Reisetipps

Wenn’s mal wieder länger dauert – Das sind deine Rechte bei Flugverspätungen

2. Juni 2016
Flugrechte

 

[Werbung*] Bei Zügen oder Bussen haben wir uns längst an Verspätungen gewöhnt, sie gehören irgendwie zum Alltag des Reisens dazu. Und auch bei Flügen sind wir immer wieder bereit, kleinere Verspätungen im Reiseablauf in Kauf zu nehmen.

 

Ab einer Verspätung von drei Stunden stehen betroffenen Fluggästen bis zu 600 Euro Entschädigung zu

 

Anders ist das aber bei stundenlangen Verspätungen, die uns nicht nur den Reiseanschluss kosten, sondern dazu enormes Ärgernis und vor allem Zusatzkosten mit sich bringen. Zugegeben, es kann dir niemand dabei helfen, dieses Ärgernis vollkommen auszuschließen, zu einer saftigen Entschädigungszahlung verhilft dir aber doch jemand. Der Rechtsdienstleister FairPlane ist darauf spezialisiert, den Entschädigungsanspruch von verärgerten Flugpassagieren bei den Airlines durchzusetzen.

 

Wann und in welcher Höhe steht dir eine Entschädigung zu?

 

Gesichert ist dein Entschädigungsanspruch im EU-Fluggastrecht (Verordnung 261/2004), worin Höhe der Zahlung und Voraussetzungen dafür klar geregelt sind. Grundsätzlich müssen für die Auszahlung von Entschädigungen einige Bedingungen erfüllt sein. Anspruch besteht ab einer Verspätung von drei Stunden, wobei hier die Verspätung bei der Landung und nicht beim Abflug gerechnet wird. Ein Flugzeug gilt hier rechtlich als gelandet, wenn die erste Türe geöffnet wird. War dein Start also verspätet und du hast den Verdacht, dass die Drei-Stunden-Grenze überschritten sein könnte, halte alle Daten genau fest. Tausche gegebenenfalls auch Kontaktdaten mit Mitreisenden aus.

 

Flugrechte

 

Die Ausgleichspflicht besteht für alle Fluglinien mit Sitz in der EU, sowie für Flüge, deren Start an einem EU-Flughafen stattfindet. Einzige Ausnahme ist das Vorliegen von außergewöhnlichen Umständen, wie zum Beispiel Naturkatastrophen oder Streiks der Fluglotsen. Diese muss die Fluglinie jedoch nachweisen, um sich von einer Entschädigungs-Zahlung befreien zu können. Bei einer geringeren Verspätung steht dir zwar keine Entschädigung zu, die Airline muss ab einer Verzögerung von zwei Stunden jedoch kostenfreie Getränke und Snacks zur Verfügung stellen.

Die Höhe der Entschädigung hängt von der zurückzulegenden Flugdistanz ab. Auf einer Strecke von bis zu 1.500 Kilometern hast du Anspruch auf 250 Euro, bei bis zu 3.500 Kilometern darfst du mit 400 Euro rechnen und ab einer Langstrecke von mehr als 3.500 Kilometern beträgt die Summe sogar 600 Euro. Wichtig ist dabei zu wissen, dass dir die volle Summe auch dann zusteht, wenn die Flüge günstiger waren, es sich um Pauschalreisen handelt oder du dich sogar auf Geschäftsreise befindest und deine Firma das Ticket bezahlt hat.

 

Warum lassen sich viele Reisende die Entschädigung entgehen?

 

Insgesamt bekommen nur fünf Prozent aller Reisenden, die einen Entschädigungsanspruch haben, auch wirklich das ihnen zustehende Geld ausgezahlt. Das liegt vor allem daran, dass 90 Prozent der Reisenden nicht über ihre Fluggastrechte Bescheid wissen. Viele scheuen außerdem Mühe und Ärger im Umgang mit der Fluglinie und sie haben Angst, auf eventuellen Kosten für Gerichtsverfahren sitzen zu bleiben. Ausreden der Airlines werden dann einfach hingenommen und die Ablehnung der Zahlung akzeptiert. Genau hier schreitet FairPlane jedoch ein. „720 Millionen Euro Entschädigung werden von Reisenden in Deutschland jährlich quasi an die Fluglinien verschenkt. Das wollen wir verhindern.“, sagt Reiserechtsexperte Prof. Dr. Ronald Schmid. Mithilfe von spezifischen Flug- und Wetterdaten kämpft ein erfahrenes Expertenteam für deine Entschädigung. Innerhalb von Minuten bekommst du online eine Information, ob und in welcher Höhe dir Geld zusteht. Danach bist du von jeder Mühe befreit und kannst die Auszahlung ganz entspannt und freudig erwarten.

Mit dem GUTSCHEINCODE: GMW061505 bekommst du nochmal 5 Euro Guthaben auf deinen ersten, eingereichten Fall.

 

*Bei diesem Beitrag handelt es sich um WERBUNG für die Firma FairPlane.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply