri Gòtic liegen. Bei einem Spaziergang durch die manchmal wirklich düsteren Gassen kannst du die mystische Stimmung ganz genau spüren!

Barri Gotic Gotikviertel

Im Barri Gòtic findest du an jeder zweiten Ecke Kerzen und Heiligenbilder

Gotikviertel Barcelona

Der Innenhof einer mystischen Kirche mit Brunnen

Katalanische Spezialitaeten

Katalanische Köstlichkeiten im Barri Gòtic

Die Eisdiele Swiit im Barrio Gótico

Bevor du deinen Rundgang durch das Gotikviertel beendest, musst du unbedingt noch einen Stopp in der kleinen Eisdiele Swiit einlegen. Sämtliche Zutaten für die hausgemachten Eissorten und Waffeln, sowie auch die Milch für die verschiedenen Kaffeekreationen, stammen ausschließlich von Biobauern aus den Regionen rund um Barcelona. Besonders vom saftig-süßen Bananenbrot konnte ich wirklich nicht genug bekommen!

Crêpes und Eiscreme bei Giovanni

Und noch eine sehr empfehlenswerte Eisdiele im Barri Gòtic: Bei Giovanni kannst du in einem schönen Ambiente an ganz ausgefallenen Sorten, wie zum Beispiel Rose, schlecken. Aber auch die warmen Belgischen Waffeln mit der kalten Eiscreme als Topping sind wirklich verboten lecker. Filialen von Giovanni gibt es übrigens nicht nur im Gotikviertel, sondern zum Beispiel auch in Raval und in der Nähe der Sagrada Família.

Barri Gotic Eisdiele Giovanni

Die Eiscreme-Kreationen von Giovanni haben viele Liebhaber

Eisdiele Giovanni Barri Gotic

Verlasse das Gotikviertel nicht ohne einen Stopp bei Giovanni

Montjuïc: Font Màgica & traumhafte Ausblicke

Der 173 Meter hohe Montjuïc ist, neben dem Tibidabo, einer der beiden Hausberge von Barcelona und hält gleich mehrere Überraschungen für seine Besucher bereit: Nicht nur der wirklich wunderschöne Ausblick über die Stadt lädt zum Verweilen ein, sondern auch Museen wie das Museu Nacional d’Art de Catalunya findest du hier. Schlendere durch den Botanischen Garten und erkunde den Park von Montjuïc. Das wohl beeindruckendste zum Schluss: Der Springbrunnen Font Màgica, der immer freitags und samstags mit einer atemberaubenden Musik- und Lichtshow in den Abendstunden verzaubert.

Ich habe tatsächlich keinen schöneren Ort als den Montjuïc für einen traumhaften Blick über Barcelona finden können. Zwar hast du von hier oben keine uneingeschränkte 360 Grad Sicht auf die Stadt, aber der Blick ist trotzdem mega schön. Direkt vor dem Kunstmuseum kannst du dich gemütlich auf die großen Steinstufen setzen und das bunte Treiben zu deinen Füßen beobachten.

Hinter dir, direkt am Museumseingang, gibt es leckere Eiscreme zu kaufen. Ich saß bestimmt 2 Stunden dort, hab den Straßenmusikern zugehört und die vielen Asiaten bei ihren zahlreichen Selfieversuchen beobachtet. Bei schönem Wetter ist das einfach nur entspannend und absolut zu empfehlen!

Mein Tipp: Falls du ein Kulturfan bist, dann kannst du ja zwischendurch auch das Museu Nacional d’Art de Catalunya besuchen. Wusstest du, dass an manchen Tagen der Eintritt kostenlos ist? Das ist der Fall jeden Samstag Nachmittag ab 15 Uhr, sowie jeden ersten Sonntag im Monat. Plane deinen Besuch also smart!

Barcelona Sehenswuerdigkeiten Montjuic

Wunderschöne Aussicht vom Montjuïc auf Barcelona

Passeig Marítim: Spaziere von La Barceloneta zum Port Olímpic

Unternimm einen entspannten Spaziergang entlang der 1,25 Kilometer langen, sehr lebendigen Meerespromenade Passeig Marítim. Die breite Flaniermeile ist eine der schönsten Barcelona Sehenswürdigkeiten und verbindet den Stadtteil La Barceloneta mit dem Yachthafen Port Olímpic. In den zahlreichen Cafés und Restaurants entlang der Passeig Marítim kannst du in den warmen Monaten herrlich die Sonne genießen, den Strand Barcelonas immer im Blick.

Ich habe es total gemocht, am Port Olímpic einfach nur in der warmen Frühlingssonne zu sitzen und meinen Blick über die sauteuren Yachten der Reichen und Schönen schweifen zu lassen. Mit einem leckeren Ben & Jerry’s Eis in der Hand hab ich davon geträumt, wie es wohl wäre, selbst so ein Boot zu besitzen und damit um die Welt zu schippern.

Mein Tipp: Ein Spaziergang entlang der Passeig Marítim ist nicht komplett ohne einen Abstecher zum Strand und einen Besuch in einem der sogenannten Chiringuitos. In manchen der kleinen Strandbars kannst du sogar leckere spanische Paella ordern! Angeblich eröffnete der erste Chiringuito Spaniens im Jahre 1913 in Barcelona. Mittlerweile findest du sie an fast allen Stränden der bekannten spanischen Urlaubsorte.

Port Vell Barcelona

Schöne Yachten und eine entspannte Atmosphäre am Port Olímpic

Strand Barcelona

Die Passeig Marítim führt einmal entlang des Strandes

Barcelona Sehenswürdigkeiten: Port Vell, der älteste Hafen

Das gesamte Areal rund um den Port Vell, dem ältesten Hafen von Barcelona, ist außerordentlich hübsch gestaltet. Viele Pflanzen und zahlreiche Bänke laden zum gemütlichen Sitzen und Eiscreme schlemmen ein. Hört sich erstmal komisch an, aber besonders beeindruckt hat mich hier der Boden: Dieser ist nämlich komplett mit edlen Holzdielen verkleidet, was dem Port Vell eine richtig edle und fast schon mondäne Atmosphäre verleiht, finde ich.

Direkt am Port Vell findest du auch das schicke Einkaufszentrum Maremagnum, das jedes Shoppingherz einige Takte schneller schlagen lässt. In seinem im Sommer herrlich kühlen Inneren locken nicht nur viele Modegeschäfte und ein Fanshop des FC Barcelona, sondern auch eine kleine Ben & Jerry’s Eisdiele. Ich liebe dieses Eis so sehr, vor allem die Sorten Cookie Dough und Salted Caramel. Hast du das eigentlich schon mal probiert?

Das Maremagnum Shoppingcenter hat täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Auch an Sonn- und Feiertagen. Im Sommer finden außerdem des öfteren kostenlose Musik-, Kultur- und Kunstveranstaltungen auf dem Platz vor dem Maremagnum statt. Am besten checkst du vor deinem Besuch mal deren Homepage!

Port Vell Barcelona alter Hafen

Am Port Vell kannst du wunderbar in der Sonne sitzen

Maremagnum Shoppingcenter

Das schicke Maremagnum lässt Shoppingherzen schneller schlagen

Barcelona Restaurant: Paella im El Cangrejo Loco

Meine beste Paella hatte ich definitiv im El Cangrejo Loco, was übersetzt soviel wie Crazy Crab bedeutet. Dieses sehr empfehlenswerte Restaurant befindet sich direkt am Port Olímpic, fast ganz vorne am Wasser. Die außerordentlich gute Qualität des Essens erkennst du auch schon daran, dass hier immer ziemlich viele Einheimische anzutreffen sind. Die Paella wird in riesigen gusseisernen Pfannen serviert und lässt wirklich keine Wünsche offen, einfach super lecker!

El Cangrejo Loco
Port Olímpic, 30, Moll de Gregal, 29
Täglich geöffnet von 13 – 1 Uhr

Barcelona Restaurant El Cangrejo Loco

Barcelona Restaurant: Paella im El Cangrejo Loco

El Raval: enge Gässchen und ein 360 Grad Ausblick

Von den verschiedenen Stadtteilen Barcelonas hat mir, neben dem Barri Gòtic, ein Viertel ganz besonders gut gefallen: El Raval! Die vielen engen Gässchen, in denen die Bewohner gefühlt ihren halben Kleiderschrank außen an die von Haus zu Haus gespannten Wäscheleinen hängen, der bröckelnde Putz an den Fassaden und die ruhigen Innenhöfe rechts und links der Gassen verströmen eine ganz bezaubernde Atmosphäre.

Bei einem Spaziergang durch El Raval kannst du zum Beispiel das Museu Marítim de Barcelona (jeden Sonntag nach 15 Uhr hast du hier sogar freien Eintritt), das Kolumbus-Denkmal oder auch ein vom Architekten Antoni Gaudí gestaltetes Haus, das Palau Güell, besuchen.

Cafe Barcelona El Jardi

El Raval ist das Viertel der friedlichen Innenhöfe

El Raval Gassen Barcelona

Nimm dir Zeit für deinen Spaziergang durch Raval

Café Barcelona: das schöne El Jardí in Raval

Das schnuckelige kleine Café El Jardí habe ich ganz zufällig bei meinem Spaziergang durch die Gässchen von El Raval gefunden. Es liegt versteckt in einem wunderschönen Hinterhof mit viel Grün und einer ganz tollen Atmosphäre. Wenn du also Lust hast, deinen Cappuccino unter duftenden Orangenbäumen in einem alten, atmosphärischen Innenhof zu genießen, und dabei herrlich zu entspannen, dann bist du im El Jardí am absolut richtigen Platz.

Barceló Raval: die 360° Panorama Terrasse

Eine wirklich fantastische Aussicht über die Dächer von El Raval hast du von der 360° Panorama Terrasse des Barceló Raval. Das Hotel kann ich dir übrigens auch uneingeschränkt zum Übernachten empfehlen. Ich habe drei Nächte hier verbracht und mich sehr wohl gefühlt. Außerdem ist die Lage absolut perfekt, um Barcelona von hier aus zu Fuß zu erkunden. Aber nun zurück zur Dachterrasse: Auch wenn du kein Hotelgast bist, kannst du dir in der 360° Bar einen Cocktail bestellen und damit die perfekte Rundumsicht auf El Raval und die Altstadt von Barcelona von oben genießen!

360 Grad Dachterrasse Barcelo Raval

Der Blick von der 360° Panorama Bar des Barceló Raval

El Raval Gassen

Die engen Gassen des Stadtteils El Raval

El Raval Cafe Barcelona

In diesem schönen Innenhof befindet sich das Café El Jardí

Barcelona Hotels Barcelo Raval

Die extravagante Inneneinrichtung des Barceló Raval Hotels

Barcelona Sehenswürdigkeiten: der Flohmarkt Encants Vells

Nur die wenigsten Touristen kennen ihn: den Encants Vells, den größten Flohmarkt von Barcelona. Mehrmals die Woche findet der auch als Mercat de Bellcaire bekannte Markt im District 22, dem neuen Teil von Barcelona, statt. Neben dem Flohmarkt selbst ist auch das eigens für diesen errichtete Gebäude mit dem goldenen Dach sehenswert, in dem sich alles darunterliegende kunstvoll gebrochen spiegelt.

Hier auf dem Encants Vells kannst du nach Herzenslust durch die über 500 Stände mit Antiquitäten, Büchern und allerlei Krims Krams stöbern. Der Mercat de Bellcaire ist übrigens nicht nur der größte Flohmarkt von Barcelona, sondern auch einer der ältesten von ganz Europa. Bereits im 14. Jahrhundert wurden hier, damals allerdings noch in seiner alten Location, schon gebrauchte Waren und Schätze verkauft.

Encants Vells/Mercat de Bellcaire
Location: Direkt neben La Plaça de les Glòries im District 22
Mit der Metro Linie 1 (Station Glòries) erreichst du den Flohmarkt am besten

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Freitag & Samstag von 9 – 20 Uhr

Barcelona Sehenswuerdigkeiten Flohmarkt Encants Vells

Lebendiges Gefeilsche unter dem goldenen Dach

Flohmarkt Encants Vells

Vielleicht findest du auf dem Encants Vells ja einen Schatz?

Flohmarkt Mercat de Bellcaire

Liebst du Flohmärkte genauso sehr wie ich?

Barcelona Sehenswürdigkeiten: Palau de la Música Catalana

Die Konzerthalle Palau de la Música Catalana ist ein Vorzeigeexemplar für die moderne, katalanische Architektur. Verwöhne nicht nur deine Augen mit der Schönheit dieses Gebäudes, sondern auch deine Ohren mit einem absolut empfehlenswerten Konzertbesuch. Wenn du mehr über die Geschichte des Palau de la Música Catalana erfahren möchtest, dann kannst du an einer der täglichen Rundführungen teilnehmen. Ein absolutes Must-See der Barcelona Sehenswürdigkeiten!

La Barceloneta

In den warmen Monaten ist Barcelona ein Traum

Park Güell: die Kunst von Antoni Gaudí

Von Antoni Gaudí in den Jahren 1900 bis 1914 erschaffen, zählt der wunderbare Park Güell mit seinen atemberaubenden Gebäuden, faszinierenden Skulpturen und farbenfrohen Fliesen wohl zu den bekanntesten Barcelona Sehenswürdigkeiten. Die rund 17 Hektar große Parkanlage ist in mehrere Ebenen aufgeteilt, angepasst an das hügelige Terrain dieses Stadtteils.

Den unumstrittenen Mittelpunkt und eines der absoluten Highlights der Anlage bildet die 3.000 Quadratmeter große Terrasse La Plaça im oberen Bereich des Park Güell. Von den wellenförmigen Sitzgelegenheiten aus lässt sich die volle Schönheit von Gaudís Mosaiksteinkunst am allerbesten bewundern. Inklusive eines einmaligen Ausblicks über ganz Barcelona!

Park Gueell La Placa

Von der Terrasse La Plaça hast du einen tollen Blick auf die Stadt

Barcelona Sehenswuerdigkeiten Park Gueell La Placa

Bei einem Barcelona Städtetrip darf der Park Güell nicht fehlen

Barcelona Sehenswuerdigkeiten Park Gueell

Bei schönem Wetter kannst du hier wunderbar die Sonne genießen

Sagrada Família: Nummer 1 der Barcelona Sehenswürdigkeiten

Bis heute unvollendet, ist die Sagrada Família im nördlichen Teil des Stadtviertels Eixample eine der wohl schönsten und auch bekanntesten Barcelona Sehenswürdigkeiten. Bereits im Jahre 1882 wurde mit dem Bau der majestätischen Basilika begonnen. Geplant ist die Fertigstellung nach aktuellen Berichten im Jahr 2026 zum 100. Todestag von Antoni Gaudí.

Da jeden einzelnen Tag unzählige Touristen dieses fantastische Bauwerk auch von innen besichtigen wollen, und du bestimmt keine zwei Stunden lang am Ticketschalter anstehen möchtest, macht es hier absolut Sinn, ein Ticket mit bevorzugtem Einlass im Voraus zu buchen:

Sichere dir ein Foto vor der Kirche mit deinen Liebsten, bewundere all die kunstvollen Figuren und Ornamente an der Fassade und erkunde das Innere am besten mit einer geführten Tour oder auch auf eigene Faust. Die Sagrada Família ist ein weiteres Meisterwerk von Antoni Gaudí, welches du auf gar keinen Fall verpassen solltest!

Sagrada Familia Kirche

Die majestätische Sagrada Família solltest du sowohl von außen …

Sagrada Familia

… als auch von innen bestaunen!

Mercat de la Boqueria: La Rambla at its best

Erkunde die aufregende La Rambla und verlier dich in Barcelonas berühmtem Mercat de la Boqueria. Das Essen, welches hier, frisch und sehr ansprechend präsentiert, verkauft wird, sowie die Architektur des Marktes selbst, repräsentieren die katalanische Kultur und laden Jung und Alt ein, auf den Geschmack von Barcelona zu kommen.

Eine wunderbare Art, die katalanischen Köstlichkeiten des Mercat de la Boqueria besser kennenzulernen, und auch um einen kleinen Einblick in die Künste der hiesigen Küche zu erhalten, ist ein Kochkurs:

Erst gehst du zusammen mit deinem persönlichen Kochlehrer und Guide auf dem Markt spazieren und erfährst beim Einkaufen eine Menge über die einzelnen Zutaten. Später in der Küche lernst du dann, wie du eine echte und leckere spanische Paella zuhause selbst zubereiten kannst. Gibt es denn ein noch schöneres Andenken? Richtig gute Tipps zu den besten Restaurants der Stadt findest du auch bei der lieben Nina vom Blog Reisehappen in ihrem Artikel über das Essen in Barcelona!

Metrostation Barceloneta

Hier geht´s direkt zu den Las Ramblas

Las Ramblas Markt Barcelona

Frische Zutaten und Gemüse auf dem Mercat de la Boqueria

Tibidabo: Freizeitpark & Kirche Sagrat Cor

Nur rund 25 Minuten mit dem Bus von der Plaça de Catalunya entfernt, erreichst du den berühmten Tibidabo. Neben dem schon zu Beginn des Artikels erwähnten Montjuïc ist der Tibidabo der zweite Hausberg Barcelonas. Mit seinen stolzen 512 Metern Höhe lockt er mit einem fantastischen Ausblick über ganz Barcelona!

Doch der Tibidabo hat tatsächlich noch weitaus mehr als nur eine tolle Aussicht zu bieten: Der äußerst charmante Themenpark auf der Spitze des Berges garantiert Spaß und schöne Momente für dich, sowie natürlich auch für eventuelle Mitreisende.

Mein Tipp: Solltest du kein so großer Fan von Freizeitparks sein, geht es mittels eines Liftes noch höher hinaus zur Kirche Sagrat Cor, welche sich ganze 575 Meter über dem Meeresspiegel befindet und ebenfalls einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt garantiert.

Tibidabo Barcelona

Der Vergnügungspark auf dem Tibidabo Hausberg

Camp Nou: das Zuhause des FC Barcelona

Ein absolutes Muss für alle Fußballbegeisterten: Camp Nou, Spaniens größtes Fußballstadium, ist seit 1957 das Zuhause des weltberühmten FC Barcelonas. Erlebe die fesselnde Atmosphäre eines Spiels oder schaue hinter die Kulissen des beeindruckenden Stadions, welches Platz für mehr als 99.000 Fans bietet. Lerne vielleicht auch mehr über die Geschichte des Vereins im angeschlossenen Museum und dem offiziellen FC Barcelona Shop.

Camp Nou FC Barcelona

Camp Nou ist das Zuhause des FC Barcelonas

So, das waren nun meine liebsten Barcelona Sehenswürdigkeiten und besten Tipps für die schöne Hauptstadt Kataloniens. Planst du gerade deinen eigenen Städtetrip nach Barcelona oder warst du sogar schon dort? Welche Tipps oder Fragen hast du vielleicht noch? Lass gerne einen Kommentar hier auf meinem Reiseblog da, ich freu mich sehr darüber!


Noch mehr Ideen für schöne Städtetrips in Europa


Meine Reiseführerempfehlung für Barcelona

Damit du auch garantiert kein einziges Highlight von Barcelona verpasst und immer den vollen Überblick hast, möchte ich dir diesen Reiseführer vom Bruckmann Verlag empfehlen. Darin findest du richtig coole Vorschläge für entspannte Stadtspaziergänge, schöne Plätze zum Wohlfühlen und spannende Aktivitäten. Außerdem wie immer bei dieser Serie tolle und inspirierende Fotos, die so richtig Lust auf das Entdecken von Barcelona machen.


La Barceloneta Cafe


Ich habe Barcelona auf eigene Faust erkundet und alle Ausflüge komplett aus eigener Tasche bezahlt. Meine Meinung und alle meine Tipps sind meine eigenen und wurden nicht beeinflusst. Es fand keine Kooperation statt.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Thomas24. August 2016 at 7:46

    Ich kann einen Ausflug ins südlich von Barcelona gelegene Sitges empfehlen. Ein kleiner Badeort am Meer. Man kommt leicht mit dem Zug dorthin. Nur 200m vom Bahnhof entfernt ist eine empfehlenswerte Tapasbar mit dem Namen „Nem“. Danach noch einen leckeren Cocktail in einer Strandbar und der Ausflugstag ist perfekt!

    • Reply Melanie1. September 2016 at 17:03

      Hey Thomas,

      danke für den super Tipp, vor allem die Tapasbar! Werde ich das nächste Mal direkt ausprobieren! :)

      LG, Melanie

  • Reply Florian7. März 2017 at 13:48

    Ich war im Dezember mit meiner Freundin in Barcelona und kann alles auch nur empfehlen! Wir haben dann noch einen Ausflug nach Montserrat gemacht, wenn man einen Tag übrig hat, dann lohnt sich das zu 100000%!

    • Reply Melanie7. März 2017 at 17:37

      Lieber Florian,

      ja, Barcelona ist echt ne coole Stadt, oder? Montserrat hab ich leider nicht gesehen, aber muss ich mir bei Gelegenheit echt mal anschauen! Dank dir für den Tipp! :)

      LG, Melanie

    Leave a Reply