Menü
Deutschland / Städtereisen

Nürnberg Sehenswürdigkeiten: Lieblings-Quartiere, Geheimtipps & eine große Portion Heimatliebe

Reiseblog Staedtetrips Fernreisen

Historische Häuserfassaden, die das Herz eines jeden Fachwerkliebhabers höher schlagen lassen, die über den Dächern der Stadt thronende Kaiserburg, die vor allem zum Sonnenuntergang wunderschöne Blicke und Fotomotive verspricht, und die lebendige Atmosphäre in den von Cafés, individuellen Lädchen und Restaurants gesäumten malerischen Gässchen der Altstadt – Nicht nur viele tolle und abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten hat dir Nürnberg in seinen verschiedenen Quartieren während eines Städtetrips zu bieten, sondern auch zahlreiche Plätze, die das Potenzial zu absoluten Lieblingsorten haben. Und natürlich viele echte Genussmomente. Denn wie ich schon in meinen Artikeln zu Bamberg, Forchheim und Erlangen erwähnt habe: Genuss wird bei uns in Franken ganz groß geschrieben.

Welche tollen Nürnberg Sehenswürdigkeiten du ganz bestimmt nicht verpassen solltest, wo es die knusprigsten Brezen der Stadt gibt, und von welchen Orten du die allerschönste Aussicht über die Dächer genießt – All das und noch ein bisschen mehr verrate ich dir jetzt in diesem Beitrag!

Erkunde die Altstadt von Nürnberg per Web-App auf eigene Faust

Die Stadt Nürnberg hat vor kurzem eine ganz tolle Web-App ins Leben gerufen, mit der du die verschiedenen Quartiere auf eigene Faust und ganz individuell erkunden kannst. Dort findest du im Rahmen von Bildern, Videos, Tonsequenzen und Texten viele versteckte Ecken, echte Insidertipps, die besten Fotospots und manchmal sogar Gutscheine, die du dir herunterladen kannst. In der Web-App vertreten sind der Weinmarkt, der Augustinerhof, der Jakobsmarkt, der Handwerkerhof, das Burgviertel und ganz neu – der Lorenzer Platz. Auch ich war mit der Web-App in den Straßen und Gassen von Nürnberg unterwegs und kann sie dir nur sehr empfehlen!

Entdecke das Quartier Burgviertel bei einem Spaziergang

Wenn du gemütlich durch das Quartier Burgviertel schlenderst, dann kommst du ganz automatisch in den Genuss einiger der bekanntesten Nürnberg Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel dem Albrecht-Dürer-Haus und dem zur historischen Nürnberger Stadtmauer gehörenden Tiergärtnertor. Auf dem lebendigen Tiergärtnertorplatz lässt es sich im Café Wanderer, von den Nürnbergern auch liebevoll Bieramt genannt, bei einem echt fränkischen Bier oder auch einem Glas Wein unterhalb der Kaiserburg in toller Atmosphäre entspannen. Ach ja, die Kaiserburg – Die größte und beeindruckendste Attraktion im Burgviertel bekommt natürlich einen eigenen Absatz von mir!

Nürnberg Sehenswürdigkeiten: die Kaiserburg Nürnberg

Die Nürnberger Burg ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, sondern auch gleichzeitig eine der wichtigsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten von ganz Nürnberg. Genau genommen ist das markante Bauwerk eine Doppelburg und besteht aus der Kaiserburg und der Burggrafenburg. Geschichtlich gesehen, und auch wegen ihrer kunstvollen Bauform, zählt sie heute zu den wichtigsten noch erhaltenen Wehranlagen in Europa.

Da die Nürnberger Burg sehr malerisch auf einer Art Felsvorsprung oberhalb der Altstadt thront, stellt sie nicht nur von unten gesehen ein tolles Fotomotiv dar, sondern lockt auch mit unvergesslich schönen Ausblicken von oben über die Dächer von Nürnberg, zum Beispiel vom Sinwellturm aus. Besonders das sich entlang des Sockels der Kaiserburg ausbreitende Burgviertel Quartier kannst du von hier oben aus sehr schön betrachten.

Mein Tipp: Für eine kleine Stärkung zwischendurch bietet sich das erst vor kurzem neu eröffnete Burg Café Beer an. Hier gibt es verschiedene Kaffeespezialitäten, leckeren hausgemachten Kuchen und eine angenehme, familiäre Atmosphäre gleich mit dazu!

Die Burggärten entlang der Nürnberger Stadtmauer

Im Absatz zur Web-App hatte ich ja geschrieben, dass du dort auch Tipps zu versteckteren Orten findest, erinnerst du dich? Die Burggärten entlang der historischen Nürnberger Stadtmauer sind genau so ein Geheimtipp für deine Städtereise. Während die meisten Besucher nur die Nürnberger Burg selbst besuchen, und dann gleich wieder weiterziehen, möchte ich dir einen gemütlichen Spaziergang durch die wunderschönen und teils herrlich verwunschen wirkenden Burggärten sehr empfehlen. Vom Frühling bis in den Herbst hinein ist hier alles bunt angepflanzt, ein duftendes Blütenmeer erwartet dich.

Am besten startest du deinen Spaziergang im Burghof, von wo aus du zum gar nicht weit entfernten Burggarten gelangst. Vor allem auch die trutzige Burgmauer verspricht hier einen traumhaft schönen Ausblick über die Dächer von Nürnberg. In aller Ruhe kannst du hier sitzen und durchatmen! Schmale Treppchen führen dich von hier aus weiter in den Bürgermeistergarten, wo du unbedingt einen Blick in den Wehrgang auf der Burgmauer werfen solltest. Am Ausgang beim Neutor wartet dann auch noch ein kleiner und feiner Heilkräutergarten auf deinen Besuch.

Natürlich ist auch die historische Nürnberger Stadtmauer eine der wichtigsten Nürnberg Sehenswürdigkeiten. Auch heute noch umschließt sie fast die gesamte Altstadt, wobei einige Abschnitte restauriert und wiederaufgebaut wurden. Insgesamt 71 Türme sind in das Bollwerk integriert und durch schöne Spazierwege miteinander verbunden.

Nürnberg Sehenswürdigkeiten: das Quartier Lorenzer Platz

Ein Bummel durch das Quartier Lorenzer Platz steht ganz im Zeichen der majestätischen Lorenzkirche, die neben der Frauenkirche und der Sebalduskirche eines der drei wichtigsten Gotteshäuser von Nürnberg darstellt. Im prunkvollen Inneren der im Hochgotischen Stil erbauten Basilika gibt es unter anderem eine der ältesten Orgeln der Welt zu bestaunen, nämlich die dreiteilige Lorenzer Orgel mit ihren sage und schreibe 165 Registern und 12.000 Pfeifen. Wahnsinn, oder?

Was ich dir in der Lorenzkirche auch sehr ans Herz legen möchte, ist eine Turmbesteigung des Nordturms im Rahmen einer Führung. Denn sobald du die anstrengenden 232 Stufen überwunden hast, wirst du mit einer einfach nur atemberaubend schönen Aussicht über die Dächer von Nürnbergs Altstadt belohnt!

Auch das Bibelmuseum, das Nassauer Haus und den Tugendbrunnen findest du im Quartier Lorenzer Platz!

Für alle Liebhaber von Open-Air-Kulturveranstaltungen ist die Katharinenruine ein sehr interessanter Ort. Denn hier finden in der historischen Atmosphäre der ehemaligen Klosterkirche St. Katharina in den warmen Sommermonaten regelmäßig Open-Air-Konzerte, Kinoabende und zahlreiche andere kulturelle Veranstaltungen statt.

Und gleich noch ein super Tipp für Kulturbegeisterte: Im Quartier Lorenzer Platz gibt es nämlich eine Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in Europa, die Weinerei in der Ostermayr-Passage. Immer freitags und samstags zwischen 20 und 1 Uhr ist sie ein beliebter Treffpunkt zum Lauschen von Lesungen, für fröhliche Musikabende mit Freunden und zum Besuchen wechselnder Ausstellungen bei einem oder auch mehreren Gläschen Wein.

Tolle Restaurants & Cafés im Quartier Lorenzer Platz

Das Quartier Lorenzer Platz strotzt nur so vor Lebendigkeit, was du auch an den vielen schönen und teils besonderen Restaurants, Cafés und Eisdielen merkst. Diese hier kann ich dir sehr empfehlen:

Der Katzentempel Nürnberg

Wie du ja vielleicht weißt, bin ich ein absoluter Fan von Stubentigern. Schon in Budapest fand ich meinen Besuch im dortigen Katzencafé mega toll, und habe mich umso mehr darüber gefreut, als ich in der Altstadt von Nürnberg den Katzentempel entdeckt habe. Die Kombination aus verschmusten Fellnasen, beziehungsweise Tempeltigern, wie die Kätzchen hier ganz passend genannt werden, und den frischen selbstgemachten Gerichten aus der vegetarisch-veganen Küche, ist einfach perfekt.

ZEIT & RAUM

Eine französisch angehauchte, sehr leckere vegane und vegetarische Küche erwartet dich im ZEIT & RAUM. Und weil es dort so gemütlich zugeht, wird das Restaurant auch liebevoll „Nürnbergs Wohnzimmer“ genannt. Besonders toll finde ich, dass der Fokus sehr auf Nachhaltigkeit liegt. So stammen die Zutaten für die verschiedenen Gerichte wann immer möglich aus der Region und werden weitestgehend unverpackt und im Glas eingekauft. Hier kannst du übrigens auch sehr gut frühstücken!

Mein Tipp: Für alle Nachtschwärmer da draußen lockt gleich neben dem ZEIT & RAUM die Rote Bar zu geselligen Stunden am Abend bei Bier, Wein und Cocktails.

Die Lorenzer Eiswerkstatt & das kleine Café Espressolab

Gleich nebeneinander verlocken die Lorenzer Eiswerkstatt Lo3 und das Café Espressolab zu süßen Sünden auf deiner Städtereise. Während du dich im Espressolab durch die exklusive Gourmet-Kaffeekultur aus zahlreichen Ländern der Welt und leckeren Kuchen probieren kannst, sind es im Lo3 die hausgemachten Eiscremesorten, die dich verführen. Falls du auf fruchtiges Eis stehst, die Sorte schwarze Johannisbeere war einfach nur zum Niederknien gut!

Ein Spaziergang durch das Quartier Handwerkerhof

Früher diente das kleine Quartier in der Nähe des Nürnberger Hauptbahnhofs als Waffenhof, heute findest du hier vor allem historische Handwerkerhäuser unterschiedlicher Zünfte, die mit wunderschöner Fachwerkkunst und mittelalterlichem Flair bezaubern. Die kunstvollen Fassaden sind aber nicht nur von außen sehr hübsch anzusehen, dahinter verstecken sich viele interessante inhabergeführte Betriebe, bei denen es sich lohnt, diese kennenzulernen. Im Handwerkerhof kommst du dir manchmal ein bisschen vor wie in einem kleinen autonomen Dorf, denn das Quartier ist durch große Tore von der restlichen Nürnberger Altstadt abgegrenzt, was eine sehr einzigartige und spezielle Atmosphäre erzeugt.

Im Quartier Handwerkerhof laden dich zahlreiche kleine und individuelle Shops und Läden zu einem entspannenden Bummel ein, wie zum Beispiel die Kerzenwerkstatt oder die Papierwerkstatt Anemoi, wo du viele tolle Deko-, Kreativ- und Geschenkideen rund ums Thema Papier findest. Auch den historischen Königstorturm, beziehungsweise Frauentorturm, der einen der vier Haupttürme der Nürnberger Stadtmauer repräsentiert, findest du hier. Total kurios: Gleich neben dem Königstorturm steht der sogenannte Schraubenturm, in dem sich wohl ein mysteriöses Kellergewölbe befindet. Es gibt keinen Zugang und wirklich niemand weiß, was sich darin versteckt!

Mein Tipp: Noch eine weitere der bekannten Nürnberg Sehenswürdigkeiten kannst du hier im Quartier Handwerkerhof besuchen, nämlich das Neue Museum, beziehungsweise das Staatliche Museum für Kunst und Design Nürnberg. Nicht nur die äußerst moderne Architektur mit der markanten Fassade aus Glas sorgt für tolle Fotomotive und Kontraste von außen, auch die verschiedenen Kunstwerke und Installationen aus den Bereichen Fotografie, Malerei, Videokunst, Design und noch vielen mehr im Inneren müssen sich nicht verstecken. Zusatztipp: Nutzt du den Coupon aus der Web-App, dann werden zwei Euro von deinem Eintrittspreis abgezogen!

Nürnberg Sehenswürdigkeiten: das Quartier Weinmarkt

Genau wie im Quartier Handwerkerhof findest du auch im Viertel Weinmarkt viele individuelle und besondere inhabergeführte Shops und Lädchen, sowie zahlreiche tolle Restaurants und Cafés. Außerdem die prächtige Sebalduskirche und eine der hübschesten Nürnberg Sehenswürdigkeiten: die Weißgerbergasse mit ihren wunderschönen Fachwerkhäusern. Hier bekommt das Wort „Fachwerkliebe“ eine ganz neue Dimension. Die 22 liebevoll und aufwändig sanierten und restaurierten mittelalterlichen Häuser haben die schweren Luftangriffe des 2. Weltkrieges größtenteils unbeschadet überlebt und bilden damit die Hälfte des Bestandes aus der Vorkriegszeit in ganz Nürnberg.

Lässt du dich strategisch günstig auf einer der Bänke am Weinmarkt nieder, oder noch besser, in einem der schönen Cafés mit Außenbestuhlung, dann kannst du bei einem cremigen Cappuccino zur einen Seite die imposante Fassade der Sebalduskirche bestaunen, und zur Anderen die malerischen und kunstvollen Fachwerkhäuser der Weißgerbergasse bewundern. Und auch das berühmte Spielzeugmuseum befindet sich dann ganz in deiner Nähe.

Weitere wichtige Nürnberg Sehenswürdigkeiten

In der Nürnberger Altstadt verstecken sich noch einige Orte und Gebäude mehr, die eigentlich zu jeder klassischen Städtereise nach Nürnberg mit zum Programm dazugehören. Zum Beispiel der quirlige Hauptmarkt mit seinem Schönen Brunnen, die imposante Frauenkirche, das Alte Rathaus, das Heilig-Geist-Spital und auch der Henkersteg mit dem Weinstadel. Lass sie dir auf keinen Fall entgehen!

Empfehlenswerte Cafés & Restaurants in der Altstadt von Nürnberg

Sich zwischendurch etwas Leckeres für Leib und Seele zu gönnen, das gehört zu einer gelungenen Städtereise doch unbedingt mit dazu, oder nicht?! Die folgenden Cafés und Restaurants kann ich dir aufgrund der besonderen Atmosphäre und des tollen Speiseangebots voll und ganz empfehlen:

Das Kokoro

Schlägt dein Herz gleich doppelt so schnell, wenn du an die Japanische Küche denkst? In diesem Fall ist das Restaurant Kokoro, das sich gleich neben dem Neuen Museum befindet, dein Place-to-eat. Das Wort Kokoro ist japanisch und bedeutet übersetzt „Herz“, was sich in der liebe- und fantasievollen Zubereitung der Speisen widerspiegelt. Nur die frischesten und hochwertigsten Zutaten landen dort in Topf und Pfanne und sorgen dafür, dass du echte Gaumenfreuden auf deinem Teller findest. Besonders das Sushi kann ich dir absolut empfehlen, so lecker!

Die Bonbon Ice Cream Bar

In der Bonbon Ice Cream Bar schlemmst du das vielleicht beste Eis im Quartier Augustinerhof. Die teils herrlich ausgefallenen Eiscremesorten werden direkt im Laden, im offenen Eislabor, hergestellt. Du kannst dem Team dabei gerne auf die Finger gucken. Und nicht nur das Eis selbst ist super lecker, auch die im Haus selbst gebackenen Waffeln sind ein echter Knuspertraum.

Die Wirtschaft

A Veschber und traditionelle fränkische Gudzerla werden dir in der Wirtschaft im Quartier Augustinerhof serviert. Die Angestellten werden hier Genusshandwerker genannt und kreieren marktfrische fränkische Gerichte. Die typisch fränkische Muffeligkeit beim Service, für die sich die Wirtschaft schon mal vorsorglich und im Spaß auf ihrer (sehr, sehr cool gemachten) Webseite entschuldigt, kann ich so nicht bestätigen. Aus kalten und warmen Gudzerla wie zum Beispiel Grupfter, Saibling, Ziegenkäse, Camembert, Nürnbergern oder auch Blutwurst kannst du dir deine eigene Veschber (Brotzeit) zusammenstellen.

Das Café Frischling im Sommergarten des Spielzeugmuseums

Das süße und gemütliche Café Frischling ist noch ein echter Geheimtipp, der sich im lauschigen Innenhof des Spielzeugmuseums versteckt. Vielleicht magst du das Museum ja auch gleich mit besuchen, denn es gehört natürlich zu den bekanntesten Nürnberg Sehenswürdigkeiten. Oder aber du beschränkst deinen Besuch auf den selbstgebackenen Kuchen und die Kaffeespezialitäten im Sommergarten des Café Frischling. Ein großes Highlight ist die historische Nürnberger Dockengalerie, in deren wohltuendem Schatten du dann ganz entspannt sitzt und schlemmst.

Brezen Kolb

Zugegeben, eine gewöhnliche Breze kannst du in jedem Bäcker kaufen, doch bei Brezen Kolb erwirbst du ein Stück echte Tradition und Heimatgefühl gleich mit. Bereits seit 1957 und drei Generationen werden hier in Nürnberg die Brezen in verschiedenen Varianten im Steinofen gebacken und bekommen dadurch ihre typische Bodenkruste, die für den unverwechselbaren und frischen Geschmack sorgt. Absolut perfekt als kleiner Snack für zwischendurch!

Mein Tipp: In einer schönen und ruhigen Atmosphäre, etwas abseits der trubeligen und stets lebendigen Gassen der Nürnberger Innenstadt, kannst du deine Breze auf dem Theresienplatz genießen. Die zahlreichen mobilen Pflanzeninseln und lauschigen Sitzmöglichkeiten, die von der Nürnberger City Werkstatt zur Verschönerung des vorher recht unscheinbaren Platzes optisch ansprechend positioniert wurden, laden dich zum Genießen und vor allem zum Entspannen an diesem neuen urbanen Begegnungsort ein. Ich persönlich finde den kleinen Pocket Park in der Nonnengasse perfekt zum Brezen knabbern!

Das Toni Travolta

Mmmh, die Pizza bei Toni Travolta schmeckt wirklich genauso gut wie direkt in Neapel. Der Leitgedanke des Restaurants ist die Rückbesinnung auf das Einfache und Gute, was das Team wirklich in Perfektion umsetzt, wie ich finde. Bei 450 Grad wird die Pizza für 90 Sekunden in den Ofen geschoben und landet dann sofort auf deinem Teller. Aber nicht nur die verschiedenen Pizzen, auch die traditionellen Pastagerichte sind wahre Geschmackserlebnisse.

Mein Tipp: Direkt vor dem Toni Travolta breitet sich in den warmen Sommermonaten die „Summer Street“ aus, die ebenfalls auf eine Initiative der Nürnberger City Werkstatt hin ins Leben gerufen wurde. Zusätzliche Begrünungen, sowie dekorative und gestalterische Elemente lassen jeden wunderbar lauen Sommerabend entlang der Adlerstraße in gemütlicher Atmosphäre ausklingen.

Frühstücken im Hotel Victoria

Ein sehr schöner Ort zum Frühstücken ist das altehrwürdige Hotel Victoria, das bereits seit 1896 Gäste in der Nürnberger Altstadt willkommen heißt. Du musst aber nicht zwingend ein Hotelgast sein, um das überaus leckere Frühstück auf der schönen „LaTerrazza“ auf dem Klarissenplatz und mitten im Quartier Handwerkerhof genießen zu können. Ein besonderes Highlight sind die Victoria Frühstücks-Tapas direkt vom Buffet und das Gläschen Sekt dazu, das du mit dem Coupon aus der Web-App sogar gratis bekommst.

Stilvoll wohnen & herrlich schlafen in der Nürnberger Altstadt

Pures Design trifft auf perfekt umgesetzten Minimalismus in einem historischen, denkmalgeschützten Sandsteingebäude mitten im Herzen der Nürnberger Altstadt im Quartier Lorenzer Platz. Während meines Städtetrips habe ich im stilvollen Melter Hotel & Apartments gewohnt und habe mich dort sehr, sehr wohl gefühlt. Die verschiedenen Zimmer und Apartments sind allesamt modern und minimal eingerichtet, sodass der Geist nach einem ereignisreichen Tag in der Altstadt von Nürnberg wieder wunderbar zur Ruhe kommen kann. Überflüssige Einrichtungsgegenstände gibt es einfach nicht, und das vorhandene Mobiliar, beziehungsweise die Kunstwerke, stammen zum Teil aus der Hand von tollen Designern. Dazu dann noch eine Regendusche inklusive hochwertiger Pflegeprodukte der Marke Retterspitz und eine Nespresso Kaffeemaschine in der voll ausgestatteten Küchenzeile – viel besser versorgt kann man doch gar nicht in den Tag starten, oder?

Das Frühstück kannst du im Restaurant MONKI einnehmen, wo bereits am Morgen die ebenfalls moderne und stilvoll besondere Einrichtung für eine tolle Atmosphäre sorgt!

Das Melter Hotel & Apartments liegt wirklich absolut zentral mitten in der Altstadt und in der Fußgängerzone, sodass du eigentlich alle Nürnberg Sehenswürdigkeiten einfach zu Fuß erreichen kannst. Ebenfalls ganz in der Nähe: der Hauptbahnhof und die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel.

So, das waren nun meine besten Tipps zu den verschiedenen Quartieren in der Nürnberger Altstadt und zu den vielen tollen Nürnberg Sehenswürdigkeiten. Konnte ich dir damit Lust auf eine Städtereise machen? Unsere fränkischen Genussstädte haben wirklich so einiges zu bieten, das verspreche ich dir schon jetzt. Oder warst du vielleicht sogar schon mal in Nürnberg? Hat es dir dort gefallen? Ich freue mich total über einen Kommentar von dir hier auf meinem Reiseblog!



*Dieser Artikel entstand im Rahmen einer bezahlten Zusammenarbeit mit Nürnberg Tourismus. Bei der Umsetzung des journalistischen Inhalts war ich jedoch vollkommen frei und meine Meinung ist wie immer meine eigene. Im Beitrag gibt es Werbelinks. Buchst oder kaufst du etwas über diese, bekommen wir eine anteilige Provision. Der Gesamtbetrag ändert sich dadurch für dich nicht. Danke dir!

About Author

Hey, ich bin Melanie. Ich liebe das Reisen und diese ganz besonderen Gänsehautmomente einfach über alles. Außerdem bin ich süchtig nach Vitamin-Sea, Kokosnüssen und dem Duft von frischem Sommerregen!

No Comments

    Leave a Reply

    Made with by Melanie