Afrika, Kenia, Lieblingsmomente

Näher geht’s nicht – Bei den Elefanten vom Amboseli

7. Oktober 2014
Kenia_Elefant_Amboseli

 

Hast du den großen Elefantenbullen da drüben gesehen? Bei dieser Frage von Katana – meinem Fahrer für eine Woche Safari – drehe ich mich schnell nach rechts und was ich dann sehe haut mich glatt von den Socken. Da steht ganz alleine ein wirklich  riesiger Elefant im warmen Licht der langsam untergehenden Abendsonne. Majestätisch ist das Erste, was mir in den Sinn kommt…

Wow, dieses Bild wird sich wohl ewig in mein Gedächtnis einbrennen

 

Kenia_Amboseli_Safari_Elefant

 

Seine Herde steht ganz entspannt auf der anderen Seite des Weges. Auch dieser Anblick der mindestens fünfzig anderen Elefanten ist einfach nur wunderschön. Sie grasen, und viele kleine sind dabei. Ganz eng drängen sie sich an ihre Mütter, um im Fall des Falles sofort Schutz zu haben.

Ein paar ganz Mutige wagen sich auch mal etwas weiter vor

 

Kenya_Safari_Elefant

Kenya_Safari_Elefant

 

Immer mit dabei sind die weißen Reiher. Sie sitzen überall. Im Gras, auf dem Weg und – wie es aussieht – am liebsten auf den Elefanten selbst. Reißt die „Sitzgelegenheit“ mit dem Rüssel ein Büschel Gras aus der Erde, sind sie sofort zur Stelle um vielleicht einen der kleinen Käfer zu erwischen, die sich eigentlich nur schnell in Sicherheit flüchten wollen.

Mindestens eine Stunde stehen wir schon hier und schauen einfach nur

 

Kenya_Safari_Elefant_amboseli

 

Die milde Abendluft streicht uns sanft um die Ohren. Keiner spricht. Kein anderes Fahrzeug ist in der Nähe. Wir haben die Herde ganz für uns! Es ist so friedlich und still in der afrikanischen Savanne. Nur das schwere Schnaufen der Tiere ist zu hören…

Hier im Amboseli Nationalpark gibt es unzählige Elefantenherden. Ganz nah lassen sie Dich mit dem Fahrzeug an sich heran, sie sind längst an derlei Zuschauer gewöhnt. Besonders malerisch sieht es aus, wenn Du diese bemerkenswerten Tiere zusammen mit dem wohl berühmtesten Berg Afrikas – dem Kilimandscharo – genießen kannst.

 

Kenia_Amboseli_Safari_Elefant1

 

Eine Safari in Afrika ist ohne Frage ein ganz besonderes Erlebnis. Ich kann Dir wirklich nur ans Herz legen, das mindestens einmal im Leben zu machen. Du wirst es nicht bereuen, versprochen! Meine Safari habe ich bei einem ganz kleinen Anbieter gebucht: www.kiwara-safaris.com. Dort bekommst Du eine ganz tolle Beratung und kannst Dein afrikanisches Abenteuer ganz privat und individuell erleben… Also worauf wartest Du noch?

Warst Du auch schon mal auf Safari? Verrätst Du mir Deinen Lieblingsmoment in den Kommentaren?

You Might Also Like

30 Comments

  • Reply Annika 7. Oktober 2014 at 14:17

    Liebe Melanie,
    Wir waren auch schon im Amboseli Nationalpark und fanden diesen ganz besonders. Mein persönlicher Lieblingsmoment auf unserer Safari war aber der Heiratsantrag :-)
    Noch näher an die Elefanten geht es nur einem Besuch des David Sheldrick Wildlife Trust.
    LG
    Annika

    • Reply goodmorningworld 7. Oktober 2014 at 14:54

      Hi Annika,
      wow, Du hast Deinen Heiratsantrag auf Safari bekommen? Na das ist dann schwer zu toppen… :)
      So tiervernarrt wie ich eben bin, war ich natürlich auch bei David Sheldrick und den Elefanten! Hatte auch ganz lange eine Patenschaft… Shimba hieß mein Patenkind. Hmm, möchte gern mal wissen was aus ihm geworden ist! Weißt Du, wie es Deinem heute geht?
      Liebe Grüße
      Melanie

  • Reply Daniela 7. Oktober 2014 at 21:18

    Liebe Melanie,

    Sehnsucht hast Du mit dem Bericht und den Bildern (vor allem von dem süßen Kleinen) geweckt, Sehnsucht recht bald wieder auf Safari zu gehen. Ich habe das große Glück, recht häufig nach Afrika zu reisen und kann mich deshalb fast gar nicht entscheiden, was mein schönster Moment bislang war. Wobei – mich macht es jedesmal wieder glücklich, Giraffen, Zebras, Warzenschweinchen und Elefanten zu sehen – da muss es gar nicht die große Jagd oder die ganz seltene Sichtung sein.

    Aber einen persönlichen Elefanten-Höhepunkt kann ich schon benennen – Elefantenreiten in Botswana (falls es Dich interessiert – habe grad was darüber geschrieben).

    Liebe Grüße

    Daniela

    • Reply goodmorningworld 10. Oktober 2014 at 8:49

      Hi Daniela,
      jetzt hast Du Sehnsucht bei mir geweckt… sogar richtig schlimm! Botswana steht nämlich auf meiner Liste gaaaanz oben! Und das Abu Camp ist ja schlichtweg ein Traum… Aber wahrscheinlich leider auch einer, der sich für mich nie erfüllen wird. :( Wie oft bist Du denn in Afrika? Mensch, ich wünschte ich könnte auch mal wieder auf Safari gehen. Ich gebe Dir da vollkommen recht, es muss nicht immer die große Sichtung sein. Allein schon Teil dieser wunderschönen Landschaft zu sein erfüllt mich bis ganz oben hin… :)
      Ganz liebe Grüße
      Melanie

  • Reply Daniela 10. Oktober 2014 at 16:16

    Liebe Melanie,

    das freut mich – und tut mir leid ;-) – Khakifieber gehört ja zu den schlimmsten Krankheiten…

    Ja – das Abu-Camp ist ein Traum und ich konnte es auch kaum glauben, als ich dorthin durfte. Wirklich eine Once in a Lifetime Experience. Und Botswana generell ist einfach nur herrlich – vielleicht noch mit Sambia vergleichbar.

    Ich bin so ein bis zweimal im Jahr in Afrika.

    Ich bin schon auf Deinen nächsten Safari-Bericht gespannt.

    Liebe Grüße

    Daniela

    • Reply goodmorningworld 10. Oktober 2014 at 20:00

      Hey Daniela,
      weißt Du, das ich jetzt die letzten zwei Stunden damit verbracht habe zu grübeln, was Du mit Khakifieber meinst?! :)
      Aber jetzt hab ich es endlich geschnallt und bin von der Leitung runter! ;) Ja, das stimmt wohl, ist eines der schlimmsten…
      Ich hab noch viele tolle Bilder von Kenia, nur ich komm einfach nicht dazu drüber zu schreiben. Aber ich verspreche, ich werd mich demnächst mal dran machen!
      Ganz liebe Grüße
      Melanie
      PS: Hab mir Eure Homepage mal angeschaut, Ihr habt ja super tolle Reisen!

  • Reply Simone Commeamus 19. Dezember 2014 at 21:37

    Hi Melanie!
    Ich war zwar noch nie auf Safari, dafür bin ich ab jetzt total verliebt in den zuckersüßen Baby-Elefanten auf deinen Fotos! Wirklich tolle Bilder.
    Liebe Grüße aus Süddeutschland
    :-) Simone

    • Reply goodmorningworld 19. Dezember 2014 at 22:35

      Liebe Simone,
      ich war bis jetzt auch nur einmal auf Safari. Das Problem ist, wenn Du das einmal gemacht hast willst Du immer und immer wieder! :) Der Kleine war aber auch echt süß, da fällt das Fotografieren nicht allzu schwer! ;)
      Liebe Grüße
      Melanie

  • Reply Natalie 21. Dezember 2014 at 17:25

    Ich war auch noch nie auf Safari, deine Bilder sind aber wunderschön und man hat für einen kurzem Moment das Gefühl dabei zu sein.
    Mein Traum ist es ja mal eine Giraffe so nah zu sehen :-*

    • Reply goodmorningworld 21. Dezember 2014 at 17:55

      Liebe Natalie,

      danke für Deine lieben Worte! Freut mich echt sehr, dass ich die Stimmung von dort so ein bisschen vermitteln kann… :) Also ich kann Dir versprechen, dass Du Giraffen auf einer Safari im 10 Minutentakt so nah und wahrscheinlich noch viel näher sehen würdest! Die muss man auch gar nicht suchen… :) Vielleicht klappt es ja 2015 bei Dir mit einer Safari? Hast Du schon Pläne für das neue Jahr?

      LG, Melanie

  • Reply Natalie 21. Dezember 2014 at 18:49

    Hi, Pläne ja, aber eine Safari ist darin nicht enthalten. Wir fliegen nach Sardinien oder auf eine spanische Insel, nichts wildes also :)

    • Reply goodmorningworld 23. Dezember 2014 at 9:29

      Hi Natalie,
      ich glaub Sardinien ist bestimmt voll schön… :)
      LG, Melanie

  • Reply Svenja 3. Februar 2015 at 1:15

    Super schöne und beeindruckende Bilder :-)
    Elefanten sehen, aber viel mehr noch auf ihnen zu reiten, gehört schon lange zu meinen Wünschen :-)

    • Reply goodmorningworld 4. Februar 2015 at 15:05

      Liebe Svenja,

      dankeschön! :) Ich bin gar nicht so für Elefanten reiten, weil das meistens nicht so gut für die Tiere ist. Außer, es ist ein ganz besonderes Camp in dem die Elefanten auch richtig gut behandelt werden. Das gibt es aber leider gar nicht so oft… Aber ich verstehe natürlich Deinen Wunsch, es ist schon eine tolle Vorstellung auf so einem sanften, grauen Riesen zu reiten!

      Liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Martina 22. Februar 2015 at 9:38

    Hi :)

    Wow ist das erste was mir in den Kopf kommt wenn ich die Bilder sehe. Gefolgt von einer Gänsehaut weil gerade das Bild vom Elefanten im Sonnenlicht wunderschön aussieht.

    Ich würde gerne mal einen Elefanten streicheln :)

    Ich war noch nie auf Safari, höchstens im Zoo :) Aber das war´s dann auch schon. Ich liebe Tiere. Wenn im Frühling/Sommer vor unserem Fenster die Vögel anfangen zu zwitschern dann muss ich jedesmal lächeln weil ich das total schön finde.

    Einfach faszinierend finde ich. Ich könnte auch unseren Kater den ganzen Tag beobachten, sogar wenn er schläft, weil das einfach schön aussieht.

    Liebe Grüße
    Martina

    • Reply goodmorningworld 23. Februar 2015 at 22:16

      Liebe Martina,

      wow, was für ein schöner Kommentar! Und danke für die netten Worte… Ich liebe Tiere auch über alles und habe 2 Kater zuhause die ich auch stundenlang beobachten könnte! <3 Wie heißt denn Dein Kater? :)

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Lifetravellerz 16. März 2015 at 11:34

    Liebe Melanie,

    bin grad zufällig auf deinen tollen Blog gestoßen und bewundere gerade die wunderschönen Elefanten-Bilder. Seit ich letztes Jahr in Südafrika auf Safari war und auch einen Elefanten streicheln durfte, bin ich ganz fasziniert von diesen intelligenten und schönen Tieren. Man könnte aufgrund der Größe glauben, dass sie vielleicht “trampelig” und ungeschickt sind, aber in Wahrheit sind sie total feinfühlig. Ich hoffe, dass ich bald mal wieder auf Safari gehen kann.

    Wünsch dir noch ganz viel Spaß und viele tolle Entdeckungen auf deinen Reisen.

    Liebe Grüße

    Melanie

    • Reply goodmorningworld 16. März 2015 at 17:21

      Liebe Melanie,
      ich liebe Elefanten auch über alles! Ich hatte lange Zeit in Kenia einen kleinen Patenelefanten namens Shimba. Seine Mutter wurde von einem Wilderer getötet. Den habe ich dann auch besucht und gestreichelt. Einfach ein unvergessliches Erlebnis… :) Aber wem sag ich das wenn Du es auch schon erlebt hast! Fandest Du es auch so unglaublich toll? Ich hoffe auch, dass ich es bald mal wieder auf Safari schaffe, vielleicht dann ja auch in Südafrika! In welchem Park warst Du denn da?
      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

      • Reply Lifetravellerz 19. März 2015 at 15:20

        Liebe Melanie,

        eine traurige Geschichte, aber wenigstens konnte der kleine Shimba gerettet werden. Das Wilderer-Problem ist echt schlimm und traurig.

        Wir waren in der Garden Route Game Lodge und im Knysna Elephant Park, hier mussten die Elefanten auch die Nacht im Stall verbringen aufgrund der Wildererproblematik. Wirklich ein aufregendes Gefühl neben so einem Riesen zu stehen und ihn zu streicheln.
        Südafrika kann ich dir nur ans Herz legen, wenn dir die Wildnis Spaß macht, ich war schon zweimal dort und würde am liebsten gleich wieder aufbrechen. :-) Das nächste Mal wird dann allerdings sicher der Krüger Park auf dem Programm stehen.

        Liebe Grüße und viel Spaß auf all deinen Reisen!

        Melanie

  • Reply Afrika und seine Vielfältigkeit der Natur - 13. April 2015 at 19:36

    […] Mehr findet Ihr auf Melanies Blog unter Bei den Elefanten vom Amboseli […]

  • Reply Afrika und seine Naturvielfalt - 15. April 2015 at 23:59

    […] Mehr findet Ihr auf Melanies Blog im Beitrag Bei den Elefanten vom Amboseli […]

  • Reply Traumstrände - 12 Reiseblogger verraten ihren Favoriten - www.geckofootsteps.de 22. April 2015 at 10:02

    […] gar nicht so weit entfernt sind. Du kannst hier jederzeit Deinen Badeaufenthalt für ein paar Tage Safari unterbrechen. Eine ziemlich perfekte […]

  • Reply Katja 25. Mai 2015 at 13:35

    Hallo liebe Melanie!
    Ich habe eben erst deinen tollen Blog entdeckt und bei den schönen Fotos von den Amboseli-Elefanten kommen Erinnerungen an meine eigene Kenia-Reise vor zwei Jahren hoch. Wir waren in den Nationalparks Tsavo Ost und West, Amboseli, Lumo, Lake Naivasha, Lake Nakuru und der Masai Mara wo wir das Glück hatten tausende Gnus auf dem Weg nach Tansania zu sehen…das war wirklich sehr ergreifend! :)
    Ähnlich wie dich hat mich vor ein paar Jahren das Reisefieber gepackt und bisher habe ich neben Kenia noch die USA, Indien, Costa Rica, Marokko und die Vereinigten Arabischen Emirate bereist. Aber meine To Do Liste ist noch lang und ich hoffe, bald noch viele viele andere Länder kennenlernen zu dürfen. Dein Blog ist auf jeden Fall eine tolle Inspiration für zukünftige Reiseziele! :) Ich wünsche Dir ganz viel Spaß bei deiner anstehenden Weltreise und bin schon sehr gespannt auf Fotos und Berichte!

    Viele liebe Grüße aus Köln,
    Katja

    • Reply goodmorningworld 25. Mai 2015 at 18:39

      Liebe Katja,

      wow, was für ein schöner Kommentar! Danke dafür! :) Ja, Kenia war einfach traumhaft schön… Wenn es nicht so verdammt teuer wäre, hätte ich die ganzen drei Wochen lang nur Safari machen können. Ich habe es echt geliebt. Ich war auch im Tsavo West und Ost, im Lumo, eben im Amboseli und zusätzlich noch im Shimba Hills Nationalpark. Dort wollte ich unbedingt wegen der Bushbabies hin! Die kommen beim Dinner sogar bis an den Tisch und klauen sich Brot! Soooo süß! :) Masai Mara muss ja echt toll sein, da beneide ich Dich drum!

      Ja, die liebe To Do Liste mit dem Reisen… Werden wir die je auf Null bekommen? Ich glaube nicht… ;)

      Warst Du im Lumo dann auch in der Lions Bluff Lodge auf dem Berg? Das fand ich mega schön! :)

      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  • Reply Katja 25. Mai 2015 at 22:41

    Oh ja in der Lions Bluff Lodge waren wir auch – traumhaft schön! Wäre da soooo gerne noch ein paar Tage länger geblieben! :) Aber auch mit den anderen Lodges hatten wir riesiges Glück gehabt – in Tsavo West waren wir in der Rhino Valley Lodge und von der Terrasse unserer Hütte hatten wir den perfekten Blick auf ein Wasserloch wo immer abwechselnd Elefanten, Giraffen und Büffel vorbeigeschaut haben. Einfach unvergesslich! Von den Shimba Hills habe ich auch nur Gutes gehört – das mit den Bushbabies muss toll sein. :) Hach ja, vielleicht habe ich ja irgendwann noch einmal die Gelegenheit nach Kenia zu reisen und mir all die anderen tollen Parks anzuschauen. Andererseits gibt es noch soooo viele andere tolle Länder die entdeckt werden wollen…du hast schon recht, vermutlich wird man bei der To Do Liste niemals auf Null kommen! :D

    Viele liebe Grüße,
    Katja

    • Reply goodmorningworld 26. Mai 2015 at 22:16

      Hey Katja,

      ist ja witzig… Ich war auch in der Rhino Valley Lodge! :) Ich kenne den traumhaften Ausblick auf eben dieses Wasserloch und hätte stundenlang zuschauen können wie sich riesige Büffel und Elefantenherden dort abgewechselt haben. Außerdem stand dort in der Ebene so ein ganz toller großer Baum ganz allein und majestätisch! Hach, die Landschaft in Kenia ist einfach super! In dieser Lodge war es aber nachts ganz schön laut, weil die Büffel und Elefanten irgendwie ziemlich nah an die Hütten gekommen sind. Es gab ja auch keinen Zaun! Ich hatte vorher gar keine richtige Vorstellung davon, welche Laute Elefanten so von sich geben können! Dieses Knurren fand ich schon fast ein bisschen gruselig mitten in der Nacht! Hast Du das auch gehört? ;)

      Liebe Grüße,
      Melanie

      • Reply Katja 26. Mai 2015 at 22:39

        Hey Melanie!
        Das ist ja ein krasser Zufall – wir haben anscheinend eine ziemlich ähnliche Tour mit denselben unvergesslichen Erlebnissen gemacht! :) In der ersten Nacht in der Savanne haben wir uns auch total über die Geräusche der Elefanten gewundert…irgendwie klang es mehr nach knurrenden Löwen als nach Elefanten! :D In der Rhino Valley Lodge hatten wir sogar Besuch von einem Leoparden der ein paar Meter von unserer Hütte entfernt aus dem Gebüsch kam als mein Freund grade auf der Terrasse stand…zum Glück fand er die Büffel am Wasserloch interessanter als ihn. Nur habe ich in leider um ein paar Sekunden verpasst weil ich grade unter der Dusche stand. :( Hach ja, an Kenia denke ich so unglaublich gerne zurück. Diese majestätische Tiere in “ihrer” Umgebung und nicht im Zoo zu sehen fand ich unheimlich eindrucksvoll und ich habe mich irgendwie richtig klein und unbedeutend gefühlt. Ging Dir das auch so?
        Viele liebe Grüße, Katja

        • Reply goodmorningworld 27. Mai 2015 at 8:28

          Liebe Katja,

          ja, ich dachte auch dass da eine ganze Horde Löwen oder Leoparden um den Bungalow herumschleicht dem Knurren nach zu urteilen! Hab auch echt nicht so viel geschlafen in der Nacht! :D Am nächsten Morgen hat man mich dann aufgeklärt, dass das nur die Elefanten waren! ;) Ich fand die Lodge echt total schön, aber leider hatte ich das Glück nicht mir der Leopardensichtung. Da kann sich Dein Freund ja wirklich glücklich schätzen!!! Mir ging das mit dem “klein fühlen” auch genauso wie Dir. Ich finde Afrika einfach nur absolut umwerfend und will auf jeden Fall nochmal dorthin zurück! Mein Traum in Afrika wäre Botswana, das muss einfach atemberaubend sein!

          Welches Ziel steht bei Dir als nächstes an?

          Ganz liebe Grüße,
          Melanie

          • Katja 27. Mai 2015 at 19:53

            Hey Melanie!
            Oh ja nach Botswana würde ich auch total gerne mal! Oder nach Namibia! :) Bei mir stehen dieses Jahr noch Island, New York und Madrid auf dem Plan. Vor allem auf Island freue ich mich schon total! Und was ist dein erstes Ziel auf deiner Weltumrundung?
            Viele Grüße,
            Katja

          • goodmorningworld 28. Mai 2015 at 8:23

            Hey Katja,

            wow, da hast Du ja noch super Ziele vor Dir! :) Island und New York sind ja spektakulär, da würde ich mich auch mega drauf freuen an Deiner Stelle! Du kommst ja auch sehr gut rum, oder? ;) Ich verrate die ersten zwei Ziele dann nächste Woche in einem Beitrag, ein kleines bisschen musst Du Dich also noch gedulden! ;)

            Ganz liebe Grüße,
            Melanie

    Leave a Reply