Menü
Europa / Frankreich / Städtereisen

Sehenswürdigkeiten Paris: 15 Highlights & Insidertipps für einen schönen Städtetrip

Enthält Werbung*

Unter den funkelnden Lichtern des Eiffelturms spazieren gehen, von der beeindruckenden Sacré-Cœur Basilika im Viertel Montmartre aus das atemberaubende Panorama von Paris bestaunen, im jüdischen Stadtteil Marais die besten Falafel der Stadt kosten, oder in der Galeries Lafayette dem Shoppingrausch verfallen – unzählig viele Sehenswürdigkeiten Paris gibt es in der Stadt der Liebe und der Lichter zu sehen und zu erleben.

Um dir für deine erste Städtereise nach Paris mal einen schönen Überblick zu verschaffen, habe ich dir hier meine absoluten Highlights, angereichert mit zahlreichen persönlichen Tipps für gute Restaurants und schöne Ecken, zusammengeschrieben. Hab ganz viel Vorfreude und Spaß bei deiner eigenen Reiseplanung!

Paris Eiffelturm

Traumblick von der Pont Alexandre III Brücke auf das Seine Ufer

Die Basilika Sacré-Cœur & das Künstlerviertel Montmartre

Wenn du mich danach fragst, welche Sehenswürdigkeiten Paris mir am allerbesten gefallen, dann muss ich gar nicht lange überlegen: Es ist die beeindruckende Basilika Sacré-Cœur, sowie die malerischen Gässchen des Stadtteils Montmartre drumherum. Die aus weißem Stein pittoresk auf einem Hügel des 18. Pariser Arrondissement im Jahre 1914 fertiggestellte Wallfahrtskirche ist ein echtes architektonisches Meisterwerk. Außerdem locken die Treppen vor der Basilika, oder auch ihre öffentlich zugängliche Kuppel, mit einem der schönsten Blicke über Paris!

Auch von innen ist die mächtige Basilika Sacré-Cœur de Montmartre absolut beeindruckend. Bei unserem Besuch fand gerade ein Gottesdienst statt, und das Lied der singenden Schwester erfüllte jeden Zentimeter des riesigen Bauwerks. Ein echter Gänsehautmoment! Wie schon erwähnt, kannst du auch in die Kuppel der Kirche hochsteigen, um den Blick über Paris noch ein bisschen eindrucksvoller ausfallen zu lassen!

Mein Tipp: Lege deinen Besuch der Sacré-Cœur Basilika am besten auf den späten Nachmittag und nimm dir vorher auch noch genügend Zeit, um die kleinen Gässchen von Montmartre ausgiebig zu erkunden. Das Künstlerviertel rund um den Place du Tertre mit seinen Malern gilt nicht umsonst als eines der schönsten Viertel von Paris!

Paris Montmartre Sacre Coeur

Die beeindruckende Basilika Sacré-Cœur de Montmartre

Paris Montmartre Sacre Coeur innenansicht

Auch von innen ist sie eine wahre Augenweide

Paris Montmartre Sacre Coeur Innen

Wir hatten das Glück, während eines Gottesdienstes da zu sein

Paris Montmartre Aussichtspunkt

Der Platz vor der Basilika ist ein beliebter Aussichtspunkt

Paris Montmartre Aussicht

vor allem am späten Nachmittag und zum Sonnenuntergang

Aussichtspunkt Montmartre

Dieser Traumblick entschädigt für den anstrengenden Aufstieg

Was es in Montmartre sonst noch alles zu entdecken gibt

  • Das Moulin Rouge: Das weltberühmte Pariser Varieté mit der dunkelroten Windmühle findest du an einer Kreuzung, an der das Viertel Montmartre mit dem Vergnügungsviertel Pigalle zusammentrifft. Möchtest du gerne auch eine der legendären Shows im Moulin Rouge besuchen? Hier kannst du deine Eintrittskarte inklusive eines leckeren Abendessens vorab buchen: → Moulin Rouge Show mit Abendessen
  • Die Moulin de la Galette: Während es früher einige Windmühlen mehr in Montmartre gab, stehen heute nur noch zwei. Die des Moulin Rouge und die Moulin de la Galette, auch Blute-fin Windmill genannt. In letzterer findest du heutzutage übrigens ein sehr edles Restaurant.
  • Der Place du Tertre: Ein hübscher Platz gleich neben der Sacré-Cœur Basilika, auf dem tagsüber zahlreiche Maler ihrer Leidenschaft nachgehen. Wie wäre es mit einem Portrait von dir?
  • Die mur des je t’aime: Auf dieser Mauer ist der Schriftzug für die Worte „Ich liebe Dich“ in über 250 verschiedenen Sprachen und Variationen verewigt.
  • Der Cimetière de Montmartre: Der älteste Friedhof von Paris verströmt mit seinen uralten Bäumen, den prunkvollen Gräbern und den herumstreunenden Katzen eine fast schon märchenhafte und sehr besondere Atmosphäre.
  • Das Musée de la vie romantique: Ein süßes kleines Museum, das komplett der Romantik gewidmet ist. Schön und sehr besonders, oder?
  • Das Musée de Montmartre: Ein Ort, der sowohl Kunstschätze, als auch viel historisches aus dem Leben in Montmartre rund um 1900 beheimatet.
  • Die Weinberge von Montmartre: Vom hübsch angelegten Garten des Musée de Montmartres aus hast du einen sehr schönen Blick auf die Weinberge des Stadtviertels, die noch ein echter Insidertipp sind!
  • Streetart: In diesem Viertel von Paris gibt es auch einige sehr schöne Streetartkunstwerke zu bewundern. Spaziere einfach neugierig durch die Gässchen und lass dich überraschen, was du so findest.
  • Das Le Consulat: Nicht nur das Haus selbst ist ein echter Hingucker, es ist übrigens eines der ältesten Häuser von Montmartre, auch die Speisen des sich darin befindenden Restaurants beziehungsweise Cafés sollen wirklich sehr lecker sein.

Paris Montmartre

Zurückblicken lohnt sich auf dem Weg nach Montmartre

Sehenswuerdigkeiten Paris Windmuehle

Die Blute-fin Windmill – eine der beiden Windmühlen in Montmartre

Sehenswuerdigkeiten Paris Place du Tertre

Der Place du Tertre mit seinen zahlreichen Malern

Sehenswuerdigkeiten Paris Liebeswand Montmartre

Ich liebe Dich in über 250 verschiedenen Sprachen und Varianten

Paris Montmartre Moulin Rouge

Das Varieté Moulin Rouge: eine DER Sehenswürdigkeiten Paris

Montmartre Streetart

In Montmartre gibt es einiges an schöner Streetart zu entdecken

Meine Café & Brunch Tipps für Montmartre

Ein unheimlich süßes Café in dieser Gegend von Paris ist das kleine La Bossue. Vor allem der jedes Wochenende stattfindende Brunch ist bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen beliebt. Du kannst aber natürlich auch nur zum Frühstücken oder auf einen cremigen Cappuccino vorbeikommen. Die Atmosphäre ist auf jeden Fall immer zum Wohlfühlen!

Hast du Lust auf ein knuspriges französisches Baguette mit saftigem Schinken und heißem, zartschmelzendem Käse? Wenn dir alleine schon beim Gedanken daran das Wasser im Mund zusammenläuft, dann findest du das beste Sandwich dieser Art im kleinen Bistro Grenouilles, so so unglaublich gut!

Mein Tipp: Auch wenn du gerade keinen Hunger hast, lohnt sich ein kurzer Besuch in der kleinen Rue du Chevalier de la Barre vor dem Bistro Grenouilles. Von dieser Gasse aus hast du nämlich einen der besten Blicke auf die von hier aus extra riesig erscheinende Sacré-Cœur Basilika!

Paris Frankreich Sacre Coeur Montmartre

Bistro Grenouilles: Käsesandwich in Perfektion und dieser Blick…

Montmartre Cafe

Das süße La Bossue Café ist oft bis auf den letzten Platz voll

Cafe Montmartre

vor allem zum Brunch, der jedes Wochenende stattfindet

Shakespeare & Company: der wohl schönste Buchladen in Paris

Der ganz wunderbare Buchladen Shakespeare & Company gehört zwar nicht zu den überall auf der Welt bekannten und berühmten Sehenswürdigkeiten Paris wie zum Beispiel der Eiffelturm oder der Louvre. Falls du aber – genau wie ich – ein Büchernarr bist, oder einfach nur verwunschen wirkende Büchereien absolut zauberhaft findest, dann solltest du hier unbedingt mal vorbeischauen!

Der gesamte Laden ist an ausnahmslos allen Wänden, vom Boden bis hoch unter die Decke, mit Bücherregalen und Büchern gefüllt. In jedem der zahllosen und herrlich verschachtelten Räume findest du zudem zum Stil eines alten Buchladens passende Antiquitäten wie alte Schreibmaschinen, ein Piano oder kuschelige Ecken auf historischen Sitz- und Liegemöbeln.

Im hintersten Raum unter dem Dachboden wartet dann auch noch eine ganz besondere Überraschung: Hier schläft die Büchereikatze Aggie auf ihrem angestammten Ledersessel und lässt sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen!

Mein Tipp: Gleich neben dem Buchladen lockt das gleichnamige Café in sein warmes und gemütliches Inneres. Wir haben hier bei einer Chai Latte und einem Stück saftigem Schokobrownie in den Büchern geschmökert, die auch hier in vielfältiger Auswahl entlang der zahlreichen Wandregale zu finden sind. Zusammen mit dem Buchladen nebenan auch ein wirklich süßer und sehr inspirierender Ort!

Shakespeare Buchhandlung

Hier wurden sogar schon einige Szenen sehr bekannter Filme gedreht

Shakespeare Buchhandlung Paris

Kein Wunder bei dieser sagenhaften Kulisse, oder?

Shakespeare Cafe Paris

Das Shakespeare & Company Café ist auch ein echt schöner Ort

Shakespeare Cafe Paris Buchhandlung

Auch hier kannst du in den zahlreich vorhandenen Büchern schmökern

Sehenswürdigkeiten Paris: Arc de Triomphe & Galeries Lafayette

Jetzt fragst du dich bestimmt, was der Arc de Triomphe und die Galeries Lafayette gemeinsam haben, oder? Ich verrate es dir: Sowohl der Triumphbogen als auch das Dach des Luxuskaufhauses fungieren als sehr empfehlenswerte Aussichtsplattformen und bieten echte Traumblicke über Paris!

Der Aufstieg auf den Arc de Triomphe kostet 12 Euro pro Person (Stand: Januar 2020). Er führt durch ein schneckenhausförmiges Treppenhaus über eine Wendeltreppe nach oben. Beschäftige dich unbedingt auch ein bisschen mit der Geschichte, diese ist auf verschiedenen Infotafeln wirklich sehr interessant erklärt. Unter dem Torbogen brennt Tag und Nacht die Ewige Flamme, die den nie identifizierten Opfern aus dem Ersten Weltkrieg gewidmet ist.

Bei den Galeries Lafayette ist weniger das Denken gefordert, sondern eher die Kontrolle. Die Kontrolle über deine Kreditkarte nämlich, die hier sonst, ohne notwendige Einschränkungen, bis zum Verglühen glüht. Du kannst aber auch einfach all die materiellen Verlockungen links liegen lassen, und mit dem Aufzug bis nach oben aufs Dach zur Aussichtsplattform fahren. Der Blick über die Dächer von Paris ist wirklich wunderschön und der Zutritt ist kostenlos!

Paris Frankreich Triumphbogen

Auf dem Dach des Triumphbogens befindet sich eine Aussichtsplattform

Sehenswuerdigkeiten Paris Triumphbogen Aussicht auf Eiffelturm

Auch den Eiffelturm kannst du von hier aus erkennen

Sehenswuerdigkeiten Paris Triumphbogen Aussicht

Ja, Paris hat sogar auch einige Wolkenkratzer

Triumphbogen Treppenhaus

Das Treppenhaus ist super cool, oder?!

Sehenswuerdigkeiten Paris Galeries Lafayette Aussichtsterrasse

Die Aussicht vom Dach der Galeries Lafayette

Sehenswuerdigkeiten Paris Galeries Lafayette

Von hier aus kannst du die Sacré-Cœur Basilika sehr gut erkennen

Sehenswuerdigkeiten Paris Galeries Lafayette Aussicht

Blick auf die Opéra Garnier genau gegenüber des Kaufhauses

Galeries Lafayette Weihnachtsbaum

Im Advent steht in den Galeries Lafayette ein extravaganter Weihnachtsbaum

Galeries Lafayette Christbaum

Was für eine Pracht, oder?!

Metro Station Galeries Lafayette

Die Metro Station in der Nähe der Galeries Lafayette

Die Kathedrale Notre-Dame & die kleine Kapelle Sainte-Chapelle

Nur einen Katzensprung vom Buchladen Shakespeare & Company entfernt, auf der kleinen Seine-Insel Île de la Cité gelegen, beeindruckt die Kathedrale Notre-Dame die Vorbeiflanierenden mit ihrer mächtigen Fassade. Seit dem Brand im April 2019 kannst du zwar nicht mehr ins Innere der Kirche, aber alleine schon der Blick von außen ist wirklich gigantisch. Nicht umsonst ist auch sie eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Paris!

Ebenfalls auf der Seine-Insel Île de la Cité gelegen, verzaubert die kleine Kapelle Sainte-Chapelle mit ihren unzähligen, in der Sonne wunderschön leuchtenden Buntglasfenstern. Investiere unbedingt die 10 Euro Eintritt und bestaune die bunte Pracht in aller Ruhe. Die Sainte-Chapelle ist übrigens ein Teil des Palais de Justice, dem Justizpalast von Paris, und fast noch so etwas wie ein Geheimtipp.

Mein Tipp: Um die lange Warteschlange an der Kasse zu vermeiden, bei uns war sie leider wirklich lang, kannst du hier dein Skip-the-line Ticket vorab kaufen: → Eintritt ohne Warten in die Sainte-Chapelle

Sehenswuerdigkeiten Paris Seine Insel

Links im Bild: die kleine Seine-Insel Île de la Cité

Sehenswuerdigkeiten Paris Notre Dame

Die beeindruckende Kathedrale Notre-Dame de Paris

Sehenswuerdigkeiten Paris Kapelle Sainte Chapelle

Der Justizpalast von Paris mit der hübschen Sainte-Chapelle dahinter

Paris Sainte Chapelle

Die Buntglasfenster sind wirklich beeindruckend

Sehenswürdigkeiten Paris: das herrlich ursprüngliche Viertel Marais

Was den Mix aus herrschaftlichen Gebäuden und Häusern mit dem Charme des
Heruntergekommenen angeht, ist das Marais fast genauso schön wie die Stadtlandschaft auf dem Montmartre Hügel. Nur dass hier alles flach ist und du aufgrund dieser Tatsache keine Aussicht von oben auf Paris hast. Trotzdem gehört das Viertel Marais zu meinen absoluten Lieblingsstadtteilen in der französischen Metropole.

Das Wort Marais bedeutet übersetzt übrigens „Sumpf“. Das kommt daher, weil dieser Teil von Paris ursprünglich mal eine riesige Sumpflandschaft war.

Heutzutage findest du im Marais keinen Sumpf mehr, sondern sowohl das jüdische Zentrum von Paris, als auch einen beliebten Treffpunkt für Schwule und Lesben. Spaziere vorbei an wunderschönen und prachtvollen Häusern, koste in einem der orientalischen Restaurants leckere Falafel und überquere die Straßen an Zebrastreifen in Regenbogenfarben – im Marais macht das Schlendern wirklich unheimlich viel Spaß!

Marais Paris

Zauberhaftes Abendlicht beim Spaziergang im Stadtteil Marais

Paris Marais juedisches Viertel

Unübersehbar ein beliebter Treffpunkt für Schwule und Lesben in Paris

Paris Marais

Links im Bild: die alte Markthalle im jüdischen Viertel

Meine liebsten Cafés & Restaurants im Viertel Marais

Hier im Stadtteil Marais habe ich ein paar wirklich gute Restaurants- und Cafétipps für dich. Und außerdem auch einen kleinen Laden, in dem es verboten leckere Halva und Tahini gibt!

Le Café des Chats

Ja, auch in Paris gibt es ein Katzencafé. Das kuschelige Le Café des Chats findest du natürlich hier im Marais, dem angesagtesten Viertel von Paris. Wo auch sonst!? Bereits in Singapur und Budapest habe ich schöne Stunden mit sanften Stubentigern in Kombination mit einem leckeren Cappuccino verbracht. Und auch hier in Paris kann ich dir die entspannte Atmosphäre, besonders nach einem Tag voller anstrengendem Sightseeing, wärmstens empfehlen!

L’As du Fallafel

Vor allem die Rue des Rosiers ist stadtweit bekannt für ihre zahlreichen Falafel Restaurants. Wo es dann tatsächlich die besten Falafel der Stadt gibt, kann ich dir leider nicht sagen, denn natürlich habe ich nicht alle testen können. Wo aber jeden Tag die mit Abstand längste Schlange an Wartenden vor dem Restaurant entsteht, das kann ich dir verraten: am L’As du Fallafel.

Dann muss es ja gut sein, haben wir uns gedacht, und uns kurzerhand in die Schlange der Hungrigen eingereiht. Fazit: Absolut empfehlenswert und super lecker!

Mein Tipp: Falls du nicht so viel Lust und Zeit zum Warten hast, auch bei Chez Marianne soll es wirklich gute israelische Küche und super leckere Falafel geben. Hier aber hoffentlich mit weniger Wartezeit vor dem Restaurant.

Paris Marais Falafel Restaurant

Die Rue des Rosiers ist stadtweit bekannt für ihre zahlreichen Falafel Restaurants

Paris Marais Falafel

Die von L’As du Fallafel sind wirklich lecker!

SUMSUM

Hast du schon mal die orientalische Köstlichkeit Halva probiert? Ich schon, aber noch nie vorher in so vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen und so lecker. Zum größten Teil besteht Halva traditionell aus Sesamsamen. Hier im SUMSUM mischen sich geschmackvolle Beigaben wie Espresso, Kokosnuss, Rosenwasser, edle Schokoladen oder sogar Whiskey zu über 40 außergewöhnlichen Sorten Halva. Entweder für dich als Erinnerung oder für deine Lieben zuhause – ein perfektes Mitbringsel aus Paris!

Sehenswürdigkeiten Paris: Der Eiffelturm, das Wahrzeichen der Stadt

Hach, der Eiffelturm – ein Sehnsuchtsziel so vieler Reisenden! Mit seinen stolzen 324 Metern Höhe ist das beeindruckende Bauwerk im 7. Pariser Arrondissement nicht nur das höchste Gebäude der Stadt, sondern auch eine der am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten Paris. Ja sogar von der ganzen Welt. Rund 7 Millionen Menschen lösen jedes Jahr ein Ticket, um den Eiffelturm nicht nur von unten zu sehen, sondern über Treppen oder einen Lift, in seinem Inneren emporzusteigen und einen Traumblick über Paris zu genießen!

Mein Tipp: Solltest auch du eine Besteigung des Eiffelturms für deine Städtereise nach Paris planen, dann buche dir dein Ticket aber unbedingt schon einige Wochen im Voraus, denn diese sind meistens bereits lange vorher vergriffen. Hier gehts ganz einfach: → Bevorzugter Einlass ohne Warten mit Zugang zur Spitze

Sehenswuerdigkeiten Paris Eiffelturm

Der Eiffelturm ist die Nummer 1 der Sehenswürdigkeiten Paris

Der Eiffelturm hat drei verschiedene Etagen

Erste Etage: Diese liegt in knapp 58 Metern Höhe gleich oberhalb der Bögen und bietet für rund 3.000 Besucher gleichzeitig Platz. Auch das Restaurant 58 Tour Eiffel kannst du hier besuchen. Das besondere der 1. Etage? Hier findest du ein winzig kleines Postamt, an dem du deine Postkarten mit einem nur hier erhältlichen Andenkenstempel verschönern lassen kannst!

Zweite Etage: 704 Treppenstufen gilt es zu bezwingen, wenn du vom Boden aus in die zweite Etage des Eiffelturms gelangen möchtest. Wahlweise kannst du aber natürlich auch den Aufzug benutzen. Rund 1.600 Menschen finden hier auf dieser Etage, in circa 115 Metern Höhe, gleichzeitig Platz. Auch das mit einem Michelinstern ausgezeichnete Restaurant Jules Verne findest du hier oben.

Dritte Etage: Zur Spitze des Eiffelturms in der schwindelerregenden Höhe von 276 Metern gelangst du dann nur noch per Aufzug. Diese Aussichtsplattform ist übrigens die zweithöchste für die Öffentlichkeit zugängliche ihrer Art in ganz Europa. Die höchste befindet sich auf einem Fernsehturm in Moskau.

Abends nach Einbruch der Dunkelheit erstrahlt der Eiffelturm zu jeder vollen Stunde für ein paar Minuten in einer glitzernden Lichtershow. Von einer der zahlreichen Brücken entlang der Seine kannst du dieses bezaubernde Schauspiel wunderbar beobachten!

In Paris war es an diesem Tag übrigens ein ganzes Stück kälter, als es auf den Fotos aussehen mag. Besonders der Wind war wirklich eisig. Ich war echt froh, dass ich die wunderbar warme Daunenjacke und den Rollkragenpulli von Dolomite mit dabei hatte. Diese Kombination ist wirklich perfekt für einen Städtetrip im Dezember!

Mein Tipp: Für mich einen der schönsten Blicke auf den Eiffelturm hast du von den Eingangsstufen des Palais du Trocadéro aus. Diese, sowie auch die schön angelegten Jardins du Trocadéro, findest du genau gegenüber des Eiffelturms am anderen Ufer der Seine.

Sehenswuerdigkeiten Paris Trocadero Eiffelturm

Der Eiffelturm vom Palais du Trocadéro aus betrachtet

Eiffelturm Trocadero Gaerten

Von hier aus hast du wirklich einen der besten Blicke auf das Wahrzeichen

Eiffelturm Sehenswuerdigkeiten Paris

Stolze 324 Meter hoch ist das beeindruckende Bauwerk

Schön schlafen & wohlfühlen in der Stadt der Liebe

Das kleine und sehr besondere Boutiquehotel Le Pavillon (mehr Infos bei Green Pearls), das ich dir für deine nächste Städtereise nach Paris empfehlen möchte, ist ein absoluter Geheimtipp mit echter Wohlfühlatmosphäre. Die Besitzer Barbara und Tommy haben das ehemalige Kloster in der Rue Saint-Dominique mit ganz viel Liebe renoviert und daraus eine Oase der Ruhe und Nachhaltigkeit inmitten der hektischen Stadt geschaffen.

Jedes einzelne der insgesamt nur 15 Zimmer ist super originell eingerichtet, wobei viele alte Möbelstücke restauriert und zusammen mit frischen Farben wieder perfekt in Szene gesetzt wurden. Die Liebe zum Detail spielt hier eine ganz große Rolle, das kann ich schon auf den ersten Blick erkennen. Auch den Frühstücksraum mit den dicken Gewölbemauern des Klosters und den verschiedenfarbigen Sesseln finde ich wirklich ziemlich hübsch!

Apropos Frühstück: In Frankreich kann es ja schon mal vorkommen, dass man in einem Hotel zur ersten Mahlzeit des Tages nicht viel mehr bekommt, als zwei oder drei Croissants mit ein bisschen Marmelade und Kaffee. Im Le Pavillon sieht das allerdings ganz anders aus: die Auswahl reicht von frischem Bio Obst (du kannst dir sogar frischen Orangensaft pressen) über hochwertige Marmeladen, Gelees und Aufstriche bis hin zu verschiedenen regionalen Käse- und Wurstsorten, kernigem Brot und natürlich den typischen Croissants. Wünsche bleiben hier wirklich keine offen, versprochen!

Le Pavillon Einrichtung

Schon im Eingangsbereich wird die Liebe zum Detail deutlich

Le Pavillon Hotel Paris

Was sich in den Zimmern nahtlos fortsetzt

Le Pavillon Garten

Im Sommer gibt es links neben dem Eingang einen kleinen Garten…

Le Pavillon Green Spirit Hotels

… dort kannst du zum Beispiel auch frühstücken

Hotel Le Pavillon Green Spirit

Bei Kälte lockt der historische Klosterkeller mit fröhlichen Farben

Hotel Le Pavillon Green Spirit Hotels Paris

Nur eines der zahlreichen liebevollen Details im Le Pavillon

Le Pavillon Green Spirit Hotels Croissants

Natürlich gibt es auch hier jeden Morgen frische Croissants

Le Pavillon Green Spirit Hotels Fruehstueck

sowie eine große Auswahl an Bio Marmeladen und Aufstrichen

Le Pavillon Hotel Paris Bett

Alle Zimmer im Le Pavillon sind gegen Elektrosmog abgeschirmt

Das Le Pavillon: ein Mitglied der Green Spirit Hotels Paris

Das Besondere am Le Pavillon? Alle Zimmer wurden mit Hilfe der Weber Bio-Technologie gegen Elektrosmog abgeschirmt, die Matratzen auf den Betten sind osteopathisch, antistatisch und elektrisch neutral, die Luft in allen Räumen hat durch eine ebenfalls spezielle Filtertechnik Bergluftqualität und sogar das kühle Nass fließt dank eines hochwertigen Filtersystems in Quellwasserqualität aus dem Wasserhahn. Die Summe aus all diesen Bemühungen lässt mich, und ganz bestimmt auch dich, schlafen wie ein Baby!

Auch die Lage des Le Pavillon ist wirklich perfekt. Gehst du nur ein paar Schritte von der Eingangstür vor zur Straße, siehst du auch schon den Eiffelturm hinter den Häuserzeilen hervorblitzen. Diesen erreichst du übrigens schon in etwa 10 Minuten zu Fuß. Zum Louvre und zur Avenue des Champs-Élysées dauert es nicht viel länger. Und für alle weiter entfernten Sehenswürdigkeiten Paris steigst du einfach in die nahegelegene Metro!

Le Pavillon Ausblick Eiffelturm

Genau diesen schönen Ausblick hast du vom Eingang des Le Pavillon

Mein Tipp: Auch der Louvre ist nur einen kurzen Spaziergang vom Le Pavillon entfernt. Auch dort kann die Wartezeit an der Kasse zu Stoßzeiten über eine Stunde betragen. Tu dir das nicht an und kaufe unbedingt vorab eines der sehr empfehlenswerten Skip-the-line Tickets für das Museum: → Louvre mit bevorzugtem Einlass ohne Anstehen

Süßes & Deftiges in der Nähe des Hotels Le Pavillon

Ebenfalls in der Rue Saint-Dominique, nur ein paar Meter vom Hotel Le Pavillon entfernt, findest du die zuckersüße Bäckerei Le Moulin de la Vierge. So wie die Einrichtung herrlich vintage ist, so sind die verschiedenen Backwaren verboten lecker! Noch ein paar Schritte weiter liegt das Restaurant Le Malabar, das ebenfalls ein echt schönes Ambiente bietet und viel Gemütlichkeit verströmt. Besonders die hausgemachten Burger kann ich dir hier sehr empfehlen!

Paris Patisserie

In der Bäckerei Le Moulin de la Vierge wird der Hunger nach Süßem gestillt

Restaurant Paris

In der Le Malabar gibt es richtig gute Burger

Das Panorama von Paris von der Seine aus genießen

Eine ganz tolle Art, das Panorama und die Silhouette der Stadt ausgiebig zu genießen, ist eine Bootsfahrt auf der Seine. Vom Wasser aus ergeben sich nochmal ganz andere Blickwinkel auf den Eiffelturm und die prunkvollen Häuserschluchten entlang des Ufers. Am schönsten finde ich so eine Tour gegen Abend, wenn überall in der Stadt die Lichter zu funkeln beginnen! Eine sehr empfehlenswerte Variante mit Abendessen auf dem Boot findest du hier: → Panorama Bootsfahrt auf der Seine mit 3-Gänge-Dinner

Mein Tipp: Falls du noch ein paar Tage mehr zur Verfügung hast, dann kann ich dir eine richtige Flusskreuzfahrt auf der Seine auch sehr empfehlen. Die A-ROSA fährt zum Beispiel von Paris ins historische Städtchen Rouen in die Normandie, und über Mantes La Jolie wieder zurück in die Hauptstadt von Frankreich. Hier findest du alle Infos zu meiner Tour: → A-ROSA Flusskreuzfahrt – Lichterzauber in Paris

Arosa Frankreich

Mit der A-ROSA von Paris bis in die Normandie

Arosa Flusskreuzfahrt Frankreich Rouen Normandie

Entlang der Seine kannst du so schnuckelige Städtchen wir Rouen erkunden

Arosa Flusskreuzfahrt Frankreich Seine

Lichterzauber entlang der Seine

Warst du schon mal in Paris oder planst du gerade deine erste Städtereise in diese spannende Metropole? Welche Sehenswürdigkeiten Paris magst du besonders gerne oder willst du unbedingt (noch) besuchen? Ich freue mich sehr auf einen Kommentar von dir hier auf meinem Reiseblog!


Noch mehr Reisetipps für Städtereisen & Städtetrips


Triumphbogen Denkmal


*Alle Ausgaben in Paris wurden von mir selbst aus eigener Tasche bezahlt. Lediglich der Aufenthalt im Le Pavillon wurde von Green Pearls unterstützt. In der Umsetzung des journalistischen Inhalts war ich jedoch vollkommen frei und meine Meinung ist wie immer meine eigene. Die Jacke und den Pulli habe ich von Dolomite zu Testzwecken zur Verfügung gestellt bekommen. Bei einigen Links im Beitrag handelt es sich um Werbelinks. Buchst du über diese, bekomme ich eine Provision. Der Endbetrag bleibt für dich gleich. Danke für deine Unterstützung!

Melanie About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

1 Comment

Leave a Reply

Made with by Melanie