Lieblingsmomente

Was war Dein schönstes Erlebnis unterwegs?

25. September 2014
Lieblingsmomente

 

Kennst Du das auch oder geht es nur mir so? Frisch von einer Reise zurückgekommen, dauert es bei mir immer erst eine ganze Zeit lang bis sich alle Gedanken, Erinnerungen und Emotionen an das Erlebte irgendwie „gesetzt“ haben. Vorher ist der Kopf einfach viel zu voll von all den Eindrücken. Da kommt der Bauch und das Herz gar nicht nach, die Fülle an Neuem zu verarbeiten. All das passiert bei mir erst nach einer Reise, irgendwo in einem stillen Kämmerchen ganz tief in mir drin, völlig unbemerkt und unbeeinflusst von mir. Und irgendwann – obwohl ich vielleicht gar nicht bewusst dran denke – kommen ganz unvermittelt die ersten schönen Erinnerungen an die vergangene Reise hoch, verbunden mit einem richtig schönen Gefühl im Bauch! In diesen Momenten muss ich einfach kurz innehalten, denn sie machen für mich eine Reise zu einem ganz besonderen Erlebnis – auch wenn sie erst danach kommen!

Auf Reisen gleichen wir einem Film, der belichtet wird.
Entwickeln wird ihn die Erinnerung.
Max Frisch

Ich konnte einfach nicht widerstehen und habe verschiedene Bloggerfreunde nach ihrem ganz persönlichen Lieblingsmoment auf Reisen gefragt. Den Anfang machen Caroline und Eve…

 

Caroline

Sie ist mal Elefantenwäscherin in Thailand, mal Cowgirl in Argentinien oder Segelbootmatrosin in Panama. Aber immer ist sie Geschichtensucherin überall dort, wo ihr Menschen begegnen. Und diese Geschichten erzählt sie uns auf ihrem Blog shave the whales in vielen verschiedenen Farben und Facetten.

Als sie vor einiger Zeit in Thailand in einem Elefantencamp gearbeitet hat, betreute sie über 3 Wochen lang eine Elefantendame. Und hier erlebte sie auch ihren Lieblingsmoment:

 

„Mein schönster Moment war, als ich das erste Mal auf dem Rücken eines Elefanten saß. Vor mir ein riesiger Hinterkopf voller Borsten, unter mir das Gefühl von langsamen, behäbigen Schritten. Um mich herum Thailands tropische Sommerluft. Das war ganz schön viel Glückskitzeln auf einmal. Die Elefantendame, die mich trug, hieß Nam Phun und war für 3 Wochen mein Pflegeelefant in einer Auffangstation, wir sind jeden Tag zum Badesee geritten.“

 

Elefantendame

 

BadenmitdemElefanten

 

Nach ihrem Aufenthalt im Elefantencamp hat Caroline ein paar wirklich wunderschöne Gedanken an ihre Elefantendame niedergeschrieben! Sehr berührend, aber lies am besten selbst: Brief an einen Elefanten

 

Eve

Sie ist eine Reisende, eine Träumerin und durch und durch eine Optimistin. Evelin liebt die Sonne und Soja-Latte. Auf ihrem Blog Modern Hippie spürt man an allen Ecken und Enden ihre positive Lebenseinstellung.

Eve war vor kurzem in Indien und hat an einem einzigen Tag so viele negative Dinge erlebt, dass es für einen Nervenzusammenbruch gereicht hätte, und trotzdem konnte sie diesem Tag noch etwas positives abgewinnen:

 

„Ich weiß gar nicht, ob ich es als Lieblingsmoment bezeichnen würde, oder als den Moment, der mich am meisten berührt hat. Ich bin jedenfalls gerade in Indien gelandet, als ich realisiert habe, dass ich kein Bargeld hab und es keinen Geldautomaten an dem kleinen Flughafen gibt. Zum nächsten Hotel oder Geldautomaten konnte ich leider nicht laufen, da alles zu weit weg war.

Da saß ich nun um 6.00 morgens vor dem Flughafen, in dem Land, vor dem mich viele vorher gewarnt hatten und wusste nicht weiter. Zudem hatte ich seit 36 Stunden nicht geschlafen und war dadurch auch nicht in Bestform. Meine Verzweiflung stand mir wohl ins Gesicht geschrieben, als ich plötzlich mit einem sehr netten Mann ins Gespräch kam und ich ihm meine Situation schilderte. Er überlegte nicht lang, drückte mir Geld in die Hand und rief seinen persönlichen Taxifahrer, der mich dann ins nächste Hotel brachte.

Ich hoffe, dass ich irgendwann diesen Mann wieder sehe, um ihm dann helfen zu können!“

 

EveinIndien1

 

EveinIndien

 

Den ganzen Bericht zu ihrer Reise nach Indien kannst Du direkt bei ihr auf dem Blog nachlesen: Indien – eine Million Götter, Kühe und Hippies

Ich hoffe, Dir gefällt meine Idee mit den Lieblingsmomenten! Ab jetzt werde ich regelmäßig interessante Menschen nach ihren Lieblingsmomenten fragen und sie Dir vorstellen. Und ab und zu wird es auch ein paar schöne Momente von mir geben…

Hattest Du auch schon viele schöne Momente auf Reisen? Schreib mir doch Deine Lieblingsmomente gerne in die Kommentare, ich bin schon gespannt!

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Patrick 25. September 2014 at 11:11

    Hey Melanie,
    find ich ne coole Idee :)
    Bin gespannt was da noch an Eindrücken und Momenten kommt.
    Denke es ist recht schwierig einen Lieblingsmoment rauszupicken.
    Gruss
    Patrick

    • Reply goodmorningworld 25. September 2014 at 13:19

      Hallo Patrick,
      dankeschön für die netten Worte! Da kommt noch viel mehr, das verspreche ich Dir!
      Klar, ich denke wir haben mittlerweile alle mehr als den einen Lieblingsmoment! Bei so vielen Reisen… ;) Aber das ist ja umso schöner, denn darum geht’s doch im Leben… Um schöne Momente, Erinnerungen und Erlebnisse! Das sollte doch auch das Einzige sein was zählt, oder?
      Liebe Grüße
      Melanie

  • Reply Beatrice 26. September 2014 at 12:56

    Sehr schön geworden! Kann beide Momente gut nachvollziehen. Elefanten sind einfach grandiose Tiere – und Indien kein ganz einfaches Reiseland… Freue mich auf mehr schöne Momente!

    • Reply goodmorningworld 26. September 2014 at 14:43

      Hi Beatrice,
      Dankeschön! :) Ich finde die beiden Geschichten auch toll, bald gibt´s mehr davon…
      Liebe Grüße
      Melanie

  • Reply Manuela 27. September 2014 at 14:46

    Tolle Idee! Ich bin schon gespannt auf weitere berührende, lustige, schöne, unbezahlbare Reiseerlebnisse!

    • Reply goodmorningworld 27. September 2014 at 15:17

      Hi Manuela,
      danke! Du darfst gespannt sein, ich hab noch ganz viele Momente in der Warteschleife… :)
      Liebe Grüße
      Melanie

    Leave a Reply